Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Jenseitsflugmaschine

51 Beiträge, Schlüsselwörter: Jenseitsflugmaschine
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jenseitsflugmaschine

29.01.2009 um 18:38
Hallo an alle, ist das maybe die Erklärung ?

4.6.2. Versuch ohne Stickstoff

Als letztes kippten wir den Stickstoff aus und wiederholten den Versuch von 4.6.1. Und dann trat überhaupt kein Effekt mehr auf. Der ganze Effekt mußte also auf einer Wechselwirkung zwischen dem Elektromagneten und dem Stickstoff beruhen.



4.6.3. Genauer hingesehen...

Als wir den Versuch in einem stickstoffgefüllten durchsichtigen Gefäß wiederholten, wurde uns sehr schnell klar, was hier passiert: In dem Moment, indem man die Spannung am E-Magneten anlegt, sind rings um den Magneten verstärkte Turbulenzen, heftiges Brodeln, erkennbar, Gasbläschen steigen auf.



4.6.4. Die Erklärung

Die Erklärung des Schnurer-Effekts ist dann auch ganz einfach: Der Elektromagnet im flüssigen Stickstoff erwärmt sich. Dadurch bringt er auch den flüssigen Stickstoff zum Kochen. (Die Differenz zwischen Siede- und Schmelztemperatur von Stickstoff beträgt nur 14,2 Kelvin.) Durch die Erwärmung und die sich bildenden Gasbläschen erfährt der E-Magnet eine verstärkte Auftriebskraft, was sich durch ein vermeintlich vermindertes Gewicht bemerkbar macht.

Das ist alles. Wir haben uns an ein paar groben Überschlagsrechnungen versucht, um herauszufinden, ob sich durch die so beschriebene Erwärmung tatsächlich eine Gewichtsdifferenz von einem Gramm erklären läßt. Wir bekamen tatsächlich Werte in dieser Größenordnung heraus.

Quelle: http://alephzero.gmxhome.de/antigrav/3d.html (Archiv-Version vom 30.03.2009)

was sagt ihr dazu ?


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jenseitsflugmaschine

29.01.2009 um 19:09
@nurunalanur

Der Versuch der Studenten worde offensichtlich tadellos durchgeführt und dokumentiert. Damit ist Schnurer vom Tisch.


melden

Jenseitsflugmaschine

21.09.2012 um 00:51
yakamoz
schrieb am 27.01.2009:
Die Nabe dieser Scheiben muß dazu ja nur einen Bruchteil der am Rand entstehenden Geschwindigkeit erreichen.
Hier liegt doch schon der Fehler, komisch, dass das bisher niemand geschrieben hat.

Die Regel ist: Nichts kann sich schneller als c bewegen.
Die Situation ist: Die aeussersten Teile der scheibe bewegen sich (wie im EP gefordert) mit >= c.

Die Rotationsgeschwindigkeit der Nabe ergibt sich daraus, aber spielt ansonsten ueberhaupt keine Rolle. Die Scheibe wird sich schlicht und ergreifend nicht derart beschleunigen lassen, sieht man einmal davon ab dass sie durch innere Kraefte sowieso brechen wuerde.

Sorry fuer die Nekrophilie


melden

Jenseitsflugmaschine

21.09.2012 um 01:51
Hui, der Thread ist aber alt, Jenseitsflugmaschine erinnert mich irgendwie an eine 0 Linie aus einem anderen Thread. :)


melden

Jenseitsflugmaschine

21.09.2012 um 10:09
Welche Rotation soll auf die Umgebung wirken?
Die Rotation der Spindel und Scheibe oder die entgegengesetzte Rotation des Körpermantels?
Wer soll bei so einer Rotation des Kreisels bei Bewusstsein bleiben und das Objekt steuern?
Oder soll Sie das Objekt isolieren von normalen Bewegungsmuster des Universums?
Dann ist Steuerung auch nicht möglich.


melden
Atalan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jenseitsflugmaschine

21.09.2012 um 16:33
@nurunalanur
Woher kennst du dich so gut mit der Materie aus?
Tadelloser Beitrag. Respekt. Stimme ich dir voll zu...


melden

Jenseitsflugmaschine

21.03.2020 um 19:30
Ich bin zwar auch ein unwissender Nichtsnutz, hatte aber Gefühl dass folgender Beitrag zumindest mehr fachliche Kompetenz enthält, als dieser hier. Vielleicht kann jemand mit Fachkompetenz was dazu sagen, bzw hoffe ich dass es keine Nonsens-Info ist. ;) http://markus.tizara.de/docs/Elektronik/Tesla/Levitationsmaschine.htm


melden

Jenseitsflugmaschine

22.03.2020 um 07:53
@HansSpax
Die Idee scheint darauf zu basieren dass man sich durch das Magnetfeld der Erde bewegt, sprich im Raumschiff wird auch ein Magnetfeld erzeugt.
Das funktioniert aber so nicht weil das Magnetfeld der Erde sehr schwach ist ? 5x10^-5 Tesla. Ein normaler Magnet hat 0,1 Tesla...also 20000mal stärker, ein NdFeB-Magneten 1,61 Tesla, sprich 320000mal stärker.
Geht nicht, Mülleimer auf, Entwurf rein, Klappe zu.


melden

Jenseitsflugmaschine

23.03.2020 um 10:36
@abahatschi

Ich wäre da nicht so voreilig. Aktuell hat die Firma Boeing in den letzten Jahren einige Typen des Modells 737 entwickelt, die durchaus ohne relevanten Magnetismus als Jenseits Flugmaschine zu bezeichnen wären.

Nur die undankbare Kundschaft hatte wohl andere Ziele als 'das Jenseits'.


melden

Jenseitsflugmaschine

10.05.2020 um 14:58
Auch wenn es @yakamoz
nicht mehr gibt...
Die Nabe dieser Scheiben muß dazu ja nur einen Bruchteil der am Rand entstehenden Geschwindigkeit erreichen.
Die Nabe eines Rades (oder einer Scheibe) bewege sich mit 93% Lichtgeschwindigkeit.
Derjenige Punkt des Rades, der momentan Kontakt zum Boden hat, bewegt sich jedoch nicht.
Der oberste Punkt hat, relativ zur Radnabe auch 93% Lichtgeschwindigkeit.

https://www.visus.uni-stuttgart.de/publikationen/spezielle-und-allgemeine-relativitaetstheorie


giphy

Man muss sich vorstellen; an der Radnabe stabilisieren Lichtstrahlen den Reifen (anstelle von Speichen) dann sehe der Lichtstrahl (Speiche) in etwa so aus;


RollendeRaeder previewImage 1280x720

Visualisiert 93% c
man sieht gut den nach aussen wandernden Drehimpuls der Nabe
(nicht des Lichtes;) entlang der „Speiche“
(Wenn man sich -wie Albert- auf den „Speichen“ - Lichtstrahl setzte und davon ausginge das dieser Strahl eine endliche Geschwindigkeit besässe würde man dieses „Schlenkern“ bemerken)

Wenn E = mc²
dann wird sich am Rande einer (Materie) Scheibe die sich mit Lichtgeschwindigkeit drehe, nie Materie (sprich Physik => Masse) befinden!

Somit keine entstehenden Effekte!
Somit auch nichts das weiter erklärt werden muss!
„Muss“... klingt so fatal /:

...
Wenn schon was geiles, unerklärliches...
Wieso nicht EPR-Paradoxon oder etwas anderes cooles?
Gibt so viele Dinge anzugehen...
Nein... ?


melden

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen
Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
420 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt