weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Schlangengift - Gleiches mit Gleichem

22 Beiträge, Schlüsselwörter: Schlangengift
delayer
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schlangengift - Gleiches mit Gleichem

17.12.2010 um 01:03
Weiß jemand, wie das Prinzip "Gleiches mit Gleichem" in der Toxikologie funktioniert?

Nach einem Schlangenbiss soll es wirken, dass man eine kleine Dosis des Schlangengiftes zu sich nimmt, um die Vergiftung zu zerstören.

Bitte nicht darüber diskutieren, ob das Prinzip funktioniert, sondern wie

Kennt sich wer aus?


melden
Anzeige

Schlangengift - Gleiches mit Gleichem

17.12.2010 um 01:06
naja,auskennen..ich weiß nicht genau.
Aber ich glaub der Körper wird dann angeregt noch mehr abwehrstoffe zu bilden,so dass sich eine Resistenz entwickelt.Bin mir aber nicht so sicher.....muss mal nachlesen in meinem schlauen buch...@delayer


melden
thePROton
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schlangengift - Gleiches mit Gleichem

17.12.2010 um 01:08
servus


Bitte
http://www.dearcats.de/ger/content/Gesundheit/antihomotoxika.htm

der kennt sich aus bei Punkt 2
mfg


melden

Schlangengift - Gleiches mit Gleichem

17.12.2010 um 01:21
gw68732,1292545280,pdf-previewKannst auch da mal schauen.Hab mein buch jetzt net gefunden...muust halt grösser machen


melden
Demandred
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schlangengift - Gleiches mit Gleichem

17.12.2010 um 02:54
Hypersensiblisierung heißt das Zauberwort.


melden

Schlangengift - Gleiches mit Gleichem

17.12.2010 um 06:40
Es gibt aber auch Schlangen bei deren Giften es nicht funktioniert und nach einem Biss von Ihnen Game Over ist. Gegen diese Gifte kann kein Serum hergestellt werden. So ist es zum Beispiel bei der Südafrikanischen und auch bei der Südamerikanischen Korallenschlange. Ich meine auch gegen das Gift der der King Brown Snake ist kein Gegengift vorhanden, bin mir da aber nicht ganz sicher. Aber wer von Ihr im Outback gebissen wird hat bei den Entfernungen zu einem Gegengift so oder so keine Chance mehr. In Venezuela habe ich mal unabsichtlich neben einem Kugelfisch gebadet. Plötzlich sah ich die stachelige Kugel ca 4-5 Meter neben mir und konnte noch fliehen da ich zum Glück noch Grundberührung hatte und rückwärts aus dem Wasser gehen konnte. Denn gegen Tetrodotoxin ist auch kein Kraut gewachsen.


melden

Schlangengift - Gleiches mit Gleichem

17.12.2010 um 13:17
Chesus schrieb:Gegen diese Gifte kann kein Serum hergestellt werden. So ist es zum Beispiel bei der Südafrikanischen und auch bei der Südamerikanischen Korallenschlange
Das ist teilweise Falsch.

Ohne jetzt näher auf den "LD50 Wert" eingehen zu wollen verhält es sich mit den von dir beschriebenen Schlagen, deren Giftigkeit und Verfügbarkeit von Antiseren/Immunseren wie folgt:

- Bei der Südafrikanischen Korallenschlage (Aspidelaps ssp.) die zur Familie der Scheinkobras gehört hat nur ein näßig strakes Gift. Meist kommt zu einem Jucken und einer Rötung an der der Bissstelle nur ein Kopfschmerz hinzu, der nach kurzer Zeit wieder verschwindet.

- Bei der Korallenotter, damit meinst du wohl die "Südamerikanische Korallenschlange", (Micrurus ssp.) hingegen ist das Gift seht potent. Für jede der bekannten Unterarten (ich glaube es sind so ca. 65 - 70 Stück bekannt die in Nord-, Mittel und Südamerika beheimatet sind) gibt es mitlerweile wirksame Antivenine.

- Die australische östlichen Braunschlage (Pseudonaja textilis) ist auch unter dem Namen "King Brown Snake" bekannt. Da die Schlange sehr häufig vorkommt, sind Bissunfälle auch häufiger als bei anderen Giftschlagen Australiens. Aber auch hier sind wirksame Antivenine vorhanden. Wichtig ist, aufrund der starken Giftigkeit allerdings, das man möglichst schnell ärztlich und mit dem richtigen Antivenin behandelt wird. Somit hast du recht, wer im Outbak weit ab jeglicher Zivilisation gebissen wird, dessen Chancen zu überleben schwinden rapide.


melden

Schlangengift - Gleiches mit Gleichem

17.12.2010 um 13:17
War für @Chesus


melden

Schlangengift - Gleiches mit Gleichem

17.12.2010 um 14:52
@einar
????
Es gibt Korallenschlangen in Afrika, Asien, Australien, Südamerika und natürlich in Nordamerika. . Die beiden nordamerikanischen Arten sind die östlichen Korallenschlange, auch bekannt als Texas fulvius Korallenschlange Micrurus und der Arizona-oder Western Korallenschlange Micruroides euryxanthus.
Coral Schlangen gehören zu der Familie Elapidae. So haben sie ein Paar kurze Giftzähne Mund fest an der Vorderseite ihres Mundes. Coral Schlangen haben mächtige neurotoxische Gift.


melden

Schlangengift - Gleiches mit Gleichem

17.12.2010 um 15:22
@einar
PS: ich meine die Harlekin-Korallenotter, die aber auch zu der Familie der Korallenschlangen gehört. Denke das wirst Du missverstanden haben.


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schlangengift - Gleiches mit Gleichem

17.12.2010 um 16:14
Die eigentliche Frage ist doch wohl eher die, ob Malum contra Malum überhaupt sinnvoll ist? Denn die Krankheit als Malum benötigt doch eigentlich zur Heilung das Bonum? Oder?

Wobei ja oftmals gerade in der Homöopathie mit dem Malum allerdings in kleinsten Dosen gearbeitet wird. Und daher erscheint mir die Frage Berechtigt, ob bei Malum contra Malum überhaupt Bonum heraus kommen kann?


melden

Schlangengift - Gleiches mit Gleichem

19.12.2010 um 02:05
@einar
Aspidelaps infuscatus hat ein starkes Gift.
Pseudonaja textilis ist nicht die King Brown Snake. Eher die eastern Brown. Neben der King Brown, der eastern brown gibt es noch die western brown snake in Australien. King Brown bzw. Mulga wäre Pseudechis australis. Es gibt hier ein polyvalentes antivenin.
Das für jede Micrurus Unterart ein extra Serum bereit steht bezweifel ich. Es wird wohl mehrere Polyvalente geben. Du meintest sicher auch Arten nicht Unterarten.


@delayer
"Bitte nicht darüber diskutieren, ob das Prinzip funktioniert, sondern wie"
Gar nicht. Zumindest nicht im nachhinein. Du kannst dich im Vorfeld autoimmunisieren indem du deinen Körper durch Gabe kleinerer Dosen eines bestimmten Giftes zum bilden eigener Antikörper anregst. Nach dem Biss bringt das nix mehr. Du verwechselst da auch nix mit Homöopathie?


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schlangengift - Gleiches mit Gleichem

19.12.2010 um 09:42
Ein ähnliches Prinzip ist ja im Grunde auch die sogenannte Impfung. Auch hier wird mit Kleinstdosen oder abgeschwächten Erregern eine Immunität versucht aufzubauen. Scheint ja zu funktionieren, dieses Prinzip Malum contra Malum - Auf die Dosis kommt es an :D


melden

Schlangengift - Gleiches mit Gleichem

19.12.2010 um 17:43
ich weiss nur das man aus schlangengift ein gegengift machen kann...

aber das ist ja i grunde das selbe


P.S.:1700 :troll:


melden

Schlangengift - Gleiches mit Gleichem

19.12.2010 um 20:00
@delayer
delayer schrieb:Nach einem Schlangenbiss soll es wirken, dass man eine kleine Dosis des Schlangengiftes zu sich nimmt, um die Vergiftung zu zerstören.
Hast du dafür eine Quelle? Logisch klingt es nämlich nicht gerade, vom Körper aufgenommenes Gift dadurch zu neutralisieren, indem man ihm noch mehr davon zuführt.
-DocRobboKopp- schrieb:Bitte nicht darüber diskutieren, ob das Prinzip funktioniert, sondern wie
Gehst du immer den zweiten vor dem ersten Schritt? Dann wirst du schnell ins Straucheln kommen...


melden

Schlangengift - Gleiches mit Gleichem

19.12.2010 um 20:03
@ruTz
ruTz schrieb:ich weiss nur das man aus schlangengift ein gegengift machen kann...
Üblicherweise wird es Pferden in geringen Dosen injiziert, die entwickeln Antikörper dagegen, diese werden gereinigt und bilden dann das Antidot. Vorteil der Methode: "Impft" man dieses Pferd mit dem Gift aller in einer bestimmten Region vorkommenden Schlangen, wirkt das Antidot gegen so ziemlich jeden Schlangenbiß in dieser Region.


melden

Schlangengift - Gleiches mit Gleichem

19.12.2010 um 20:20
@delayer
-DocRobboKopp- schrieb:Bitte nicht darüber diskutieren, ob das Prinzip funktioniert, sondern wie
Glaube du meinst hierbei das Prinzip, bei der man größeren Lebewesen (oftmals Pferden) direkt Gifte von Schlangen und Spinnen injiziert. Dannach wartet man einige Stunden, evlt Tage und nimmt ihnen Blut ab, um das natürlich hergestellte Gegengift der Pferde zu extrahieren. Dieses Gegengift kann man dann auch Menschen verabreichen, wenn sie von haargenau diesen giftigen Tieren gebissen wurden.
Aber einer bereits vergifteten Person nochmals das selbe Gift zu injizieren hilft nichts, sondern verschlimmert sogar noch dessen Zustand, weil sein Körper bereits mit der ersten Giftmenge nicht zurecht kommt.

Aber gibt es nicht dafür Sachen wie "Goolge", "Bing" und co.?
Finde das dieser Thread geschlossen werden sollte, weil er keinen Sinn in einem Forum macht.

CU


melden

Schlangengift - Gleiches mit Gleichem

22.12.2010 um 11:43
@Chesus
Chesus schrieb:PS: ich meine die Harlekin-Korallenotter, die aber auch zu der Familie der Korallenschlangen gehört. Denke das wirst Du missverstanden haben.
Ich habe nix missverstanden. Ich schrieb "Micrurus ssp.". Bekanntlich bezieht sich ssp. auf alle bekannten und unbekannten Unterarten.
Chesus schrieb:????
Es gibt Korallenschlangen in Afrika, Asien, Australien, Südamerika und natürlich in Nordamerika. . Die beiden nordamerikanischen Arten sind die östlichen Korallenschlange, auch bekannt als Texas fulvius Korallenschlange Micrurus und der Arizona-oder Western Korallenschlange Micruroides euryxanthus.
Coral Schlangen gehören zu der Familie Elapidae. So haben sie ein Paar kurze Giftzähne Mund fest an der Vorderseite ihres Mundes. Coral Schlangen haben mächtige neurotoxische Gift.
So weit wolte ich nicht ins Detail gehen.
Du hast von der Südafrikanischen Korallenschlage (Aspidelaps ssp.) und der Südamerikanischen Korallenschlange geschrieben. Letztere wird eben auch Große Korallenschlamnge oder wissenschaftlich Micrurus lemniscatus genammt. Ich habe mich aber auf alle Unterarten bezogen und nicht nur auf M. lemniscatus, wesewegen ich auch schrieb "Miscurus ssp.".

Quelle:
http://tierdoku.com/index.php?title=Große_Korallenschlange

Natürlich haben Korallenottern potente toxische Gift. Etwas anderes habe ich mit meiner Aussage "Bei der Korallenotter, damit meinst du wohl die "Südamerikanische Korallenschlange", (Micrurus ssp.) hingegen ist das Gift seht potent." nicht behauptet.

Im übrigen gibt es Korallenottern auch in Mittelamerika

@-DocRobboKopp-
Du hast recht, King Brown ist Mulga, also Pseudechis australis.
Aber auch hier ist, wie du ja auch geschrieben hast, entgegen der Meinung von @Chesus ein Antivenin erhältlich.
-DocRobboKopp- schrieb:Das für jede Micrurus Unterart ein extra Serum bereit steht bezweifel ich.
Doch, zumindest für die Arten in Einzig für Micrurus alleni alleni und deren Unterarten M. alleni yatesi und M. alleni richardi ist die Wirksamkeit nicht erwiesen.

Micrurus tricolor habe ich übrigens selber mal über Jahre gepflegt.


melden

Schlangengift - Gleiches mit Gleichem

22.12.2010 um 11:48
@einar
einar schrieb:Bei der Südafrikanischen Korallenschlage (Aspidelaps ssp.) die zur Familie der Scheinkobras gehört hat nur ein näßig strakes Gift. Meist kommt zu einem Jucken und einer Rötung an der der Bissstelle nur ein Kopfschmerz hinzu, der nach kurzer Zeit wieder verschwindet.
Ich bezog mich auf diese Aussage von Dir.


melden
Anzeige

Schlangengift - Gleiches mit Gleichem

22.12.2010 um 11:56
@Chesus

Jetzt bin ich verwirrt.

Du schriebst doch:
Chesus schrieb:So ist es zum Beispiel bei der Südafrikanischen und auch bei der Südamerikanischen Korallenschlange.
Daraufhin habe ich Stellung zur Südafrikanischen Korallenschlange (Aspidelaps ssp.), die zu den Scheinkobras gehört und zu der Spüdamerikanischen Korallenschlage (Große Korallenschlange oder wissenschaftlich Micrurus lemniscatus). Diese wird im Englischen auch "South American Coral Snake" gannant, was übersetzt der Südamerikanischen Korallenschlage gleich kommt.


melden
286 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Terraforming42 Beiträge
Anzeigen ausblenden