Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Multiverse oder die Möglichkeit in die Vergangenheit zu reisen

34 Beiträge, Schlüsselwörter: Universum, Physik, Zeitreisen, Multiverse

Multiverse oder die Möglichkeit in die Vergangenheit zu reisen

28.06.2012 um 02:38
Von der neuesten Theorie des Universums, dem Multiverse, ausgehend, erläutere ich meine Idee.
Angenommen es gibt außerhalb unseres Universum unendlich viele weitere. Nun ist es aus rein wahrscheinlicher Sicht klar, dass es welche geben muss die unserem exakt ähneln. Doch jetzt kommt der Knackpunkt: Diese Universen sind nicht zur exakt selben Zeit entstanden. Angenommen es gibt für jede vergangene und noch vergehende Sekunde ein Universum, das unserem genau entspricht.
D.h. jede Sekunde ist ein Universum entstanden das unserem exakt gleicht.
Angenommen man könnte in eines dieser Universen reisen. Damit wären alle Paradoxa umgangen, denn wenn ich in ein Universum reise in dem 1450 ist und was ändere, dann ändert sich nichts im Universum aus dem ich ursprünglich komme. Daher kann es auch sein dass man sich selbst trifft oder seinen Großvater umbringt und trotzdem noch lebt.
Die Frage ist natürlich wie man in andere Universen reisen könnte. Vielleicht durch Wurmlöcher und schwarze Löcher, die genau wie verschränkte Teilchen mit ihren Kopien in den anderen Universen verschränkt sind.
Ich hoffe ihr kennt euch mit der Multiverse Theorie aus und könnt mir sagen was ihr davon haltet.


melden
Anzeige
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Multiverse oder die Möglichkeit in die Vergangenheit zu reisen

28.06.2012 um 02:51
Das Hin- und Herreisen ging wohl nur in der Serie "Sliders".

Dennoch ist das, was du schreibst, Top-Thema bei experimentellen Physikern. Sowohl die These, dass es Multiversen gibt, als auch die These, dass jede Handlungsalternative neue Universen entstehen lässt.

Diese Diskussion ist ultraspannend, nur: die Rechnungen, welche diese Physiker präsentieren, verstehe ich nicht mehr.

Die Physikerin Laura Mersini-Houghton ist eine der ganz interessanten Personen, sie ist nämlich davon überzeugt, aus Teleskopaufnahmen Gravitationseffekte erkennen zu können, die sich nur durch Paralleluniversen außerhalb unseres Universums erklären lassen: Wikipedia: Laura_Mersini-Houghton


melden

Multiverse oder die Möglichkeit in die Vergangenheit zu reisen

28.06.2012 um 09:49
Mit den Multiversen ist es so eine Sache.
Ich gehe auch davon aus, dass so etwas exiestiert, doch ist die Annahme, dass für jede Sekunde ein Universum existiert sehr fantastisch.

Bin der Meinung, das die Universen direkt übereinander liegen, so wie die Elemente.


melden

Multiverse oder die Möglichkeit in die Vergangenheit zu reisen

28.06.2012 um 12:31
@Cmon
Es wäre sogar noch fantastischer. denn die Sekunde ist ja nur ein Begriff den der Mensch erschaffen hat. Die kleinstmögliche Einheit mit der Wissenschaftler rechnen ist die Attosekunde (1 Attosekunde = 0,000 000 000 000 000 001 Sekunden = 10 hoch -18 Sekunden)... Die wirkliche Zeit dürfte aber noch viel feiner einzuteilen sein, wenn nicht sogar bis ins unendliche.


melden

Multiverse oder die Möglichkeit in die Vergangenheit zu reisen

28.06.2012 um 12:51
@NagusZek
Das ist mir schon klar, ich wollte mich nur so Ausdrücken, dass es verständlich wirkt.

Zeit ist eine Flüssigkeit, die einfach rinnt.
Man könnte jetzt sagen, die Molekühle sind Einheiten, doch nach diesen Molekühlen kommen wieder an der selben Stelle Molekühle usw.


melden

Multiverse oder die Möglichkeit in die Vergangenheit zu reisen

28.06.2012 um 14:56
@Branntweiner
Jo Sliders war ne coole Serie :D Fast so gut wie Outer Limits.

@NagusZek
Das mit der Sekunde war ein Beispiel, aber egal wie kurz oder lang die Zeitunterschiede zwischen den Universen sind, es ändert nicht viel an meiner Behauptung.

@Cmon
Naja ausgehend von meiner Annahme dass es unendlich viele gibt, ist es wahrscheinlich dass es doch so viele gibt die unserem ähneln aber einen kurzen Zeitunterschied haben. Wir wissen nicht wann das alles begonnen hat. Kann ja sein, dass es genug Zeit dafür gab. Klar, die Frage ist, ob es in diesem Urprungsuniversum, wie ich es jetzt mal nenne, überhaupt sowas wie Zeit gibt. Aber ich meine, da es hier Zeit gibt, muss es auch im Urprungsuniversum Zeit geben, denn kann ja nicht sein dass es ein Universum erschafft dass so etwas wie Zeit besitzt aber selbst das gar nicht beinhaltet. Zudem kann es ohne Zeit ja gar nicht zur Entstehung von Universen kommen weil die ja durch den Urknall entstehen und das braucht zeit... ;)


melden

Multiverse oder die Möglichkeit in die Vergangenheit zu reisen

02.07.2012 um 15:36
@retiarius ,

deine logische Schlussfolgerung ist natürlich vollkommen richtig. Allerdings muss man dazu anmerken, das die Paradoxa des Zeitreisens ja nur dadurch umgangen werden, das du in Wirklichkeit überhaupt keine Zeitreise unternimmst, sondern eine räumliche Reise.

Du kannst natürlich in eine exakte Kopie dieses Universums reisen (sofern du eine Möglichkeit dazu findest) um dort deinen Großvater zu finden - aber es ist ja absolut betrachtet überhaupt nicht dein Großvater, sondern ein anderes Wesen aus einem anderen Universum das deinem Großvater bloß exakt gleicht. Wenn du dieses Wesen umbringst, dann bringst du ja ohnehin nicht deinen eigenen Großvater um, denn der lebte in deinem Ursprungsuniversum ;)

@NagusZek
NagusZek schrieb am 28.06.2012:Die kleinstmögliche Einheit mit der Wissenschaftler rechnen ist die Attosekunde (1 Attosekunde = 0,000 000 000 000 000 001 Sekunden = 10 hoch -18 Sekunden)... Die wirkliche Zeit dürfte aber noch viel feiner einzuteilen sein, wenn nicht sogar bis ins unendliche.
Leider beides falsch. Zeit ist kein Kontinuum, also nicht unendlich fein einteilbar. Ausserdem ist die kleinste mögliche Zeiteinheit mit der Wissenschaftler rechnen nicht die Attosekunde, sondern die Planck-Sekunde (Wikipedia: Planck-Zeit).

@Cmon
Cmon schrieb am 28.06.2012:Man könnte jetzt sagen, die Molekühle sind Einheiten, doch nach diesen Molekühlen kommen wieder an der selben Stelle Molekühle usw.
Um Himmels Willen, Molekül schreibt man doch ohne H! ;p

@retiarius
retiarius schrieb am 28.06.2012:Naja ausgehend von meiner Annahme dass es unendlich viele gibt, ist es wahrscheinlich dass es doch so viele gibt die unserem ähneln aber einen kurzen Zeitunterschied haben.
Wenn deine Grundannahme lediglich ist, das es unendlich viele Universen gibt die alle möglichen Zustände repräsentieren (wobei auch Mehrfach-Repräsentation möglich ist), dann ist das was du sagst nicht nur wahrscheinlich, sondern sicher.
retiarius schrieb am 28.06.2012:Klar, die Frage ist, ob es in diesem Urprungsuniversum, wie ich es jetzt mal nenne, überhaupt sowas wie Zeit gibt.
Um mal den Begriff "Zeit" zu verdeutlichen: Zeit ist nichts anderes als die Abfolge von Ereignissen, ohne Ereignisse keine Zeit. Wo Ereignisse in kausaler Abfolge passieren, da existiert auch Zeit. Der Zeitpfeil zeigt immer in Richtung zunehmender Entropie (also abnehmender Ordnung). Wenn eine Tasse (geordneter Zustand) von einem Tisch fällt und zerbricht (ungeordneter Zustand), dann kann dieser Prozess nicht umgekehrt werden. Das heisst die Zeit kann hier nicht rückwärts laufen, da die Tasse nicht von sich aus aus dem ungeordneten Zustand heraus den geordneten Zustand erreichen kann. Mehr ist Zeit letzten Endes nicht ;)


melden

Multiverse oder die Möglichkeit in die Vergangenheit zu reisen

02.07.2012 um 15:38
@NagusZek
Wikipedia: Planck-Zeit

@retiarius
die neuste Theorie ist das nun wirklich nich.


melden

Multiverse oder die Möglichkeit in die Vergangenheit zu reisen

03.07.2012 um 16:42
@Mindgame
@Cesair

Laut eurem Wikipedia Eintrag ist die Planck-Sekunde nur die kleinste Zeiteinheit in der die uns BEKANNTE Physik noch gültig ist und bei unterschreiten auch nur WAHRSCHEINLICH ihre Eigenschaften als Kontinuum verliert. Bewiesen scheint dies jedoch noch nicht zu sein.

Ich bin der Meinung das die uns momentan bekannte Physik noch nicht alles ist und es durchaus noch Entdeckungen auch bezüglich der Einteilung der Zeit geben kann. Bei der Attosekunde schrieb ich lediglich das dies die kleinste Zeiteinteilung ist mit der Wissenschaftler rechnen und dies geht aus eurem Link auch hervor:
Wikipedia: Planck-Zeit
ZITAT: "Das kleinste derzeit messbare Zeitintervall liegt bei rund einer Attosekunde"

Ich finde das Thema rund um die Zeit sehr interessant, vielleicht ist dieses sogar das grösste Rätsel in dem uns bekannten Universum, welches wir hoffentlich (wahrscheinlich eher nicht) irgendwann in ihrer vollen Gänze begreifen können.


melden

Multiverse oder die Möglichkeit in die Vergangenheit zu reisen

03.07.2012 um 16:47
@retiarius
retiarius schrieb am 28.06.2012:Von der neuesten Theorie des Universums, dem Multiverse, ausgehend, erläutere ich meine Idee.
Was sagt diese Theorie denn aus über den minimalen Abstand zweier solcher Paralleluniversen?
Eine Reise dürfte zwecklos sein, wenn nicht mal das Licht von dem einen in das andere gelangt.


melden

Multiverse oder die Möglichkeit in die Vergangenheit zu reisen

03.07.2012 um 16:49
@geeky
Seit wann das?


melden

Multiverse oder die Möglichkeit in die Vergangenheit zu reisen

03.07.2012 um 16:51
Seit wann was?


melden

Multiverse oder die Möglichkeit in die Vergangenheit zu reisen

03.07.2012 um 16:51
geeky schrieb:Eine Reise dürfte zwecklos sein, wenn nicht mal das Licht von dem einen in das andere gelangt.
Warum sollte das Licht ein Indikator sein??? :D


melden

Multiverse oder die Möglichkeit in die Vergangenheit zu reisen

03.07.2012 um 16:51
Seit wann ist Licht nicht Universen übergreifend?


melden
zwiebeljack
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Multiverse oder die Möglichkeit in die Vergangenheit zu reisen

03.07.2012 um 16:52
ja das mit dem Multiversum weiss man doch seit Jet Li The One. das reisen ist reglementiert und wird strengstens überwacht.

Yulaw versucht alle zu killen aus den anderen universum um der Einzige zu werden. in paralell universum gibt es dich vielfach. wenn einer aus einem anderen universum stirbt wirst du ein stückchen seiner kraft übernehmen.

es gibt ca. 124 universen.


melden

Multiverse oder die Möglichkeit in die Vergangenheit zu reisen

03.07.2012 um 16:53
@zwiebeljack
Kopfschmerzen?


melden

Multiverse oder die Möglichkeit in die Vergangenheit zu reisen

03.07.2012 um 16:53
zwiebeljack schrieb:ja das mit dem Multiversum weiss man doch seit Jet Li The One. das reisen ist reglementiert und wird strengstens überwacht.

Yulaw versucht alle zu killen aus den anderen universum um der Einzige zu werden. in paralell universum gibt es dich vielfach. wenn einer aus einem anderen universum stirbt wirst du ein stückchen seiner kraft übernehmen.

es gibt ca. 124 universen.
Ja! 100% :D :D


melden

Multiverse oder die Möglichkeit in die Vergangenheit zu reisen

03.07.2012 um 16:53
@Cmon
Cmon schrieb:Seit wann ist Licht nicht Universen übergreifend?
Kann es sein, daß du "Galaxis" mit "Universum" verwechselst? Schau dir mal die Theorie der Multiversen an...


melden

Multiverse oder die Möglichkeit in die Vergangenheit zu reisen

03.07.2012 um 16:55
@geeky
Nein verwechsle ich nicht..
Bitte überdenke nochmal das mit dem Licht.


melden
Anzeige

Multiverse oder die Möglichkeit in die Vergangenheit zu reisen

03.07.2012 um 16:55
@geeky

Es kann genauso gut sein, dass sich die Universen berühren wenn nicht sogar ineinander laufen. Ich würde das Ende des Universums nicht wie eine Grenze sehen. Wenn ein Universum so groß wird dass es ein anderes berührt, was hält es davon ab weiter zu wachsen und sich mit dem anderen zu verschmelzen?


melden
278 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden