weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Deutschland ist verbaut = Konzept unterirdische Städte?

59 Beiträge, Schlüsselwörter: Unterirdische Städte

Deutschland ist verbaut = Konzept unterirdische Städte?

08.10.2013 um 14:21
der ausdruck "in den untergrund gehen" bekommt aufeinmal eine ganz neue bedeutung!


melden
Anzeige

Deutschland ist verbaut = Konzept unterirdische Städte?

08.10.2013 um 15:21
thihihihi

Deutschland verbaut :D


Das is verbaut:

rio-das-pedras-brasilien-540x304

Oder das:
Als der britische Archäologe H. C. P. Bell 1935 Malé besuchte, beklagte er schon damals die Übervölkerung der Inselstadt, in der damals 5.000 Personen lebten. Die Anzahl der Einwohner hat sich bis heute auf 123.400 (Stand: Januar 2010) vervielfacht. Die Einwohnerzahl der Hauptstadt entspricht 41 Prozent der Gesamtbevölkerung der Malediven.
Die Insel Malé bevölkern davon 92.555 Einwohner auf 195,2 Hektar. Auch um der Überbevölkerung von Malé Herr zu werden, wird seit 1997 an der künstlichen Insel Hulhumalé gearbeitet, die nordöstlich der Insel in rund 3 Kilometer Entfernung liegt. Auf Hulhumalé soll bis 2020 Lebensraum für bis zu 60.000 Menschen geschaffen werden. Die Freigabe zur Besiedlung erfolgte 2004. Seitdem bildet die Insel den sechsten Stadtbezirk der Hauptstadt.[6] Malé ist heute die am dichtesten besiedelte Stadt der Welt mit 47.415 Einwohner pro Quadratkilometer ohne Einrechnung von Hulhumalé und der Flughafeninsel Hulhule. Mit diesen Inseln beträgt die Bevölkerungsdichte der Gesamtstadt 21.283 Einwohner pro Quadratkilometer.
Wikipedia: Mal


melden

Deutschland ist verbaut = Konzept unterirdische Städte?

08.10.2013 um 16:45
Ich dachte immer, es wird nach oben gebaut und nicht nach unten.
Den ganzen Tag ohne natürliches Licht, überall Beleuchtung, dann noch Ventilator für die Frischluft, und so weiter.
Dabei heisst es immer Energie sparen und nochmals Energie sparen.
Super Idee!


melden

Deutschland ist verbaut = Konzept unterirdische Städte?

08.10.2013 um 16:50
Ganz schlechte Idee

ABC Waffen, Selbsschussanlagen, Autonome Roboter ? Wat ???
Zuviel Apocalyptische Videogames gezockt was ?


melden

Deutschland ist verbaut = Konzept unterirdische Städte?

08.10.2013 um 17:04
Ihr wisst dass in Deutschland schon fast alles verbaut ist. Es gibt nicht mehr viele freie Grundstücke. Ausserdem sind sie sehr teuer.Ihr wisst dass in Deutschland schon fast alles verbaut ist. Es gibt nicht mehr viele freie Grundstücke. Ausserdem sind sie sehr teuer.
Was für ein Unsinn.


melden

Deutschland ist verbaut = Konzept unterirdische Städte?

08.10.2013 um 17:32
Auch, wenn die Idee scheinbar sehr von futuristischen und/oder postapokalyptischen Vorstellungen beeinflusst ist, kann man sich glaub ich auch freundlicher gegenüber dem TE ausdrücken.

Muss nicht unbedingt die Variante ,,haha, is klar, Trottel'' sein ;)

Stichwort Diskussionskultur.


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutschland ist verbaut = Konzept unterirdische Städte?

08.10.2013 um 17:44
@Kc

Das ist nicht sein erster Thread mit sinnfreien Ideen...


melden
Xyrnsystr
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutschland ist verbaut = Konzept unterirdische Städte?

08.10.2013 um 17:45
ich könnte keine Grundstücke kaufen weils zu teuer ist. Aber ich würd gern 20 qm loch buddeln damit ich meine Sachen, Werkzeuge und Maschinen lagern kann. Dazu gibt es schon viele gute billige Werkzeuge aus dem Baumarkt. Ohne scheiss jetzt. Vielleicht ist das Phänomen nur in München.


melden

Deutschland ist verbaut = Konzept unterirdische Städte?

08.10.2013 um 17:57
@Xyrnsystr

Also hier bei uns kostet der m² Grundstück voll Erschlossen 40-60€, ich denke das kann man sich schon leisten.
Kauf dir doch ein paar m² Ackerland, dass gibts bei euch sicher auch schon im einstelligen €-Bereich.

mfg
kuno


melden

Deutschland ist verbaut = Konzept unterirdische Städte?

08.10.2013 um 18:11
@Xyrnsystr

Na München oder überhaupt Großstädte darfst du nun aber wahrlich nicht als Maßstab nehmen, um zu entscheiden, ob in Deutschland kein Wohnraum mehr an der Oberfläche ist (oder dieser zu teuer).

Hört sich vll. wie ein dummer Spruch an, aber in Ostdeutschland gibt es genügend Dörfer, Kleinstädte und Regionen, wo man sich über Zuwachs und mehr Bewohner freuen würde!

Trendstädte und Weltstädte wie München oder Hamburg sind ein ganz anderes Pflaster, da leben nicht nur schon viele Menschen, es wollen aus diversen Gründen auch immer mehr hin.

Das sorgt natürlich für Wohnungsmangel und treibt die Preise hoch.

Aber für deine Idee sehe ich eigentlich keinen Bedarf.

Was ich auch nicht verstehe, sind diese ganzen Einlassungen über Selbstschussanlagen, Atomwaffen und Angreifer...

Ist dir nie aufgefallen, dass Romane und Filme, die in der Zukunft spielen und wo sowas Standard bei den Häusern und Städten ist, gewöhnlich sehr traurige Gesellschaftszustände haben?

Die relativ Reichen schotten sich in Festungen ab vor der großen Zahl der Armen, damit diese sie nicht belästigen und beklauen, damit sie ungestört immer mehr Reichtum raffen können?

Bitte keine Selbstschussanlagen, abgesehen von außergewöhnlich wichtigen Einrichtungen, Militärbasen und dergleichen.

Und auch die anderen Sachen - Atomwaffen sind derart schreckliche Vernichtungswaffen, dass sie bisher lediglich 2 Mal eingesetzt wurden, in Japan Ende des 2.WK.

Warum braucht man da auf einmal atombombensichere Städte?

Und mir fällt auch spontan kein Land ein, welches jetzt.unbedingt mit Deutschland Krieg führen wollte, also kein ,,Feind''.


melden

Deutschland ist verbaut = Konzept unterirdische Städte?

08.10.2013 um 18:45
Was ich mir höchstens vorstellen könnte wäre eine art Slum Bildung um größere Städte herum wie in Amerika oder ähnliches, da es sich kaum noch jemand leisten kann in einer Großstadt zu Wohnen.

Auch in der weiteren Umgebung von München (ca.50-80km) sind die Preise mittlerweile kaum noch tragbar.

In der Zeit in der meine Eltern aufgewachsen sind, war es fast "normal" das die Eltern einen Bauplatz hatten auf dem die Kinder dann ein Haus bauen konnten. Das ist heute nicht mehr der Fall.
Scheidungen und ähnliches haben wohl auch viel dazu beigetragen das viele Eltern oder Elternteile kein Geld mehr haben.

Bunkerbau war doch zur Endzeitstimmung 2012 sehr gefragt. Da ist die Nachfrage Explodiert. Ich kenne auch den ein oder anderen der sich einen Bunker geleistet hat.
Allerdings war das eher so ne Prestige Sache als die Angst vor einem nahen Krieg oder einer Katastrophe.... hoffe ich zumindest :D


melden

Deutschland ist verbaut = Konzept unterirdische Städte?

08.10.2013 um 22:06
Wenn z.B. Unterirdische Städte gebaut werden sollten sie sich an Fallout halten :D :D :D


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutschland ist verbaut = Konzept unterirdische Städte?

08.10.2013 um 22:22
@xphillip

Nur wenn ich als einziger Mann in Vault 69 darf. :troll:


melden

Deutschland ist verbaut = Konzept unterirdische Städte?

08.10.2013 um 23:55
Kc schrieb:Na München oder überhaupt Großstädte darfst du nun aber wahrlich nicht als Maßstab nehmen
Wobei deutsche Großstädte/Metropolen im internationalen Vergleich ja auch noch recht gemütlich sind.


Pff, kein Platz mehr... selbst mit der doppelten Einwohnerzahl wäre es hier noch halbwegs erträglich. Ok, dann könnten "wir" uns zwar nicht mehr unbedingt als grünes Land bezeichnen, aber es ginge.


melden

Deutschland ist verbaut = Konzept unterirdische Städte?

09.10.2013 um 00:13
@Xyrnsystr
Die erhöhte Wahrscheinlichkeit von Erdbeben, verseuchtem Grundwasser, einstürzenden Hohlräumen
und schwindelerregenden Geldbeträgen, die bei solchen Projekten gegeben sind, werden dabei doch sicherlich berücksichtigt? Wobei sich das mit den Geldbeträgen eher auf die willkürlich erschaffenen tiefdunklen Untergründe bezieht, die keinerlei geographischen Bezug haben.


melden

Deutschland ist verbaut = Konzept unterirdische Städte?

09.10.2013 um 01:07
Hallo.
Also ich würde nicht direkt sagen, dass Deutschland verbaut ist, aber es läuft definitiv etwas ein bischen falsch hier.

Ich wohne in einer kleinen Stadt, mit 30.000 Einwohnern, und was hier inzwischen an Verkehr auf den Straßen los ist, ist nicht mehr gutierbar.

Zu den Stoßzeiten, wovon es viele am Tag gibt, sind die Straßen teilweise richtig verstopft. In einer 30.000 Einwohner-Stadt, dass muss man sich mal vorstellen.
So kann das nicht weitergehen. Es ist ja auch nicht gut was die Ökologie angeht.
Die Lösung sehe ich allerdings ebenfalls nicht im Tiefbau :D


melden
Xyrnsystr
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutschland ist verbaut = Konzept unterirdische Städte?

09.10.2013 um 14:01
@kuno7


40-60€ pro qm Grundstück? Wo soll das geben? Sind das nicht meist Ackerfelder oder Gärten wo man sowieso nichts bauen darf? Soweit ich weiss darf man nur in Dörfern bauen. Ich finde ausserhalb besser, dann bin ich ungestört und kann im Freien Lärm machen.


melden

Deutschland ist verbaut = Konzept unterirdische Städte?

09.10.2013 um 14:14
@Xyrnsystr
Xyrnsystr schrieb: Wo soll das geben?
Hier bei uns, ca. 60km westlich von Berlin. Bauland am Rand einer Kleinstadt, voll Erschlossen.
Xyrnsystr schrieb:Sind das nicht meist Ackerfelder oder Gärten wo man sowieso nichts bauen darf?
Ackerland kostet hier glaub ca. 1,50€/m², weiß ich aber nicht genau.

mfg
kuno


melden

Deutschland ist verbaut = Konzept unterirdische Städte?

09.10.2013 um 16:05
Unterirdische Städte fände ich nicht sehr reizvoll, sowas wird es in Zukunft zu genüge auf dem Mars geben um die Menschen dort vor der kosmischen Strahlung zu schützen. Auf der Erde wären Unterwasser Städte sehr interessant, dort könnten auch auf den Gebäuden neue Riffe entstehen und man würde sogar so der Natur helfen. Gut wären auch noch künstliche schwimmende Inseln, die Erde ist zu 70% von Wasser bedeckt, also ein Wasserplanet, warum also nicht die Fläche sinnvoll ausnutzen.


melden

Deutschland ist verbaut = Konzept unterirdische Städte?

09.10.2013 um 16:37
DAS

bellach web

ist verbaut


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutschland ist verbaut = Konzept unterirdische Städte?

09.10.2013 um 18:11
@Warhead

Was soll da verbaut sein? Also ich sehe da noch sehr viel grün!


DAS hier ist verbaut! >>

Hong Kong Night SkylineOriginal anzeigen (8,4 MB)
Hong Kong bei Nacht


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutschland ist verbaut = Konzept unterirdische Städte?

09.10.2013 um 18:40
Die Menschheit wächst ja weiter und weiter, aber genau betrachtet ja nicht in die Erde, sondern nur weiter nach oben und ins Meer durch die künstliche Landgewinnung!

Da scheint die Menschheit noch riesige Potenziale für ihr Wachstum zu haben.

Da könnte sich Deutschland doch eigentlich mal ein Beispiel nehmen!

Wenn der Platz dann irgendwann wirklich nicht mehr ausreicht, kann man ja vielleicht auch wieder über neue Arten des Zusammenlebens nachdenken!

Irgendwas ohne Türen und Wände die uns von unseren Nachbarn trennen, da könnte man doch bestimmt auch viele Redundanzen und damit Platz vermeiden! :)


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutschland ist verbaut = Konzept unterirdische Städte?

09.10.2013 um 18:51
Hier auch nicht schlecht, Shanghai!

Shanghai-nachts-a22058591

und all diese Megastädte wachsen und gedeihen ja noch.

Das "unterirdische" werden in Zukunft da wohl einfach nur die unteren Ebenen sein, in denen man durch die Schatten, die Sonne am Tag eh kaum noch sieht!

Also wozu noch irgendwas in die Erde graben? Die geht doch eh nach oben und damit wir mehr und mehr nach unten! :D


melden

Deutschland ist verbaut = Konzept unterirdische Städte?

09.10.2013 um 18:53
Also theoretisch passen alle Menschen der Erde in den US Staat Kalifornien, also an Platz mangelt es uns nicht, viel wichtiger sind die Ökologischen Faktoren die man bedenken muss. Da wird die Wissenschaft aber schon bald Abhilfe schaffen, dank Fleisch das in unbegrenzter Menge aus Zellen gezüchtet werden kann und ebenso Pflanzen...


melden
Anzeige
saba_key
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutschland ist verbaut = Konzept unterirdische Städte?

09.10.2013 um 19:13
Das obere Bild zeigt dem Namen nach Bellach im Kanton Solothurn in der Schweiz, aber es ist wirklich an der Grenze (Zersiedelung) wie einige Täler der schwäbischen Alb und anderswo. Dort geschieht die Wohnbebauung mittlerweile überwiegend auf der Alb.

In Freiburg steht seit langer Zeit eine Fläche im UG eines schmucken Neubaus zur Vermietung, beste Geschäftslage.
Nachdem eine Disko abgelehnt wurde wegen des vorhandenen Planungskonzepts, wird dieser Leerstand vielleicht noch lange sein. Das ist sehr kostenintensiv für den Investor.
Also von daher sehe ich keinen Bedarf und Deutschland hat noch sehr viel unterirdische Gebäude,
die man nutzen könnte.

In weiten Teilen Deutschlands gibt es selbst für Einfamilienhäuser genügend Platz.
Manche Grundstücke sind schon für 15 Euro/qm und darunter zu erwerben.
Das Problem ist ein Sonderproblem der Südlander und um einige Städte herum.

Das Thema gibt es in Variation auch in anderen Ländern. Frankreich wird Deutschland irgendwann von der Bevölkerung einholen, dort konzentrieren sich schon jetzt 20 Millionen Menschen im Großraum Paris (Ile de France).
Weite Teile des Zentralmassivs, das nicht eben klein ist (so groß wie die DDR?), entvölkern sich.

Die einzige Lösung ist eine Strukturpolitik, die die leeren Gebiete attraktiver macht.
Warum sollte Suhl nicht im Jahr 2050 ein Rentnerparadies sein, aber eben ein Paradies und kein
Ghetto?

Wenn man nur die Industriebauten in Halle an der Saale erhalten könnte, leider ist die Hälfte bereits abgerissen, aber vom Bestand ist noch viel Potenzial da und die Hoffnung ist, dass man mit dem Abreißen vorsichtiger geworden ist, dann hätte Deutschland eine neue Attraktion.

http://marodes.de/galerien

Auch die Ökobilanz spricht gegen diese unterirdischen Bauten, es ist da ja warm, da kann man die Wärme nicht zusätzlich nutzen, muss aber Frischluft und Wasser immer wieder holen und die Erdwärme lässt sich nur bei einem Temperaturunterschied nutzen und dann ist es gleich, ob ich es an der Oberfläche oder in zweitausend Metern Tiefe tue.

Insofern ist jeglicher Beton in der Tiefe aktive Geldvernichtung.


melden
255 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
SpiegelBilder13 Beiträge
Anzeigen ausblenden