Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

"Gewerbsmäßige Adoption"

20 Beiträge, Schlüsselwörter: XY, Kind Vermisst, Martin Fabian

"Gewerbsmäßige Adoption"

05.06.2016 um 17:14
Hallo, nun will ich auch mal nachfragen, ob jemand Infos zu einem XY-Fall hat, der mich jedesmal gleichermaßen erschüttert.

Es geht um einen kleinen Jungen (Martin Fabian), den der Familienvater (nun, die Mutter soll fremdgegangen sein, ich sage trotzdem mal Vater) 1966 loswerden wollte. Es handelt sich dabei um eine sozial schwache Familie, die ihre Kinder praktisch nur für den Verkauf bekommen hat.
Die Mutter kam und ging (immer wegen der Streitereien), Kinder wurden an den Meistbietenden verschachert, jedenfalls stellte das Jugendamt irgendwann in dem Gewirr fest, dass Martin weg war. Der Vater saugte sich anschließend die absurdesten Geschichten über eine spontane Adoption aus den Fingern, der Fall ist bis heute ungelöst. (Klingt jetzt erst mal konfus, der Filmbeitrag hilft)

https://www.youtube.com/watch?v=hHFvTzhHIgE


Hat jemand trotzdem noch irgendwelche Anhaltspunkte, im Netz bin ich beim oberflächlichen Googeln nicht drauf gestoßen. Die Links zu XY-Beiträgen habe ich mir, zugegeben, bisher noch nicht angeschaut. Ich habe auf zusätzliche Quellen gehofft.

Auch über eine Diskussion über den Verbleib des Kindes wäre mir lieb, manchmal hat man ja das Verlangen, über solche Fälle zu sprechen. Ich persönlich denke übrigens, dass der Junge nicht mehr lebt. Mich erschrecken die Verhältnisse und alle Beteiligten, die Eltern, die ignoranten, adoptionswilligen Paare... schrecklich.


melden
Anzeige

"Gewerbsmäßige Adoption"

05.06.2016 um 17:47
na ja schon sehr offensichtlich....ohne Schuhe und Kleider und aggressivem Verhalten des sogenannten Vaters (ich denke dass dieser schon tot ist) sprechen für sich...
ansonsten hatte er eine gute Buchhaltung und nur eben in diesem Fall nicht. Interessant wäre es was die Töchter so in Erinnerung hatten..
Dieses lieblose Verhalten aller Beteiligten schockiert wirklich.


melden

"Gewerbsmäßige Adoption"

05.06.2016 um 18:19
Seltsames Vorgehen, wie unerwünschte Kinder vermarktet werden!

Jedenfalls ist das hochkriminell!

In Deutschland können nach dem Adoptionsgesetz Kinder "als Kind" nur über anerkannte Adoptionsvermittlungsstellen vermittelt werden mit notarieller Amtshilfe.
Auch Pflegekinder müssen überwacht werden. Zumindest schreibt es das Gesetz so vor.

In diesem Fall ist fast alles schief gelaufen; von Geburt an.

Die sozialen Verhältnisse dieser Familie sollten dem Jugendamt bestens bekannt gewesen sein!


melden

"Gewerbsmäßige Adoption"

05.06.2016 um 18:38
Sehr traurig das Ganze und sehr schade, dass dieser Fall nie geklärt werden konnte... ich denke leider dass der Vater dem Kind damals was angetan und es verschwinden lassen hat.


melden
spalac
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Gewerbsmäßige Adoption"

05.06.2016 um 19:08
Klingt sehr nach dem Vater. Die ganze Geschichte klingt so lieblos und traurig!


melden

"Gewerbsmäßige Adoption"

05.06.2016 um 19:58
@spalac
Ich habe nur von dieser Familie in diesem speziellen Thread gesprochen.
Da kann man wohl nicht von einer glücklichen Familie sprechen! Oder bist Du anderer Meinung?
Wenn das so wäre, solltest Du Deine Überlegung wirklich überdenken.

In einer glücklichen Familie werden Kinder nicht vermarktet! Verkauft?!


melden
spalac
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Gewerbsmäßige Adoption"

05.06.2016 um 20:05
@Hahnundhenne
Ok, wenn Du konkret diese Familie meintest. War nicht ersichtlich. Da kommt auch keine glücklich Familie, ja nicht mal eine normale Familie rüber. War scheinbar ein sehr gefühlloses Paar. Aber auch die potentiellen Adoptiveltern kommen nicht gerade empathisch mit dem kleinen Jungen rüber. Ich finde das Verhalten aller Beteiligten sehr seltsam. Man müsste mit den älteren Töchtern sprechen um ein wenig Einblick in die damalige Familiensituation zu bekommen. Aber das werden wir natürlich nicht haben.


melden

"Gewerbsmäßige Adoption"

05.06.2016 um 20:28
Ja, was die Töchter mitbekommen haben, wird vielleicht nicht interessiert haben, damals.
Was wissen Kinder schon, richtig?


...und da fällt mir direkt wieder der Fall ein, bei dem sich eine junge Frau daran erinnert hat, dass ihr Vater in ihrer Anwesenheit (sie war 4?) eine Anhalterin vergewaltigt und ermordet hat.

Wahrscheinlich ist es passiert, als die Mädels in der Schule waren, das Haus lag ja wohl abgelegen, wer weiß, wo er den Jungen entsorgt haben könnte. Wenn er es denn war, wovon ich ausgehe.
Was wohl bei einer Untersuchung des Hauses nach heutiger Zeit herausgekommen wäre...


melden

"Gewerbsmäßige Adoption"

05.06.2016 um 23:21
Ich habe heute auch an den Fall gedacht. Der arme Junge. Ungeliebt, eventuell nicht vom Ehemann und dann haut die Mutter einfach ab.

Ich gehe auch davon aus, dass er tot ist. Interessant wäre, ob überhaupt irgendwelche Kleidung gefehlt hat.


melden

"Gewerbsmäßige Adoption"

06.06.2016 um 13:06
das ist ja wirklich einfach nur unglaublich....bin fassungslos!!!!


melden

"Gewerbsmäßige Adoption"

06.06.2016 um 13:29
Das ist wohl so ein Fall, der für immer ungesühnt und unaufgeklärt bleiben wird 😢, wer weiss, ob Eltern und Geschwister überhaupt noch leben.

Aber es zeigt doch deuutlich, welchen geringen Stellenwert Kinder damals noch hatten.

Wie leichtfertig man Kinder ins Heim gab und wieder herausnehmen konnte, dass man ihm die spätere Aufnahme verweigerte. Dass nieman was sagte, obwohl er so lieblis behandelt wurde. Es kein Eigreifen gab, als man dem Ehepaar das Baby wieder wegnahm.

Auch die Mutter fand ich hier schlimm. Gibt ohne zu zögern ihre Kinder her. Lässt sie beim Vater, obwohl sie weiss, dass er gerade Michael nicht mag.




Armer Kerl. 1,5 Jahre nur gelebt. Immer nur lieblos behandelt. Hoffentlich hat er nicht novh schlimm gelitten, bevor er starb. 😟


melden

"Gewerbsmäßige Adoption"

06.06.2016 um 13:39
Trauriger Fall. Ich würde gerne wissen an was sich die Geschwister noch erinnern, die müssten jetzt ja um die mitte 50 sein. auch die Eltern können noch leben.
Wirklich traurig, mehr kann ich da irgendwie nicht zu sagen


melden
Anzeige

"Gewerbsmäßige Adoption"

06.06.2016 um 16:10
Nur der Nachname Fabian.

@tenbells


Ja.Sie könnten noch leben. Aber wohl inzwischen 70plus, eher schon fast oder um die 80 und so ärmlich wie sie gelebt haben, gehe ich auch immer von einer eher schlechten Ernährung/Gesundheitszustand aus. Deswegen meine Befürchtung, dass sie nicht alt geworden sind. Aber wer weiss. Vielleicht irre ich mich ja.

Über ihr Alter ist ja auch nichts bekannt. Martin war das 6. Kind. Das Baby das7., Anfang 20 waren sie da wohl nicht mehr, auch wenn man damals früher geheiratet hat.


melden
270 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Baby-Mörderin526 Beiträge
Anzeigen ausblenden