Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mordfall Elisabeth Schmidt aus Thale

Leser74
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Elisabeth Schmidt aus Thale

11.10.2012 um 12:42
Über den Fall wurde schon öfter im TV berichtet, erst gestern wieder bei XY, allerdings dort etwas detalierter:

http://aktenzeichenxy.zdf.de/ZDF/zdfportal/web/ZDF.de/Aktenzeichen-XY-...-ungel%C3%B6st/2942310/24697144/f687b0/Unfall-e...

Möchte mal eure Meinungen einholen.

Ich denke die Polizei versteift sich ein wenig zu sehr auf die Chatrooms, die sollten lieber mal ein wenig mehr ins direkte Umfeld des Opfers gehen.

Woher sollte denn eine Chatroombekanntschaft wissen, dass sie sich in der Tatnacht in der Wohnung ihres Verlobten befand, noch dazu wo diese Wohnung genau liegt, vor allem weil es ja noch die Wohnung der Schwiegereltern im Haus gibt.

Hatte denn der Verlobte wirklich ein 100 % sicheres Alibi?

Wenn ja, , wieso war der Schwiegervater in der Tatnacht allein vor dem Fernseher um 4 Uhr Morgens, die Schwiegermutter kam von oben allein und hatte den Brand zuerst bemerkt.

Wenn die Gerichtsmediziner nicht ihre Arbeit richtig gemacht hätten, dann wäre dieser Fall unter Unfall verbucht worden, wie sowas ja recht häufig passiert.

Wäre aber nicht das erste Mal, dass Schwiegereltern oder vielleicht jemand Anderes aus dem Umfeld des Verlobten mit der ungeliebten Schwiegertochter nicht zufrieden war und aus Wut die Tat begangen haben könnte.

Ich möchte natürlich niemandem zu nahe treten, aber rein hypothetisch wäre es möglicher als die Chatroomvariante.

Natürlich müsste man noch wissen, ob es keinen Nebenbuhler gab, sowohl auf Opferseite, als auf der Seite des Verlobten.

Wo war sie nach der Arbeit oder ist sie direkt zur Wohnung gefahren, alles ist recht schwammig, der auffällige Wagen müsste doch unterwegs bemerkt worden sein.

Was meint Ihr?

Gibt es eigentlich einen belegten Fall der durch Allmystery jemals aufgeklärt wurde?


melden
Anzeige

Mordfall Elisabeth Schmidt aus Thale

11.10.2012 um 12:52
Leser74 schrieb:Woher sollte denn eine Chatroombekanntschaft wissen, dass sie sich in der Tatnacht in der Wohnung ihres Verlobten befand, noch dazu wo diese Wohnung genau liegt, vor allem weil es ja noch die Wohnung der Schwiegereltern im Haus gibt.
Äääh..von ihr?


melden

Mordfall Elisabeth Schmidt aus Thale

11.10.2012 um 12:55
Das es jemand aus dem Chatroom war halte ich ebenfalls für ausgeschlossen.Meiner Meinung nach muss es jemand aus dem direkten Umfeld gewesen sein!

Denn es dürften nicht allzuviele wissen wie man in die Wohnung des Verlobten kommt ohne das es die Eltern bemerken.

Wie kommt es das die Eltern nichts mitgekriegt haben von dem Mord.Das Opfer dürfte sich gewehrt oder wurde im Schlaf ermordet.

Das schreit ja geradezu nach einer Beziehungstat.

Vielleicht hat eine Ex-Freundin des Verlobten was damit zu tun.


Es kommen nur wenige für den Mord infrage weshalb ich auch denke das der Fall aufgeklärt werden wird.


melden

Mordfall Elisabeth Schmidt aus Thale

11.10.2012 um 12:59
ich wollte den Fall da er sehr mysteriös ist auch reinstellen.Naja nun ist mir Leser74 zuvor gekommen.Was ich nicht ganz kapiert hab,hatte der Verlobte mit seinen Eltern in einer Wohnung gewohnt,oder in einem Haus aber in seperaten Wohnungen.Gab es Einbruchspuren?


melden

Mordfall Elisabeth Schmidt aus Thale

11.10.2012 um 13:00
@fcmlars

Ein Haus mit seperaten Wohnungen ;)


melden
Leser74
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Elisabeth Schmidt aus Thale

11.10.2012 um 13:06
Aber die Polizei wird doch sicher sowas überprüft haben, überall dort wo sie angemeldet war, außerdem würde der Täter doch nicht so genau direkt wissen wo der Eingang zu genau dem Zimmer ist, in dem sie schlief, es sei denn er kannte sich dort bereits vorher schon gut aus und oder sie hat ihn mitgebracht.

Interessant wäre es zu wissen, ob sie im Schlaf oder anders ermordet wurde.

Dann hätte man darauf schließen können, ob sie ihren Täter eingeladen hat oder nicht.

Vielleicht war ja auch nicht abgeschlossen, bzw. hatte der Täter nen Schlüssel.

Ich gehe jedenfalls davon aus, der Täter kam aus dem direkten Umfeld.

Man kann sich irgendwie nicht vorstellen, dass sie einen Liebhaber ins Haus ihres Verlobten mitbringt, noch dazu, wo sie jeder Zeit von den Schwiegereltern erwischt werden könnte, diesen Umstand schließe ich mal aus.

Vor allem haben die sich doch kurz vorher, dem Video nach zu urteilen unter viel Freude verlobt.

Für mich ist der Schwiegervater Verdächtiger Nr. 1, wenn der Verlobte ein wasserdichtes Alibi hat.

Was ist mit dem Herren da aus dem Krankenhaus?

Spielte der nur so eine Nebenrolle oder sollte der mit Absicht als möglicher Verdächtiger rüberkommen?

Könnte ja sein, er fühlte sich hintergangen wegen der Verlobung, wenn er so scharf auf sie war und hat sie verfolgt, dachte sie wohnt da und ist nach ner Weile (vielleicht stand die Tür ja offen) dann rein und hat die Wut raus gelassen.

Sieht jedenfalls so aus als habe es jemand aus Wut getan, kenne vergleichbare Fälle, in denen es dann aber immer der Exfreund war.

Aber hier herrschte ja allem Anschein nach völlige Harmonie oder kam das nur falsch rüber durch XY, mir ist so als wurde es mal in anderen Beiträgen nicht so harmonisch hingestellt wie gestern in XY.

Ist aber schon ne Weile her, kann mich an die Berichte (bei Kripo Live kam glaube ich mal irgendwann was) nicht so wirklich mehr erinnern an die Details.


melden
Leser74
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Elisabeth Schmidt aus Thale

11.10.2012 um 13:12
Ja das mit den Einbruchsspuren halte ich für wichtig, wieso sagen die immer so wenig Details da bei XY, auch bei dem 81 jährigen Mann aus München der im Wald ermordet gefunden wurde, kein Wort darüber, wie er ermordet wurde.

Ohne Details kann man wenig gute Theorien aufstellen.

Welche Zeugen gibt es für´s Alibi vom Verlobten?

Sitzt der Vater des Verlobten immer nachts allein unten vor dem Fernseher, wenn ja, wieso hat die Frau das Feuer zuerst bemerkt, da würde ich als Ermittler zuerst ansetzen.

Sie war ja anscheinend recht flippig, vielleicht hat sie nicht ins Schwiegertochterimage der Familie gepasst und als die Eltern von der Verlobung erfuhren, da ist einem der Beiden eben der Kragen komplett geplatzt.

Wen haltet ihr denn für den möglichen Täter?


melden

Mordfall Elisabeth Schmidt aus Thale

11.10.2012 um 13:13
Leser74 schrieb:Was ist mit dem Herren da aus dem Krankenhaus?

Spielte der nur so eine Nebenrolle oder sollte der mit Absicht als möglicher Verdächtiger rüberkommen?

Könnte ja sein, er fühlte sich hintergangen wegen der Verlobung, wenn er so scharf auf sie war und hat sie verfolgt, dachte sie wohnt da und ist nach ner Weile (vielleicht stand die Tür ja offen) dann rein und hat die Wut raus gelassen.
Das ist auf jeden Fall ein Gedanke. Allerdings halte ich die Chatroom Variante auch für möglich, vor allem im heutigen Zeitalter der Smartphones und Tablet PCs.

^^ Nur, wenn die Polizei das schon alles überprüft hat oder haben sollte. Wird sie nicht auch normalerweise den Schwiegervater/Schwiegermutter noch in der Tatnacht überprüft haben? Beispielsweise in punkto Brandbeschleunigung, Alkoholkonsum usw? Mag pietätlos sein in dem Moment, ist aber imo ein absolutes Muss! Warum sollte er sein eigenes Haus anzünden? Was könnte ein Grund dafür sein?

Ja, wenig Details, da hast du Recht :(


melden

Mordfall Elisabeth Schmidt aus Thale

11.10.2012 um 13:17
In meinen Augen muss zu allererst geklärt werden wer zum Zeitpunkt des Mordes Zugang zur Wohnung hatte und wusste man zu ihr gelangt.Dann sollte geprüft werden ob eine EX noch irgendeinen Schlüssel für die Wohnung hatte.

Einen Täter aus Netz halte ich deshalb für ausgeschlossen da dieser sich dort nicht auskannte bzw. selbst bei Beschreibungen bemerkbar gemacht hätte.

Vielleicht hat sich eine Ex des Verlobten heimlich einen Nachschlüssel machen lassen um auf einen günstigen Augenblick abgewartet um zu zu schlagen.

Denn wenn und danach sieht es aus das Opfer im Schlaf ermordet wurde dann muss sich der Mörder/ die Mörderin sehr gut ausgekannt haben.Bemerkt wurde dieser ja nicht!

Und genau das ist der Punkt warum ich einen Chatpartner ausschliese als Mörder.Dazu war das Opfer auch zu vorsichtig.Ihren Verlobten hat sie ja auch in einem Cafe getroffen.


melden
Leser74
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Elisabeth Schmidt aus Thale

11.10.2012 um 13:18
Mag pietätlos sein in dem Moment,...

Denke genau deshalb hatten die es nicht getan und außerdem galt es ja noch ne Weile bis zur Autopsie als Unfall, daher lag kein Grund vor es genauer zu überprüfen.


melden
Leser74
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Elisabeth Schmidt aus Thale

11.10.2012 um 13:20
Vielleicht hat sich eine Ex des Verlobten heimlich einen Nachschlüssel machen lassen um auf einen günstigen Augenblick abgewartet um zu zu schlagen.

Halte ich auf jeden Fall für möglich, von sowas hat man ja schließlich auch ab und zu schon mal gehört.

Der Verlobte selbst braucht von dem Nachschlüssel nicht mal was zu wissen.

Aber der Vater vor dem TV da morgens um 4 ist für mich erst mal doch eher verdächtig, der hätte wenn er damit nichts zu tun hatte, doch irgendwas hören oder riechen müssen.


melden

Mordfall Elisabeth Schmidt aus Thale

11.10.2012 um 13:22
JoeParuta schrieb:Warum sollte er sein eigenes Haus anzünden? Was könnte ein Grund dafür sein?
Eine Leiche ist wohl genug Grund..oh Mann, ich Trottel ich.
Leser74 schrieb:Aber der Vater vor dem TV da morgens um 4 ist für mich erst mal doch eher verdächtig, der hätte wenn er damit nichts zu tun hatte, doch irgendwas hören oder riechen müssen.
Die Frage ist saß er da oder lag er da besoffen mit offenem Mund sabbernd rum..würde erklären wieso nichts gemerkt wurde bei einem anderen Täter.


melden
Leser74
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Elisabeth Schmidt aus Thale

11.10.2012 um 13:23
Denn wenn und danach sieht es aus das Opfer im Schlaf ermordet wurde dann muss sich der Mörder/ die Mörderin sehr gut ausgekannt haben.Bemerkt wurde dieser ja nicht!

Und genau das ist der Punkt warum ich einen Chatpartner ausschließe als Mörder.Dazu war das Opfer auch zu vorsichtig.Ihren Verlobten hat sie ja auch in einem Cafe getroffen.


Da sind wir uns einig, so denke ich auch, es war eine Ex, ein Familienmitglied oder ein anderer enger Freund, der sich genau dort auskannte, sie im Schlaf getötet hat und so konnte sie nicht mal schreien sicher.

Warum bekommt man nur nicht raus, ob die Tür verschlossen, aufgebrochen oder offen war?

Ist doch ein ganz wichtiges Indiz.


melden

Mordfall Elisabeth Schmidt aus Thale

11.10.2012 um 13:26
Die Chatroom-Theorie kann man meiner Meinung nach nicht komplett ausschließen, weil man ja hinterher nicht mehr im Detail nachprüfen kann, WAS genau in einem Chat geschrieben wird. Es ist also nicht auszuschließen, dass das Opfer so selbst dem Täter die nötigen Informationen geliefert hat.

Was das Fernsehen des Schwiegervaters bis 4 Uhr früh angeht, kann ich nur sagen: Das macht mein Dad auch, allerdings verschläft er davon die meiste Zeit;-)! Kann ich mir in dem Fall auch vorstellen, vorm TV eingeschlafen, Frau geht ins Bett, Mann wird irgendwann wach, zappt noch ein bißchen rum...

Das Mordmotiv "unzufrieden mit der Schwiegertochter" find ich zu dünn, wobei mir schon klar ist, das schon Leute wegen weniger umgebracht wurden. Aber in dem Fall deutet ja erst mal absolut nix darauf hin. So wahnsinnig "flippig" kam sie zumindest im XY-Beitrag meiner Meinung nach auch nicht rüber. Und warum sollte ihr der Schwiegervater in spe das Auto tunen, wenn er sie überhaupt nicht leiden konnte und lieber eine spießigere Schwiegertochter gehabt hätte? Paßt meiner Meinung nach nicht zusammen.


melden
Leser74
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Elisabeth Schmidt aus Thale

11.10.2012 um 13:27
So besoffen wird er nun auch nicht gewesen sein, war ja dann als die Frau kam und meinte es brennt, ruck zuck auf dem Hof.

Jetzt kommt es aber, wenn ich weiß die Verlobte des Sohnes liegt da im Bett, dann gehe ich doch in die Wohnung rein und schaue nach und renne ich nicht raus, um zu warten bis die Feuerwehr kommt.

Sieht mir danach aus, als wollte er Zeit schinden, die Leiche war wohl noch nicht verkohlt genug zu dem Zeitpunkt als die Frau den Brandgeruch war nahm.

Vielleicht kommt es ja auch alles nur so komisch rüber in dem Video, aber mir ist es alles unerklärlich.


melden

Mordfall Elisabeth Schmidt aus Thale

11.10.2012 um 13:29
In der Wohnung hat es da doch schon lichterloh gebrannt! Da kann man nicht mehr so einfach reingehen.


melden
Leser74
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Elisabeth Schmidt aus Thale

11.10.2012 um 13:30
http://www.volksstimme.de/nachrichten/sachsen_anhalt/731375_Suche-nach-dem-Moerder-Elisabeth-Schmidts.html

Aha, der Schwiegervater wurde also bereits verdächtigt.


melden
Leser74
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Elisabeth Schmidt aus Thale

11.10.2012 um 13:33
Hier steht nun plötzlich wieder ein Nachbar habe den Brand bemerkt, es wurde kein Brandbeschleuniger gefunden:

http://www.mdr.de/kripo-live/mordfall_thale100.html


melden

Mordfall Elisabeth Schmidt aus Thale

11.10.2012 um 13:33
Also zu dem Ding mit der Ex und dem nachgemachten Schlüssel..fände ich schon ein wenig krumm. Sich extra einen Schlüssel nachmachen, um zumindest die neue Frau da zur Rede zu stellen, wenn nicht sogar den Mord geplant zu haben..ich meine es ist doch gar nicht möglich sich einen Schlüssel nachmachen zu lassen, wenn man da gar nicht wohnt bzw. auch gar nicht iwie in den Papieren steht?

Also heimlich oder im Nachhinein fällt doch aus, wie denn? Vielleicht als die Beziehung noch intakt war? Aber dann hätte man das doch geprüft, wenn einer noch einen Schlüssel hat! Und vergessen..glaube ich nicht.

So eine Frau wäre auch vorher schon durch irgendwelche Psychoeskapaden aufgefallen mMn. Eifersucht, Gewalt..was weiß ich..


melden
Anzeige

Mordfall Elisabeth Schmidt aus Thale

11.10.2012 um 13:38
Also in der Volkstimme heißt es -
Es wurden Spuren eines sogenannten Brandbeschleunigers festgestellt..
Was stimmt denn nun?
Wahrscheinlich wollte der Mörder den Mord an der jungen Frau verschleiern..
Daher muß sie auch nicht im Schlaf gestorben sein..wer weiß was da passiert ist.

Sorry - Bearbeitung des ersten Textes verschlampt..:D


melden
338 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt