Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Frau (82) in Jöllenbeck / Bielefeld ermordet

58 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord Bielefeld
n3grato
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frau (82) in Jöllenbeck / Bielefeld ermordet

30.03.2012 um 11:25
Diese kranke und perverse Brutalität in OWL nimmt kein Ende:

Bielefeld. Im Bielefelder Ortsteil Jöllenbeck ist am Donnerstagabend eine 82-jährige Frau brutal ermordet worden. Die Tat wurde gegen 21.30 Uhr von einem 19-jährigen Hausbewohner entdeckt, Notarzt und Rettungsassistenten konnten der Frau nicht mehr helfen.

Die Dame bewohnte das erste Obergeschoss eines Wohn- und Geschäftshauses an der Eickumer Straße, wo sie auch gefunden wurde. Der 19-Jährige leistete der schwer verletzten Frau erste Hilfe. Die zum Einsatzort entsandten Polizisten und Feuerwehrleute fanden die Frau mit Stichwunden im Oberkörper vor. Trotz sofortiger Reanimationsmaßnahmen verstarb die 82-jährige noch in ihrer Wohnung.

Polizisten haben nach Angaben vor Ort in der Nacht den großen Garten durchsucht, vermutlich haben sie eine Tatwaffe gesucht. Später rückte dann die Spurensicherung an, die Experten untersuchten die gesamte Wohnung nach kleinsten Details, die den oder die Täter überführen könnten. Die Kriminalisten untersuchten ferner das Auto der Getöteten sowie die Mülleimer vor dem Haus.

Auch Staatsanwalt Veit Walter machte sich noch am Abend ein Bild des Geschehens. Er wollte sich vor Ort aber nicht äußern, da die Ermittlungen noch ganz am Anfang stehen. Die äußeren Umstände lassen laut Polizei auf ein Verbrechen schließen. Mehr wollten die Beamten aus ermittlungstaktischen Gründen noch nicht bekannt geben.

Gegen 4 Uhr wurde die Leiche der Frau von einem Bestatter abgeholt und in die Gerichtsmedizin überführt, wo sie obduziert werden soll. Dazu werden Gerichtsmediziner der Westfälischen Wilhelms-Universität aus Münster nach Bielefeld kommen.

Die Polizei Bielefeld hat eine Mordkommission gebildet. Hinweise auf einen Täter oder den Tatablauf liegen noch nicht vor.

Quelle: http://www.nw-news.de/lokale_news/bielefeld/bielefeld/6502034_Frau_82_in_Joellenbeck_ermordet.html


melden
Anzeige

Frau (82) in Jöllenbeck / Bielefeld ermordet

30.03.2012 um 13:53
Da fällt mir nichts mehr zu ein!Ich wohne in der Nähe von Halle in Westf:dort wurde ja vor einigen Monaten Nelli Graf ermordet.Nun die alte Dame,die in Bielefeld ermordet wurde.Was soll das alles?


melden

Frau (82) in Jöllenbeck / Bielefeld ermordet

30.03.2012 um 13:53
@n3grato
Über was genau möchtest du denn diskutieren? also ich persönlich kann grade nur sagen dass es echt krank und mehr als unmoralisch ist einfach auf eine Alte Frau loszugehen und einfach zuzustechen, vermutlich noch mehrere Male.. Obwohl ich bezweifle dass es ganz grundlos geschehen ist.


melden
n3grato
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frau (82) in Jöllenbeck / Bielefeld ermordet

30.03.2012 um 13:58
@Ais

Hi, wodrüber man diskutieren kann?? Nun, hier gibts inmoment wie es ausschaut auch noch keinen gefundenen Täter zur Toten, ich denke das ist genug diskussionststoff, wenn man bedenkt was sich in OWL doch für kranke Psychopathen aufhalten.

Da scheint einem die Walther PP doch als bester und engster Freund zu werden.
Ich finde es einfach abartig was in letzter Zeit hier alles passiert/aufgedeckt wurde:

1. Nelli Graf - Halle i. W.
2. Leiche in Tiefkühltruhe - Spenge
3. ältere Dame erstochen - Bielefeld


melden

Frau (82) in Jöllenbeck / Bielefeld ermordet

30.03.2012 um 14:01
@n3grato
Wenn man das mal von oben herab betrachtet, wäre es dann nicht möglich dass das sogar der selbe Täter ist? Hab die Vorgehensweise von allen jetzt nicht im Kopf aber ist ja eh wahrscheinlich verschieden.


melden

Frau (82) in Jöllenbeck / Bielefeld ermordet

30.03.2012 um 17:11
Hallo,

wer weiß wieviele tickende zeitbomben unter uns leben.

Immer wenn ich so durch die strassen laufe und ich jemanden begegne frage ich mich zu was dieser mensch wohl fähig wäre.

Man kann sowas ja auch einem nicht ansehen.


melden
n3grato
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frau (82) in Jöllenbeck / Bielefeld ermordet

30.03.2012 um 20:56
@chicadeluxe87

ansehen kann man das wohl keinem, das stimmt, aber man erkennt halt das kranke Menschheitsbild in diesen Figuren, die meiner Meinung nach keine Daseinsberechtigung haben sollten.
Wir wurden alle so erzogen fair, menschlich und respektvoll mit anderen umzugehen.

Aber leider zeigen einem diese Taten das diese Phsychophaten ein anderes Weltbild in die Reihen bringen.

@Ais

Für eine solche Spekulation halte ich den Fall einfach noch viel zu frisch, das darf man da nicht durcheianderwürfeln, vorerst jedenfalls.


melden
n3grato
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frau (82) in Jöllenbeck / Bielefeld ermordet

02.04.2012 um 18:56
Täter noch nicht gefasstt

http://www.nw-news.de/lokale_news/bielefeld/bielefeld/6522508_Mord_an_82-Jaehriger_in_Joellenbeck_Polizei_sucht_Zeugen.h...

Tolles OWL, soviele ungeklärte Morde, immer an Frauen, komisch komisch.


melden
n3grato
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frau (82) in Jöllenbeck / Bielefeld ermordet

16.04.2012 um 21:58
Medien schweigen sowie die Leute auch, Täter aber immer noch nicht gefasst, willkommen in OWL dem nicht lustigen mörderstadl in der BRD


melden
Cleo1956
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frau (82) in Jöllenbeck / Bielefeld ermordet

16.04.2012 um 22:34
@n3grato
Wird dieser Mordfall auch von Herrn Ö. "bearbeitet"? Dann sehe ich schwarz..


melden
raschier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frau (82) in Jöllenbeck / Bielefeld ermordet

17.04.2012 um 08:00
was ich vermisse ist, dat der ma vor die presse tritt....aber was soll er auch sagen wa?


melden
n3grato
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frau (82) in Jöllenbeck / Bielefeld ermordet

18.04.2012 um 21:37
@Cleo1956

Von wem dieser fall bearbeitet wird weiß ich nicht, jedenfalls ist der Täter noch auf freiem Fuß und es wurde bislang medial auch noch kein Marketing betrieben wer diesen fall unter den Fittichen hat. 1+1 = ?


melden
atencion
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frau (82) in Jöllenbeck / Bielefeld ermordet

18.04.2012 um 22:20
Die ganze Nacht über suchen Beamte der Spurensicherung und der "Mordkommission Eickum" unter Leitung von Kriminalhauptkommissar Thorsten Stiffel nach Hinweisen, die Klarheit zum Tatablauf bringen könnten.
http://www.nw-news.de/lokale_news/bielefeld/bielefeld/6507599_82-Jaehrige_brutal_getoetet.html


melden

Frau (82) in Jöllenbeck / Bielefeld ermordet

19.04.2012 um 16:13
Der angebliche Ersthelfer wurde nun unter dringendem Tatverdacht des Mordes verhaftet:

Haftbefehl gegen 18-jährigen Verdächtigen
Mord an 82-Jähriger in Jöllenbeck

Nach dem Mord an einer 82-Jährigen in Jöllenbeck hat die Polizei nun einen Tatverdächtigen ermittelt und festgenommen.

Bielefeld-Jöllenbeck (nw). Im Fall der getöteten 82-jährigen Frau aus Jöllenbeck hat das Amtsgericht Bielefeld am Donnerstag Haftbefehl wegen Mordes erlassen. Wie die Polizei mitteilt, haben Ermittler der Mordkommission "Eickum" den 18-jährigen angeblichen Ersthelfer zuvor wegen dringenden Tatverdachts festgenommen. Das teilen Polizei und Staatsanwaltschaft in einer gemeinsamen Pressemitteilung mit.

Ein rechtsmedizinisches Gutachten hatte ergeben, dass aufgefundene Spuren nicht mit den bei der Polizei getroffenen Aussagen des 18-Jährigen korrespondieren. Die aufgefunden Spuren haben laut Gutachten einen belastenden Charakter, der eine Festnahme des 18-Jährigen in der Bielefelder Innenstadt rechtfertigte

Der Tatverdächtige hat weder bei der Polizei, noch vor der Haftrichterin Angaben zur Sache gemacht. Das Motiv bleibt daher zunächst weiter unklar. Die Ermittlungen dauern an.

Quelle:
http://www.nw-news.de/lokale_news/bielefeld/bielefeld/6613889_Haftbefehl_gegen_18-jaehrigen_Verdaechtigen.html


melden
n3grato
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frau (82) in Jöllenbeck / Bielefeld ermordet

19.04.2012 um 19:12
@Mirri

Sehr gut, dann ist ja einer weniger von diesen Psychophaten unterwegs.
Der 18 Jährige Nachbar, auch hier wieder mal: eine Beziehungstat aus nächster nähe.

Ich hoffe der Fall Nelli Graf kommt auch bald zu seinem Ende, macnhmal habe ich das Gefühl das man bei Nelli Graf auf das Durchhaltevermögen des Täters setzt .... DRUCK DRUCK DRUCK


melden

Frau (82) in Jöllenbeck / Bielefeld ermordet

19.04.2012 um 19:48
Hallo @n3grato,

Ja, wie so oft eine Beziehungstat.

Zu Nelli Graf:
In der Lokalzeit Bielefeld wurde gerade gesagt, dass sie im Fall Nelli Graf Fremd-DNA gefunden haben. Die Auswertung dauert jetzt noch 2 Wochen, dann lassen sie es durch die Datenbanken laufen.


melden

Frau (82) in Jöllenbeck / Bielefeld ermordet

20.04.2012 um 22:50
Hier noch ein ausführlicherer Bericht aus der heutigen Neuen Westfälischen:

Angeblicher Ersthelfer in Bielefeld unter Mordverdacht
Nach gewaltsamem Tod einer Rentnerin im Ortsteil Jöllenbeck: 18-Jähriger festgenommen

Bielefeld. Auf den Tag genau drei Wochen nach dem Tod einer 82-jährigen Rentnerin im Bielefelder Ortsteil Jöllenbeck sieht sich die Polizei vor dem Durchbruch: Unter dringendem Tatverdacht verhafteten Ermittler der Mordkommission "Eickum" in der Innenstadt den 18-jährigen Fabian K., der mit dem Opfer im gleichen Haus gewohnt hatte. Er hatte behauptet, beim Opfer Erste Hilfe geleistet zu haben.

"Ein Gutachten der Rechtsmedizin hat ergeben, dass die gefundenen Spuren nicht mit den Aussagen des jungen Mannes übereinstimmen", sagt Polizeisprecherin Sonja Rehmert. Die Rentnerin Hanna L. war am Abend des 29. März blutüberströmt im Flur ihrer Wohnung gefunden worden. K. hatte den Beamten erzählt, er habe in seiner Wohnung im Dachgeschoss die Hilfeschreie der alten Frau gehört.

Dann will er, in Erster Hilfe ausgebildet vom Arbeiter-Samariter-Bund und dem Deutschen Roten Kreuz, alles versucht haben, das Leben der Frau zu retten. Der 18-Jährige war es auch, der schließlich Feuerwehr und Polizei alarmierte.

Schon in der Tatnacht hatten Experten der Polizei auffällig lange Wohnung und Auto von K. untersucht – offenbar auf der Suche nach der Tatwaffe. Aber: "Das Messer ist bisher nicht aufgetaucht", so Polizeisprecherin Rehmert. Schon seit kurz vor Ostern hatte die Polizei K. als möglichen Täter im Visier, ihn auch als Beschuldigten vernommen. "Er hat dabei die Geschehnisse aus seiner Sicht dargestellt", sagt Rechtsanwalt Andreas Chlosta, der ihn vertritt.

Fabian K. war bis zum vergangenen Jahr Schüler, neben seiner Tätigkeit beim Arbeiter-Samariter-Bund engagierte er sich seit mehreren Jahren als Sanitäter beim Roten Kreuz. Nachbarn beschreiben ihn als "äußerst unsicher in seinem Auftreten", bei der Polizei ist er bislang nicht in Erscheinung getreten.

Als ihm Donnerstagnachmittag gegen 15.15 Uhr im Bielefelder Amtsgericht der Haftbefehl eröffnet wurde, machte er keine weitere Aussage – weder vor den Ermittlern der Mordkommission noch gegenüber der Richterin.

Polizei und Staatsanwaltschaft stützen die Festnahme in erster Linie auf ein Gutachten, das sich eingehend mit den Blutspuren beschäftigt, die am Tatort und an der Kleidung des 18-Jährigen gefunden wurden.

Die Experten stellten fest, dass sich der Tod von Hanna L. anders abgespielt haben muss, als K. es in seinen Vernehmungen bei der Polizei geschildert hatte. Jetzt konzentrieren sich die weiteren Ermittlungen auf den 18-Jährigen.

Nachbarn im Bielefelder Stadtteil reagierten erleichtert, aber auch schockiert auf die Festnahme. Sie erinnern sich noch gut an die rüstige Rentnerin, die als Blumenhändlerin beliebt war und seit den 60er Jahren in dem von ihr und ihrem Ehemann selbst erbauten Haus lebte.

"Ich erkenne kein Motiv, warum mein Mandant die Tat begangen haben sollte", sagt Rechtsanwalt Andreas Chlosta. Er bestätigte lediglich, dass sich Fabian K. alleine in seiner Wohnung befunden habe. Weder seine dort lebende Mutter noch die Schwester seien anwesend gewesen. Einbruchsspuren an dem Wohnhaus hatte die Polizei allerdings bei ihren Ermittlungen nicht gefunden. Daher hielten die Ermittler der "MK Eickum" einen Überfall auf die Seniorin für nicht wahrscheinlich. Die Frau hatte mehrere Stichwunden im Oberkörper. Sie war noch am Tatort innerlich verblutet.

Quelle: http://www.nw-news.de/owl/6615891_Angeblicher_Ersthelfer_in_Bielefeld_unter_Mordverdacht.html


melden

Frau (82) in Jöllenbeck / Bielefeld ermordet

24.04.2012 um 16:14
Ein neuer Artikel aus der Neuen Westfälischen:

Jöllenbeck-Mord: Polizei stellt Messer sicher

Bielefeld (bo). Die Wohnung des 18-jährigen Fabian K., der dringend tatverdächtig ist, eine 82-jährige Seniorin in Jöllenbeck ermordet zu haben, ist ein zweites Mal von Ermittlern der Mordkommission untersucht worden.

Dabei wurde ein Küchenmesser sichergestellt. "Ob es sich um die Tatwaffe handelt, wissen wir noch nicht", sagt Polizeisprecherin Sonja Rehmert gegenüber der NW.

Unterdessen zeigt sich Rechtsanwalt Andreas Chlosta weiter überzeugt von der Unschuld seines 18-jährigen Mandanten. Er habe "erhebliche Zweifel", ob die Polizei den richtigen Tatverdächtigen ermittelt habe, so Chlosta. Der 18-Jährige soll 40 mal auf die Rentnerin eingestochen haben.

Quelle: http://www.nw-news.de/owl/6633387_Joellenbeck-Mord_Polizei_stellt_Messer_sicher.html


melden
n3grato
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frau (82) in Jöllenbeck / Bielefeld ermordet

24.04.2012 um 21:34
Ein Verteidiger ist ja auch verpflichtet zu verteidigen, egal ob er den Angeklagten für den Täter hält oder auch nicht, von daher ist auf diese aussagen nie etwas zu geben, vorerst jedenfalls, es sei denn er kommt mit entlastenden Indizien.


melden
Anzeige

Frau (82) in Jöllenbeck / Bielefeld ermordet

09.05.2012 um 11:19
Hi, ich bin aus Jöllenbeck und kenne auch das Haus . Vor 10- 15 Jahren gab es unter der Wohnung ein Blumengeschäft '' Kraut & Rosen '' , was auch früher von der ermordeten Frau geleitet wurde. Ich selbst habe 3 Monate dort gearbeitet. Damals hat ich tippe mal auf ihr Enkel weil er war um die 30-40 Jahre den Laden geführt. Der Grund warum ich damals nur 3 Monte Praktikant war (statt 1 Jahr): der Spinner hatte mir versucht indireckt Drogen aus Holland zu verklickern, als ich mit NEIN* von sowas halte ich nichts geantwortet hatte warf er mich raus. So jetzt zu meiner Spekulation : ich wüsste nicht was für ein Motiv ein 18 jähriger habe sollte , warum schliesst man eigendlich Familien Angehörige aus. Schliesslich gab es keinerlei Einbruchsspruren es muss doch ein Bekannter gewesen sein. Wenn ich so nachdenke muss die alte Dame doch einiges vererbt haben oder nicht denn das Blumengeschäft war damals ein Familien Betrieb sie hatten noch eins in der Altstadt.


melden
119 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Rombachmord197 Beiträge
Anzeigen ausblenden