weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Geiz mit Gutscheinen

67 Beiträge, Schlüsselwörter: Gutschein

Geiz mit Gutscheinen

26.09.2013 um 09:45
Ich versteh jetzt nicht wozu mans sich darüber groß aufregen muß.

Die einen kaufen mit nem Gutschein noch gleich ein bisschen mehr ein, die anderen brauchen nicht so viel oder können es sich einfach nicht leisten. Soll doch jeder machen wie er meint.

Vielleicht war es bei dem Paar auch so, dass die sich keine zwei Essen leisten konnten und trotzdem mal schön essen gehen wollten. Und ich würde mir bei der Aussage des Kellners auch überlegen ob nicht einfach einen Gutschein für ein anderes Restaurant aus dem Heftchen verwenden könnte.


melden
Anzeige

Geiz mit Gutscheinen

26.09.2013 um 10:04
Ich kann mich einfach nur den beiden Beiträgen von @slobber
anschließen dabei.

Schlimmer finde ich die Leute die mit einem Gutschein auf dem draufsteht das es ein WARENGUTSCHEIN ist, in ein Geschäft gehen und nur für die Hälfte oder weniger einkaufen und sich den Restbetrag auszahlen lassen möchten. Vor allem wenn sie dann auch noch pampig reagieren wenn man ihnen erklärt das es nicht geht.


melden

Geiz mit Gutscheinen

26.09.2013 um 10:13
Ich mag gutscheine und nutze sie als helfersatz, der sie für den kunden ja sind
ich bekam letztens n EMP-gutschein über 30 gelder
ich brauchte n neuen hut, aber der hat nur 25 oder so gekostet, also noch 2 cds aus den angeboten eingesackt und noch 10 euronen überwiesen
Ich war glücklich und EMP hat was verdient


melden
aweng
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geiz mit Gutscheinen

26.09.2013 um 10:19
Ich finde es ganz in Ordnung, wie das ältere Paar gehandelt hat. Aber wie ich sehe, bin ich nicht der einzige der so denkt.
Was mich allerdings mehr interessieren würde, warum du dich bitte darüber aufregst, dass das ältere Paar einfach das Restraunt verlassen haben!? - Schließlich können die ja wohl selbst bestimmen, ob sie in dem besagten Restaurant speißen wollen oder nicht oder habe ich da etwas verpasst?!


melden

Geiz mit Gutscheinen

26.09.2013 um 10:56
Ich finde das sowieso arg seltsam, dass im Restaurant die Leute hierzuland so neugierig glotzen und schauen, was andere machen. Egal, ob man jetzt alleine Essen gehen möchte (ich erstellte vor einiger Zeit mal eine Diskussion darüber) oder ob man, wie hier im Beispiel, nach einer Abfuhr (im Bezug auf den Gutschein) wieder geht.

Wenn ich einen festen Plan hab (also Essen gehen mit Gutschein), und der Plan wird zunichte gemacht, dann entfern ich mich auch - außer es ist ein spezielles Restaurant, das es nicht oft / sonst nicht mehr gibt in der Stadt und ich jetzt unbedingt das essen möchte.

Wenn es einfach aber nur ein teurer Italiener ist, und der Gutschein nicht zählt, dann geh ich zu einem günstigeren Italiener. Logische Sache.
Allerdings hätte ich gleich sofort gefragt, ob der Schein noch gültig ist, noch bevor ich mich hinsetz.


Und zu Gutscheinen ansich:
Ich würde dann das kaufen, was mir gefällt. Je nach Höhe des Gutscheinbetrags auch etwas teureres, wo ich dann natürlich noch Geld drauf legen würde.
Wenn ich etwas bestimmtes möchte und der Gutschein genau diesen Betrag stellt, dann würde ich nichts extra kaufen.


melden

Geiz mit Gutscheinen

26.09.2013 um 11:30
@FordP71

Ich verstehe nicht, worin der Geiz liegen soll?

Wenn mir jemand einen Gutschein für 50€ schenkt und ich damit dann bei dem Geschäft, für das er gilt, bekomme, was ich möchte, warum soll ich dann noch zusätzlich Dinge kaufen, die ich nicht brauch?

Ist ja schön vom Unternehmer, wenn er darauf setzt, dass ich dann nicht etwas für 50€, sondern für 80€ kaufe und er noch 30€ zusätzlich Gewinn macht.

Übrigens: Je nachdem, was er für ein System hat, gibt es auch unterschiedliche Gutscheinsysteme.

Es kann beispielsweise sein, dass ein Kunde in den Laden kommt und sagt:,,Mein Freund mag Ihre Produkte gerne, aber ich weiss nicht genau, was er sich noch kaufen möchte. Ich möchte ihm gerne einen Gutschein für 50€ schenken."

Dann bezahlt DIESER Kunde 50€!

Ob nun derjenige, der den Gutschein geschenkt erhält, für 50€ oder mehr oder weniger den Gutschein einlöst - das Geschäft hat 50€ Umsatz gemacht bei dieser Angelegenheit.


Ein wenig was anderes ist es, wenn jemand von sich aus Gutscheine verteilt.

Dann rechnet er meinetwegen diese 50€ vom Gutschein ab als Werbekosten oder ähnliches. Das sind nicht zwingend Verluste, sondern das kann auch als Investition gesehen werden.

Und dabei muss man dann auch mit dem Risiko leben und es einkalkulieren, dass eben derjenige, der den Gutschein erhält, auch nur im Rahmen dieses Gutscheinwertes einkauft.
Er setzt ja auch darauf, dass ich sage:,,Tolle Produkte, netter Service, da komme ich mal wieder."


Ich fühle mich als Kunde keineswegs dazu angehalten, dann für mehr Geld einzukaufen, als der Wert des Gutscheins lautet.

Als geizig sehe ich das nicht an.


Geizig finde ich eher, wenn ein Typ reinkommt, dem man ansieht, dass er richtig Kohle hat, aber er meinetwegen den billigsten Wein haben will.


melden
FordP71
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geiz mit Gutscheinen

26.09.2013 um 19:04
slobber schrieb:Dein Beispiel mit dem Fahrrad für 120 Euro...
So mancher kommt spätestens im Laden ins Grübeln. Entweder man holt mehrere wirklich benötigte Dinge,... oder man kauft ein Schnäppchen und muss "nur" etwas Geld drauf legen.
Das war ja auch nur ein Beispiel. Hätten genausogut ein Werkzeugkoffer, ein neuer Wasserhahn für den alten undichten, Klebeband und Farbe für die bevorstehende Streichaktion oder was weiß ich was sein können. Wenn ich aber dann mit einem 100€-Gutschein bei 110€ angekommen bin, zahle ich den Zehner noch dazu, statt eine Ware zurückzulegen. Früher oder später muss doch das angeschafft werden, das mit 10€ den Gutscheinwert überschritten hat, wenn es doch im Warenkorb liegt.
univerzal schrieb:laber, laber, laber - hier mal ein Gutschein für ne Tastensperre
Danke für diese nette Antwort.
Wie oft soll ich denn noch sagen, dass ich mit diesem Thema hier NIEMANDEN kritisieren möchte?
Dann eben ein zweites Mal die Erklärung. Von mir aus soll jeder mit seinem Gutschein sonstwas anstellen. Mir geht es darum, dass nicht nur einige, sondern meiner Ansicht die meisten Leute Gutscheine nicht als etwas ansehen, um mal etwas neues auszuprobieren. Man muss das nicht zwingend machen, aber wenn sich doch die Gelegenheit anbietet, kann man das doch tun.
Wenn ich zum Beispiel einen Gutschein für eine Waschstraße kriege, löse ich sie ein, damit ich günstiger/kostenlos mein (zukünftiges - hab noch keins) Auto waschen kann. Das ist der Hauptgrund, weshalb ich den Gutschein einlöse. Allerdings kann ich die Waschstraße, den Service und die Qualität mal genauer unter die Lupe nehmen. Vielleicht ist es dort besser als dort, wo ich vorher immer gewaschen habe. Gefällt es mir, gehe ich in Zukunft dort hin. Wenn nicht, bleibt alles beim Alten.

Also: Meiner Meinung nach sehen die Leute in Gutscheinen für Dienstleistungen nur kostenlose/günstige Dinge und sehen darin nicht die zweite Sache, die einem ermöglicht wird. Beim Einlösen kann man sich alles mal genauer anschauen. Gefällt mir die Vorbehandlung des Mitarbeiters, ist mein Auto sauberer als in der anderen Waschstraße?
Sachgutscheine sind wieder was, was dann doch eher die Kunden dazu treiben soll, viel einzukaufen. Nur sollte man nicht schauen, dass man nur Produkte kauft, die auf den Cent genau so viel wert sind wie der Gutschein. Wenn ich mit einem 20€-Gutschein antanze, einen neuen Wasserkocher brauche und alle erst ab 25€ zu haben sind, sollte ich dazu bereit sein, 5€ mehr zu zahlen. Ist die finanzielle Situation schlecht, würde ich mich auch mit mehreren Sachen eindecken, bis der Gutschein aufgebraucht ist. Ich glaube aber nicht, dass fast alle Gutscheinnutzer jeden Cent mehrmals umdrehen müssen.
Nereide schrieb:Ich versteh jetzt nicht wozu mans sich darüber groß aufregen muß.

Die einen kaufen mit nem Gutschein noch gleich ein bisschen mehr ein, die anderen brauchen nicht so viel oder können es sich einfach nicht leisten. Soll doch jeder machen wie er meint.
Hier regt sich niemand über das Kaufverhalten auf. Meine Ansicht wird einfach nur durch einige Reaktionen auf den Themeninhalt falsch dargestellt.
Na klar soll jeder machen, wie er meint. Aber wieso müssen es so viele Leute so klompliziert machen? Man kann doch ein paar Euro mehr zahlen, wenn es nötig ist. Müssen ja keine 20 € mehr sein.
AthleticBilbao schrieb:Ich finde das sowieso arg seltsam, dass im Restaurant die Leute hierzuland so neugierig glotzen und schauen, was andere machen. Egal, ob man jetzt alleine Essen gehen möchte (ich erstellte vor einiger Zeit mal eine Diskussion darüber) oder ob man, wie hier im Beispiel, nach einer Abfuhr (im Bezug auf den Gutschein) wieder geht.
Soll ich mir mein Essen in die Ohren stecken, wenn mein Tisch 3 Meter von drei Personen entfernt steht, die sich unterhalten? ;)
AthleticBilbao schrieb:Wenn ich einen festen Plan hab (also Essen gehen mit Gutschein), und der Plan wird zunichte gemacht, dann entfern ich mich auch - außer es ist ein spezielles Restaurant, das es nicht oft / sonst nicht mehr gibt in der Stadt und ich jetzt unbedingt das essen möchte.
Mit so einer Reaktion macht man sich den Abend doch selbst kaputt. Wenn der Fehler am Betreiber liegt, würde ich natürlich auch weggehen. Ist der Gutschein aber ungültig, sei es wegen Besitzerwechsel, falsch bestellter Ware oder sonstigen Sachen, für die der Betreiber des Ladens nichts kann, dann gehe ich einen Kompromiss ein.
Kc schrieb:Ich verstehe nicht, worin der Geiz liegen soll?
Der Thementitel ist etwas blöd formumiert. Mir ist nur nichts Gutes eingefallen. Glaub, ich lass den lieber mal ändern.

@Kc
Die gekauften Gutscheine sind ja wieder was anderes. Das Geld hat der Unternehmer schon drin und dem kann egal sein, ob der Wert überschritten wird oder nicht. Mit einem 50€-Gutschein gebe ich auch mindestens 50€ aus. Wenn es sein muss, werden noch ein paar Euros dazugezahlt. Ich meine nicht damit, dass man dann mit einem 50€-Gutschein für 150€ einkaufen muss. 60€ Warenwert sind da doch zu verkraften.

Das Risiko, das der Unternehmer einnehmen muss, sollte ihm natürlich klar sein. Wieso nutze ich aber nicht die Gelegenheit und schaue mir an, wie sein Service so ist?


melden
Gorgarius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geiz mit Gutscheinen

26.09.2013 um 19:30
@FordP71
Du weißt aber auch nicht was sie finanziell geplant hatten....

Oft gibt man am Tag auch ein festes Budget aus (wenn man was unternimmt z.B.) und will dann innerhalb dieses Budgets essen.
Durch den Gutschein wollten sie vielleicht die 40€ (z.B.) nicht überschreiten.
Da das so nicht geklappt hat, hätten sie dann 60 oder 70 bezahlen müssen, was über das Budget gegangen wäre....

Kann ich gut verstehen, dass sie gegangen sind....

Wenn man die Vorgeschichte und die Pläne der Personen nicht kennt, ist es sinnlos darüber zu diskutieren


melden
FordP71
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geiz mit Gutscheinen

26.09.2013 um 19:47
@Gorgarius
Wie oft denn noch? Ich will nicht über diese beiden Personen aus dem Restaurant und ihre Pläne diskutieren. Das war einfach nur ein Beispiel für eine Situation mit Gutscheinen.
Die Diskussion darüber wurde von den Usern nach dem ersten Beitrag hervorgerufen.


melden

Geiz mit Gutscheinen

26.09.2013 um 19:58
@FordP71
FordP71 schrieb:Das Risiko, das der Unternehmer einnehmen muss, sollte ihm natürlich klar sein. Wieso nutze ich aber nicht die Gelegenheit und schaue mir an, wie sein Service so ist?
Das wirst du die Leute jeweils selbst fragen müssen, verallgemeinern kann man das nicht :D

Es gibt halt Dienstleistungen oder Produkte, die braucht man nicht unbedingt oder nimmt sie nicht zwangsläufig von sich aus in Anspruch.

Aber warum soll man es nicht tun, wenn es einem frei und ohne Gegenleistung angeboten wird?

ICH will zum Beispiel auch keine Luxusvilla kaufen. Brauche ich nicht unbedingt und das Geld habe ich auch nicht.

Aber wenn mir jetzt jemand einen Gutschein für den Besitz einer kostenlosen Luxusvilla mit allem drum und dran anbietet, ohne Gegenleistung - warum soll ich das dann nicht auch annehmen?

Was kann ich dafür, wenn der Anbieter davon ausgeht, ich käme dann auf den Geschmack von Luxusvillen und würde mir bei ihm weitere Luxusvillen kaufen?


melden
Gorgarius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geiz mit Gutscheinen

26.09.2013 um 20:14
@FordP71
Aber mein Beitrag kann man auf jeden Gutschein beziehen....
Für die meisten ist auch erst ein Gutschein der Grund in einem Laden einzukaufen... und wenn der Gutschein ungültig ist, hat man auch keinen Grund mehr dort einzukaufen.


melden

Geiz mit Gutscheinen

26.09.2013 um 22:53
@FordP71
Danke für diese nette Antwort.

Jetzt krieg nicht deine Tage, das ging an die Vorrednerin, nicht an dich. :D
Aber was soll die verdammte Wiederholung? Hatten wir doch schon alles, der positive Appell ist vollkommen überflüssig.


melden

Geiz mit Gutscheinen

26.09.2013 um 23:43
Also ich kann verstehen dass das Ehepaar gegangen ist.
AthleticBilbao schrieb:Wenn ich einen festen Plan hab (also Essen gehen mit Gutschein), und der Plan wird zunichte gemacht, dann entfern ich mich auch - außer es ist ein spezielles Restaurant, das es nicht oft / sonst nicht mehr gibt in der Stadt und ich jetzt unbedingt das essen möchte.

Wenn es einfach aber nur ein teurer Italiener ist, und der Gutschein nicht zählt, dann geh ich zu einem günstigeren Italiener. Logische Sache.
Allerdings hätte ich gleich sofort gefragt, ob der Schein noch gültig ist, noch bevor ich mich hinsetz.


Und zu Gutscheinen ansich:
Ich würde dann das kaufen, was mir gefällt. Je nach Höhe des Gutscheinbetrags auch etwas teureres, wo ich dann natürlich noch Geld drauf legen würde.
Wenn ich etwas bestimmtes möchte und der Gutschein genau diesen Betrag stellt, dann würde ich nichts extra kaufen.
Seh ich alles ganz genauso..


melden

Geiz mit Gutscheinen

27.09.2013 um 00:00
@FordP71

Ich hab in meiner Studienzeit im Kino im Ticketshop und Gutscheinverkauf gearbeitet. Die Beobachtung, dass Leute ihren eigentlichen Wunsch zurückziehen, wenn ein Gutschein platzt, hab ich schon hin und wieder erlebt. Einige Leute tilllen richtig ab, wegen der angeblichen Tatsache, das Gutscheine ohne Datum nicht ablaufen dürfen. Oder auch wenn Gutscheine von Zweitanbietern nicht funktionieren ( zB. Daily Deal ) und dann auf den Zweitanbieter verwiesen wird, weil wir das Problem vor Ort nicht klären können. Die meisten Menschen sind evtl. etwas enttäuscht, wählen dann aber ihre Plätze bezahlen und gut ist.

Man kann sich und seiner Familie aber auch das Leben zur Hölle machen. Wenn z.B. der Psychodad neben seinem kleinen Sohn ausrastet , und dann den Kino-Sonntagvormittag für beendet erklärt. Bei solchen Geschehnissen tun mir die Angehörigen leid. Mich selbst hat das garnicht tangiert, denn wenn ich alles gesagt habe ( Verständnis, Abwiegeln, rechtliche Seite erörtern, Vorgesetzten anfordern ) bin ich aus dem Schneider, und für mich ist die Sache dann auch gegessen.

Das ist dann etwas was ich nicht verstehe und gutheissen kann. Aber das ist eine Charakterfrage, und da ist das Problem sicher nicht - Gutschein gültig ja/nein, sondern die Persönlichkeitsstruktur dessen der dann ausfällig wird, oder beleidigt von dannen zieht. Denn solche Leute suchen und finden immer wieder Situationen in denen sie sich ausagieren können.


melden

Geiz mit Gutscheinen

27.09.2013 um 08:29
@DeadPoet
Solche Leute nerven, die wegen einem hindernis, welches man leicht beseitigen könnte den kindern den tag verderben


melden

Geiz mit Gutscheinen

27.09.2013 um 11:55
blutfeder schrieb:Solche Leute nerven, die wegen einem hindernis, welches man leicht beseitigen könnte den kindern den tag verderben
Absolut, das ist für mich schon nah an der Grenze zu widerlich.

Aber wenn es jetzt um ein Restaurantbesuch geht und das eine zum Beispiel recht teure Bude ist und man erfährt, dass der Gutschein nicht mehr gültig ist, wenn man dann sagt: "Okay, dann gehen wir eben in ein anderes Restaurant" OHNE rum zuzetern oder sonstigen Blödsinn, dann finde ich das vollkommen legitim und geht niemand anderen etwas an.
Und das Restaurant hat eben Pech gehabt, der Kunde ist König, und solang der sich vernünftig benimmt, kann der machen, was er will. Auch gehen.
Finde ich zumindest!


melden

Geiz mit Gutscheinen

28.09.2013 um 02:33
@FordP71
Hab letztens zwei Restaurant-Gutscheine zugespielt bekommen, jeweils ein Essen nach Wahl und eins gratis dazu. Da ich kein Intensiv-Kunde des Ladens war und ich hörte, dass das Lokal nach dem Weihnachtsgeschäft eh schließt, hab ich ein schlechtes Gewissen, nun plötzlich hinzugehen und die Gutscheine abzufressen. Jetzt, wo dem Laden das Wasser bis zum Hals steht, da kommen die Vorteilsnehmer, die Aasfresser, die Gutschein-Dödel, und machen die ehemals fette Wiese richtig kahl. Ich werde wenig Freude haben an dem Essen. Ich kenne die Wirtin persönlich und ich mag sie. Sie meint es gut mit den Kunden. Ich gehöre nicht gern zu den Gutschein-Essern.


melden
blue_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geiz mit Gutscheinen

29.09.2013 um 10:05
AthleticBilbao schrieb:Und das Restaurant hat eben Pech gehabt, der Kunde ist König, und solang der sich vernünftig benimmt, kann der machen, was er will. Auch gehen.
So sehe ich es auch.

Muss man jemandem gleich was andichten, nur weil er geht, wegen einem nicht mehr gültigen Gutschein?

Wenn man die Gutscheingeschichte mal ausreizt, erkennt man, dass Gutscheine wetter- oder launebedingt in ihrer Gültigkeit variieren.


melden

Geiz mit Gutscheinen

29.09.2013 um 10:12
@FordP71
ich mag diese ganze gutscheingeschichte nicht. ich lehne jeden gutschein ab oder entsorge sie in die akte P.

ich mag dieses gefühl nicht, irgendwie dem unternehmen verpflichtet zu sein.

ich weiß das dieses gefühl irrational ist, aber ich habes es nun mal und wenn ich auf gutscheine verzichte fühle ich mich besser!


melden

Geiz mit Gutscheinen

29.09.2013 um 10:14
über was man sich alles aufregen kann...
wenn ich mich über nen quasi 50% Gutschein freue & das dann nicht mehr gilt ist das doch ok zu gehen solange man nicht unhöflich wird.
wieso mehr Geld ausgeben als nötig bzw eingeplant? vllt hat denen dann der pizzaservice doch noch den abend gerettet :)

du kannst ja mehr geld als geplant ausgeben wenn du willst , aber ich würds auch nicht tun^^


melden
crusi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geiz mit Gutscheinen

29.09.2013 um 11:43
@Magaziner
In deinem Falle kann ich es verstehen, dass du von dem Gutscheingebrauch absehen möchtest. Aber ich gebe auch zu bedenken, dass die Speisen oftmals schlechter sind, wenn man (kostenlose) Gutscheine einlöst, anstatt den vollen Preis zu zahlen. Dann denken sich die Wirte wahrscheinlich oft, man könne ja am Salat oder ähnliches ein paar Gramm sparen, da der Kunde quasi eh nichts für das Essen gezahlt hat. Was aber eher Einzelfälle sind, hoffe ich.


melden

Geiz mit Gutscheinen

29.09.2013 um 12:22
@Magaziner
Magaziner schrieb: Jetzt, wo dem Laden das Wasser bis zum Hals steht, da kommen die Vorteilsnehmer, die Aasfresser, die Gutschein-Dödel, und machen die ehemals fette Wiese richtig kahl.
ich glaub da hast du das prinzip aber falsch verstanden - bei 2für1 ist es ja so, dass der gastronom in jedem fall einen höheren umsatz hat. erstens weil die gäste überhaupt kommen (sonst wären sie vielleicht garnicht gekommen) und zweitens weil sie im normalfall auch mehr essen (also z.b. sich noch 'ne vorspeise oder einen nachtisch leisten weil sie ja was umsonst bekommen haben). ausserdem ist der wareneinsatz bei weitem nicht so hoch wie man vielleicht annehmen würde, es ist also nicht so dass der gastronom bei einem essen, das auf der karte 15 euro kostet, tatsächlich 15 euro draufzahlen würde. den koch, die miete, die betriebskosten - das alles bezahlt er sowieso. letztendlich ist es nur der wareneinsatz den er "verschenken" muss, dafür hat er aber auch 'ne menge werbung gekriegt (ein zeitungsinserat wäre wesentlich teurer und nur einen tag lang zu sehen) und 2 gäste gehabt die er vielleicht überzeugen konnte wiederzukommen (ausser in einem fall wie bei deinem beispiel in dem das restaurant ohnehin zumacht).

und ja, @FordP71, natürlich sind die gutscheine, insbesondere natürlich die gastro-gutscheine, vor allem dafür da dass die gäste sich das ganze mal (vergünstigt) anschauen und sich evtl. davon überzeugen lassen dass das ein super-restaurant ist das künftig das lieblings-restaurant werden könnte.
ohne gutschein hätte man's vielleicht nie ausprobiert.


melden

Geiz mit Gutscheinen

03.10.2013 um 02:44
@wobel
Sie setzen Dich irgendwo nähe Scheißhaus-Schwenktür. Sie behandeln Dich von oben herab, wie in einer Großkantine. Und sie verdienen erst dann an Dir, wenn Du richtig säufst. ;)


melden

Geiz mit Gutscheinen

03.10.2013 um 11:06
@Magaziner
wenn das wirklich so ist, solltest du dich bei den herausgebern der gutscheinbücher beschweren - das steht übrigens in jedem dieser bücher auch ausdrücklich drin dass du das bitte machen sollst.


melden
Anzeige
Can
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geiz mit Gutscheinen

03.10.2013 um 12:26
Wir leben in einem Land wo die Geiz ist geil Mentalität vorgelebt wird..

Da ich ausm Einzelhandel stamme, kann ich ein Lied von geizigen Kunden(die Geld haben!) singen. Bei mir kaufen Menschen ein, die wenig Geld haben, aber das wenige Geld sinnvoll einsetzen. Azubis, Arbeiter, Familien mit niedrigem Einkommen etc.

Erst gestern bin ich mit einer Mitfahrgelegenheit nach Hause gefahren und habe dem Herrn 8 Euro mehr gegeben, damit er mich von einem besonderen Punkt abholen soll.(Umweg von 3 Kilometer ist er gefahren).

Alles kein Problem, während wir so im Gespräch waren, habe ich herausgefunden dass er Ingenieur ist, allerdings auf gewisse Produkte bewusst verzichtet weil er dafür Geld bezahlen müsse, obwohl er davon eindeutig ein Nutzen ziehen könnte.

In der Stadt angekommen, hat er mich natürlich auch nicht an meinem Zielort abgelassen, obwohl das auch nur 3 KM Differenz für ihn bedeuten würde und das wo er wusste, dass ich die 2. Hälfte des Fussballspiels noch verfolgen wollte.

Nehmen diese Menschen das Geld in das Grab mit?


melden
259 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden