Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Ich hingegen tue keiner Fliege was

57 Beiträge, Schlüsselwörter: Dopplemoral

Ich hingegen tue keiner Fliege was

30.10.2014 um 19:55
@median

Menschen sind von Natur aus "Allesfresser" und schätzen Fleisch als Nahrung mit exzellentem Nährwert (oder sollten es schätzen ;). Manche Wissenschaftler behaupten, dass sich ein so energiehungriges Organ wie das Großhirn nur entwickeln konnte, weil der homo sapiens irgendwann gut genug jagen gelernt hatte und oft Fleisch essen konnte.

Ich habe es schon lange aufgegeben, absolute Gerechtigkeit und/oder ethische Vollkommenheit anzustreben. Mütterchen Natur sind solche Dinge sowieso absolut fremd.

Fleisch esse ich gerne (achte aber - wenn möglich - darauf, dass die Viecher vor dem Ableben ein evtl. einigermaßen erfülltes Leben hatten), Spinnen, Wespen, Bienen trage ich raus (wenn es geht), weil sie m.E. nützlich sind und ich die Macht habe, über ihr Leben oder Sterben nach meinem Gusto zu entscheiden. Fliegen, Mücken und viele andere Lebewesen töte ich, wenn sie mich stören oder ich sie für schädlich halte.

Es ist m.E. ein Zeichen für unsere entsetzliche Langeweile durch Abwesenheit des Existenzkampfes, dass wir meinen, uns über solche Dinge Gedanken machen zu müssen...


melden
Anzeige
illik
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich hingegen tue keiner Fliege was

30.10.2014 um 19:58
Ist doch nichts dabei.


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich hingegen tue keiner Fliege was

30.10.2014 um 20:04
@median
Die meisten Menschen haben eh keine Ahnung vom Töten. Außer bei Insekten könnten sie es rein technisch wahrscheinlich nicht einmal.

Töten ist immer eine Frage von Wertigkeit.
Ein Insekt besitzt für die meisten Menschen keine hohe Wertigkeit, eine Kuh, oder ein Schwein hat immerhin eine materielle Wertigkeit, Menschen hingegen besitzen für die meisten anderen Menschen eine zumindest vorgetäuschte hohe immaterielle Wertigkeit, egal was für Arschlöcher sie sind.

Was Menschen in Wahrheit vom Töten auch der Artgenossen abhält, ist selten Moral und Zivilisation, es die Angst vor Repression, sprich vor Strafe. Fällt diese Art von Repression weg, z.B. in Kriegen und anderen Extremsituationen, dann tötet auch der Mensch schnell und kompromisslos. Mich verwundert da eher, warum andere Menschen darüber verwundert sind.

Ein Leben ist aber doch eigentlich ein Leben und wenn wir es auslöschen unwiederbringlich. Das gilt von der Mücke bis zum Menschen.
Aber macht sich das Raubtier Gedanken über seine Beute? Nein, natürlich nicht. Töten Tiere manchmal zum Spass? Ja und nein. Eine Katze spielt mit einer Maus, obwohl sie sie sofort töten könnte. Warum? Weil sie damit ihre Fähigkeiten trainiert, ähnlich wie andere (Jung-)Tiere das auch tun. Ansonsten töten Tiere eben aus Hunger, aufgrund von Revieren, zur Verteidigung, um die eigenen Gene weiterzugeben, aus Nahrungskonkurrenz und aus hierarchischen Gründen, z.B. im Rudel.

Der Mensch tötet aus den genau selben Gründen, seien sie auch vielleicht auf Staaten übertragen.
Der Mensch hingegen hat den "natürlichen Tötungsgründen" aber noch eben moralische und wertigkeitsbedingte Tötungsgründe hinzugefügt. Reife Leistung. :D
Einerseits will er aufgrund von Moral und Werten Tötungen verhindern und nennt sich zivilisiert, andererseits tötet der Mensch aufgrund von Rasse, Religion, Moral und diversen anderen "zivilisatorischen Werten". Und als würde das nicht schon reichen, töten Menschen auch aus Gier, Eifersucht, usw. Fraglich, ob Tiere das auch tun würden. Ich denke ja, aber in weit bescheideneren Ausmaß, weil sie eben keine Moral besitzen.

Ich persönlich wäre jederzeit bereit aus den Gründen zu töten, welche auch ein Raubtier dazu bringen zu töten. Für mich spielt dabei auch keine Rolle, wen oder was ich töte, aber ich würde nie einfach nur zum Spass, aus Gier, Eifersucht und ähnlichen Beweggründen töten.


melden
little.human
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich hingegen tue keiner Fliege was

30.10.2014 um 20:07
median schrieb:Ich hab eine Fliege in der Wohnung, ich töte sie nicht, ich fange sie ein und freue mich darüber dass sie wegfliegt. Ich töte nichts, wenn ich es nhct muss. Esse aber Steak.
Wie verrückt bin ich?
Wieviel Doppelmoral ist in mir?
Ich bin genauso. ;)

Allerdings fange ich sie nicht, sondern lasse sie durch die Gegend fliegen, auch wenn es nervt. ^^

Verrückt bist du nicht, allerdings könntest du dich etwas gepflegter ausdrücken, und nicht so wirr schreiben, denn sowas kommt immer blöd, wenn dich noch keiner kennt. Was den Fleischkonsum betrifft: Da bin ich ähnlich. Zu fleischig mag ich es aber auch nicht.. wie z. B. Steak oder so, das geht garnicht. Abgepacktes Zeug eher, mit viel Beilage, oder auf der Pizza, der Nudelsauce. ^^


melden

Ich hingegen tue keiner Fliege was

30.10.2014 um 20:20
@Wolfshaag
Wolfshaag schrieb:..Was Menschen in Wahrheit vom Töten auch der Artgenossen abhält, ist selten Moral und Zivilisation, es die Angst vor Repression, sprich vor Strafe. Fällt diese Art von Repression weg, z.B. in Kriegen und anderen Extremsituationen, dann tötet auch der Mensch schnell und kompromisslos. Mich verwundert da eher, warum andere Menschen darüber verwundert sind...
Das sehe ich genauso. Man sollte auch bedenken, dass die Ächtung des Tötens von Lebewesen (insbesondere von Menschen) eine sehr junge Bestrebung der Menschen ist. Über Jahrzehntausende gab es damit keine Probleme, es wurde getötet, wo immer es irgendwie Vorteile versprach. Mit solchen Methoden sind wir (der "homo sapiens") so erfolgreich geworden, wie wir heute eben sind.

Ob unsere aktuelle Befindlichkeit ebenso erfolgreich sein wird (oder nur unseren schlechten Nerven geschuldet ist), wird sich bald zeigen.


melden
median
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich hingegen tue keiner Fliege was

30.10.2014 um 20:27
@slobber

was wäre ich ohne dich


melden
median
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich hingegen tue keiner Fliege was

30.10.2014 um 20:30
allerdings könntest du dich etwas gepflegter ausdrücken, und nicht so wirr schreiben, denn sowas kommt immer blöd,---ich doof manchmal..

aber danke.


melden

Ich hingegen tue keiner Fliege was

30.10.2014 um 20:30
@median
Ich habe keine Ahnung ;)


melden
median
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich hingegen tue keiner Fliege was

30.10.2014 um 20:31
angeblich ist es erträglicher für ein Tier, dass Mensch einen blitzsauberen Schnitt vollführt..


melden
median
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich hingegen tue keiner Fliege was

30.10.2014 um 20:33
und was little human angeht:
ja, ich neige dazu, meine mitmenschen zum nachdenken anzuregen.:)


melden
median
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich hingegen tue keiner Fliege was

30.10.2014 um 20:33
macht spass:)


melden

Ich hingegen tue keiner Fliege was

30.10.2014 um 20:35
@median
siehst du unter deinen grade veröffentlichten Beiträgen, rechts unten davon die Möglichkeit "Beitrag bearbeiten"?
Du hast bei einem beitrag ein paar Minuten Zeit bis er nicht mehr editiert werden kann.

So sparst du dir mehrere Beiträge untereinander wenn du mal einen Satz vergessen hattest zu schreiben


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich hingegen tue keiner Fliege was

30.10.2014 um 20:37
@median
Zum einen, ist das hier kein Chat, Du musst also nicht für jeden Satz extra einen Post schicken, weil das früher oder später, als Beitragspusherei geahndet wird und ziemlich albern ist. Zum anderen, schon mal in einem Schlachthof gewesen? Schon mal gesehen, wie ängstlich und aufgelöst Tiere dort sind?
Und dann erzählst Du so einen Bullshit?
median schrieb: angeblich ist es erträglicher für ein Tier, dass Mensch einen blitzsauberen Schnitt vollführt..
Ich denke, dem frei lebenden Tier, das bis zur letzten Sekunde keine Ahnung davon hat, dass es gleich gerissen wird, geht es dabei weit besser.
Aber wie ich schon sagte:
Wolfshaag schrieb: Die meisten Menschen haben eh keine Ahnung vom Töten. Außer bei Insekten könnten sie es rein technisch wahrscheinlich nicht einmal.
Offenbar hast Du auch keinerlei Ahnung vom Töten, außer vielleicht bei Insekten.


melden
hexenlady
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich hingegen tue keiner Fliege was

30.10.2014 um 20:40
Ich wurde auf einem Bauernhof geboren. Da war es gang und gäbe dass wir mit den Ferkeln oder Kälbchen gespielt haben und irgendwann landeten sie als Schnitzel auf dem Teller.

Ich mag Fleisch aber ich mag absolut keine Stechmücken, die werden erschlagen sofern ich sie erwische. Spinnen lasse ich leben, die tun ja nix. Außerdem holt die der Terrier von der Wand wenn er sie erwischt. Sind wir nun auch böse? Und wer ist böser, der Hund oder ich?


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich hingegen tue keiner Fliege was

30.10.2014 um 20:51
@hexenlady
Hast Du auch selbst mal geschlachtet?


melden

Ich hingegen tue keiner Fliege was

30.10.2014 um 20:57
@Wolfshaag
Wolfshaag schrieb:Hast Du auch selbst mal geschlachtet?
Das ist ein guter Punkt. Die Erfahrung mit dem Tod und dem Töten geht den meisten Menschen heutzutage ab. Ich war zwar (als Kind) dabei, wenn Hühner geschlachtet wurden, habe aber bisher nur einen toten Menschen real gesehen.
Das heisst, die Erfahrung des Todes und des Tötens ist in unserer Gesellschaft selten geworden..


melden

Ich hingegen tue keiner Fliege was

30.10.2014 um 20:59
median schrieb:Und wie anders bist DU?
Ich töte keine Steaks... esse aber Fliegen...


melden
hexenlady
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich hingegen tue keiner Fliege was

30.10.2014 um 21:00
Nein ich hab nicht selber geschlachtet, nur zugeschaut.


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich hingegen tue keiner Fliege was

30.10.2014 um 21:03
@LouisWu
@hexenlady
Wolfshaag schrieb: Die meisten Menschen haben eh keine Ahnung vom Töten. Außer bei Insekten könnten sie es rein technisch wahrscheinlich nicht einmal.
Auch hier zitiere ich mich noch mal selbst. Die meisten Menschen können nicht töten und wollen das auch nicht, außer sie sind in einem emotionalen Ausnahmezustand. Heutzutage übernehmen das Töten andere für sie, vom Metzger bis hin zum Soldaten, oder Polizisten.
Wie gesagt, ich will das jetzt nicht werten, es geht nur um das Töten KÖNNEN.


melden
Anzeige

Ich hingegen tue keiner Fliege was

30.10.2014 um 21:10
LouisWu schrieb:Manche Wissenschaftler behaupten, dass sich ein so energiehungriges Organ wie das Großhirn nur entwickeln konnte, weil der homo sapiens irgendwann gut genug jagen gelernt hatte und oft Fleisch essen konnte.
Genau genommen hat das völlig andere Gründe... Und die Antwort ist so dermaßen simpel, dass man da eigtl. auch selbst drauf hätte kommen können... :D
http://www.ted.com/talks/suzana_herculano_houzel_what_is_so_special_about_the_human_brain


melden
175 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Gleich aussehen28 Beiträge