Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wie können Rechtsmediziner den Anblick ertragen?

70 Beiträge, Schlüsselwörter: Gerichtsmedizin, Pathologie

Wie können Rechtsmediziner den Anblick ertragen?

23.04.2018 um 10:52
ich habe höchsten Respekt vor dem Job den Pathologen ausüben, ich kann mir gut denken, ohne Routine geht es nicht und dass man einfach seinen Job machen muss.
Aber wie könnt Ihr den Anblick von Kindern ertragen oder Wasserleichen ?
das muss doch einfach "schrecklich" sein.
Wie geht man damit um ?
Respekt an alle.
lg
musikengel


melden
Anzeige

Wie können Rechtsmediziner den Anblick ertragen?

23.04.2018 um 11:11
Musikengel schrieb:Wie geht man damit um ?
Aus Erfahrung kann ich sagen ... viele mit Zynismus und viel Alkohol ... einige mit rabenschwarzem Humor ...


melden

Wie können Rechtsmediziner den Anblick ertragen?

23.04.2018 um 11:12
Ich glaube, der Gestank ist schlümmer als der Anblick.


melden

Wie können Rechtsmediziner den Anblick ertragen?

23.04.2018 um 11:12
Leichen sind auch nichts anderes als Rohzutat für Buletten, sagt Mark Benecke.


melden

Wie können Rechtsmediziner den Anblick ertragen?

23.04.2018 um 11:14
Peter0167 schrieb:Ich glaube, der Gestank ist schlümmer als der Anblick.
Stimmt, allerdings ist das Geräusch der Knochensäge aber auch nicht ohne ...

Es ist letztenendes so oder so nicht sehr appetitlich ...


melden

Wie können Rechtsmediziner den Anblick ertragen?

23.04.2018 um 11:18
@DoctorWho
schwarzer Humor, dass kann ich mir gut denken um das zu überstehen. Sie machen ja auch einen guten Job .
Wie seid Ihr denn zu diesem Job überhaupt gekommen ?

ich habe viel mit Feuerwehrleuten zu tun, die sagen immer , das Schlimmste sind Einsätze bei denen Kindern zu Tode kommen. Sind ja selbst viele Väter.

wie geht ihr gerade dann mit so etwas um ?
oder überwiegt der Gedanke., jetzt noch das Beste für diesen Verstorben zu tun, nämlich Gewissheit und Klarheit zu schaffen..


melden

Wie können Rechtsmediziner den Anblick ertragen?

23.04.2018 um 11:20
@DoctorWho
habe gerade dein Profil angeklickt..hab ich mich erschreckt über die Musik - smile -


melden

Wie können Rechtsmediziner den Anblick ertragen?

23.04.2018 um 11:21
@DoctorWho
wäre fast als nächster bei den Pathologen dran gewesen - smile -
ok...
jetzt wieder ernsthaft...


melden

Wie können Rechtsmediziner den Anblick ertragen?

23.04.2018 um 11:27
wuec schrieb:Leichen sind auch nichts anderes als Rohzutat für Buletten, sagt Mark Benecke.
Na ja, beim Schlachten oder bei der Jagd sind die Körper der Tiere frisch, man hat ein wenig Blutgeruch und muss natürlich beim Ausnehmen aufpassen, kein Gedärm zu zerstören, falls es nicht schon zertört ist, dann ist das alles ziemlich harmlos.

Wenn ich mir aber vorstelle, eine alte Wasserleiche oder einen halb verwesten menschlichen Körper zu untersuchen, finde ich das, gelinde gesagt, sehr unangenehm.


melden

Wie können Rechtsmediziner den Anblick ertragen?

23.04.2018 um 11:32
@MajorQuimby
Na ja. Benecke hat sich auf Maden- und Larvenbefall spezialisiert. Frisch ist da nix mehr.
Viel ekeliger geht wohl kaum (schätze ich zumindest).


melden

Wie können Rechtsmediziner den Anblick ertragen?

23.04.2018 um 11:32
@MajorQuimby
für mich - als völliger Laie - und nur neugierig - wäre das Gesicht / der Kopf das Schlimmste, der Rest wäre für mich neutral zu behandeln.aber den Kopf ...

was ich auch überhaupt nicht könnte...wenn sie ein Grab - wegen Exhumierung - wieder öffnen müssen...und Leichenteile rausholen müssen..
also da wäre doch eine Grenze erreicht, die ich nicht überschreiten könnte...
einen Toten / die Überreste aus dem Sarg / Grab holen...
nee danke..

Störung der Totenruhe....
Respekt vor allen Menschen , die so etwas gut verkraften können...


melden

Wie können Rechtsmediziner den Anblick ertragen?

23.04.2018 um 11:55
@Musikengel

Ein Pathologe muss selten eine Leiche begutachten, das sind Rechtsmediziner oder auch Forensiker genannt.
Pathologen die untersuchen hauptsächlich eine Gewebeprobe des Organs histologisch unter dem Mikroskop. Die sind eher im Labor anzutreffen, als im Leichenschauhaus.

Es gibt eine gute Sendung von Dr. G. (Jan Garavaglia), sie ist eine Rechtsmedizinerin von Orange County (Florida).
Sie erzählt auch, dass sie manchmal diesen Anblick kaum zu ertragen ist, vor allem wenn sie Kinder obduzieren muss, da ihr Mann auch Mediziner ist, er arbeitet auch dort als Virologe, kann sie diese Erlebnisse erzählen, auch Forensiker untereinander, sonst könnte man gar nicht den Beruf ausüben.
Sie dürfen und sollten nicht zu viel an sich ranlassen.

Wikipedia: Dr._G_


melden

Wie können Rechtsmediziner den Anblick ertragen?

23.04.2018 um 12:40
@Dr.AllmyLogo
herzlichen Dank, schaue es mir nachher mal an...
lg


melden

Wie können Rechtsmediziner den Anblick ertragen?

23.04.2018 um 12:51
@Musikengel
Wer Medizin studiert kommt schon in der Vorklinik recht handfest mit Leichen in Kontakt. Gut, die sind relativ komplett und mit Formalin getränkt, aber dann gehts da recht schnell zur Sache.
Beim ersten Gang in den Präpsaal gibts auch schon mal nervöses (hysterisches) Gekicher, man kommt in einen Raum in dem dutzende Leichen auf Edelstahlbahren unter einem Gummituch liegen, aber man gewöhnt sich recht schnell daran.
Das Medizinstudium birgt ja nach Abschluss eine ganze Menge Möglichkeiten sich zu spezialisieren, Forensiker wird man ja nur wenn man möchte.
Im Übrigen riecht ein geöffneter Bauchraum auch beim lebenden Patienten nicht nach Rosen.


melden

Wie können Rechtsmediziner den Anblick ertragen?

23.04.2018 um 16:22
@Tröti
ja ok...aber - die Patienten leben ja noch - und es wird ihnen geholfen.

Ich denke dass Schlimmste sind Babys und Kleinkinder, dass könnte ich auch schwer ertragen.

Danke Euch allen für Eure Antworten.
schönen Abend


melden

Wie können Rechtsmediziner den Anblick ertragen?

23.04.2018 um 17:48
Musikengel schrieb:die Patienten leben ja noch
Äh, nein. In den Präp-Kursen sind die Leute tot, was auch gut so ist, weil sie von den Studenten komplett auseinander genommen werden.

Eine Bekannte hat mir mal erzählt, dass ihre Tochter bei diesen Kursen paarmal umgekippt ist und dann das Medizinstudium gelassen hat. Es ist nicht jedermanns Sache, ich könnt's auch nicht. Ich koche schon so gut wie nie Fleischgerichte, weil ich nicht gerne mit Fleisch hantiere. Hackfleich geht, das schmeiß ich von der Packung in die Pfanne und muss es weiter nicht anfassen. Aus mir wäre keine Medizinerin geworden :D


melden

Wie können Rechtsmediziner den Anblick ertragen?

23.04.2018 um 17:54
Peter0167 schrieb:Ich glaube, der Gestank ist schlümmer als der Anblick.
Durch dieses ganze Desinfektionszeug riechst du da kaum noch Leiche - Sonderfälle natürlich ausgenommen.




Aber gerade Pathologen kommen eher selten mit "schlimmen" Sachen in Kontakt, vielleicht verwechselt du ( @Musikengel ) das mit Rechtsmedizinern?


melden

Wie können Rechtsmediziner den Anblick ertragen?

23.04.2018 um 18:07
@hallo-ho
Ich glaube @Musikengel bezog sich hierauf
Tröti schrieb:Im Übrigen riecht ein geöffneter Bauchraum auch beim lebenden Patienten nicht nach Rosen.


melden

Wie können Rechtsmediziner den Anblick ertragen?

23.04.2018 um 18:13
Musikengel schrieb:ja ok...aber - die Patienten leben ja noch - und es wird ihnen geholfen.
Der Rechtsmediziner hilft ja auch, irgendwie. Der letzte Dienst der Medizin an einem Menschen, der selbst nicht mehr mitteilen kann, was ihm passiert ist, dass er jetzt so da liegt. Obduziert wird ja hierzulande in der Regel bei unklarer oder eindeutig unnatürlicher Todesursache.


melden
Anzeige

Wie können Rechtsmediziner den Anblick ertragen?

24.04.2018 um 20:58
Ich durfte einmal bei einer Autopsie dabei sein, letzten Endes ist es in dem Moment für einen kein Mensch sondern man sieht die Krankheit oder die Verletzung an der dieser Mensch starb, man kannte die Person in der Regel nicht (bei mir war es leider nicht der Fall da es eine Patientin von mir war, aber andere Geschichte) und von daher kann man damit ganz gut umgehen.
Ist im OP ähnlich, gut der Mensch lebt noch, aber man fügt ihm bewusst Verletzungen zu um ihn zu heilen oder sein Leid zu mindern.
Ein Pathologe kann logischer Weise das Leid nicht mehr heilen oder lindern, aber für Gerechtigkeit sorgen im aufklären über die Todesursache.
Man ist sich ja bewusst das man diesen Menschen nicht mehr physisch retten kann.
Man kann aber für Gerechtigkeit sogen für die Angehörigen oder auch einem Arzt das zB kein kunstfehler begangen wurde was ihn ja seinen Job kosten könnte.
Und ja man wird auch denke ich eine gute Portion Zynismus brauchen, wie bei jedem Beruf der mit Toten oder lebendigen Menschen zutun hat


melden
299 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt