Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Welche Ausbildung mit Ü40?

69 Beiträge, Schlüsselwörter: Berufliche Neuorientierung

Welche Ausbildung mit Ü40?

26.06.2018 um 12:26
@Serpens ja, da werde ich gut aufpassen. Ich nehme das jetzt als Zwischenlösung. Sollte ich wirklich keine andere Möglichkeit finden, mich beruflich neu zu orientieren, steht mir der Weg zurück in irgendeinen Bereich der Pflege ja immer offen. Aber jetzt brauche ich erst einmal den Absprung, da ich zur Zeit körperlich und seelisch am Ende bin.


melden
Anzeige

Welche Ausbildung mit Ü40?

26.06.2018 um 12:33
@grätchen
Hast du mal eine Berufsberatung in Anspruch genommen?


melden

Welche Ausbildung mit Ü40?

26.06.2018 um 12:39
@Funkystreet Dankeschön 😀

@ponni das ist die Frage... Ich habe ja nie etwas anderes als Pflege gemacht.
Wie gesagt, Kreislauf-und Abfallwirtschaft finde ich interessant ( ist aber wohl auch eher ein Männer-Perücken Dominierten Arbeitsbereich) und Tiermedizin, da werde ich versuchen, rein zu schnuppern.
Möglicherweise kann mir das Arbeitsamt ja auch beratend zur Seite stehen bei der Entscheidungsfindung.
Ich habe hier halt meine Frage ins Forum gestellt da ich doch bestimmt nicht der erste Mensch bin, der sich in etwas fortgeschrittenerem Alter beruflich neu orientiert. Und vllt findet sich hier ja der ein oder andere, der einen Beruf kennt, in dem das Alter von Azubis auch etwas höher sein darf. Ich bin also quasi auf Ideen-Suche.


melden

Welche Ausbildung mit Ü40?

26.06.2018 um 12:41
@KFB das werde ich Montag, wenn ich beim Arbeitsamt bin, mit in die Wege leiten. Bin da wirklich mal gespannt.


melden

Welche Ausbildung mit Ü40?

26.06.2018 um 12:44
grätchen schrieb:der ein oder andere, der einen Beruf kennt, in dem das Alter von Azubis auch etwas höher sein darf. Ich bin also quasi auf Ideen-Suche.
Im sozialen Bereich gibt es einige Quereinsteiger. Also Erzieher oder Heilerziehungspfleger oder ähnliches. Allerdings sind das schulische Ausbildungen ohne Verdienst. Aber du würdest nicht im Büro sitzen ;)


melden

Welche Ausbildung mit Ü40?

26.06.2018 um 12:45
grätchen schrieb:as werde ich Montag, wenn ich beim Arbeitsamt bin, mit in die Wege leiten. Bin da wirklich mal gespannt.
Viel Erfolg


melden

Welche Ausbildung mit Ü40?

26.06.2018 um 12:46
Oh nein 😂
grätchen schrieb:Männer-Perücken
Das sollte einfach nur "Männer-Dominierter Arbeitsbereich" heißen


melden

Welche Ausbildung mit Ü40?

26.06.2018 um 13:52
@grätchen

Ich würde den Fall meinem Sachbearbeiter bei der Agentur für Arbeit schildern und gemeinsam mit ihm eine Lösung suchen. Ich fürchte, Deine Schwächen und Stärken, deine Wünsche und Vorstellungen und den Weg zu einer Ausbildung für den "Traumberuf" klnnen wir hier per Ferndiagnose kaum geben.

Grundsätzlich ist aber niemand zu alt, um nicht einmal ganz neu zu beginnen. Auf einer Berufserfahrung im Gesundheitswesen kann man schon aufbauen. Eine kaufmännische Ausbildung aufsatteln, um dann hinterher in der Verwaltung zu arbeiten, ist eine Option, die viele ältere Pflegekräfte wählen, wenn ihre Gesundheit (Rücken!) oder die Psyche nicht mehr mitspielen.

Aber natürlich kann man auch etwas ganz anderes machen.

Ich habe nach Jahrzehnten im Medienbereich jetz einen Job als Betreuer von Menschen mit psychischen Problemen in einer niedrigschwelligen Einrichtung. Scheiss-Bezahlung, Scheiss-Arbeitszeiten - aber hoch interessant.


melden

Welche Ausbildung mit Ü40?

26.06.2018 um 14:30
@Doors
Nee, dass hier jemand quasi per Ferndiagnose oder so den passenden Weg für mich aus dem Hut zaubern, habe ich auch gar nicht erwartet.
Das ist wohl mehr die Hoffnung auf 'nen guten Tipp wie "ich arbeite in Branche xy und bei uns werden so dringend Leute gesucht, dass die Arbeitgeber auch älteren ne Chance geben".
Da ich wegen meiner Kündigungsfrist für dieses Jahr eh zu spät für eine Ausbildung dran bin will ich die Zwischenzeit nutzen, um ggf. neben der Arbeit Praktika oder Hospitationen zu machen. Wie gesagt, ich kenne nur Pflege. Über andere Berufsfelder weiß ich recht wenig, bin aber neugierig.
Und das mit der Beratung durchs Arbeitsamt ist selbstredend, ich hoffe auf eine/n motivierte/n Sachbearbeiter/in.
Himmel, es gibt soooo viele Berufe, irgend etwas wird schon passen 🤔


melden

Welche Ausbildung mit Ü40?

26.06.2018 um 14:36
@grätchen

Ich denke, Du solltest die Zeit nutzen, in Deinen "Wunschbereichen" Praktika zu machen. Vielleicht genügt statt einer mehrjährigen Ausbildung in einigen Bereichen auch eine Art Umschulung oder Fortbildung. Ich kenne einige Menschen aus der Altenpflege, die eine Fortbildung als "Betreuungskraft gemäß §§ 43b, 53c SGB XI (ehemals § 87b Abs. 3 SGB XI)" gemacht haben. Ich habe das vor Jahren, als es noch "87b" hiess, bzw. "Demenzbetreuer", auch gemacht. Allerdings gab es keine für mich akzeptablen Jobangebote. Statt mit Demenzkranken Memory zu spielen, helfe ich jetzt psychisch Kranken bei der Bewältigung ihres Alltages.
Früher habe ich Fachzeitschriften für Psychologie/Medizin/Psychiatrie betreut - heute, kurz vor der Rente, hole ich die Praxis nach.


melden

Welche Ausbildung mit Ü40?

26.06.2018 um 20:57
Toll, bei dem Titel wollte ich eig schreiben etwas in der Pflege, aber im Ep hat sich das ja wohl erledigt :'D
Mach doch mal einen eignungstest, da kommen manchmal tatsächlich gute Vorschläge bei raus, Dinge an die man selbst nicht denkt.
Andere frage, ich arbeite selbst in der Pflege, warum hast du nicht geschaut ob du in die pdl gehen kannst oder halt Weiterbildung in Hygiene etc, unterrichten usw


melden

Welche Ausbildung mit Ü40?

26.06.2018 um 21:15
Ich bin mit 39 nach ein paar Jahren versumpfen im Callcenter auch nochmal durchgestartet. Hab die Chance sich überall schnell und ohne viel Aufwand per eMail bewerben zu können genutzt und einfach jede Firma angeschrieben, die halbwegs in mein Beuteschema passte. Die Resonanz war zwar zunächst ernüchternd, zumal ich kaum für jeden Job die nötigen Vorraussetzungen hatte, aber ein paar interessante Stellen waren dabei. Reden kann ich ganz gut, ohne wie ein Opfer von schlechten Rhetorikkursen zu klingen und wo ich zum Vorstellungsgespräch eingeladen wurde, da wollte man mich auch.
Man muss dann halt schauen, ob sie Blauäugigkeit dahinter vermuten oder Entschlossenheit. Einstellen tun sie beides.

Ich würd mich da auch nicht zu sehr auf eine Ausbildung versteifen, mir sind in meiner beruflichen Laufbahn schon die witzigsten Leute begegnet. Von den SAP-Testern, die ich kenne, war einer Dachdecker und der andere Kanalreiniger.


melden

Welche Ausbildung mit Ü40?

26.06.2018 um 21:27
@grätchen

Mach mal diesen Test :rock:
Er hat mich mit Ü 40 zum Traumjob gebracht

http://www.berufsprofiling.de/karriere-center.cfm


melden

Welche Ausbildung mit Ü40?

26.06.2018 um 21:30
@victory

Ich wollte den Test eben machen aber es geht aktuell leider nicht.
Das Berufsprofiling wird überarbeitet, für eine bessere und sichere Zukunft. Ab Ende Juni gibt es unsere kostenlosen Tests zur Berufsorientierung im neuen Gewand.
Wir freuen uns auf Dich!
http://www.berufsprofiling.de/test-karriere-berufsorientierung.cfm

Sollte dann aber in den nächsten Tagen soweit sein


melden

Welche Ausbildung mit Ü40?

26.06.2018 um 21:33
@ponni

Oh :ask:
... ist ja bald Ende Juni

Wenn du den Test machen willst, nimm dir Zeit und Ruhe !!!
Nicht zwischen WM und Spelunke ;)


melden

Welche Ausbildung mit Ü40?

26.06.2018 um 21:52
@grätchen
Schade das Dir Büro nicht so liegt, ich wollte Dir die Umschulung vorschlagen die ich gemacht habe Kauffrau/mann im Gesundheitswesen :D . Da hättest Du gute Chancen auf Grund deines bisherigen Berufs. Aber vielleicht wäre ja irgend eine Außendiensttätigkeit in dem Bereich etwas für Dich? Medizinprodukte/technik da könntest Du vielleicht mit deiner Erfahrung beratend tätig werden?


melden

Welche Ausbildung mit Ü40?

26.06.2018 um 22:08
@Dr.AllmyCoR3 ich gehe ja schon länger mit dem Gedanken schwanger, mich beruflich zu verändern. Da habe ich als erstes natürlich geschaut, welche Möglichkeiten es innerhalb der Pflege bzw. Medizin gibt. Die reizen mich aber alle nicht bzw. würde ich z.B. so etwas wie PDL nicht für alles Reichtümer der Welt machen.
Stop, das ist nicht ganz richtig: ich hatte eine ganze Zeit die Fachweiterbildung für Psychiatrie ins Auge gefasst. Dann ist aber meine Tochter schwer psychisch erkrankt und ich habe einfach nicht mehr die nötige Distanz dazu. Zumal ich inzwischen davon überzeugt bin, das Krankenpflegekräfte in der Psychiatrie in der Regel den Patienten wenig nützen, da die Ausbildung falsch ausgerichtet ist. Von z.B. Sozialpädagogen würden die meisten wohl eher profitieren.
Ich habe in den ganzen Jahren ja auch schon den ein oder andere Beruf gefunden, den ich mir - zumindest theoretisch - als Alternative vorstellen kann. Allein die Zeit und die Kraft haben nie gereicht, Praktika oder so zu machen.

Das ich jetzt so überstürzt gehandelt habe liegt daran, dass in unserer Klinik innerhalb kürzester Zeit eine Umstrukturierung durchgeboxt wurde, die das Arbeiten dort unerträglich macht, wir haben gar keine Chance mehr, unsere Patienten auch nur annähernd sicher und angemessen zu versorgen. Die Zustände sind derzeit teilweise so dramatisch dass wir als Team schon ernsthaft überlegt haben, uns an die Presse zu wenden.

@victory jetzt hast Du mich aber neugierig gemacht 😊 sobald der Test wieder geht, mache ich den mal!


melden

Welche Ausbildung mit Ü40?

26.06.2018 um 22:39
@grätchen
Wie gesagt, nachvollziehbar ist es für mich, bin zwar erst 6 Jahre dabei, aber habe in den 6 Jahren schon viele schlimme Dinge (natürlich auch schöne) erlebt.
Wenn jemand sagt er kann es nicht mehr ist es besser aufzuhören bevor man zur Gefahr für sich und andere wird.
Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Erfolg bei deiner Suche und das du etwas findest was dir wieder mehr Spaß macht :)


melden

Welche Ausbildung mit Ü40?

26.06.2018 um 23:06
@grätchen
Die Berufsberatung vom Arbeitsamt würde ich an deiner Stelle in Anspruch nehmen. Aber, wie jemand schon schrieb, die werden dir garantiert wieder den Bereich "Pflege" versuchen, schmackhaft zu machen.

Ansonsten würde ich mich auch versuchen, zumindest ein wenig, daran zu orientieren, welche Verdienstmöglichkeiten in dem angestrebten Beruf vorhanden sind. Tiermedizinische Fachangestellte ist leider auch nicht besonders gut bezahlt.
Gerade der Bereich "Soziales" ist einfach grottenschlecht und absolut unterbezahlt für die Leistung, die die Leute da erbringen.


Darf ich fragen, welchen Schulabschluss du hast? Je nachdem, wie dieser ist, könntest du dich auch darum bemühen,evtl. das Abitur nachzuholen (seit der Einführung des Zentralabis mittlerweile fast noch einfacher als früher),dann vielleicht ein Studium ... es gibt auch Fördermöglichkeiten für so etwas, man muss nur ein bisschen recherchieren und Klinkenputzen. Eine Freundin von mir hat mit Ende dreißig noch einmal studiert, mit einem Stipendium, und dann später auch tatsächlich noch einen Job in dem Bereich gefunden.
Und vor ein paar Wochen habe ich mit einer Journalistin gesprochen, die ursprünglich auch aus einer völlig anderen Ecke kam, aber absolut top in ihrem Beruf ist.
Also, es gibt schon Möglichkeiten. :)


Intelligent bist du mit Sicherheit auch - außerdem kannst du dich gut ausdrücken. Denke schon, dass du viele Talente hast, die nur darauf warten, von dir entdeckt zu werden. :)

Im Übrigen finde ich es gut und couragiert von dir, mit deiner Entscheidung die Zustände in deiner Klinik nicht weiter mitzutragen.
Drücke dir die Daumen für eine oder mehrere gute Einfälle, was es noch so Interessantes an Herausforderungen gibt, die du dir vorstellen kannst. :)


melden
Anzeige

Welche Ausbildung mit Ü40?

26.06.2018 um 23:07
@Dr.AllmyCoR3 danke 😀
Einige Aspekte der Arbeit werden mir natürlich fehlen.... Ich habe so viele grundverschiedene Menschen kennen gelernt, von ganz arm und in Kalkutta - ähnlichen Verhältnissen lebenden bis hin zu richtig reichen und einflussreichen Menschen, Promis ( zum Teil mit Allüren, die schon klischeehaft wirkten), Menschen mit Kriegstraumata die Storys erzählt haben, die mich lange nicht losgelassen haben. Ich habe viele Menschen bis zu ihrem Tod betreut, häufig bin ich wirklich bis zum letzten Atemzug bei Ihnen geblieben.
Diese kurzen, intensiven Begegnungen werden mir bestimmt irgendwie fehlen. Die Menschen sind so verschieden, haben alle ihre eigene Geschichte und alle haben ihre Fassade, der Blick dahinter ist echt spannend.


melden
338 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery empfiehlt
Brave
Browser
Ein neuer Browser, der deine Privatsphäre schützt und standardmäßig Werbeanzeigen blockiert.
ausprobieren
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt