Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Habt ihr getötet? (Keine Morde, dienstliche Angelegenheiten)

71 Beiträge, Schlüsselwörter: Töten Morde Soldaten Polizisten

Habt ihr getötet? (Keine Morde, dienstliche Angelegenheiten)

17.05.2020 um 12:45
Wie das jeder verarbeitet etc. kommt ja immer auf die Person an. Ich habe auch kein Problem vom Terroranschlag zu erzählen, den ich hautnah mitmachte. Nur das Forum ist mir zu anonym.

Ich selber habe auch Bekannte, die beim Amoklauf von Winnenden betroffen waren. Einige erzählen davon, andere gar nicht. Man muss sich da für nichts entschuldigen.


melden

Habt ihr getötet? (Keine Morde, dienstliche Angelegenheiten)

17.05.2020 um 13:17
Kalman schrieb:Ich habe auch kein Problem vom Terroranschlag zu erzählen, den ich hautnah mitmachte
Naja, ist ein kleiner Unterschied. Dass es bei uns ab und zu mal Raketen gehagelt hat oder, wie in letzten Einsatz, die Getränkedosen durch die Druckwelle vom Tisch gefegt wurden, ist irgendwie was anderes, als Teilnehmer im Feuergefecht zu sein.
Das würde ich schon irgendwie unterscheiden.
Diese Raketenangriff Geschichten gibt man ja ab und zu zum besten, die haben ja eh nie was getroffen und gerade im ersten Einsatz kam es da zu absurd grotesken Situationen, die unter anderem auf Recht umfangreichen Alkoholkonsum zurückzuführen waren.
Rückblickend betrachtet waren das Nummern, die ein wenig wie little Britain anmuteten


melden

Habt ihr getötet? (Keine Morde, dienstliche Angelegenheiten)

18.05.2020 um 19:10
Wie ich gehört habe, sind in Afghanistan bisher 60 deutsche Soldaten umgekommen. Davon der größere Teil im Kampf, aber auch ca. 25 (?), wenn ich das richtig in Erinnerung habe, durch Unfälle oder Suizid. Bitte ggfs. um Korrektur.


melden

Habt ihr getötet? (Keine Morde, dienstliche Angelegenheiten)

18.05.2020 um 19:27
Ja, Suizide sind "relativ" häufig im Vergleich zum Durchschnitt (was aber meinem Kenntnisstand nach in sehr vielen Ländern und Armeen der Fall ist, wo intensiv an Konflikten teilgenommen wird). Soldaten sind auch nur normale Menschen und keineswegs Killermaschinen, die das einfach so verkraften. Außnahmen gibt es natürlich.

Oftmals werden sie aber nicht mit dem Einsatz in Verbindung gebracht, wenn es nicht 100% klar ist. Ich kenne Fälle, wo dann quasi das Eheproblem als Grund genannt wird, wobei die Ehe wegen einer Posttraumatischen Belastungsstörung aber auseinander ging. Oder Alkoholmissbrauch die Todesursache war, wobei eben eine Depression erst in die Sucht führte.


melden

Habt ihr getötet? (Keine Morde, dienstliche Angelegenheiten)

19.05.2020 um 11:24
Kalman schrieb:Ja, Suizide sind "relativ" häufig im Vergleich zum Durchschnitt (was aber meinem Kenntnisstand nach in sehr vielen Ländern und Armeen der Fall ist, wo intensiv an Konflikten teilgenommen wird). Soldaten sind auch nur normale Menschen und keineswegs Killermaschinen, die das einfach so verkraften. Außnahmen gibt es natürlich.

Da gebe ich Dir vollkommen Recht. Die wenigsten dürften von vornherein kaltblütige, brutale "Killermaschinen" sein.



Oftmals werden sie aber nicht mit dem Einsatz in Verbindung gebracht, wenn es nicht 100% klar ist. Ich kenne Fälle, wo dann quasi das Eheproblem als Grund genannt wird, wobei die Ehe wegen einer Posttraumatischen Belastungsstörung aber auseinander ging. Oder Alkoholmissbrauch die Todesursache war, wobei eben eine Depression erst in die Sucht führte.
Es bringen sich so schon sehr viele Menschen um, ohne dass sie in Kriegshandlungen verwickelt sind. Es sterben mehr Menschen durch eigene Hand als an Verkehrsunfällen.
Ich denke, das steht hier auch durchaus im Zusammenhang. Es ist ja auch nicht einfach für eine Beziehung, wenn jemand aus beruflichen Gründen 1/2 Jahr ins Ausland geht. Das kann schon zu einer gewissen Entfremdung führen, und wenn man seinem Partner auch nicht alles so erzählen kann, weil man ihn oder sie vielleicht auch nicht belasten möchte oder es sich um Dinge liegt, die der Geheimhaltung obliegen, dann muss man halt irgendwo alleine klar kommen, und das schafft nicht jeder.


melden

Habt ihr getötet? (Keine Morde, dienstliche Angelegenheiten)

19.05.2020 um 11:35
nairobi schrieb:Ich denke, das steht hier auch durchaus im Zusammenhang. Es ist ja auch nicht einfach für eine Beziehung, wenn jemand aus beruflichen Gründen 1/2 Jahr ins Ausland geht. Das kann schon zu einer gewissen Entfremdung führen, und wenn man seinem Partner auch nicht alles so erzählen kann, weil man ihn oder sie vielleicht auch nicht belasten möchte oder es sich um Dinge liegt, die der Geheimhaltung obliegen, dann muss man halt irgendwo alleine klar kommen, und das schafft nicht jeder.
Genau. Mein Punkt war ja nur, dass diese Leute eben nicht in der Statistik mit auftauchen, obwohl der Einsatz der Anfang vom Ende war.


melden

Habt ihr getötet? (Keine Morde, dienstliche Angelegenheiten)

19.05.2020 um 12:29
Kalman schrieb:Genau. Mein Punkt war ja nur, dass diese Leute eben nicht in der Statistik mit auftauchen, obwohl der Einsatz der Anfang vom Ende war.
Ja, sehr richtig. So gibt es am Ende noch viel mehr "indirekte" Opfer von kriegerischen Auseinandersetzungen.


melden

Habt ihr getötet? (Keine Morde, dienstliche Angelegenheiten)

19.05.2020 um 15:12
Kalman schrieb:Genau. Mein Punkt war ja nur, dass diese Leute eben nicht in der Statistik mit auftauchen, obwohl der Einsatz der Anfang vom Ende war.
Wikipedia: Todesfälle_bei_Auslandseinsätzen_der_Bundeswehr

Die kannst du sogar bei Wikipedia nachlesen.
Die tauchen schon auf.
nairobi schrieb:Es bringen sich so schon sehr viele Menschen um, ohne dass sie in Kriegshandlungen verwickelt sind. Es sterben mehr Menschen durch eigene Hand als an Verkehrsunfällen.
Liegt hauptsächlich an den immer weiter sinkenden Zahlen der Unfalltoten.
Allerdings habe ich bis jetzt fünf Kameraden in Verkehrsunfällen verloren und noch keinen einzigen im Einsatz.


melden

Habt ihr getötet? (Keine Morde, dienstliche Angelegenheiten)

19.05.2020 um 15:21
StUffz schrieb:Liegt hauptsächlich an den immer weiter sinkenden Zahlen der Unfalltoten.
Allerdings habe ich bis jetzt fünf Kameraden in Verkehrsunfällen verloren und noch keinen einzigen im Einsatz.
Das hat man mir schon vor gut 25 Jahren gesagt. Ich konnte es erst kaum glauben.

Tut mir Leid, mit Deinen Kameraden😑


melden

Habt ihr getötet? (Keine Morde, dienstliche Angelegenheiten)

19.05.2020 um 15:37
StUffz schrieb:Die kannst du sogar bei Wikipedia nachlesen.
Die tauchen schon auf.
Dann musst du weiterlesen, wenn du schon ne Quelle angibts. Wobei Wikipedia i.d.R. keine Quelle ist.
Abweichungen zu den Zahlen der Bundeswehr kommen mutmaßlich unter anderem dadurch zustande, dass in der folgenden Übersicht keine in Deutschland begangenen Suizide gezählt werden.
Und genau von denen habe ich gesprochen.


melden

Habt ihr getötet? (Keine Morde, dienstliche Angelegenheiten)

19.05.2020 um 15:56
nairobi schrieb:Tut mir Leid, mit Deinen Kameraden
Naja, wir reden hier von:
140km/h im mit drei Mann besetzten VW Käfer und dem Verlust der Bodenhaftung auf einer mit 70km/h reglementierten Landstraße,
Den Versuch eine Autobahnausfahrt mit mehr als 100km/h zu nehmen und
Einem Überholmanöver auf einem Motorrad in einer nicht einsehbaren Kurve mit mehr als 160km/h. Auf ner Landstraße.

Ich bin auch Kraftfahrfeldwebel, bilde also regelmäßig auch unsere Fahrer aus. Wenn man den Leuten dann erklärt, dass Film gucken während der Fahrt nicht erlaubt ist, erntet man allen Ernstes immer wieder Empörung.
Gemessen an solchen Erfahrungen sind die Opferzahlen überraschend gering.
Kalman schrieb:Und genau von denen habe ich gesprochen
Oh, nicht komplett gelesen, sorry.


melden

Habt ihr getötet? (Keine Morde, dienstliche Angelegenheiten)

23.05.2020 um 12:09
Heute habe ich einen sehr interessanten Artikel gelesen. Therapiehunde werden auch bei Soldaten mit PTBS erfolgreich eingesetzt. Diese Tiere wirken wie ein Antidepressivum.
Der Artikel befasste sich mit mehreren Themen, aber in ihm stand, dass derzeit fast 2000 deutsche Soldaten mit PTBS in deutschen BW-Lazaretten behandelt werden. Gut die Hälfte davon war zuvor auf einer belastenden Auslandsmission in Afghanistan. Fast 700 schleppen noch traumatische Erinnerungen vom Kosovo mit sich. In der Regel kommen sie 1,2 Jahre nach dem Einsatz. Manche aber auch erst viel später. Betroffene wollen nicht wahr haben, dass sie eine Erkrankung haben. Sich eine Schwäche einzugestehen ist nicht "soldatisch".
Auslöser sind maximal belastende Ereignisse. Der Anblick von Toten. Massengräber. Feindbeschuss, Kugelhagel, Granaten. Die Heilungschancen bei PTBS sind aber hoch. 1-3 Jahre dauert die Therapie im Schnitt. Oft wird die Familie integriert.


melden

Habt ihr getötet? (Keine Morde, dienstliche Angelegenheiten)

23.05.2020 um 19:47
StUffz schrieb am 19.05.2020:140km/h im mit drei Mann besetzten VW Käfer und dem Verlust der Bodenhaftung auf einer mit 70km/h reglementierten Landstraße,
Den Versuch eine Autobahnausfahrt mit mehr als 100km/h zu nehmen und
Einem Überholmanöver auf einem Motorrad in einer nicht einsehbaren Kurve mit mehr als 160km/h. Auf ner Landstraße.
Da könnte der Iwan doch eigentlich abrüsten, wenn sich die Bundeswehr auf diese Weise selbst dezimiert. Ist das eigentlich nicht schon der Tatbestand der Sabotage? Vor 1945 gab es den Begriff der "Wehrkraftzersetzung".

Ich beneide Dich nicht um Deinen Job!


melden

Habt ihr getötet? (Keine Morde, dienstliche Angelegenheiten)

23.05.2020 um 20:27
@Doors
Die Wehrzersetzung gibt's immer noch...

Aber guck dir mal den youtubekanal von Johnconnor an. Der zeigt alle drei Tage nen zusammenschnitt aktueller Unfälle aus Russland. Glaub mir, der Russe ist uns da um Welten voraus.


melden

Habt ihr getötet? (Keine Morde, dienstliche Angelegenheiten)

24.05.2020 um 01:23
nairobi schrieb:Oft wird die Familie integriert
Ich finde das ganz wichtig, dass die Familie da mir integriert wird.
Die Angehörigen müssen ja auch wissen wie man am besten mit solchen Situationen umgehen soll.
Keiner der es nicht selbst erlebt hat kann das im geringsten nachempfinden was ein Soldat erlebt/gesehen hat und wie es ihm damit geht.


melden

Habt ihr getötet? (Keine Morde, dienstliche Angelegenheiten)

24.05.2020 um 07:19
Rosechero schrieb:Ich finde das ganz wichtig, dass die Familie da mir integriert wird.
Die Angehörigen müssen ja auch wissen wie man am besten mit solchen Situationen umgehen soll.
Auf jeden Fall! Leider kommen manche wohl erst, wenn die Familie/ Partnerschaft schon zerbrochen ist.


melden

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen
Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
144 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt