Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Naturschutz hier, Naturschutz da... zu viel?

40 Beiträge, Schlüsselwörter: Naturschutz

Naturschutz hier, Naturschutz da... zu viel?

13.01.2010 um 21:54
hallo,

bin vorhin über was interessantes gestolpert.. bzw hab ich nen link bekommen und hatte etwas recherchiert..

es geht um 'wandernde steine' ich weiß nich ob ihr davon mal was gehört habt.. vllcht kennt ihr diese komische wüsste wo die ab und an hochgeschwindigkeitstest machen.. mit nem bugatti veyron zum beispiel



jedenfalls gibts da steine die sich scheinbar bewegen.. gibt theorien, gibt vermutungen.. NUR:
Da das Gebiet unter Naturschutz steht und zu 95 % als „unberührte Wildnis“ ausgewiesen ist, sind dauerhafte Installationen wie fest montierte Kameras zur Überwachung nicht zulässig. Gerade in der Zeit der stärksten Bewegungen während Regenperioden ist der Zugang gänzlich untersagt, da jeder Fußabdruck im dann weichen Grund die Oberfläche dauerhaft verändert.
Wikipedia: Wandernde_Felsen

omg! dachte ich.. was soll denn das?.. gehn die nich nen bissel zu weit mit ihrem ganzen naturschutz?.. wem gehört denn das?.. wer entscheidet das denn?.. wie kommen die darauf einfach darüber zu bestimmen?..

mg59587,1263416088,Weird-History-What-Are-The-Sailing-Stones


melden
Anzeige
VivaLosTioz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Naturschutz hier, Naturschutz da... zu viel?

13.01.2010 um 22:06
@RaccoOn_ ich kenns aber ich denk nich das die da hochgeschwindigkeits testmachen wo die steine sind

die hochgeschwindigkeitstests werden auf salzseen gmeacht wie z.B in saltlake city


melden

Naturschutz hier, Naturschutz da... zu viel?

13.01.2010 um 22:06
lol, ich musste als erstes an fluch der karibik denken, da sind doch auch "steine" die sich von alleine bewegen. sind natürlich krabben...

aber ich versteh auch nicht warum dieses gebiet jetzt besonders unter naturschutz steht. ist da was besonderes? außer jetzt diese auto-tests


melden

Naturschutz hier, Naturschutz da... zu viel?

13.01.2010 um 22:10
Gibt es nicht solche tiere ? xD =)


melden

Naturschutz hier, Naturschutz da... zu viel?

13.01.2010 um 22:21
@VivaLosTioz

hmm.. dann hab ich das verwechswelt.. die sehen vom untergrund irgednwie gleich aus..


melden

Naturschutz hier, Naturschutz da... zu viel?

13.01.2010 um 22:28
Bob Sharp (Geologe) betrieb von 1968 - 1974 Forschungen mit diesen Steinen.
Er suchte sich 30 geeignete als Beobachtungsobjekte aus.. 7 davon verschwanden.
Er kam zu der Erkenntnis das die Steine unter ganz bestimmten Wetterbedingungen mit bis zu 1m pro sek über den (Lehm)boben geschoben werden.
(Er gab aber an sich das selbst nicht erklären zu können)

.. auch nich grad sehr hilfreich oder? @RaccoOn_


melden

Naturschutz hier, Naturschutz da... zu viel?

13.01.2010 um 22:28
naja aber ändert ja nu nix an der tatsache.. was soll der ganze naturschutz?!..

@Soley

nee.. aber das man teilweise nich mal ordnungsgemäß naturphänomene untersuchen kann nur weil da irgendwas zum naturschutzgebiet erklärt wurde.. das grenzt ja schon an.. forschungshemmung oder wissenshemmung oder wie man dazu sagen mag..


melden

Naturschutz hier, Naturschutz da... zu viel?

13.01.2010 um 22:30
@justforyou

ich woltl eigntlch weniger über die steine plaudern.. eher über den naturschutz und ob die mit ihrem ganzen scheiß naturschutzgebieten nich nen bissel zu weit gehn

und das mit 1m/s wage ich ma zu bezweifeln..


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Naturschutz hier, Naturschutz da... zu viel?

13.01.2010 um 22:37
Naturschutz hin oder her, aber Buatti ist geil, wa? :D


melden

Naturschutz hier, Naturschutz da... zu viel?

13.01.2010 um 22:41
Der Geologe Bob Sharp ist tatsächlich zu dem Schluß gekommen, daß sich einige der Steine, 'Felsen' mit bis zu 1m/s bewegt haben müssen.


melden

Naturschutz hier, Naturschutz da... zu viel?

13.01.2010 um 22:46
http://weltderwunder.de.msn.com/mensch-und-natur-article.aspx?cp-documentid=149938135&page=2



Vielleicht haben die Angst, daß man irgendwas in diesem Gebiet beschädigen könnte.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Naturschutz hier, Naturschutz da... zu viel?

13.01.2010 um 22:49
3600 km/h, nicht schlecht. Ich denke der Stein hat ganz eindeutig den Geschwindigkeitsrekord.

Was ist sein Antriebsmodul?

Nä, ernsthaft. Dazu braucht es schon nen ordentlichen Schubser.


melden

Naturschutz hier, Naturschutz da... zu viel?

13.01.2010 um 23:05
@rockandroll

:D :D :D

die umrechnung von m/s zu km/h ist 3,6 :D

@Powermausi

ja aber wer legt denn das fest?.. dann kann ich jede kleine wiese und jeden kleinen raier zum naturschutzgebiet erklären :}

@Daak

find ich trotzdem recht viel.. auch wenn es stimmen könnte das sich in den regenperioden auf grund von bakterien ein schmierfilm auf dem untergrund bildet.. :}


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Naturschutz hier, Naturschutz da... zu viel?

13.01.2010 um 23:12
@RaccoOn_
ähm, ja. ist mir auch gerade gekommen. wie peinlich :D
es ist schon spät, falls es als Ausrede was hilft.
Muss dann auch ins Bett. ;)


melden

Naturschutz hier, Naturschutz da... zu viel?

13.01.2010 um 23:18
@rockandroll

ja is kein thema :)

ausrede zieht ;)

gute nacht


melden

Naturschutz hier, Naturschutz da... zu viel?

13.01.2010 um 23:23
Es gibt nicht "zu viel" Naturschutz! Wie kann man sich diese Frage überhaupt nur stellen?!


melden

Naturschutz hier, Naturschutz da... zu viel?

13.01.2010 um 23:27
Naturschutz würde uns zum Umdenken bewegen. Der Natur immer mehr abverlangen mit der Aussage „ *) bis es zum Problem wird haben wir einen Lösung gefunden“ wird zum Bumerang.

Wir kämpfen heute mit der Sorglosigkeit unserer Vorväter, wie sollen unsere Kinder diese „ *) Weisheit“ wieder ins Lot Bringen?


melden

Naturschutz hier, Naturschutz da... zu viel?

13.01.2010 um 23:30
Den meisten Kapitalisten heute ist es doch scheissegal, was in 50 Jahren ist... zumindest hat man den Eindruck, wenn man sich anschaut, was die so treiben....

Regenwald roden für Rinderweiden und Sojaanbau (für Viehfutter), ist so eine der gröbsten Sinnlosigkeiten, die mir da einfallen. Ich könnte kotzen, wenn ich dran denke. Diese Geschichte macht mich so sauer, dass ich wirklich kaum an mich halten kann...

Ich weiß, hier gehts um diese Steine.. aber auch um die Frage nach "zu viel" Umweltschutz.


melden
Nichtmensch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Naturschutz hier, Naturschutz da... zu viel?

14.01.2010 um 00:12
Etwas zu krass.
Dort nur mal hineingehen und ne Kamera aufstellen ist dann ja doch nicht so ein wahnsinniger Eingriff in das Naturschutzgebiet und sollte eigentlich genehmigt werden.
Schade, die Steine würden mich durchaus interessieren.


melden

Naturschutz hier, Naturschutz da... zu viel?

14.01.2010 um 07:59
canpornpoppy schrieb:gehn die nich nen bissel zu weit mit ihrem ganzen naturschutz?..
nachhaltiger natur- und umweltschutz macht durchaus sinn. also würde ich nicht sagen, das hier jemand zu weit geht... ich meine, wenn dann dutzende forscher, hobbyforscher und vielleicht sogar touristen in der gegend rummrennen (abfall hinterlassen udg...) ist das ja trotzdem ein eingriff in's ökosystem, der eventuell mehr schaden als nutzen bringen könnte...

was ich aber trotzdem noch gerne anmerken möchte:
es gibt eine vielzahl schützenswerter gebiete auf unserem planeten. vielleicht bin ich ja ein banause, aber ich würde die erhaltung der artenvielfalt des regenwaldes und/oder des meere der erhaltung einer steinwüste wahrscheinlich vorziehen...

steine, die sich bewegen sind ja grundsätzlich ganz nett... aber ich sehe die brennpunkte in bezug auf umweltschutz wie gesagt eher anderenorts...


melden
Anzeige

Naturschutz hier, Naturschutz da... zu viel?

14.01.2010 um 09:13
Ob man nun Hochgeschwindigkeitstests für rasante Benzinvernichter und CO2-Schleudern für Milliardärssöhnchen unbedingt in ökologisch labilen Gegenden machen muss, sei mal grundsätzlich in Frage gestellt.

Andererseits haben Natur- und Umweltschutz in der BRD mittlerweile eigene bürokratische Biotope für so manchen Amtsschimmel geschaffen.
Es gibt in Schleswig-Holstein Gemeinden, die schreiben ihren Einwohnern sogar schon vor, welche Pflanzen sie in ihrem Garten anpflanzen dürfen und welche nicht.
Legt man Schutzbestimmungen korrekt aus, darf man eigentlich nicht mal Wespen totschlagen oder Maulwürfe bekämpfen.


melden
374 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Hinter sich stehen21 Beiträge