weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Rhetorik

21 Beiträge, Schlüsselwörter: Rhetorik
kickboxer85
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rhetorik

23.11.2010 um 20:17
Ich wusste jetzt net ob ich es in diesen Thread stellen soll oder in einen anderen.

Also
Rhetorik
hab ihr schonmal Rhetoriker kennengelernt? Sie sind selten, oder.
Menschen die wenn sie was sagen es so sagen das man denkt, woah, das war fucking wahr und gleichzeitig lustig.
Menschen die so schlagfertig sind das sie dich aufspießen mit ihrer lustigen rhetorik.

Mein chef ist so ein rhetoriker, er hält jedem kunden einen vortrag, er kann über alles reden und während er das erzählt hört man ihm zu, man ist im bann seiner erzählung.
Er überzeugt uns seinen Betrieb hochzuarbeiten, er teamt uns zusammen, das kann er aber nur weil er von sich selbst überzeugt ist.
Ein anderer Mensch den ich mal kannte war nur ein straßenjunge aber er hatte die gabe,
die gabe leute in extase zu versetzen mit seinem willen,
leute die ihn sahen und kennenlernten waren einfach werkzeug in seinen händen, er überzeugte sie.
Ich hab ihn dabei sooft beobachtet.
Rhetorik gepaart mit willen.
Also, was ist rhetorik.
Etwa belesenheit? oder intiligenz.
Wie kommt man ran an diese fucking kunst des redens, dieses feuerlegende etwas in deinen worten das die leute feuer und flamme sein lässt.
Diese Worte die damals in den alt römischen zeiten Kriege ausgelöst haben und königreiche haben zerfallen lasse..

Meine frage, ich würd gerne zusammenfassungen von euch hören,
über solche leute die ihr kennengelernt habt oder was ihr selbst von Rhetorik haltet,
wer sich traut kann hier einen text auch posten,
indem er einfach etwas beschreibt, auf rhetorische weise.


melden
Anzeige
Demandred
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rhetorik

23.11.2010 um 20:19
Werd selber öfters als Rethoriker bezeichnet.


melden

Rhetorik

23.11.2010 um 20:20
Ich find sowas beeindruckend. Vor allem, wenn man es schafft, das was man sagen will, treffend in wenige, vielsagende Worte zu packen.
Ist vermutlich eine Mischung aus Belesenheit, Bildung, Intelligenz, Charisma, Menschenkenntnis und Wortschatz... wem noch was einfällt der kann da gerne was ergänzen :)


melden
mystery90
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rhetorik

23.11.2010 um 20:23
Die Redekunst ist die allerumfassendste Kunst.


melden

Rhetorik

23.11.2010 um 20:23
Ja, ich kenne so einen Rhetoriker. Er hats echt drauf ;)
Alles, was er sagt, nimmt man für wahr. Auch wenn er von etwas gar keine Ahnung hat, kann er es so rüberbringen, als wäre es das Wahrste vom Wahrsten. Ich bewundere solche Menschen.

Ja, ich denke auch, dass es genau ne Mischung aus dem ist, wie du es beschreibst @dS
:)


melden

Rhetorik

23.11.2010 um 20:35
ich denke es ist auch großenteils die begeisterung und dann noch weiterhin das feuer in einem selber, das 100% überzeugt sein und der starke/unerschütterliche glaube an dem was man tut und dafür brauch man auch ein großes ego^^


melden

Rhetorik

23.11.2010 um 20:39
Ja- Selbstbewusstsein ist sicher unerlässlich.


melden

Rhetorik

23.11.2010 um 20:43
@dS

oohh jaa ^^

habe mal bei ner versicherung im außendienst gearbeit und die, die das am besten konnten, hatten auch das größte ego (schon fast übertrieben viel) und mit allem was dazugehört.
übertriebenes selbstverliebtsein, engstirnigkeit, die eigene sicht war stehts die einzig wahre und richtige usw. ^^


melden

Rhetorik

23.11.2010 um 21:45
mein orthopäde ist rhetoriker. der kann einem erzählen, dass man eine chronische krankheit hat und du gehst trotzdem mit einem guten gefühl aus der praxis.


melden

Rhetorik

24.11.2010 um 01:30
Na Rhetorik ist meiner Meinung nach ne Übungssache!
Also Begabung, ne angenehme STijmme, Selbstbewusstsein sind natürlich nicht von NAchteil!

Aber in erster Linie ists erlernbar!


melden

Rhetorik

24.11.2010 um 08:32
@kickboxer85


Mir sagt man nach, dass ich das kann. Mündlich wie schriftlich.

Vor allem aber ist Rhetorik der Verzicht auf das Wort:

mg68062,1290583951,Fucking Austria street sign cropped


Das sagt der erfolgreiche Rhetoriker nicht, das tut er.


melden
kickboxer85
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rhetorik

24.11.2010 um 20:10
Ja Rhetorik ist aber eine art kunst.
Aber kann man sie üben??


melden

Rhetorik

24.11.2010 um 20:23
Selbstverstaendlich kann man Rhetorik ueben.
Dazu gehoert aber auch ein ausgepraegtes Vorstellungsvermoegen des Moeglichen Unmoeglichen.
Man spielt mit Charme, Wissen und Vokalbular.

Uebung kann man dadurch bekommen, indem man erstmals uebt zu schreiben und sich 'artgerecht' auszudruecken.
Nicht ueberall hat man den gleichen Umgangston.

Gestik kann auch eine erhebliche Rolle spielen.


melden

Rhetorik

24.11.2010 um 20:58
Tja, viel lesen und mindestens ebenso viel schreiben, dazu eine hohes Maß an sozialer Intelligenz, ein Quentchen geheimnisvoller Unergründlichkeit und dazu trotzdem eine vertrauenserweckende Ausstrahlung könnten in Kombination einen überzeugenden Rhetoriker hervorbringen.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rhetorik

24.11.2010 um 21:32
@KicherErbse
hm, das bringt eigentlich ziemlich gut auf den punkt, was eine charismatische und überzeugende persönlichkeit ausmacht. aber rhetorik selbst ist ansich viel simpler, zumindest das, was so gelehrt wird. ist auch einleuchtend, denn charisma und ausstrahlung sind nicht wirklich erlernbar. entweder man hats, oder eben nicht. die kunst sich verbal zu behaupten kann man sich aber auch so aneignen, indem man zb. bestimmte kunstgriffe, regeln und phrasen anwedet, die innerhalb der diskussion wirkungsvoll die mitdiskutanten aushebeln. ist eine art verbaler kampfsport, wenn man so will


melden

Rhetorik

25.11.2010 um 00:55
achja wie wäre ich ohne sowas durch s leben gekommen haha
wie erlernt man das? Viel sprechen, viele Leute kenenlernen. Eine sehr gute Beobachtungsgabe.
Und vorallem sollte man absolut von dem was mans sagt und sich selbstüberzeugt sein.

Zu einem gewissen Level ist es also schon zu erlernen Redegewandt zu sein. Aber ich bin der Ansicht das man so das gewisse etwas hat oder nicht.... das kannste nicht lernen.


melden

Rhetorik

25.11.2010 um 01:24
Ich seh's ähnlich wie der Tunnelblick...^^

Es gibt so viele Menschen, die dir alles verkaufen können - ob du's brauchst oder es eben nicht brauchst... Du kaufst es... und selbst wenn du's nicht brauchst, hat der geschickte Mensch dir das Gefühl gegeben, dass du's vielleicht irgendwann ja doch mal brauchen könntest...

Bis zu einem gewissen Grad ist eine Redegewandtheit sicher erlernbar, aber ohne Talent? - ohne Talent wird das nichts... Du kannst dir noch solang überlegen WAS du sagst, es geht immer nur darum WIE du etwas sagst. Du musst eigentlich nicht einmal wissen was du sagst.

Ich habe einen Kumpel... Er ist, wenn ich ehrlich bin - und das darf ich sein =) - nicht der hellste Stern am Himmel. Aber er verkauft besser als jeder andere den ich kenn. Er schafft es irgendwie, dass DU selbst aufhörst über das nachzudenken was er sagt. Du teilst seine Gedanken einfach, schon beinahe fahrlässig, fast vorbehaltlos. Er hat's übrigens nie geübt. Er hat wohl "diese Gabe" =)

Aber wer's wirklich lernen will, sollte mal in Carnegies Basis-Werk "Wie man Freunde gewinnt" schauen... Ist alt, aber immer noch interessant... Und das Beste an der Sache ist, dass es - Oh ja, ich hab's versucht - wirklich funktioniert =)

So, Werbung Ende^^


melden
kickboxer85
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rhetorik

25.11.2010 um 18:13
klar kann man sowas lernen.
charisma usw. muss nicht angeboren sein.
Das alles ist eine geisteseinstellung und eine gewisse reife des herzens und wissens.
Denk ich mal.
Du kannst nen Cs Freak nehmen, die totale wurst, nimm ihm alles und schick ihn 4 jahre auf reise durch die welt und wenn er wiederkehrt wird er charisma und reife haben.

Man muss nur bereit sein auf alles was man kannte zu verzichten, alles umzukrempeln und bereit sein zu fallen.

Außerdem sollten wortgefechte als 'spiel' gesehen werden und man sollte nicht gekränkt sein von fiesen aussagen anderer..
Hmm.
Da geht noch was.
Poste mal hier jemand etwas rhetorisch wertvolles


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rhetorik

25.11.2010 um 19:31
Lässt sich antrainieren. Man sollte stets mit Intellektuellen Menschen Dialoge führen, das färbt auch ab. Seitdem ich mehr mit älteren und gebildeten Zeitgenossen gesprochen habe, explodierte mein Wortschatz förmlich. Seit jeher habe ich einen Gefallen daran, mich rhetorisch weiter zu entwickeln. Das macht sich vor allem bei Vorstellungsgesprächen bezahlt.
Außerdem sollte man sich als Anfänger voll auf das konzentrieren, was man sagen möchte. So dass man den Satz fließend und ohne zu stottern aussprechen kann. Am besten man ließt auch viele Interviews von Politikern, Managern,.... Damit kann man auch den Intellekt weiter entwickeln.


melden
Anzeige

Rhetorik

25.11.2010 um 21:34
@rockandroll

Schon klar, dass Charisma/Ausstrahlung nicht erlernbar (jedoch durchaus formbar) ist.

Aber zu Oft schon erlebte ich die Situation, dass Jemand "unscheinbares" Etwas sagte, was von Niemandem gehört/wahrgenommen wurde; solange, bis ein Mensch mit mehr Persönlichkeit es in fast den selben Worten wiederholte - und an/gehört wurde.

Darum erwähnte ich eben nicht nur - die für sich stehende Rhetorik - wie sie z.B. hier aufgenommen wird, sondern das für mich dazugehörige Gesamterscheinungsbild des Redners.


melden
162 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden