Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum nicht einfach mit allen teilen?

61 Beiträge, Schlüsselwörter: Spendenaufruf

Warum nicht einfach mit allen teilen?

23.11.2012 um 08:04
@du_selbst

Na wenn du zu viel übrig hast dann gib es doch einem Tierheim in der Nähe, einem Obdachlosenheim, Suppenküche, Kindereinrichtung, Kinderheim oder ähnlichen. Ich verstehe nicht wieso man irgendwelchen Hilfswerken am besten noch im Ausland unterstützen soll, wenn es im eigem Land genügend unterstützungswürdige Einrichtungen (siehe obige Beispiele) gibt.

Das was du da schreibst ist mir viel zu suspekt. Denn wenn Du selber so etwas aufziehen willst, dann landet ja das Geld bei dir und wer sagt dann, dass du dieses verteilst. Wer kontrolliert ob auch alle Spenden wirklich verteilt werden und wie soll das geregelt werden.

Du glaubst doch selber nicht das so klecker Beträge wie 40 EUR bei 20 Hilfswerken jedesmal sofort verteilt werden, der Aufwand wäre viel zu groß. Des Weiteren wenn man bestimmte Hilfswerke ausgrenzen kann, müsste man ja von vorn herein das Geld auf verschiedene Konten verteilen. Denn je größer die Anzahl der Spender und "Hilfswerke" ist desto unübersichtlicher und kompliziert wird es. Z.B. Spender A, will sein Geld an die Hilfswerke 1,5,6,27,38,... Spender B an 2,7,16 ... usw. Das wird dann so enden, dass immer alle Organisationen von jeder eingegangen Spende etwas bekommen.

Keine Einrichtung, die so etwas machen will, wie du es angeblich vor hast, arbeitet umsonst. Es entstehen immer Kosten, wie Strom, Kontoführungskosten, Personalkosten usw., im Umkehrschluss heißt das, dass ein Teil des Geldes gar nicht bei den "Hilfswerken" landet.

Das ist eh wieder so typisch, immer wenn es auf Weihnachten zu geht wollen irgendwelche Leute das man spendet. Meint ihr nicht das Organisationen wie oben genannt auch über das Jahr Geld benötigen und nicht nur in der Weihnachtszeit.

Ich habe auch noch eine Idee wo du dein Geld loswerden kannst. Es gibt doch immer diese Aktion Weihnachten im Schuhkarton, stelle am besten mehrere zusammen und schon tust du auch was gutes.


melden
du_selbst
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum nicht einfach mit allen teilen?

23.11.2012 um 15:16
@Eire


Z.B. Spender A, will sein Geld an die Hilfswerke 1, 5, 6, 27 und 38 verteilen ... Rechner bitte dividiere den Gesamtbetrag durch die Anzahl Hilfswerke und verteile anschliessend. Geschieht sozusagen elektronisch. Abrechnung folgt per email. Theoretisch vorstellbar, den Rundungsbetrag bitte dem erstgenannten Hilfswerk aufaddieren.


Spender B an 2, 7 und 16 ... Rechner, bitte dasselbe in grün, Vielen Dank.

So, die Organisation besteht jetzt aus einem Rechner der teilen kann. Wer kontrolliert ob sich wirklich nur offizielle Hilfswerke eingetragen haben? Das muss dann wohl der Spender selbst machen, sonst müsste der Rechner ja noch lesen können.

Gut, nun nochmal mein Standpunkt, ich möchte gerne allen etwas abgeben die jemandem helfen und nicht nur einem einzelnen oder nur denen im eigenen Land.

Wenn ich dieser Verteiler wäre, würde ich selbstverständlich lügen und betrügen und mich prozentual am Einkommen bereichern, und den Überschuss an meine Freunde und Familie weiterreichen, bevor ich überhaupt etwas spende. Aber ich bin ja nicht der Verteiler, der Verteiler ist das Internet, eine Rechenmaschine, die einfach nur anstatt Buchstaben und Zahlen, virtuelle Banknoten verteilt.

Das heisst, wenn der Verteiler eine 40 Euro Spende von Spender B durch 3 teilt und Hilfswerk 2, 7 und 16 gutschreibt, erhält Hilfswerk 2 den Rundungsbetrag. Ungerecht?

Der Aufwand wäre dabei nicht grösser als einen Taschenrechner zu bedienen.


Gut, nun entstehen Kosten wie Strom, Kontoführungskosten, Personalkosten usw. jemand muss das Programm schreiben, jemand muss die Hilfswerke zusammentragen usw. im Umkehrschluss heißt das, dass ein Teil des Geldes gar nicht bei den "Hilfswerken" ankommt.

Ok, wir nehmen an wir hätten jetzt ein Hypermegahilfswerk gegründet, dass nur verteilt und nichts für sich selbst zurückbehält. Der das Rechenprogramm entworfen hat, tat es als Gutmensch und hat es gespendet. Die Stromkosten werden von einem Hilfswerk getragen das Wasserkraft, Wind, Solar, Erdenergie, oder den Dynamo in meinem Trainingszenter nutzt, die Personal und Kontoführungskosten und alles weitere werden vom einzelnen Hilfswerk getragen.


Hat nicht jedes Hilfswerk so oder so schon ein eigenes Konto? Woran scheitert denn das Projekt diesesmal?

Gibt es etwas einfacheres als, sich einzuloggen ein paar Hilfswerke anzuklicken, den Betrag auszuwählen und auf überweisen zu drücken?

Ich wende mich mal an meinen Programmierer.

Vielen Dank an alle.


@DonFungi

Die Nutzniesser des Giesskannenprinzips sind einige Minderheiten. Lebewesen an die sonst keiner denkt. Wenn es, einmal angenommen, nur drei Leute gibt, die an einer seltenen Krankheit leiden und es dafür eine Hilfsorganisation gibt, dann erhalten die drei, nach dem Prinzip des Teilens, gleich viel, wie der gesamte Regenwald zusammen.

Ob das schlau ist wage ich zu bezweifeln aber so funktioniert unser System, und das möchte ich bei dieser Gelegenheit einfach mal aufzeigen. Ein Spitzensportler erhält auch proportional viel mehr als sein Arzt, je nach Sportart natürlich, und wenn die drei schwer erkrankten jetzt das Paradies vorfinden, weil man ihnen überproportional viel hilft, dann werden sie sich vielleicht eines Tages, vielleicht, Gedanken machen, wem sie ihren Reichtum verdanken, und wem sie davon etwas abgeben könnten.

Beim helfen ist auch für mich die Nachhaltigkeit von entscheidender Bedeutung. So macht es meiner Meinung nach auch mehr Sinn, Brunnen, Häuser und Schulen zu bauen, als einem Alkoholiker einen Geldschein in die Hand zu drücken.

@Koman
würde ich sofort machen wenn ich ein Konzept hätte, da ich keins habe überlasse ich es lieber denen die dafür ausgebildet sind.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
110 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Alle schauen weg!77 Beiträge
Anzeigen ausblenden