Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Verstörendes Erlebnis im Gefängnis

66 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gefängnis ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Verstörendes Erlebnis im Gefängnis

18.05.2015 um 20:03
Es war 2005 ich und landete damals für ca. 6 monate in jugend-uhaft. Das Gefängnis war ziemlich groß und alt, es wurde schon vor dem ersten Weltkrieg benutzt, wann es genau gebaut wurde weiß ich nicht. Aufjedenfall machte es eindruck auf mich und vorallem angst, denn ich bin nicht gerade der typ den man sich in einem Gefängnis vorstellen kann.
Die zellen waren ziemlich herunter gekommen, eng, muffig, dreckig.....

Ich wurde in eine zweimann zelle gesteckt und zum Glück verstand ich mich mit meinem zellen partner recht gut.
die zeit ging sehr langsam vorbei, denn es gab kaum beschäftigung. Wir hatten keinen fernseh, kein radio und kaum was zu lesen.

Eines nachts lasen wir uns aus langerweile die Sprüche durch die überall von häftlingen in der zelle verteilt waren. Die zelle war mit einem Doppelbett ausgestattet und die matratzen lagen auf pressholzplatten. Die pressholzplatten waren auch mit Sprüchen überseht.
Auf der suche nach weiteren Sprüchen, grüssen, Gedichte usw. Drehte ich meine matratze um und entdeckte ein auf die pressholzplatte gemaltes hexenbrett.
Mein zellen partner bekam ziemlich angst und fing an über den "mulo" zu reden. Er ist "deutscher zigeuner", bei denen ist der "mulo" ein dämon,geist oder was auch immer. Aufjedenfall glaubte er fest an dieses wesen.
Obwohl er sich so reinsteigerte und liebsten die notklingel betätigt hätte damit sie das brett auswechseln kam er auf die idee das hexenbrett auszuprobieren.
Während wir am "spielen" waren und unsere dumme fragen stellten viel aufeinmal der strom aus, mein zellen partner klammerte sich vor angst an mir fest und meinte der "mulo" würde uns jetzt holen ich machte mich ziemlich witzig über ihn und machte meine witze.
Nach einigen minuten hat er sich dann wieder beruhigt, weil so ungewöhnlich war es nicht das der strom ausviel, eingeschaltet war der strom aber immer noch nicht.

Aufeinmal hörten wir aus der zelle nebenan gerumpel, als ob ein kampf in gange wäre. Wir hörten auch jemand mit angst erfüllter stimme auf französisch reden, als ob er jemand anbetteln würde ihn doch inruhe zu lassen.
Keiner von uns verstand französisch, aber eins war sicher es war der schwarz-afrikaner aus der zelle neben an.
Und wir wusten das er eine einzel zelle hatte, denn er war hausarbeiter die hatten dort immer eine einzel zelle. Mit wem redete er dann wenn er alleine war in seiner zelle...
Für mein zellen partner war es klar, es war der "mulo".
Ich schenckte seinem gerede keine beachtung mehr und schlief irgendwann ein.

Um 6 uhr morgens ging wie jeden morgen ein beamter durch die zellen "lebens kontrolle" machen.
Als die zelle neben uns mit dem schwarz-afrikaner dran war schlug der beamte alarm.
Wir wusten erstmal nicht was passiert war.
Um 9.30 sollte dann eigentlich hofgang sein, aber aufgrund des vorfalls war der hoffgang an diesem tag einige stunden später.
Als wir dann endlich auf hof durften erfuhren wir auch endlich was passiert war, er hatte sich in seiner zelle erhängt.
Wir hörten den anderen zu wie sie darüber redeten und bemerkten das ausser uns niemand sonst das gerumpel und seine angst erfüllte stimme in der nacht gehört hat.
Wir beschlossen niemand davon zu erzählen aus angst als spinner abgestempelt zu werden, was im gefängnis zum großen nachteil werden kann.

Als wir vom hof gang zurück zu unseren zellen gingen sahen wir wie unsere pressholzplatte mit dem hexenbrett vor unsere zelle stand ich fragte einen beamten der gerade die platte austauschte was denn los sei, er wimmelte mich aber nur ab und meinte das sei routine und schloss die zelle ab.

Wir waren total verwirrt, wussten die etwa von dem hexenbrett, uns kam es so vor als ob die wussten das wir damit hantiert haben, aber wenn sie davon wussten wieso haben sie die platte nicht vorher rausgeholt.
Wir wusten nicht ansatzweise was diese aktion aufsich hatte.
Offiziell war es selbstmord und wurde auch nie hinterfragt, er war ja in einer einzel zelle.
Wir waren uns aber sicher in dieser nacht ging in dieser zelle irgendwas seltsames vor sich und waren uns sicher das die beamten irgendwas verheimlichten.
Oder ist er nur verrückt geworden in seiner zelle sah irgendwas das garnicht da war....
Aufjedenfall verstörend das es gerade passierte als wir mit dem hexenbrett zu gange waren und sogar der strom ausviel.
Mein zellen partner meinte das wenn man über den "mulo" redete er kommen würde einen zu holen, aber er war auch den ganzen Tag am Blödsinn reden.

Über den schwarz-afrikaner wusste ich nicht viel.
Ich hatte nur einmal mit ihm davor mit ihm geredet als ich mit ihm in einer warte-zelle war, weil wir beide einen arzt termin hatten.
Damals erzählte er mir das er wahrscheinlich abgeschoben wird und er große angst davor hat , weil er in seiner Heimat zu einer ethnischen Minderheit gehöre, dort würden sie ihn zu 90% umbringen.
Kam er damit nicht klar und brachte sich deswegen um?

ich habe diese geschichte nie jemand erzählt aus angst das man mir nicht glauben würde.
Aber ich musste es jetzt mal los werden, weil es mich alle paar monate nach so langer zeit immer mal wieder beschäftigt.


4x zitiertmelden

Verstörendes Erlebnis im Gefängnis

18.05.2015 um 20:09
Was mich betrifft, war deine Befürchtung richtig...


melden

Verstörendes Erlebnis im Gefängnis

18.05.2015 um 20:13
Zitat von KarbeKarbe schrieb:Das Gefängnis war ziemlich groß und alt, es wurde schon vor dem ersten Weltkrieg benutzt, wann es genau gebaut wurde weiß ich nicht. Aufjedenfall machte es eindruck auf mich und vorallem angst, denn ich bin nicht gerade der typ den man sich in einem Gefängnis vorstellen kann.
Die zellen waren ziemlich herunter gekommen, eng, muffig, dreckig.....
Wie hieß/heißt die Anstalt denn? Vilt. finde ich etwas im Netz. :ok:


melden

Verstörendes Erlebnis im Gefängnis

18.05.2015 um 20:19
Eigentlich wollte ich das für mich behalten, aber ok.
Jva-freiburg ich glaube auch gerne "Caffè fünfeck" genannt. ..


melden

Verstörendes Erlebnis im Gefängnis

18.05.2015 um 20:28
Im Knast zu sein, ist ja schon schlimm genug, aber wenn man auch noch einen verrückten Zellenspanner hat, der Angst vor dem "mulo" hat, dürfte es die Hölle auf Erden sein ...


melden

Verstörendes Erlebnis im Gefängnis

18.05.2015 um 20:40
Ja es war die hölle mit dem....
Seine geschichten über den mulo gingen teilweise den ganzen Tag und waren oft sehr kindisch.
Er war sehr ungebildet, konnte nicht lesen und schreiben , dass seltsamste an ihm war das er an seinem daumen lutschte sobald wir in der zelle waren.
Ich musste ihm geschichten vorlesen während er daumenlutschend wie ein kleines Kind auf dem bett lag und mich fragte warum Regentropfen rund sind.

Kaum auf den hof war er wiedef ein gewaltätiges arschloch...
Es gibt angenehmere zellen partner :)


melden

Verstörendes Erlebnis im Gefängnis

18.05.2015 um 20:42
Wikipedia: Justizvollzugsanstalt Freiburg

Geschichte und Gebäude
Die Hauptanstalt wurde 1878 fertiggestellt, das danebengelegene Gebäude der Abteilung Tennenbacher Straße 1912/13. Das Hauptgebäude wird im Volksmund „Café Fünfeck“ genannt. Dies liegt an seinem Grundriss, der aus fünf Flügeln besteht, die alle an einem zentralen Punkt zusammentreffen (Panopticon-Prinzip, Pennsylvanischer Stil).
Mulo
Mulo (Zigeuner-Mythologie) Die Mulo sind Vampire und Totengeister, die nachts die Lebenden erschrecken. Sie leben in gebirgigen Gegenden und haben Leiber ohne Knochen. Ihnen fehlen an den Händen die Mittelfinger. Von den Mulos gibt es weiße und schwarze wobei letztere die grausamsten sind.
______________________

So schnell kann man sich verrückt machen lassen bzw. irgendwelche Zusammenhänge sehen/meinen zu erkennen. :ok: Wie dem auch sei. Es war sicherlich ein verstörendes Ereignis; somit verstehe ich auch die langfristige Auseinandersetzung mit diesem Geschehnis.

P.S.: Verrenn' dich nicht in irgendwelche Geister-Mulo-Geschichten. Letztendlich war es ein tragischer Selbstmord.


melden

Verstörendes Erlebnis im Gefängnis

18.05.2015 um 20:53
Letztendlich ist es für mich auch einfach ein tragischer Selbstmord.
Aber mit diesem ganzen drum und dran habe ich mich damals ziemlich verrückt machen lassen, vorallem wenn man die person noch reden hört obwohl sie alleine war...


melden

Verstörendes Erlebnis im Gefängnis

18.05.2015 um 20:57
Der Suizid des anderen Häftlings hatte sicher mit der Verrücktheit des Spannmanns nichts zu tun.


melden

Verstörendes Erlebnis im Gefängnis

18.05.2015 um 21:07
Das mit dem Stromausfall und seinem Gewimmer deutet eher für mich dahin, dass der Strom absichtlich abgestellt wurde um ihn zu töten und dann hat man es einfach als Selbstmord dargestellt.
Zitat von KarbeKarbe schrieb: Aufjedenfall machte es eindruck auf mich und vorallem angst, denn ich bin nicht gerade der typ den man sich in einem Gefängnis vorstellen kann.
Naja, 6 Monate U-Haft - ganz so harmlos muss es also nicht gewesen sein.


1x zitiertmelden

Verstörendes Erlebnis im Gefängnis

18.05.2015 um 21:11
@Mrs.Floppy
Zitat von Mrs.FloppyMrs.Floppy schrieb:Naja, 6 Monate U-Haft
Jugendhaft, nicht U-Haft, wenn ich richtig gelesen habe.

Edit: Okay ich habe mich tatsächlich verlesen :D


melden

Verstörendes Erlebnis im Gefängnis

18.05.2015 um 21:12
Zitat von KarbeKarbe schrieb:Eines nachts lasen wir uns aus langerweile die Sprüche durch die überall von häftlingen in der zelle verteilt waren.
Schwachsinn. Ich war selbst vor Jahren in der JVA und ich weiß, dass vollgekritzelte Wände sofort wieder gereinigt werden müssen, sonst gibs Strafen. Und wenn weiterhin die Wände vollgekritzelt werden, werden die Zellen wieder gestrichen.


1x zitiertmelden

Verstörendes Erlebnis im Gefängnis

18.05.2015 um 21:14
Damit meine ich vom äußerlichen pass ich nicht gerade ins Gefängnis ich sehe sehr harmlos aus und bin nicht gerade gewaltätig was nicht geeade plus punkte in einer Haftanstalt sind....
Ich glaube nicht das die beamten ihn umgebracht haben, da es so ein altes gefängnis ist, ist es sehr laut wenn eine zellentüre aufgeschlossen wird, vorallem nachts...


melden

Verstörendes Erlebnis im Gefängnis

18.05.2015 um 21:14
@Alfio
Dass in Knastzellen alles vollgekritzelt wird über Jahre, kann ich aber auch bestätigen.


melden

Verstörendes Erlebnis im Gefängnis

18.05.2015 um 21:14
@x-ray-2
nicht hier in Deutschland in JVAs.


1x zitiertmelden

Verstörendes Erlebnis im Gefängnis

18.05.2015 um 21:17
@Alfio
Zitat von AlfioAlfio schrieb:nicht hier in Deutschland in JVAs.
Zumindest in U-Haft und vor 15 Jahren. Da gab es jahrealte "Kunstwerke", Sprüche und was sonst noch alles.


melden

Verstörendes Erlebnis im Gefängnis

18.05.2015 um 21:19
Alfo dann lies mal richtig ich habe das hexenbrett auf der pressholzplatte gefunden, die kann man nicht einfach mal so reinigen...
Wenn du wirklich da warst solltest du wissen das diese pressholzplatten und die schräncke teilweise mit jahren alten texten überseht sind.
Und in der Jugendabteilung werden die wände so verdreckt das man mit dem putzen kaum hinterher kommt. Und wenn man nicht gerade einen text komplett über die ganze wand kritzelt sehen das die beamten nicht...
Jemand der behauptet in einer alten Haftanstalt sind die Zellen nicht verkrizelt dem glaube ich nicht das er dort gessen hat....
Oder du warst einer von den gekdstrafen typen im sogenannten "pennerbau"...


2x zitiertmelden

Verstörendes Erlebnis im Gefängnis

18.05.2015 um 21:22
@Karbe
Zitat von KarbeKarbe schrieb:Jemand der behauptet in einer alten Haftanstalt sind die Zellen nicht verkrizelt dem glaube ich nicht das er dort gessen hat....
Im Erwachsenenvollzug tut es sicher nicht jeder. Ich allerdings, hab es damals vor über 15 Jahren aus reiner Langeweile getan ... ;) Und war nicht der Erste, wie man den Zellenwänden ansehen konnte ...^^


melden

Verstörendes Erlebnis im Gefängnis

18.05.2015 um 21:24
Nicht in Deutschland?
Was das für ein spruch?
Du willst in der jva Freiburg gewesen sein?
Du bist wahrscheinlich so ein rtl opfer das glaubt in Deutschland gibt es nur luxusgefängnisse...
Dieser jugendbau und auch die Abteilung für kurzstrafen neben drann soll inzwischen renoviert worden sein.
Als ich 2005 war, war noch alles herunter gekommen und die texte und kunstwerke teilweise viele jahre alt. ..


1x zitiertmelden

Verstörendes Erlebnis im Gefängnis

18.05.2015 um 21:40
Zitat von KarbeKarbe schrieb:Alfo dann lies mal richtig ich habe das hexenbrett auf der pressholzplatte gefunden
Zitat von KarbeKarbe schrieb:Eines nachts lasen wir uns aus langerweile die Sprüche durch die überall von häftlingen in der zelle verteilt waren.
Zitat von KarbeKarbe schrieb:dann lies mal richtig
Zitat von KarbeKarbe schrieb:Nicht in Deutschland?
Was das für ein spruch?
Du willst in der jva Freiburg gewesen sein?
Zitat von AlfioAlfio schrieb:Ich war selbst vor Jahren in der JVA
komm. Geh schlafen mit deinem Märchen.


melden