Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Welträtsel: Megalithen

45 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Dolmen, Megalithen, Menhire ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
sunz666 Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Welträtsel: Megalithen

01.11.2003 um 08:09
Link: home.earthlink.net (extern) (Archiv-Version vom 06.10.2003)

Wer denkt Megalithen, Menhire und Dolmen seien auf Europa beschränkt (siehe Karte im ersten Link) wird staunen: auch auf anderen Kontinenten finden wir diese zyklopischen Monumente (Beispiele Indien, Gambia etc. im zweiten Link). Was veranlasste die jungsteinzeitlichen Völker zu diesen Konstruktionen? Wieso gab es eine weltweite Verbreitung?
Schaut euch hierzu mal die Bilder von dem Link an.

http://home.earthlink.net/%7Ernisbet/frame1 .html

Da fragt man sich doch Wirklich wie die das früher hinbekommen haben


melden

Welträtsel: Megalithen

01.11.2003 um 10:21
Ich frag mich sowas schon nicht mehr :) ..
...und, dein Link funztes irgendwie nicht :(
hätte ja schon gern was gesehen..

Es gibt nur eine Wahrheit, alles andere kann man als Roman veröffentlichen!


melden

Welträtsel: Megalithen

01.11.2003 um 10:47
vielleicht hatte es halt mit ihrem glauben zu tun oder eine machtdemonstration eines volkes um das andere abzuschrecken kA

5 bis 6 Flaschen in einem Weinkeller sind relativ wenig
5 bis 6 Flaschen im Bundesrat jedoch relativ viel



melden
sunz666 Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Welträtsel: Megalithen

01.11.2003 um 13:27
@ rebornSpecies
kopier mal den Link in den Explorer oder klicke den Kleinen Link oben rechts in meinem Postin an der klappt nämlich


melden

Welträtsel: Megalithen

01.11.2003 um 13:34
Es ist auch erstaunlich, dass fast alle Megalithischen Bauten in ein Liniennetz eingebungen sind (Ley-Lines). Zum Beispiel liegen die vier größten megalithischen Bauten Dänemarks auf einer Linie (obwohl sie mehr als hundert km voneinander entfernt sind), und wenn man diese Linie nach unten verlängert, landet man in..........DELPHI!!

Et In Arcadia Ego


melden

Welträtsel: Megalithen

01.11.2003 um 13:37
Link: www.ancient-reality.de (extern) (Archiv-Version vom 10.10.2003)

^^

Et In Arcadia Ego


melden

Welträtsel: Megalithen

01.11.2003 um 13:49
@grey

Ich habe mal in einem Buch über Merlin über diese Ley-Lines gelesen, da stand das Stonehenge ein Kreuzungspunkt dieser Linien ist.

Stimmt das ?

Niemals aufgeben !


melden
sunz666 Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Welträtsel: Megalithen

01.11.2003 um 14:16
In Irland Gibt es auch megalithische Bauten die werden Duns soweit ich weis genannt.
In china gibt es zum Beispiel auch pyramiden und ich glaube sogar insgesamt mehr wie in Ägypten.
Habe ein gutes Buch letztens gelesen heisst "Jäger verlorenenWissens" ist viel über megalitische Bauten drin


melden

Welträtsel: Megalithen

01.11.2003 um 14:18
@cruiser
Ja, sehr viele Linien schneiden sich in Stonehenge

Et In Arcadia Ego


melden

Welträtsel: Megalithen

01.11.2003 um 14:26
@grey

In diesem Buch stand auch das man sich fast ohne Zeitverlust mit Ihnen von einem Ort zum anderen bewegen kann !
Habe den Buchtitel vergessen.

Hast du irgendwelche Links zu dem Thema ?



Niemals aufgeben !


melden

Welträtsel: Megalithen

01.11.2003 um 14:38
@cruiser
häää wie meinst du das jetzt? so ala beamen?
war das ein roman?
ich hab oben doch schon nen link gepostet

Et In Arcadia Ego


melden

Welträtsel: Megalithen

01.11.2003 um 14:44
@grey

So was wie eine Biographie, war trocken zu lesen.

Link hatte ich übersehen.
Danke !

Niemals aufgeben !


melden

Welträtsel: Megalithen

01.11.2003 um 15:00
@grey

Habe da was wissenschaftliches über Energienetze um die Erde gefunden, ist viel zu lesen aber interessant.

Die vermuten z.B. das die Vögel sich bei Ihrer zielgenauen Wanderung entlang dieses Netzes orientieren.

http://www.geomantie.net/content/article/id__art_3ad6c663d5 f18

Niemals aufgeben !


melden
sunz666 Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Welträtsel: Megalithen

01.11.2003 um 15:01
@grey
über diese Denmark-Delphi-Connection habe ich auch schon einiges gelesen, finde die ganze sache sehr komisch.
Ich glaube unsere vorfahren waren einfach viel schlauer wie wir und wir werden noch ein brauchen bis wir den ganzen kram kappieren.
Oder sie hatten hilfe von höher entwickelten wesen die sie aufgrund ihres wissensrückstands als Götter verehrt haben.

Aber leider sind die meisten forscher einfach zu Engstrinig um das alles mal aus einem anderen winkel zu betrachten, hätten sonst bestimmt schon viel mehr über solche Dinge in erfahrung bringen können


melden
sunz666 Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Welträtsel: Megalithen

01.11.2003 um 15:09
Link: langbein.alien.de (extern) (Archiv-Version vom 21.01.2004)

Habe das grade gefunden auch sehr interresant
Megalithen in Indonesien:
Um rund 400 megalithische Köpfe und Gesichter die im Dschungel von Sulawesi zu finden ranken sich Legenden und Sagen über ihre Schöpfer. Gibt es Parallelen in anderen Kulturen? Die Abbildung erinnert an die Gesichter von Kuélap, Peru, die der Autor Walter-Jörg Langbein dokumentierte.

Link dazu ist angehängt!


melden
yo ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Welträtsel: Megalithen

01.11.2003 um 15:44
sind echt beeindruckend diese dinger :) hab mal gelesen, dass man in südamerika eine methode kannte, steine mithilfe einer chemischen flüssigkeit regelrecht zu verflüssigen und in formen zu gießen, wo sie dann erstarrten.

auch in schwarzafrika gibt es solche megalithen :)
http://www.megaliths.co.uk/africa.htm
hier ne karte von deutschland, bayern hat wohl keine so alte geschichte :|
http://www.megaliths.co.uk/germany.htm

yo


melden
sunz666 Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Welträtsel: Megalithen

01.11.2003 um 15:55
@yo

Habe auch mal sowas ähnliches gelesen aber das Stand das man in Ägypten auf einer Insel oder so, eine Formel gefunden hat mit der man mit einfachen Mitteln sowas wie schnell hart werdenten Zement herstellen kann.
Daraufhin wurden wohl ein paar Steine der Pyramiden untersucht und Stellte Fest das in den Pyramidensteinen Teilweise Haare mit ein geschlossen sind,
und das in den Steinen Teilweise mehr wasserrückstände vorhanden sind als bei normalen nicht gegossenen Steinen.


melden
yo ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Welträtsel: Megalithen

01.11.2003 um 16:08
hab nen text hierzu gefunden :)

"In the summer of 1980, Joseph Davidovits, a scientist at the Geopolymer
Institute in St-Quentin, France, stunned an international audience by revealing
that electrochemical analysis of stone fragments removed from the Gate of the
Sun (photo above) might once have existed in liquid form. This ten-ton
eleborately carved gate stands by itself on an isolated plateau at Tiahuanaco,
Bolivia, 13,000 feet above sea level. The great mystery, of course, is how it
got there.

The first clue Davidovits's investigation uncovered was that the molecular
structure of the stone had been rearranged, suggesting its earlier liquid
stage. Further analysis revealed traces of alkaline mineral reactants, such as
oxalates, which are capable of dissolving stone. Davidovits hypothesizes that
the original Huanka builders probably broke down the stone by chemical means at the rock quarry, transporting it in plastic form to the site for erection,
where it would then be poured into a mold."

Along the same lines, Professor Davidovits also says:
"The hypothesis that the limestone that constitutes the major pyramids of the
Old Kingdom of Egypt is man-made stone, is discussed. Samples from six
different sites at the traditionally associated quarries of Turah and Mokattam
have been studied using thin-section, chemical X-Ray analysis and X-Ray
diffraction. The results were compared with pyramid casing stones of Cheops,
Teti and Seneferu. The quarry samples are pure limestone consisting of 96-99% Calcite, 0.5-2.5% Quartz, and very small amount of dolomite, gypsum and
iron-alumino-silicate. On the other hand the Cheops and Teti casing stones are
limestone consisting of: calcite 85-90% and a high amount of special minerals
such as Opal CT, hydroxy-apatite, a silico-aluminate, which are not found in
the quarries. The pyramid casing stones are light in density and contain
numerous trapped air bubbles, unlike the quarry samples which are uniformly
dense. If the casing stones were natural limestone, quarries different from
those traditionally associated with the pyramid sites must be found, but
where?"

And also:
"The feasibility of chemically working calcium carbonate with various
carboxylic acids found in plants (acetic, oxalic and citric acid) has been
studied. Maximum bio-tooling action is obtained with a solution containing:
vinegar (1 M) (acetic acid); oxalic acid (0.9 M), and citric acid (0.78 M)."

yo


melden
sunz666 Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Welträtsel: Megalithen

01.11.2003 um 16:22
hast du auch den Link zu dem Artikel Yo?
Hört sich nämlich sehr interresant an


melden
yo ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Welträtsel: Megalithen

01.11.2003 um 16:26
klar
http://www.beyond-the-illusion.com/files/New-Files/990831/p aranormal-stuff.txt
hatte nur das genau zum thema passende rauskopieren wollen :)
yo


melden

Welträtsel: Megalithen

01.11.2003 um 17:06
Ich finde ihr solltet da alle am Ball bleiben, hört sich verdammt nach mehr an!

Wenn man das ganze so mit den Netzen verbindet, da kann ich mir bildlich
vorstellen wie stark die Erde einmal bevölkert war, oder sagen wir besser wie
weit bereist die Menschen schon vor mehr als 10.000 gewesen sein müssen!

...ich habe da auch noch etwas was ich mir vielleicht selbst einmal in
Augenschein nehmen werde. Und zwar hat ein Freund von mir mal davon
erzählt dass dort wo er lebt (in Kenya) so etwas wie die Spitze einer Pyramide
aus dem Boden mitten im Dschungel herausragt! Er sagte es wäre 100% von
Hand erschaffen, und da die Gegend ja im Hochland liegt, wäre es möglich
dass dort ebenfalls sehr alte Ruinen "vergraben" stehen!
Ausserdem erwähnte er noch die Höhlen in den Bergen wessen Eingang durch
einen kleinen Wasserfall führt, in diesen Höhlen sollen Bänke aus Stein
stehen..direkt aus dem Fels gehauen und rund wie Babypopo!
Und die Härte ist aber noch dass noch nicht mal seine Familie geschweige
sein Stamm irgend etwas über die Erbauer dieser Höhlen weiss (und dass
obwohl sein Stamm dort gross geworden ist), erforscht hat auch noch
niemand von denen die Höhlen da es zu gefährlich sei, man erzählt sich dass
dort Raubtiere hausen...von verschiedenen Legenden hat er mir dann auch
noch erzählt...und da wusste ich, ich muss ihn besuchen kommen, ich hoffe
ich pack das mal im nächsten Jahr!

Photos garantiert!!

Es gibt nur eine Wahrheit, alles andere kann man als Roman veröffentlichen!


melden