Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Meine Geschichte (Wahrheit)

59 Beiträge, Schlüsselwörter: Geist Geister Deutschland Geschichte

Meine Geschichte (Wahrheit)

12.09.2008 um 00:36
Hi ich ich möchte euch hier mal meine Geschichte erzählen.

Es war ca. 12 uhr abend als es begann damals vor ca. 5 jahren habe ich abends schatten in gestalt von menschen gesehen und das sogar wenn es fast stockdunkel war.
Ich habe immer versucht es zu ignorieren, aber dann passierte es.... ich bekomme noch heute eine Gänsehaut und leichte tränenansätze wenn ich darüber nachdenke (also auch gerade wo ich es schreibe). es war mal wieder nachts und ich sah die *schatten* aber diesmal war es anders einer der schatten kahm auf mich zu das passierte sonst nie und ich zog mir die decke über das gesicht. Aber dann merkte ich das meine bettkante etwas nach unten sank und ich habe natürlich dann nachgeschaut was das sein kann *neugier*. ja da war er... der schatten in gestalt eines menschen, er gab keine geräusche von sich aber er sah mir direkt in die augen.... omg meine augen tränen gerade wieder..... ich zog wahrscheinlich aus reflex die decke wieder über das gesicht aber dann bemerkte ich das etwas an meinen haaren zog also nahm ich die decke wieder herunter und da sah ich wieder diesen schatten mit der hand kurtz vor meinem gesicht und auch die anderen schattenmenschen die umherliefen und da bin ich losgerannt heulend zu meiner oma ich war einfach nur fertig es war echt nen kindheitstrauma.

Ich sah sie noch jahre lang danach aber somehr ich versucht habe sie nicht mehr zu sehen um so weniger häufig sind sie aufgetaucht. das mit der betkannte und mit dem haareziehen ist zumglück nur1 mal passiert. aber selbst wenn ich z.b. meine oma nachts aufgeweckt hatte und ihr sagte " guck mal da ich habe angst" dann sagte sie nur da ist nichts das war schon echt schlimm für mich.


ich hoffe meine erfahrungen langweilen euch nicht, ich auf jeden fall habe mal wieder eine gänsehaut und tränen im gesicht die ich leider nicht kontrollieren kann wenn ich daran denkte.


das was ich euch hier erzählt habe ist vielleicht nicht sehr glaubbar aber es ist mir wirklich passiert.

ich habe auch mal einen freund gefragt was er dazu sagt., und er sagte mir nur das in seinem familienbuch steht *mystisches buch* das es schattenkobolde wäre. aber was es nun wirlich war weis ich nicht.

solltet ihr fragen dazu haben versuche ich sie natürlich zu beantworten,

Ach ja wenn man die augen schließt dann sieht man ja kleine hellte punkte wie licht teilchen. ich habe geschaft das zu unterdrücken.. das war nicht leicht... das hat dazu beigetragen das ich sie nicht mehr gesehen habt was es damit zu tun hat weis ich nicht aber was ich weis ist. "das es keine einbildung war" !!!


melden
Anzeige

Meine Geschichte (Wahrheit)

12.09.2008 um 01:31
Mich interessiert was ihr dazu meint. ist euch auch mal so etwas passiert?


melden

Meine Geschichte (Wahrheit)

12.09.2008 um 01:41
- Schatten

- Nacht

- Schattenmenschen

- "Mystisches Buch"

- Schatten Kobolde





Absurd erstunken und erlogen!


melden
kaltesfeuer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meine Geschichte (Wahrheit)

12.09.2008 um 01:42
FAKE!


melden

Meine Geschichte (Wahrheit)

12.09.2008 um 01:44
Mir ist klar das sich das wie ne lüger oder nen *fake* anhört wäre mir auch lieber wenn es so wäre aber es ist passiert und KEIN fake


melden

Meine Geschichte (Wahrheit)

12.09.2008 um 01:45
Beweise?

Halluzinationen durch Drogenkonsum.


Besser?


Immerhin ist es dann kein FAKE und keine "Lüger"


melden

Meine Geschichte (Wahrheit)

12.09.2008 um 02:00
das (wahrheit) im titel macht die geschichte nicht glaubwürdiger...


melden

Meine Geschichte (Wahrheit)

12.09.2008 um 02:56
Aikuza schrieb:ich zog mir die decke über das gesicht. Aber dann merkte ich das meine bettkante etwas nach unten sank und ich habe natürlich dann nachgeschaut was das sein kann *neugier*. ja da war er... der schatten in gestalt eines menschen, er gab keine geräusche von sich aber er sah mir direkt in die augen.... omg meine augen tränen gerade wieder..... ich zog wahrscheinlich aus reflex die decke wieder über das gesicht
naja ich kenn solche angst zustände und genau deshalb find ich es sehr unglaubwürdig, dass du nachgesehen hast UND vorallem, als du diese "schatten" gesehen hast, dir die decke erneut über den kopf gezogen hast.

ich hätte 1. nicht nachgesehen, sondern währe gleich ausm zimmer gerannt oder hätte mir licht gemacht.
und 2. WENN ich dort schattenmenschen sehe, dann zieh ich mir nicht die decke, die sie mir eben weggezogen haben, erneut über den kopf, sondern schrei und renne davon :)

aber jetzt mal ernsthaft, möchtest du wissen, was du dagegen machen kannst?
willst du wissen, was es war?
oder was möchtest du mit diesen Thread bezwecken?


melden

Meine Geschichte (Wahrheit)

12.09.2008 um 03:33
ich denke es war der schornsteinfeger :)


melden

Meine Geschichte (Wahrheit)

12.09.2008 um 04:35
also ich find das schon etwas rassistisch schwarze menschen gleich als schatten menschen zu betiteln.


melden

Meine Geschichte (Wahrheit)

12.09.2008 um 04:41
Jemand der Ähnliches erlebt hätte, würde es (vor allem) nach 5 Jahren einfach...anders formulieren. Es ist gar nicht mal die Geschichte ansich, sondern die Art, wie du sie erzählst......Ich glaube es dir einfach nicht. In deinem Text sind zu viele "falsche"/offensichtliche "Standard"-Denkmuster eines......nun ja, eines Lügners. -Sorry, nicht böse sein.


melden

Meine Geschichte (Wahrheit)

12.09.2008 um 04:45
@ dick:

Wie kommst du jetzt darauf?


melden

Meine Geschichte (Wahrheit)

12.09.2008 um 05:42
Ich glaub ich wuerde erst mal treten/Hand wegschlagen und unfreundliche Bemerkungen von mir geben, weil ich im Halbschlaf denken wuerde, mein Freund will mich beim schlafen stoeren. Licht wuerde ich auch anmachen. Und wahrscheinlich auch noch die Polizei per Handy rufen (das liegt aus Wecker-Funktionsgruenden immer unterm Kopfkissen), wenn ich allein im Haus waere. Mit ist es aber auch mal passiert, dass mir nachts etwas die Decke vom Bett gezerrt hat. Konnte nur der Hund sein, also hab ich die Decke zurueck gezerrt und weiter geschlafen.


melden
accrec
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meine Geschichte (Wahrheit)

12.09.2008 um 05:58
Also ich würde beten, ab dem Punk, in jeder freien Sekunde.

Bei so einem Ereignes direkt, würde ich versuchen meine Angst zu überwinden und innerliche Stärke zu zeigen. Ist aber sicher nicht leicht, da man ja dann auch sicher leicht in Panik gerät. Innerlich gesprochene Schutzverse sollten dann ja eigentlich auch helfen, wenn man denn welche kennt und die einem dann auch einfallen.


melden
norris30
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meine Geschichte (Wahrheit)

12.09.2008 um 07:39
Link: www.zeno.org (extern)

@te Hallo ist das mystische Buch deines Freundes evtl .dieses hier ?




Nee jetzt mal Spass beiseite, hier mal ne Beschreibung:

Etymologisch: Der "Kobe" (= Haus, Hütte) "hold" (= erhaben, gut) (nach Paul Petri, "Deutsche Mythologie").

Der Kobold ist ein Hausgeist, der das Haus schützt, aber seine Bewohner gerne neckt, allerdings ohne Schaden anzurichten. Er kann zum Beispiel in Form einer Feder erscheinen, die einem im Schlaf auf die Nase fällt und so ein Niesen verursacht.

Mythologisch gehören Kobolde zur "niederen Mythologie" und damit zu den Elben (auch Alben; Alfen); (vgl. Elfen) als philologische Kategorisierung im Gegensatz zur "höheren Mythologie" der Götter. Zu den Elben zählt auch der Klabautermann als der "Kobold des Schiffes". In der Einteilung mythologischer Wesen sind auch die Nixen, Zwerge, Wichtel, Waldmännlein oder Landwichter (altnordisch: landvaettir) ähnlich den Kobolden elbische Naturgeister. Man stellte ihnen dem Volksglauben nach über Nacht eine Schale Milch oder andere Nahrung bereit, das eine Opferhandlung an den Hausgeist darstellte.

Zuweilen kommen in den volkskundlichen Quellen auch mythische Verschmelzungen zwischen dem Hausgeist und dem Geist des Erbauers des Hofes vor. Der Begriff des Kobolds trennt daher oft nicht genau zwischen Naturgeist und Ahnengeist.

In der heutigen Fantasy werden Kobolde auch "Lutin" genannt (le lutin = französisch für Kobold). Es gibt Fassungen, in denen die Lutin als kleine Gestaltwandler mit Tierbestandteilen (Kopf, Schwanz) von z. B. Füchsen dargestellt werden.

Der namentlich verwandte "Albdruck" und die davon abgeleiteten "Albträume" ist Ausdruck anderer elbischer Geister, negativ gedachter Nachtmaren (vgl. engl. nightmare), Dunkelelben oder Schwarzelben (altnordisch: svartalf), die Krankheitsdämone darstellen.

Eng mit dem Begriff Kobold verwandt sind die irischen Leprechauns.


ALso wenn es wirklich kobolde sein sollen stell einfach ne schüssel milch oder was essbares in dein schlafzimmer und gut ists. Aber schlimm isses nicht die wollen dich nur ärgern.

Hmm. ich bin ja auch nicht überzeugt von dieser Geschichte aber ich hoffe geholfen zu haben.


melden

Meine Geschichte (Wahrheit)

12.09.2008 um 08:00
Honig und Kekse! Soll wirklich helfen. Und wenn es was boeses ist, Salz entlang der Tuerschwelle und entlang des Fensterbrettes streuen - da koennen die nicht drueber ;)


melden
accrec
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meine Geschichte (Wahrheit)

12.09.2008 um 08:03
Dann müsste es sich hier ja um einen ganzen Stamm von Hausgeistern handeln.
Was auch dagegen spricht ist, dass diese Wesen das Haus betreten und wieder verlassen haben. Ein Kobold bleibt ja für gewöhnlich in einem Haus.

Ärgern? Naja, da geht das Geschilderte doch schon fast zu weit.

Aber gut, wirklich wiederlegen kann man diese Theorie ja nicht.


Vorbeugung in Form von Schutzgebeten und vielleicht auch Gegenständen, sollten dem Abhilfe schaffen. Laut den Aussagen anderer, sollen da Amulette und Kreuze-Umhänger sehr wirksam sein.

Ich selbst habe einen kleinen Engelfigur in meinem Schlafzimmer, an deren Schutzfunktion ich fest glaube.

Es gibt allerdings auch Behauptungen, dass solche Gegenstände diese Wesen anziehen.
Meine persönlichen Erfahrungen bestätigen dies jedoch nicht, ganz im Gegenteil.


melden
john-boy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meine Geschichte (Wahrheit)

12.09.2008 um 08:10
Hurra hurra, der Pumuckel ist da....


melden

Meine Geschichte (Wahrheit)

12.09.2008 um 08:15
Ich habe auch ein paar Schutzstatuen in meinem Zimmer (4 Darchen und Cthulhu)

Mal im ernst: Wie alt warst du zu dem Zeitpunkt als das passiert ist?
Du schreibst du hast sie noch jahrelang gesehen, wie lange noch?


melden

Meine Geschichte (Wahrheit)

12.09.2008 um 08:18
ich war ca. 10 jahre alt und habe sie noch so 3-4 jahre lang gesehen

sogar noch im neuen haus nach unserem umzug


melden
Anzeige
john-boy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meine Geschichte (Wahrheit)

12.09.2008 um 08:19
Sind die Kobolde am Leim kleben geblieben wie der Pumuckel?


melden
268 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden