weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Menschenfressende Pflanzen!

146 Beiträge, Schlüsselwörter: Pflanzen, Fleischfresser, Carnivoren, Menschenfressende Pflanzen

Menschenfressende Pflanzen!

28.09.2008 um 14:48
Wieso ist der Thread im UH gelandet?

So abwegig finde ich das ganze gar nicht. U.a. kamen menschenfressende Pflanzen in Conan Doyle's "Lost world" vor, basierend auf Geschichten der Einheimischen. Ich fand den Kryptobotanik-Link recht gut, die Theorie, dass es sich um einen Pilz handelt, liegt nahe, da Pilze ja genau wie Moose tatsächlich nur etwa die Hälfte ihres Lebens "sichtbar" sind mit bloßem Auge. Wenn nun also jemand nach der Pflanze sucht, kann sie durchaus "weg" sein.

Es gibt so viel Regenwald auf der Welt, dass dort ständig neue Tierarten gefunden werden, wer sagt, dass sich nicht auch völlig neue Pflanzenarten verstecken?


melden
Anzeige
T_K_V
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Menschenfressende Pflanzen!

28.09.2008 um 14:50
Ähm pilze sind aber keine pflanzen.


melden

Menschenfressende Pflanzen!

28.09.2008 um 14:50
Was dann?


melden
kaltesfeuer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Menschenfressende Pflanzen!

28.09.2008 um 14:57
Pilze sind tatsächlich keine reinen Pflanzen, natürlich auch keine Tiere, sondern.... Pilze.

Manche sagen, Pilze sind eine Art "Mischung" aus Tier und Pflanze. Habe auch schon gehört, dass Pilze direkt von den Meereslebewesen des Präkambrium abstammen, und das waren im Grunde Tiere.


melden
Gladiator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Menschenfressende Pflanzen!

28.09.2008 um 14:59
Pilze haben Zellwände -> also sind sie keine Tiere...
Aber auch keine Pflanzen, da sie keine Photosynthese durchführen.
Sie bilden ein eigenes Reich, ähneln aber mehr den Tieren.


melden
T_K_V
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Menschenfressende Pflanzen!

28.09.2008 um 15:06
Das sind nicht alle Mysterischeeigenschafte der Pilze sie bestehen aus Chitin wie insekten (Speispilze) haben oft Kröten oder andere Reptiliengifte und leben wie Tier von Organischen rückständen von dennen sie ihre Nährstoffe die sie brauchen erhausziehen.

Übrigens das größe lebewesen ist ein Pilz ein Halimaschstock in Amerika.

Hallimasch – das grösste Lebewesen der Welt?"
2005 hat Muriel Bendel ihr Studium mit einer Dissertation über die Verbreitung des Hallimaschs im Schweizer Nationalpark abgeschlossen. In einem spannenden zusammenfassenden Vortrag berichtete sie über ihre Doktorarbeit.
Pathogene Pilze spielen weltweit in vielen Waldökosystemen eine wichtige Rolle. So kennt man den Wurzelschwamm (Heterobasidion annosum) als ein von Förstern unbeliebter, starker Parasit an Nadelbäumen in der Nordhemisphäre. Ein weiterer, in Wäldern oft vorkommender Pilz ist der Hallimasch (Armillaria spp.), der Nadel- und Laubholz befällt. Beide Pilze sind als aggressive Forstschaderreger bekannt. Sie zersetzen das befallene Holz und erzeugen eine starke Weissfäule.
"Das primäre Ziel der Dissertation bestand darin, den Einfluss des Wurzelschwamms und vor allem des Hallimaschs auf die Walddynamik auf einer grossen Fläche abzuschätzen", sagt Muriel Bendel. Dabei wurden die seit 1914 nicht mehr bewirtschafteten Bergföhrenwälder zwischen Champlönch und Buffalora im Schweizerischen Nationalpark als Untersuchungsgebiet ausgewähl


melden
T_K_V
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Menschenfressende Pflanzen!

28.09.2008 um 15:06
Grösste Befallsfläche – 50 Fussballfelder
Auf dem untersuchten Gebiet waren 76 Prozent der Bergföhren vom Hallimasch und/oder Wurzelschwamm befallen. Beim Hallimasch zeigten sich drei Arten für den Befall verantwortlich: der Dunkle Hallimasch (A. ostoyae), der Keulige Hallimasch (A. cepistipes) und der Nördliche Hallimasch (A. borealis). Dabei war der Dunkle Hallimasch der weitaus häufigste Pilz, der die Bergföhren befiel. Als grösstes Pilz-Individuum dehnt er sich momentan über eine Fläche von 37 ha aus. Das entspricht der Fläche von rund 50 Fussballfeldern! "Kein Grund zur Panik", meint die Expertin, "der Hallimasch gehört hier zum Waldökosystem und besitzt unter anderem die positive Funktion, den Föhrenbestand zu erneuern". Übrigens, sein Alter wird auf rund 1000 bis 2000 Jahren geschätzt und deute darauf hin, dass die Verbindung zwischen diesen Wäldern und dem Dunklen Hallimasch bereits vor der menschlichen Nutzung bestanden hatte.
Weiter führende Literatur: Muriel Bendel, Diss. ETH No. 16307 (2005)


melden
T_K_V
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Menschenfressende Pflanzen!

28.09.2008 um 15:08
Übrigens Pilze befallen nicht nur tote Materie denkt wer einen Fusspilz hatte weiß das.


melden

Menschenfressende Pflanzen!

28.09.2008 um 15:45
Von diesem Riesenpilz habe ich auch schon gelesen. Wenn so ein Ausmaß möglich ist, wieso dann nicht auch ein größerer Pilz, der á la Akte X Menschen anlockt und sich von ihnen und größeren Tieren ernährt. Pilze können ja durchaus auch betäubende Sporen ausstoßen.


melden
T_K_V
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Menschenfressende Pflanzen!

28.09.2008 um 15:50
Sporen dienen zur Fortpflanzung und nicht zum Angriff denn aus sporen entstehen neue Myzelien entstehen.

Einige Sporen sind aber wirklich für denn Tiere und Menschen schädlich weil sie giftig sind oder Allergien auslössen.


melden
T_K_V
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Menschenfressende Pflanzen!

28.09.2008 um 15:51
Aber das sie direkt zur jagt auf Opfer dienen ist doch eher fraglich´.


melden

Menschenfressende Pflanzen!

28.09.2008 um 15:52
Fraglich ja aber nicht unmöglich.


melden
kaltesfeuer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Menschenfressende Pflanzen!

28.09.2008 um 16:00
Gerade in den Tropen, kann ich mir vorstellen, sind solche sich von organischen Stoffen ernährenden Pilze durchaus möglich.

Ich denke mal, so ein Pilz würde aber von einem Tier von der Größe einer Kuh mehrere Wochen oder sogar Monate zehren können.

Vielleicht deswegen auch die Opfer. Einmal einer reingeschickt, und für einige Zeit kann man sich dem Teil gefahrlos nähern.


melden
T_K_V
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Menschenfressende Pflanzen!

28.09.2008 um 16:00
Doch probier mal mit der Zunge deine Stirn zu berühren^^

So Scherz beiseite.

Sicher könnte es eine Pilz geben der sich so verhält fraglich ist was es im bringen würde wenn das Opfer im noch wegläuft da landen die Nährstoffe ja wo anders. Für die nächste generation sicher hilfreich aber für denn jetztige stamm doch eher sinnlose aktion.


melden

Menschenfressende Pflanzen!

28.09.2008 um 16:05
ich hab kp wie pflanzen muskeln aufbaunen können....
aber nur weil ich es nicht weiß heißt es nicht das es nicht geht....


melden

Menschenfressende Pflanzen!

28.09.2008 um 16:07
Wozu Muskeln? Ne Venusfliegenfalle kann doch auch zuschnappen!


melden
T_K_V
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Menschenfressende Pflanzen!

28.09.2008 um 16:07
pflanzen bauen auch keine Muskeln auf ^^.


melden
T_K_V
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Menschenfressende Pflanzen!

28.09.2008 um 16:08
Übrigens wieso ist das Thema nun wieder doch in Mystery?


melden

Menschenfressende Pflanzen!

28.09.2008 um 16:09
Weil ich fand, dass es da besser hingehört und angefragt habe. Nur weil einige am Anfang spammen mussten ...


melden
kaltesfeuer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Menschenfressende Pflanzen!

28.09.2008 um 16:11
Pflanzen haben keine Muskeln, aber den Zuschnappreflex gibt es trotzdem - siehe Venusfliegenfalle - außerdem sind Ranken und dergleichen teilweise sehr viel stärker als Muskeln - und obendrein elastischer!


melden
T_K_V
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Menschenfressende Pflanzen!

28.09.2008 um 16:14
Richtig kaltesfeuer aber die pflanzenliche bewegungen passieren auf Zelldruck veränderungen sprich Hydraulischer Natur der vergleich ist grade der besste der mir einfällt sorry.


melden
Anzeige
kaltesfeuer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Menschenfressende Pflanzen!

28.09.2008 um 16:15
Das stimmt.

Wären Pflanzen bewegungsunfähig, könnten sich ja Blüten auch nicht mehr öffnen und schließen.

Nur ist das Öffnen und Schließen einer Blüte natürlich viel zu langsam, um ein Beutetier zu schnappen.


melden
310 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden