Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gespenstisch - Ein Dorf unter Strom

27 Beiträge, Schlüsselwörter: Geist Strom Geisterstadt
Diese Diskussion wurde von accrec geschlossen.
Begründung: Bitte da weiter: Diskussion: Geisterdorf in Sizilien

Gespenstisch - Ein Dorf unter Strom

19.05.2011 um 22:21
http://www.abendblatt.de/vermischtes/article674317/Gespenstisch-ein-Dorf-steht-unter-Strom.html

Ich habe den link aus dam Allmystery thread Haarp Aktiv... da er meiner meinung nicht da rein passt, das thema dort kaum behandelt wurde, und ich sehr faszinierend finde, stell ich es einfach ma rein...

falls der link mal gelöscht werden sollte...

hier der text:

Gespenstisch - ein Dorf steht unter Strom
Andreas Englisch

Ausnahmezustand: Autos und Möbel brennen, Handys wählen, Fernseher schalten sich ein - alles wie von Geisterhand. Forscher rätseln: Welche geheimnisvolle Energie versetzt Canneto di Caronia auf Sizilien in Angst?

Canneto di Caronia. Es ist nichts Außergewöhnliches zu sehen oder zu hören an diesem Abend an der sizilianischen Nordküste zwischen Messina und Palermo. Und doch geschieht Unglaubliches. Exakt um 21.16 Uhr fährt Antonio Siracusano mit seinem Fiat Fiorino über die Küstenstraße 113 an dem Dorf Canneto di Caronia vorbei. Als der Wagen in die Via del Mare einbiegt, beginnt das Auto plötzlich ohne jede Erklärung zu hupen. Antonio Siracusano hält an und steigt aus, um nachzusehen, was geschehen ist. Das rettet ihm sein Leben. Augenblicke später steht der Wagen in Flammen und explodiert.

Zur gleichen Zeit will Nino Pezzino etwa 500 Meter entfernt seinen Fiat Punto in der Nähe der Via del Mare parken. Bevor er den Motor abstellt, hat er gerade noch Zeit, sich darüber zu wundern, dass das Navigationssystem in seinem Auto seltsame Töne von sich gibt. Dann fährt eine Stichflamme aus dem Gerät. Nino Pezzino erleidet Verbrennungen. Die Windschutzscheibe zerspringt durch die Hitze.

Um 21.18 Uhr an diesem Abend registriert die Zentrale der italienischen Telecom, dass im Gebiet um Canneto di Caronia alle dort zugelassenen Handys beginnen, nicht existierende Telefonnummern zu wählen. Die Handys senden dabei über Frequenzen, die Mobiltelefone normalerweise gar nicht benutzen können.

Um 21.20 Uhr geht Paolo Pizzuto mit seinem Hund Edmondo in der Nähe der Via del Mare am Strand entlang. Er wundert sich plötzlich über einen seltsamen Geruch, dann erschrickt er zu Tode: Seine mit Metalldrähten verstärkten Schuhe stehen in Flammen, das rechte Hosenbein brennt. Pizzuto erleidet schwere Verletzungen. Für seinen Hund endet der Abend tragisch: Er läuft am Strand entlang und fällt plötzlich tot um. Der Tierarzt diagnostiziert später einen Herzinfarkt.

Um 21. 24 Uhr ereignet sich vor den Augen des Physik-Professors Giuseppe Maschio, einem Beauftragten für Katastrophenschutz der italienischen Regierung, das rätselhafteste Ereignis seines Lebens. Er baut gerade in einem Haus in der Via del Mare, dessen Stromversorgung unterbrochen wurde, batteriegetriebene Messgeräte in einem Raum auf, der bis auf einen Stuhl mit Metallsprungfedern völlig leer ist. Plötzlich ist das Zimmer hell erleuchtet, der Stuhl steht in Flammen und ist wenig später ein Haufen Asche.

Was um Himmels willen geht in Canneto di Caronia vor sich? Treibt dort ein Poltergeist sein Unwesen?

"Da draußen ist irgendetwas", sagt Professor Maschio - und deutet aufs Meer, während die Kameras des italienischen Fernsehens ihn an diesem Tag filmen. "Irgendetwas da draußen sorgt dafür, dass sich hier ein unfassbar starkes Magnetfeld aufbauen kann, ein Feld, das so stark ist, dass ich nicht für möglich gehalten hätte, dass es auf diesem Planeten Erde existiert."

Die Autowerkstätten von Canneto di Caronia haben am nächsten Tag viel zu tun: Autofahrer kommen nicht mehr in ihre Fahrzeuge, weil die Fernbedienungen für ihre Türschlösser von allein ihren Funk-Code geändert.

Die Vorgänge, die sich an diesem Abend des 19. Februar ereigneten, lassen der Regierung in Rom keine andere Wahl mehr: Sie verhängt über das Dorf Canneto di Caronia den Ausnahmezustand. Die Häuser der betroffenen Zone werden geräumt, die Straßen abgesperrt, die Bewohner in Notunterkünften untergebracht. Ein Untersuchungsausschuss muss sich mit der Frage beschäftigen: Was passiert in Canneto di Caronia?

Begonnen hatten die rätselhaften Vorgänge bereits am 24. Januar: In der Wohnung von Nino Pezzino an der Via del Mare stand plötzlich der Sicherungskasten in Flammen. Noch am selben Tag ersetzte die italienische Stromgesellschaft den ausgebrannten Apparat durch eine moderne Sicherungsanlage. Doch noch am Abend, gegen 20.30 Uhr, brannte auch diese aus. Gleichzeitig fingen elektrische Geräte in 29 Häusern in Canneto di Caronia Feuer.

Die Stromgesellschaft versuchte tags darauf alle Schäden zu reparieren. Doch der Spuk hörte nicht auf: In den kommenden Tagen bis zum 8. Februar brannten immer wieder elektrische Geräte. Dann wusste sich die Stromgesellschaft Enel nicht anders zu helfen und schaltete in dem Dorf den Saft ab. Fachleute der Enel untersuchen die Häuser ohne Strom. Dabei filmten sie ein unfassbares Phänomen: Fernseher schalteten sich ein, Stereoanlagen begannen, laute Musik in die Gassen der dunklen Stadt zu dröhnen, Glühbirnen leuchteten auf, bis der Glühdraht durchbrannte - und das alles ohne Strom.

Am 9. Februar sicherte eine Einheit des Zivil- und Katastrophenschutzes das Dorf. Sie sollte die Frage klären: Was geht hier vor? Am 11. Februar trafen von Rom beauftragte Fachleute ein: Physik-Professoren der Universitäten Palermo und Turin. Sie bauten in dem Dorf große Messgeräte auf. Eine Sonderabteilung der Forschungsstation des nahe gelegenen Vulkans Ätna untersuchte, ob Phänomene aus dem Inneren der Erde die seltsamen Ereignisse in Canneto di Caronia auslösen. Die Wissenschaftler kamen aber zu keinem Ergebnis.

Der Chef der Untersuchungen der Universität Palermo, Giovanni Gregori, glaubt, es handle sich um ein Phänomen ähnlich dem Nordlicht, nur tausendfach stärker. Gregori: "Es kann ein Phänomen sein wie das Sankt-Elms-Feuer oder etwas, das einem Kugelblitz ähnelt. Aber besonders plausibel ist das zugegebenermaßen nicht."

Die Hochschule Turin widersprach prompt. Der Astrophysiker Gianni Comoretto, Experte für elektrische Ladungen, sagte: "Es gibt auf der Erde kein Nordlicht, das so stark ist, dass es einen Stuhl in Brand setzen könnte. Wissenschaftlich ist nie bewiesen worden, ob so etwas wie ein Kugelblitz überhaupt existiert."

Die Staatsanwaltschaft Messina ermittelt gegen unbekannt und schaltete den militärischen Abschirmdienst Sismi ein. Aber auch die Militärs haben keine Erklärung, nur einen Verdacht: Kann irgendeine Nation der Welt heimlich eine gewaltige Maschine gebaut haben, eine völlig neue Art U-Boot, das über einen neuen Antrieb verfügt, der ein gigantisches Magnetfeld aufbaut? Aber was sollte diese Maschine dann immer wieder ausgerechnet an der Küste von Canneto di Caronia wollen? Ist der Grund, dass dort unten Süßwasserquellen am Meeresgrund entspringen?

Strahlungsforscher Giuseppe Maschio von der Uni Messina: "Sicher ist nur, dass dieses Magnetfeld, woher immer es kommen mag, so stark ist, dass es die Gesundheit der Menschen gefährdet. Vielleicht muss Canneto di Caronia ganz geräumt werden."


melden
Anzeige
aman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gespenstisch - Ein Dorf unter Strom

19.05.2011 um 22:26
Kompletter schwachsinn.
Menschenverdummung
Jeder der sich mit Technik auch nur etwas auskennt, entlarvt das geschreibsel als totalen Müll.


melden
F-117
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gespenstisch - Ein Dorf unter Strom

19.05.2011 um 22:28
@aman
Klar, deshalb haben auch alle Zeitungen berichtet, und auch die Nasa hat ermitteln.
Aber die Nasa hat wohl auch keine Ahnung, hätte ndie mal bloß dich gefragt.


melden

Gespenstisch - Ein Dorf unter Strom

19.05.2011 um 22:34
Hm... Weis nicht ob ich hier mit soweit gehen wollte die öffentlichen Medien anzu prangern... halte das Abendblatt für soweit sovären das sie sich sowas krasses nicht ausdänken... und wenns ne rückrufaktion gegeben hätte, hätten sie den Artikel werscheinlich gelöscht...

Der Artikel ist übrigens von März 2004... hab da nicht weiter geforscht ob vielleicht neue Infos dazu im Internet kursieren


melden

Gespenstisch - Ein Dorf unter Strom

19.05.2011 um 22:44
Peace zusammen.

Also erstmals. Schwachsinn. Storm. Storm hat eine Quelle, wenn man diese Quelle schliesst fliesst kein Storm. Ganz klar oder? Magnetfeld? Bitte...Eine SO starkes magnetfeld gibt es nicht in diesem Ort. Überhaupt, das es so start wäre damit so was passieren kann? Man weiss es nicht. Aber das kann nicht passieren. Also das mit dem Storm.

"Noch am selben Tag ersetzte die italienische Stromgesellschaft den ausgebrannten Apparat durch eine moderne Sicherungsanlage. Doch noch am Abend, gegen 20.30 Uhr, brannte auch diese aus"
Es brannte aus hm? Dann wäre die Sicherung kaputt, kein storm würde mehr fliessen, oder sind das aparate aus dem 18.Jahrhundert ohne sicherung? Ohne schutz? Ganz klar Fake. Aber gute Story


melden

Gespenstisch - Ein Dorf unter Strom

19.05.2011 um 22:56
ja die story ist echt geil...

na ich bleib ma gespannt was noch zu dem Thema kommt.


melden
aman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gespenstisch - Ein Dorf unter Strom

19.05.2011 um 22:58
Es stand in den Zeitungen. Na dann muss es ja stimmen.
Und der Nasa glaub ich auch jedes Wort.
Gibt es irgendwo Videoaufnahmen? Das man sich das mal ansehen kann? oder sind die auch alle Abgebrannt


melden

Gespenstisch - Ein Dorf unter Strom

19.05.2011 um 23:00
Ja würde mich auch interessieren. Ob es ein Video gibt.

ACHHH ist es nicht schön :D? So viele Myhten xD Besser als bei Galileo Mystery xD


melden
aman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gespenstisch - Ein Dorf unter Strom

19.05.2011 um 23:03
Die Handys senden dabei über Frequenzen, die Mobiltelefone normalerweise gar nicht benutzen können.

Eine Schöne Lachnummer für jeden Hochfrequnztechniker.
Ich bin Amateurfunker (Kein CB-Funker) und kann sicher sagen das das nicht geht.


melden

Gespenstisch - Ein Dorf unter Strom

19.05.2011 um 23:05
Wikipedia: Canneto_%28Caronia%29

Hier ein kleiner Beitrag zu von WIKI

Hat jemand lust sich die Mühe zu machen bei Google Maps/Earth zu kucken ob es die Stadt wirklich gibt?

PS: Wiki verweist auf weiter links zu dem Thema


melden

Gespenstisch - Ein Dorf unter Strom

19.05.2011 um 23:07
Schon dran :DD


melden

Gespenstisch - Ein Dorf unter Strom

19.05.2011 um 23:11
Also. Die Stadt gibts Wirklich! Liegt nahe am Meer


melden

Gespenstisch - Ein Dorf unter Strom

19.05.2011 um 23:13
Ausschnitte vom Bericht "Das Erste" Es lief also definitiv was zu in der Glotze... hab aber noch nicht bei youtube ect abgecheckt.

http://www.daserste.de/wwiewissen/beitrag_dyn~uid,6wisde7g96ot8hda~cm.asp

....
Vergebliche Ursachen-Suche, Spekulationen und Gerüchte

Dann vielleicht um vulkanische Phänomene? Der Ätna – immer gut für feurige Überraschungen - ist nur ein paar hundert Kilometer entfernt. Spezialisten suchen nach unterirdischen und atmosphärischen Auslösern. Ergebnis: Nichts.

"Falls wirklich elektromagnetische Wellen schuld sind, dann lassen sie sich wahrscheinlich nur in dem Moment erfassen, in dem die Phänomene tatsächlich auftreten. Wir haben jetzt mehr als sechshundert Stunden lang kontinuierlich gemessen, das ist ja nun wirklich nicht wenig: Aber: Nichts ist passiert", erklärt Domenico Spoto, Ingenieur im Ministerium für Kommunikation.
....

....
Wieder verkohlte Wohnungen. Jetzt müssen alle ihre Häuser verlassen. Die werden auf höchstrichterlichen Beschluss beschlagnahmt. Ausnahmezustand!
....

....
Die Einwohner sind sauer: "Ich sehe vor allem eine große Inkompetenz bei allen Verantwortlichen. Oder sie wollen jemanden decken, was weiß ich warum? Denn wenn das wirklich Wissenschaftler sind – so nennen sie sich doch - dann hätten sie uns irgend etwas zu sagen", meint Nino Pezzino, Bürgersprecher von Canneto.

Dabei sieht es nur manchmal so aus, als täten die Experten nichts.
Messungen an der Bahnstrecke neben den Häusern von Canneto: Haben die mysteriösen Energie-Ausbrüche etwa mit den Zügen zu tun? Die ungeduldigen Einwohner haben jetzt sogar einen eigenen Sachverständigen, den Ingenieur Franco Valenti beauftragt: "Die Quelle dieser Energie ist eindeutig die Bahn. Da funktioniert die Erdung nicht richtig. Die Ströme werden nicht ordentlich abgeleitet, sie fließen bis zu den Häusern."
Canneto nur ein Randphänomen?

Der Geochemiker Maschio bezweifelt das: "Kann schon sein, die Bahn ... Aber – eher doch nicht. Vielleicht ist Canneto nur ein Randphänomen in einem viel größeren Szenario. Wir müssten uns die ganze Nordküste ansehen, auch auf vulkanische Ursachen hin. Um das jedoch zu untersuchen, bräuchten wir die Spezialschiffe der Kriegsmarine mit ihren hochempfindlichen Messinstrumenten."

Aber die sind derzeit im Irak eingesetzt. Und deshalb werden die Tore in Canneto auch für die Einwohner wohl noch länger geschlossen bleiben. Niemand kann zur Zeit sagen, wann endlich wieder ein normales Leben beginnt – in Canneto di Caronia, dem sizilianischen "Feuerdorf" am Meer.


melden

Gespenstisch - Ein Dorf unter Strom

19.05.2011 um 23:18
@BaHH was mich wundert ist...Wenn die nasa und die wissenschaftler auf elektromagnetische bla bla bla ausgehen...Wieso zündet sich dann ein Soft an? Hupe und so okey. Das ist natürlich möglich. Aber ein Sofa? Sowas geht nicht. Das Sofa ist nicht aus Metall.


melden
aman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gespenstisch - Ein Dorf unter Strom

19.05.2011 um 23:19
Klingt als wenn einer richtig Kasse machen will mit der Story.
kann ja sein das das eine oder andere passiert ist. Aber der größte teil ist dazugedichtet.


melden

Gespenstisch - Ein Dorf unter Strom

19.05.2011 um 23:20
Ein Sofa hat aber Metallfedern die sich erhitzen können, und durch die Erhitzung fängt der Stoff an zu brennen


melden

Gespenstisch - Ein Dorf unter Strom

19.05.2011 um 23:21
Ja die Geschichte ist total übertrieben.... falls irgendwas wares dran ist, müsste es sich um ein merkwürdigen Zufall handel das mehrer seltene Phänomene auf einmal stattfinden... Da halte ich sogar Brandstiftung für werscheinlicher...


melden

Gespenstisch - Ein Dorf unter Strom

19.05.2011 um 23:21
Diskussion: Geisterdorf in Sizilien


melden
aman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gespenstisch - Ein Dorf unter Strom

19.05.2011 um 23:21
das klingt einleuchtend mit den Metallfedern. Aber nicht ein Handy das auf anderen Frequenzen sendet


melden
Anzeige

Gespenstisch - Ein Dorf unter Strom

19.05.2011 um 23:23
Gut Jungz... dieser Thread existiert wohl schon... bin neu hier... was macht man so in solchen fällen? Ich mein.. wozu 2 threads zu ein und den selbem Thema


melden
261 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mein Geist24 Beiträge