weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Böhmische Alienkopf?

48 Beiträge, Schlüsselwörter: Alienschädel

Der Böhmische Alienkopf?

09.08.2011 um 19:43
0,1312911829,Bild1Bild1

Im Jahr 1842 wurde der aus Böhmen stammende Schädel in dem Nachlass eines ehemaligen Braunkohlearbeiters und späteren Apothekers gefunden. In ersten berichten des Autors Kersten hieß es :
Ich vermute daher, dass dieser Menschenschädel auf irgend eine Weise in eine Braunkohlegrube oder in eine ähnliche Lokalität geraten ist, und daselbst die gedachte Metamorphose oder teilweise Petrification erlitten hat.
Allerdings muss hier festgestellt werden das, das Braunkohle Lager in dem der Schädel gefunden wurde 15.000.000 Millionen Jahre alt ist
Unter Berücksichtigung des Umstandes, dass Löscher Bergmeister in Böhmen war, so wie der von Roselt gefundenen pechschwarzen Blättchen (Duxit) kann der Fundort (oder Entstehungsort) des Schädels auf den böhmischen Raum konzentriert werden. Die Bildung der Braunkohle des Böhmischen Beckens wird auf das obere Miozän, also die Zeit vor ca. 15 Mio. Jahren, datiert. Nach heutiger Lehrmeinung kann davon ausgegangen werden, dass zu diesem Zeitpunkt Menschen unter keinen Umständen existierten.
Geologe Bernd Nozon

also zu einer Zeit entstanden ist als Menschen auf diesem Planeten nicht existierten. Der Beweis das es sich nicht um einen Menschlichen Schädel handelte gelang erst 1988 durch den Nachweis von Copalharzen auf dem Schädel. Das es sich bei diesem Schädel um eine Fälschung handelt ist auszuschließen da die Technische Möglichkeit zur Herstellung einer Künstlichen Braunkohle Versteinerung bis heute nicht entdeckt oder entwickelt wurden.

Interessant in diesem Zusammenhang ist die 1998 durchgeführte Computertomografie:

Bild2

Auf dem Bild sind eindeutig schichtartige Verwindungen zu sehen die einem Versteinerten Gehirn Gleichen das aber keinerlei Ähnlichkeiten zu einem Menschlichen Gehirn aufweist. Hier muss einem besonders in Hinblick auf das Wissen das es vor mehr als 15Millionen Jahren noch keine Menschen gab der Gedanke Kommen sind Aliens auf der Erde gewesen?

Nach neuesten Forschungen ist festzustellen das es sich beim sogenannten PASCHERLOCH,

Bild3


im Volksmund auch bekannt als Rübezahlhöhle, um eines der Ersten Bauwerke dieser Aliens Handelt. Selbst ein Laie kann beim Eingang der Höhle sehen das es sich um ein Künstlich aufgeschichtetes Bauwerk handelt und nicht um eine Natürlich entstandene Höhle. Ganz Offensichtlich war den Außerirdischen ein leben unter der Erde eher willkommen als auf Ihr.

Die Frage die wir uns nun alle Stellen sollten sind die Fremden noch hier. Ja und da Ihr Anfang ja aus Deutschland zu stammen scheint gibt es noch mehr solche Nachweisbaren Diskutablen Funde in Deutschland?

Helft also alle mit Beweise zu finden! Nur so können wir Beweise finden das die Eliten die Existenz von Aliens auf unserem Planeten Verschweigen.

Liebe verschmitzte Grüße
Baphomed


melden
Anzeige

Der Böhmische Alienkopf?

09.08.2011 um 19:45
77379,1312911911,Bild2Sorry Bilder Vergessen


melden

Der Böhmische Alienkopf?

09.08.2011 um 19:45
77379,1312911941,Bild3und bild 3


melden

Der Böhmische Alienkopf?

09.08.2011 um 19:50
Quelle? Und es ist schade, dass die Bilder mangels Größe nicht viel aussagen.


melden

Der Böhmische Alienkopf?

09.08.2011 um 19:50
Baphomed schrieb:15.000.000 Millionen
O-O schau dir mal die Zahl an ... ich glaube damals gabs noch nicht mal das Universum

(Du hättest die "Millionen" einfach weglassen können)


melden

Der Böhmische Alienkopf?

09.08.2011 um 19:54
@Pallas

UPS ja sorry das ist etwas Doppelt aber wer liest schon Jahreszahlen in seinen Artkeln.

@crusi

Ja Quellen gibt es:

Bürgin, Luc (2003): Rätsel der Archäologie. Unerwartete Entdeckungen, unerforschte Monumente. München: Herbig

Kersten, Herrn (1842): “Über einen in Brauneisenstein und Bitumen umgewandelten Menschenschädel”, in: Archiv für Mineralogie, Geognosie, Bergbau und Hüttenkunde. Nr. 16, 1842

Nozon, Dipl.-Geologe Bernd (1999): “Kuriose Fälschung oder 15 Millionen Jahre altes Relikt? Der Freiberger ‘Kohleschädel’”, in: Sagenhafte Zeiten Nr. 2/1999

Nozon, Dipl.-Geologe Bernd: “Der Freiberger Kohleschädel”, in: Däniken, Erich von – Hrsg. (2003): Jäger verlorenen Wissens. Auf den Spuren einer verbotenen Archäologie. Rottenburg: Kopp-Verlag

Roselt, Gerhard (1988): “Zum Kohleschädel der Freiberger Sammlungen – Ergebnisse bisheriger und neuer Untersuchungen.”, in: Zeitschrift für angewandte Geologie Nr. 34, 1988

Stutzer, Dr. O. (1923): Die wichtigsten Lagerstätten der “Nicht-Erze”. Zweiter Teil: Kohle (Allgemeine Kohlengeologie). 2. Auflage. Berlin: Verlag von Gebrüder Bornstraeger


melden

Der Böhmische Alienkopf?

09.08.2011 um 20:04
@Baphomed

Gibts da auch noch ne aktuelle Quelle ?
2010 oder jünger ?

Wo ist der Schädel jetzt ?


melden

Der Böhmische Alienkopf?

09.08.2011 um 20:06
@chriss

Der Schädel ist seid anbegin an im Freiberger Bergwerks Museeum. Leider ist das Letzte Buch dazu 2010 erschienen. Dies Thema ist halt nicht so Interessant wie der Weltuntergang 2012 also beschäftigen sich nur wenige Wissenschaftler damit.

LG
Baphomed


melden

Der Böhmische Alienkopf?

09.08.2011 um 20:10
gibt es echt keine quellen ?
@Baphomed


melden

Der Böhmische Alienkopf?

09.08.2011 um 20:13
@FrezzYY

Bitte entschuldige ich verstehe deine Frage nicht habe doch 6 Bücher und Aufsätze als Quellen angegeben die alle über Fernausleihe zu erhalten sind.

Oder wie war deine Frage gemeint?

Liebe Grüße
Baphomed


melden

Der Böhmische Alienkopf?

09.08.2011 um 20:14
@Baphomed
Sry, irgendwie hab ich das übersehen .
Tut mir Leid :(


melden

Der Böhmische Alienkopf?

09.08.2011 um 20:16
@FrezzYY

Ist kein Problem nur mit Internet Links oder You Tube Videos kann ich nicht dienen, ist leider ein ernsthaftes Forschungsgebiet. Bei Seti gab es auch noch was dazu ich wühle mal durch Boinc vielleicht finde ich ja den Link.

Liebe Grüße
Baphomed


melden

Der Böhmische Alienkopf?

09.08.2011 um 20:20
Baphomed schrieb:Selbst ein Laie kann beim Eingang der Höhle sehen das es sich um ein Künstlich aufgeschichtetes Bauwerk handelt und nicht um eine Natürlich entstandene Höhle. Ganz Offensichtlich war den Außerirdischen ein leben unter der Erde eher willkommen als auf Ihr.
Für mich als Laien sieht das ganz nach natürlich gewachsenem Stein aus, der Verwitterungsspuren aufweist.

So ähnlich wie in diesem Thema.

Diskussion: Komischer Stein

Der "Schädel" hat für meine Begriffe starke ähnlichkeit mit dem "Marsgesicht" und dessen Herkunft.


melden

Der Böhmische Alienkopf?

09.08.2011 um 20:25
Wie immer fehlen wichtige Details
“Unter Berücksichtigung des Umstandes, dass Löscher Bergmeister in Böhmen war, sowiecder von Roselt gefundenen pechschwarzen Blättchen (Duxit) kann der Fundort (oder Entstehungsort) des Schädels auf den böhmischen Raum konzentriert werden. Die Bildung der Braunkohle des Böhmischen Beckens wird auf das obere Miozän, also die Zeit vor ca. 15 Mio. Jahren, datiert. Nach heutiger Lehrmeinung kann davon ausgegangen werden, dass zu diesem Zeitpunkt Menschen unter keinen Umständen existierten.” [7]

Die Schlussfolgerung, den Schädel als ein Kunstprodukt anzusehen, zieht Nozon hierbei in Zweifel. Unter der Verwendung des unpassenden Begriffs Fälschung, fragt er, weshalb jemand sich die Mühe machen sollte, aufwendig mittels der Braunkohle und Harzen die hoch erhitzt werden müssen, einen solchen Schädel zu modellieren, da es wesentlich einfachere Methoden hierzu gäbe?! [8]

Hierzu gibt es nun verschiedenes zu sagen. Zum einen ist der Begriff Fälschung sicherlich falsch gewählt (und wurde zum Beispiel von Roselt nie verwendet), da eine Fälschung immer das Ziel der betrügerischen Irreführung hat. Der Schädel befand sich aber bis nach seinem versterben im Besitz des Apothekers Löscher, der den Schädel offensichtlich nie verkaufte.

Aus diesem Grund bring es der Begriff Kunstprodukt besser auf den Punkt und würde auch Nozons Zweifel erklären. Sicherlich ließe sich ein solcher Schädel auch unter Aufwendung von weniger Mühe erstellen, im Falle eines Kunstwerkes aber, ist die Pragmatik aber nicht das vornehmliche Ziel, sondern der künstlerische Ausdruck, ja auch die künstlerische Technik.

Allerdings gehen die Wissenschaftler der Bergakademie seit den Untersuchungen von 1998 auch gar nicht mehr davon aus, der Schädel sei im Ganzen ein Kunstprodukt. Das Informationsschild sagt hierzu aus, dass es sich vermutlich um eine seltene, aber durchaus vorkommende natürliche Konkretion handeln würde, die schon eine schädelähnliche Form aufgewiesen hätte, und mittels Schnitztechnik in seine endgültige Form gebracht wurde. Solche Spuren würden sich anhand der CT-Aufnahmen auch nachweisen lassen.

So reizvoll der Gedanke auch sein mag, in dem Freiberger Kohleschädel ein Indiz für ein ungemein höheres Alter der Menschheit zu sehen, die bisherigen Untersuchungen lassen eine solche Möglichkeit als sehr unwahrscheinlich erscheinen.
quelle:
http://www.mysteria3000.de/2008/freiberger-kohleschadel/


melden

Der Böhmische Alienkopf?

09.08.2011 um 20:28
@ayashi

Danke für den Link.

Etwas in der Art hatte ich schon vermutet.


melden

Der Böhmische Alienkopf?

09.08.2011 um 20:34
@ayashi

Du machst in deiner Argumentation einen Fehler auf, die von Hobby Archäologen Andre Kramer aufgebaute beweisführung bassiert darauf das
ayashi schrieb:Hierzu gibt es nun verschiedenes zu sagen. Zum einen ist der Begriff Fälschung sicherlich falsch gewählt (und wurde zum Beispiel von Roselt nie verwendet), da eine Fälschung immer das Ziel der betrügerischen Irreführung hat. Der Schädel befand sich aber bis nach seinem versterben im Besitz des Apothekers Löscher, der den Schädel offensichtlich nie verkaufte.
Der Apotheker diese sachen nie Verkauft hat. Der Nette Herr verdankt seinen Aufstieg vom Kohlebergarbeiter zum Apotheker eben genau diesem Werdegang dem Verkauf von in der Bhömischen Kohlemine gefundenen Artefakten Tier, Pflanzen und anderen Versteinerungen. Daher stammt sein Geld. Die Gesammtze Argumentation von Herren Kramer steht auf sehr Tönenernen Füssen ich Empfehle hier wirklich einmal alle Quellen und Aufsätze zu lesen und nicht vorschnell oberflächlichen Behauptungen eines Herren Krämer zu Glauben.

LG
Baphomed


melden

Der Böhmische Alienkopf?

09.08.2011 um 20:40
Baphomed schrieb:Empfehle hier wirklich einmal alle Quellen und Aufsätze zu lesen und nicht vorschnell oberflächlichen Behauptungen eines Herren Krämer zu Glauben.
Zu einem ähnlichen Ergebnis bin ich durch das Betrachten der von Dir eingestellten Bilder gekommen.

Warum habe ich ja begründet.


melden

Der Böhmische Alienkopf?

09.08.2011 um 20:42
@Baphomed

Willst du mich veräppeln? Ich habe nur zietiert was auf der Seite steht.

Es erscheint mir aber logischer als ein 15 Millionen Jahre alter Menschen oder Alien-schädel.

Warum der Apotheker das Ding nie verkaufte bleibt sein Geheimnis und hat nichts mit einem Beweis für einen Alienschädel zu tun.
Mal abgesehen davon . Ich als Laie erkenne in der Höhlenkostruktion keinerlei künstliche Erscheinung.
Steine können die seltsamsten Formen haben.


melden

Der Böhmische Alienkopf?

09.08.2011 um 20:44
@ayashi

Es sei noch angemerkt das die Argumentation seitens einer Schnitzarbeit mittlerweile von entsprecheneden Wissenschaftlern des Biosphärenreservat Rhön verneint wird.

@klausbaerbel
Da es sich um ein sehr altes Bauwerk bei dieser Höhle handelt sind verwitterungen nichts ungewöhnliches oder?

LG
Baphomed


melden
Anzeige

Der Böhmische Alienkopf?

09.08.2011 um 20:45
@Baphomed
Baphomed schrieb:Es sei noch angemerkt das die Argumentation seitens einer Schnitzarbeit mittlerweile von entsprecheneden Wissenschaftlern des Biosphärenreservat Rhön verneint wird.
quelle bitte


melden
285 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden