Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Brahman oder Dao?

13 Beiträge, Schlüsselwörter: Brahman, DAO, Big Tasty Mit Fritten
Seite 1 von 1

Brahman oder Dao?

22.12.2012 um 18:37
Hi

In der indischen Philosophie gilt Brahman als das Absolute.

In der chinesischen Philosophie gilt das Dao als das Absolute.

Was denkt ihr, beschreiben beide - Brahman und Dao, das Gleiche, oder sind damit zwei verschiedene Dinge gemeint? Welche Gemeinsamkeiten und welche Unterschiede gibt es?

Und welches Konzept ist älter? Könnte es sein, dass es sich beim Dao der Chinesen lediglich um eine Abwandlung des Brahman der Inder handelt? Oder vielleicht umgekehrt - könnte es sein, dass es sich beim Brahman der Inder lediglich um eine Abwandlung des Dao der Chinesen handelt?

Oder gehen beide auf ein noch viel älteres Konzept zurück? Wer weis das. Ich weis es nicht.

Ich möchte eine historisch-kritische Diskussion und keinen esoterischen Mumpitz, deswegen habe ich den Thread auch unter Philosophie und nicht unter Spiritualität eröffnet.


melden
Anzeige
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brahman oder Dao?

22.12.2012 um 20:10
@Arikado


Brahman und Dao sind Namen die das gleiche aufzeigen. Im Christentum erkennt man es als Gott. Im Islam als Allah. Das absolute, das Allwissende, das Allmächtige.


melden

Brahman oder Dao?

24.12.2012 um 00:16
Das hat nichts mit der monotheistischen Vorstellung eines persönlichen Gottes zu tun.


melden
Johncom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brahman oder Dao?

24.12.2012 um 01:52
Arikado schrieb:In der indischen Philosophie gilt Brahman als das Absolute.

In der chinesischen Philosophie gilt das Dao als das Absolute.

Was denkt ihr, beschreiben beide - Brahman und Dao, das Gleiche, oder sind damit zwei verschiedene Dinge gemeint? Welche Gemeinsamkeiten und welche Unterschiede gibt es?
@Arikado
Dasselbe aber nicht das gleiche.
Oder umgekehrt: Das Gleiche aber nicht dasselbe.
Ist das Gleiche auch dasselbe ?
Beide Worte gibt es so nur in der deutschen Sprache.
Das Dao und Brahman entstammen auch 2 ganz unverwandten Sprachen.
Wenn in beiden Sprachen Dao bzw Brahman als Synonym für das Absolute stehen dann lassen wir es doch so.

Auf jeden Fall meinten die Inder oder die Chinesen keine verschiedene Dinge, sondern das Letztendlich - oder das Absolute .. jenseits der Dinge, dem Spiel der Gegensätze.

Am einfachsten kommen wir dem nahe, was die Traditionen mit Gott, Selbst oder dem Absoluten beschreiben ... indem wir innerlich still werden ohne auf in Gedanken fassbare Ergebnisse zu warten.
Interessant dass Mystiker aller verschiedensten Religionen ( bzw Kulturkreise ) immer wieder die Übung der Stille betonen.
In der gedanklichen Stille löst sich dann die Frage der Unterschiedlichkeit 'wie von selbst'.
Vorrausgesetzt man hat auch Geduld.
dergeistlose schrieb:Brahman und Dao sind Namen die das gleiche aufzeigen. Im Christentum erkennt man es als Gott. Im Islam als Allah. Das absolute, das Allwissende, das Allmächtige.
@dergeistlose
Eigentlich ne gute Antwort.
Nicht präzisiert aber gut.


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brahman oder Dao?

24.12.2012 um 07:17
Johncom schrieb:Das Dao und Brahman entstammen auch 2 ganz unverwandten Sprachen.
Ja, das mag sein. Aber mal als Vergleich: Englisch ist eine indogermanische Sprache wie das Indische; ist es nun wahrscheinlicher, dass das Konzept hinter den Worten oder generell eine religiöse Systematik auf die andere zurückzuführen ist? Ja. Aber: China ist gleich neben Indien. England ist schon ziemlich weit von Indien entfernt: Trotz Sprachunterschieden sind hier also Beeinflussungen in der Tat wahrscheinlicher als in England. Das würde ich jetzt mal so sagen.


melden

Brahman oder Dao?

24.12.2012 um 08:54
@Johncom
Johncom schrieb:Auf jeden Fall meinten die Inder oder die Chinesen keine verschiedene Dinge, sondern das Letztendlich - oder das Absolute .. jenseits der Dinge, dem Spiel der Gegensätze.
Wenn du dir mal folgende Seite zu Gemüte führst, wirst du leicht feststellen können, dass eben nicht alle Philosophen mit dem Absoluten das Gleiche gemeint haben.

Wikipedia: Das_Eine


melden

Brahman oder Dao?

24.12.2012 um 08:59
So wie ich das sehe, handelt es sich beim Dao um ein Prinzip. Unter Brahman verstehe ich hingegen das absolute Bewusstsein.

Spricht etwas gegen diese Sichtweise?


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brahman oder Dao?

24.12.2012 um 16:17
also instinktiv möchte ich mich eher dem dao zu- und dem brahman abwenden, allein wegen deren wortklang. mag sein, dass beides ein und das selbe aus unterschiedlicher perspektive sind.
und auch wenn @paranomal das nicht so empfindet, denke ich, dass auch in den monotheistischen gottesvorstellungen eine menge ähnlichkeiten zu finden sind und sich über die zeiten zumindest die ungeschriebenen inidividuellen vorstellungen gegenseitig inspirierten und erweiterten.
was gott ist und was nicht, lässt sich ohnehin nicht von uns erfassen und an aussagen festnageln, abrechnen, abstempeln und aburteilen (wie das die meisten von uns mit aller welt zu tun pflegen). und genauso verhält es sich, wenn mich nicht alles täuscht, laut den entsprechenden schriften mit dem tao.
allein dadurch, dass die menschheit sich dieses wesens der welt gewahrte, das zu hoch ist für den geist, gab und brachte sie ihre eigenst unbändige forschheit gegen sich auf, welche nicht bereit zur demut vor dem bloßem sein, sich die demut der anderen unstet nur mit anrüchigkeit erklärend und schwelgend im selbsteigensten gefühl, zu hochmütig zu spüren, dass das verständnis naht, die forschheit, der hochmut, übermut, der trotz, der wahnwitz, hohn und spott, die unnachgiebigkeit bald der demut weicht, denn das ist eines jedens weg. doch sind sie viele, grob und laut, und ihr gezeter so allgegenwärtig, dass es scheint, sie wären in der überzahl, in der sie sich fühlen und präsentieren. unbedeutend ist ihr störrisches gezanke und erbärmlich. nicht mal ein wimpernschlag im lauf der zeit.


melden

Brahman oder Dao?

24.12.2012 um 18:32
@Arikado
Die vedische Mythologie ist Komplex. Man kann sagen das es ein Götterkult ist, aber nicht monotheistischer Natur. Die Allerhöchste Gottheit im Veda(sanskrit:Wissen) ist Vishnu

Wikipedia: Vishnu

Mehr zu den Veden: http://armin-risi.ch/Buecher/Gott_und_die_Goetter.html


melden

Brahman oder Dao?

24.12.2012 um 21:50
zu #1: vollkommen schnurz pieps egal ... denn DAS "letztlich Unwörterbare" worauf - egal ob mal besser oder schlechter - hingewiesen werden soll mit solchen Hinweis-Wörtern wie "Brahman" oder "Dao" oder von mir aus auch "Allerletzter Urgrund" oder "Unterhose" oder "xyz" ... usw. .. usw ...
war / ist und wird stets EINUNDDASSELBE SEIN,

... ganz gleich welche Hinweiswörter als immer unzureichend bleibende verbale Platzhalter als Hinweis-Wörter benutzt werden .... jedwede - egal welche Hinweis-Wörter - Schall und Rauch sozusagen ... :)


melden

Brahman oder Dao?

24.12.2012 um 22:51
Brahman ist Bewusstsein, Tao ist nicht bewusst so weit ich weiß


melden
Johncom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brahman oder Dao?

25.12.2012 um 03:48
Arikado schrieb:Wenn du dir mal folgende Seite zu Gemüte führst, wirst du leicht feststellen können, dass eben nicht alle Philosophen mit dem Absoluten das Gleiche gemeint haben.
@Arikado
Ok, hab das überflogen. Aber welcher der dort angeführten westlichen 'Denker' = Philosophen hatte überhaupt Kontakt mit den östlichen Lehren.

Der Weg des Taoisten oder eines Yogis ist ein Weg, der die Überwindung des System sucht.
Also man benutzt ein Konzept, eine Lehre wie ein Streichholz um ein Feuer zu machen. Wenn das Feuer brennt, wirft man das Streichholz weg, das braucht man dann nicht mehr.

Oder so: Wird die Qualität des Absoluten erkannt, erledigt sich die Frage nach weiteren Konzepten. Es ist ja 'alles da'.

Ist das Dao te King eine Grundlage zum Verständnis ?
Da steht:

- Das nennbare Dào – ist nicht das absolute (ewige/dauerhafte) Dào.
Der nennbare Name – ist nicht der absolute (ewige/dauerhafte) Name.
Das Namenlose ist der Ursprung des Universums (von Himmel und Erde).
Das Benannte ist die Mutter aller Dinge (der zehntausend Dinge). -
Wikipedia: Dao

In diesen Worten lese ich einen starken Hinweis, der sagt:
Das Absolute ist nicht benennbar, also greifbar und nicht zu definieren.
Das Eigentliche ist also jenseits des allgemeinen Verstands.
Nicht dass man nicht darüber sprechen könne aber man kann es in Worten nicht beweisen - so wie etwa eine Mathe-Formel.

Und ähnlich Brahman:
- Ein wichtiger Begriff der hinduistischen Philosophie ist Brahman, eine nicht wahrnehmbare Abstraktion. Brahman lässt sich nicht definieren; es ist nach einem Ausspruch der Brihadaranyaka-Upanishad neti neti (nicht so, nicht so!) -
Wikipedia: Gott#Indien

Nicht so, nicht so .. oder nicht dies noch das - heisst doch ?
Egal was ich mir vorstelle, es ist immer noch meine Vorstellung, meine eigene Gedankenwelt.
Leuchtpups schrieb:zu #1: vollkommen schnurz pieps egal ... denn DAS "letztlich Unwörterbare" worauf - egal ob mal besser oder schlechter - hingewiesen werden soll mit solchen Hinweis-Wörtern wie "Brahman" oder "Dao" oder von mir aus auch "Allerletzter Urgrund" oder "Unterhose" oder "xyz" ... usw. .. usw ...
war / ist und wird stets EINUNDDASSELBE SEIN,

... ganz gleich welche Hinweiswörter als immer unzureichend bleibende verbale Platzhalter als Hinweis-Wörter benutzt werden .... jedwede - egal welche Hinweis-Wörter - Schall und Rauch sozusagen ... :)
@Leuchtpups
Also was meinst Du.
Gibt es da nix zu besprechen ?
Besser schweigen lernen, Zen üben, wandern gehn, irgendwas andres machen ?


melden
Anzeige

Brahman oder Dao?

25.12.2012 um 16:37
Hi Johncom .. and to all ... happy christkindl ! ... :-)

Alles was (ein) ich MEINEN könnte / kann ... ist ebenso schnurpeldidurps ... irrelevant ...

Bisweilen scheint es was zu besprechen zu geben sonst geschähe ja kein "was besprechen",
doch letztlich IST`S SO WIE`S IST .... ob mit oder ohne jedwedes "was besprechen" .. einerlei also ..

Dementsprechend ... ist nix besser oder schlechter ... einfach das geschehen lassen, wozu gerade der Impuls aus dem (letztlich zeitlosen) Augenblick gerade kommt ... egal was ... jo ...

LIEBEn Gruß
Leuchtpups


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

219 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden