Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

antichrist

58 Beiträge, Schlüsselwörter: Antichrist

antichrist

19.10.2005 um 09:21
Hast Du nichts auf der Pfanne?
Du bringst ja nicht mal einen lahmen Esel zum Lächeln :-(

In ALLEM kannst Du das NICHTS erkennen, und im NICHTS ALL - ES
* le-o-ni-das *
= soli deo gloria =


melden
Anzeige

antichrist

19.10.2005 um 09:26
...na gut...

ich machs jetzt mal so wie Du (...ich schätz mal Du hast was auf der Pfanne bzw. in der Pfanne, nämlich Dein kleinkariertes, intolerantes Christenhirn...)
und kopier hier einfach mal einen scheinheiligen Text aus irgendeinem Scheiss Micky Maus Heft rein und versuch dann wie ein Wanderprediger mit Blasenschwäche die Leute zu BEKEHREN...

Warum spielst du nicht mit Deinen Freunden ?

Die sind alle tot !


melden

antichrist

19.10.2005 um 09:41
Biblisch erwähnte Endzeitkennzeichen
Was sagte Jesus seinen Jüngern für die Endzeit vorher?
Aus dem Matthäus-Evangelium: {mt.24,03} Als er auf dem Ölberg saß, traten seine Jünger zu ihm und sprachen, als sie allein waren: Sage uns, wann wird das geschehen? und was wird das Zeichen sein für dein (Wieder-)Kommen und für das Ende der Welt? a {a apg.01,06-08}
{mt.24,04} Jesus aber antwortete und sprach zu ihnen: Seht zu, daß euch nicht jemand verführe.
{mt.24,05} Denn es werden viele a kommen unter meinem Namen und sagen: b Ich bin der Christus, und sie werden viele verführen. {a joh.05,43 b 1 joh.02,18}
{mt.24,06} Ihr werdet hören von Kriegen und Kriegsgeschrei; seht zu und erschreckt nicht. Denn das muß so geschehen; aber es ist noch nicht das Ende da.
{mt.24,07} Denn es wird sich ein Volk gegen das andere erheben (Bürgerkriege, d. Hg.) und ein Königreich gegen das andere (zwischenstaatl. Kriege, d. Hg.); und es werden Hungersnöte sein und Erdbeben hier und dort.
{mt.24,08} Das alles aber ist der Anfang der Wehen.
{mt.24,09} a Dann werden sie euch der Bedrängnis preisgeben und euch töten. Und ihr werdet gehaßt werden um meines Namens willen (Christenverfolgungen, d. Hg.) von allen Völkern. {a 9-10; mt.10,21; mt.10,22; joh.16,02}
{mt.24,10} Dann werden viele abfallen und werden sich untereinander verraten (Glaubensspaltungen, d. Hg.) und werden sich untereinander hassen (Glaubenskriege, d. Hg.).
{mt.24,11} Und es werden sich viele a falsche Propheten erheben und werden viele verführen. {a 2 petr.02,01; 1 joh.04,01}
{mt.24,12} Und weil die Ungerechtigkeit überhand nehmen wird, wird die Liebe in vielen erkalten. a {a 2 tim.03,01-05}
{mt.24,13} Wer aber beharrt bis ans Ende, der wird selig werden. a {a mt.10,22; offb.13,10}
{mt.24,14} Und es wird gepredigt werden dies Evangelium vom Reich in der ganzen Welt zum Zeugnis für a alle Völker, und dann wird das Ende kommen. {a mt.28,19}

Greetz



In ALLEM kannst Du das NICHTS erkennen, und im NICHTS ALL - ES
* le-o-ni-das *
= soli deo gloria =


melden

antichrist

19.10.2005 um 09:43
in welchem Krankenhaus liegst Du eigentlich ?
Ist das eine Geschlossene Anstalt, oder kann man Dich besuchen ?

Warum spielst du nicht mit Deinen Freunden ?

Die sind alle tot !


melden

antichrist

19.10.2005 um 09:47
Vor 150 Jahren waren all die Funde, die bis jetzt erläutert wurden, noch
völlig unbekannt. Nach zweijähriger Arbeit hatte Tischendorf den
Palimpsest Wort für Wort entziffert. Unter einer Handschrift aus
dem 12. Jhdt. hatte er eine ältere Handschrift - eine ganze
griechische Bibel aus dem 5. Jhdt. - wiedergewonnen. Eine
unglaubliche Leistung! ...

Tischendorf entdeckte 1844 in einem Abfallkorb des Katharinenklosters
eine uralte griechische Bibelhandschrift aus dem 4.Jahrhundert
http://www.evlka.de/extern/ez/glauben/glauben14.html

Der Codex Sinaiticus beinhaltet die älteste grieschische Bibleabschrift des Neuen Testaments

Das, was lebenslang sein Sehnen war und sein Suchen bestimmte,
lag vor ihm (Tischendorf) . Das gesamte Neue Testament vom Evangelium des
Matthäus bis zur Offenbarung des Johannes! Das weitaus älteste
komplette neutestamentliche Zeugnis der Welt
(der Vaticanus bricht im NT beim Hebräerbrief ab).

Der Codex Sinaiticus wurde Tischendorf von den Mönchen als
Geschenk an den russischen Zaren Alexander II. überlassen.
Später verkaufte Stalin, weil er Devisen brauchte, die Bibel für
eine Million Pfund nach England, wo sie heute im
Britischen Museum aufbewahrt wird
http://www.bibelausstellung.de/abtlg05.htm

Alte Testament gemeint.

Im Zeitraum von 300 - 130 vor Christus wurde das hebräische Alte Testament
in Ägypten ins Griechische übersetzt und wird "Septuaginta" genannt.

Was Jesus in "Robert Blum" sagt, bezieht sich auf diese griechische Fassung
des Alten Testaments.

In der neuen Zeitrechnng war es dann wie folgt:

um 27 - 30 Jesu Wirken in Palästina (siehe das gesamte GEJ)

50 - 64 (67) Abfassung der Briefe des Apostel Paulus (Griechisch)

2. Hälfte 1. Jh. Niederschrift der vier Evangelien (Griechisch)

ab Ende 1. Jh. Zahlreiche Abschriften der biblischen Handschriften
auf Papyrus. Statt der traditionellen Schriftenrollen bevorzugten Christen
die Form des Kodex, ein Vorl-ufer der heutigen Buchform.

um 125 Ältestes erhaltenes Bruchstück des Neuen Testaments
(der Papyrus P25)

p52- unscheinbarer Schnipsel...

Als bisher ältester Beleg des Neuen Testaments gilt der
Papyrus P52 von 100 - 125 n. Chr. Das kleine Bruchstück
wurde in Ägypten entdeckt und belegt, wie früh bereits
Abschriften des Johannesevangeliums im Umlauf waren
http://www.bibelausstellung.de/abtlg05.htm




da du uns wichtige Hinweise zur schriftlichen Festschreibung des Neuen Testamentes gibst, möchte ich mal nennen, was dazu in der Bibel; herausgegeben von der Deutschen Bibelgesellschaft, Auflage 1985, gesagt wird.

Die Zeit der handschritlichen Vervielfältigung (Buchdruck gab es ja nicht):

*** 8. bis 2 Jh. vor Chr.: Entstehung der Schriften des Alten Testaments (z.T. aus sehr viel älteren Schriften)

*** um 300 - 130 vor Chr.: Das hebräische Alte Testament in Ägypten wird ins Griechische übersetzt (Septuaginta, LXX)

*** 2. - 1. Jh. vor Chr.: Älteste erhaltene hebräischen Handschriften des Alten Testaments. Funde in Fajum (Papyrus Nash), in Kairo (Geniza) und in den Höhlen am Toten Meer. Älteste erhaltene Handschriften der griechischen Übersetzung des Alten Testaments (Papyrus Manchester, Zwölf-Propheten-Rolle in Quamran)

*** um 27 - 30: Jesu Wirken in Palästina

*** 50 - 64(67?) nach Chr.: Abfassung der Briefe des Apostel Paulus

*** 2. Hälfte 1 Jh.: Niederschrift der vier Evangelien

*** ab Ende 1. Jh.: Zahlreiche Abschriften der biblischen Schriften auf Papyrus. Statt der traditionellen Schriftrollen bevorzugen Christen die Form des Kodex, eines Vorläufers der heutigen Buchform

*** um 125: Ältestes erhaltenes Bruchstück des Neuen Testaments (Papyrus P52) (P25 ist falsch: ein Zahlendreher)

*** um 144: Marcion in Rom stellt das Lukas-Evangelium und zehn Paulusbriefe in einer verkürzten Bearbeitung zusammen. Mit dieser sehr engen Auswahl gibt er der Kirche verstärkt Anlass, das zahlreich gewordene Schrifttum zu prüfen und einen <Kanon> der als verbindlich anerkannten Schriftren abzugrenzen (Neues Testament)

*** Ende 1. Jh.: Jüdische Schriftgelehrte bestimmen den genauen Umfang der hebräischen Bibel. Einige Schriften werden seitdem nur noch in der griechischen Übersetzung überliefert (Deuterokanonische Schriften / Apokryphen)

*** um 200: Der Kanon des Neuen Testaments steht im wesentlichen fest. Frühe Übersetzungen des Neuen Testaments ins lateinische (Vetus Latina oder Itala)

*** 3. Jh.: Wichtige Papyrushandschriften: Chester-Betty-Papyri (große Teile des Alten und Neuen Testaments), Bodmer-Papyri (u.a. Lukas und Johannes)

*** 240-245: Origenes (185-254) ´stellt sechs verschiedene Textfassungen des Alten Testaments nebeneinander (Hexapla = <sechsfältiges> Bibelwerk): den hebräischen Grundtext, denselben Text in griechischen Buchstaben (ohne die Vokale) und vier griechische Übersetzungen. Ziel ist eine Überprüfung der Septuaginta am hebräischen Text

*** Anfang 4. Jh.: Frühe Übersetzungen des Neuen Testaments ins Syrische (Vetus Syra), daraus geht in der 1. Hälfte des 5. Jh. die sog. Peschitta hervor

*** 350-380: Wulfila übersetzt im heutigen Bulgarien die Bibel ins Gotische

*** 382-420: Hieronimus bearbeitet die altlateinische Bibel. Er übersetzt das Alte Testament neu aus dem Hebräischen ins Lateinische und revidiert den altlateinischen Text des neuen Testaments. So entsteht die später sogenannte "Vulgata"

*** 4.-5. Jh.: Die großen Pergament-Kodizes werden geschrieben (Codex Vaticanus, Sinaiticus, Alexandrinus, Ephraemi rescriptus, Bezae Cantabrigiensis)

*** um 500: Der Codex Argenteus von Wulfilas gotischer Bibel wird geschrieben

*** 8.-10 Jh.: Tätigkeit der Masoreten in Tiberias und Babylonien am hebräischen Text des Alten Testaments (Ben Ascher)

*** um 800: Revison der lateinischen Bibel durch Alkuin auf Veranlassung Karls des Großen. Übersetzung des Matthäus-Evangeliums ins Deutsche (althochdeutsch): Mondseer Matthäus

*** 8.-11. Jh.: Prunkvolle Bibelhandschriften mit Miniaturmalereien
entstehen

*** 11. Jh.: Nokter Labeo übersetzt den Psalter, Williram das Hohelied ins Deutsche

*** 11.-15. Jh.: Zahlreiche Übersetzungen biblischer Schriften und der ganzen Bibel ins Deutsche und in andere Volkssprachen. Entstehung der Bilderbibeln. Übergang vom Pergament zum Papier. Drucke der Armenbibel von geschnittenen Holztafeln als Vorstufe des Bibeldrucks.

*** um 1440: Erfindung des Buchdrucks mit beweglichen Lettern durch Johannes Gutenberg in Mainz

*** 1452-1455: Erster Druck der lateinischen Bibel durch Gutenberg
(42 zeilige Bibel)

*** 1466: Mentelin in Straßburg druckt die erste deutschen Bibel. Es folgen Drucke von Bibelübersetzungen in anderen deutschen Städten und in zahlreichen anderen Sprachen

*** 1477: Der Psalter in Oberitalien zum erstenmal hebräisch gedruckt (1488 das ganze Alte Testament)

*** 1516: Das erste gedruckte griechische Neue Testament, bearbeitet von Erasmus, erscheint in Basel

*** 1522: Luthers deutsches Neues Testament erscheint in Wittenberg

*** 1534: Luthers deutsche Bibel (AT und NT) erscheint in Wittenberg
Grertz

In ALLEM kannst Du das NICHTS erkennen, und im NICHTS ALL - ES
* le-o-ni-das *
= soli deo gloria =


melden

antichrist

19.10.2005 um 09:50
hähähähä...

ich weiss ja nicht welche Schwuchtel Dich auf diese Mission hier geschickt hat, mir auch Egal,
aber:
DU WIRST VERSAGEN, DU WIRST NIEMANDEN BEKEHREN, und wenn Du hier noch sechshundertsechsundsechzig "F"ibel-postings bringst,
DU WIRST IN DEINER MISSION AUF DAS KLÄGLICHSTE SCHEITERN.

Warum spielst du nicht mit Deinen Freunden ?

Die sind alle tot !


melden

antichrist

19.10.2005 um 09:52
Entartetes Christentum als Endzeitkennzeichen; Gerichtsankündigung {jl.ev08.039,13-15}
{jl.ev08.039,13} Schriftgelehrter einst zu Jesus:) »Da wir nun aber von Dir schon so vieles (über Jerusalems Untergang) erfahren haben, so könntest Du darüber, und namentlich über das letzte Gericht über die Heiden allerorten, auch etwas Bestimmtes kundtun, wie auch, wie solches Gericht geartet sein wird, und welche Zeichen ihm vorangehen werden. Denn ohne gewisse Mahnzeichen läßt Du niemals ein Gericht über die Menschen ergehen.«
{jl.ev08.039,14} ... Ihr müßt euch das Heidentum in jener Zeit... nicht so vorstellen, wie da nun beschaffen ist das Heidentum in der Jetztzeit (z.Zt. Jesu). Es werden die Götzentempel der Jetztzeit wohl schon lange zerstört sein; aber an ihre Stelle werden vom Widerchristen eine Unzahl anderer, und das sogar unter Meinem Namen, erbaut werden, und ihre Priester werden sich als Meine Stellvertreter (Papst bezeichnet sich als 'Stellvertreter Christi auf Erden, d. Hg.) auf Erden überhoch ehren lassen und werden alle Weltschätze an sich zu ziehen am allermeisten bemüht sein. Sie werden sich mästen; aber das Volk wird in großer Not sein geistig und leiblich (Bibel- und Wahrheitsverfälschungen, Leibeigentum von Bauern, Inquisition d. Hg. ).
{jl.ev08.039,15} Seht, wenn jenes (kath., d. Hg.) Heidentum wird überhandgenommen haben, dann wird auch ehest das große Gericht über die neue Hure Babels ausgegossen werden! Ein Näheres werde Ich euch später sagen...«
Gruss...
@nachbar, merkst Du nicht wie Lächerlich Du.....

In ALLEM kannst Du das NICHTS erkennen, und im NICHTS ALL - ES
* le-o-ni-das *
= soli deo gloria =


melden

antichrist

19.10.2005 um 09:55
Einige, worüber ich sehr erfreut war/ bin - bedankten sich bei mir, weßhalb wohl @nachbar? Gibs auf, Du erhältst keine Anwort mehr, einmal noch schimpfen und Du bist gemeldet Freund...

In ALLEM kannst Du das NICHTS erkennen, und im NICHTS ALL - ES
* le-o-ni-das *
= soli deo gloria =


melden

antichrist

19.10.2005 um 09:58
boa ey, schau mal wie Toll ich rezitieren kann...

Die Verführung durch den Antichrist
18Kinder, aes ist die letzte Stunde! Und wie ihr gehört habt, daß bder Antichrist kommt, so sind nun schon viele Antichristen gekommen; daran erkennen wir, daß es die letzte Stunde ist. 19Sie sind cvon uns ausgegangen, aber sie waren nicht von uns. Denn dwenn sie von uns gewesen wären, so wären sie ja bei uns geblieben; aber es sollte offenbar werden, daß sie nicht alle von uns sind. 20Doch ihr habt die Salbung von dem, der heilig ist, und habt alle das Wissen. 21Ich habe euch nicht geschrieben, als wüßtet ihr die Wahrheit nicht, sondern ihr wißt sie und wißt, daß keine Lüge aus der Wahrheit kommt. 22Wer ist ein Lügner, wenn nicht der, der leugnet, daß Jesus der Christus ist? Das ist der Antichrist, der den Vater und den Sohn leugnet. 23eWer den Sohn leugnet, der hat auch den Vater nicht; fwer den Sohn bekennt, der hat auch den Vater. 24Was ihr gehört habt von Anfang an, das bleibe in euch. Wenn in euch bleibt, was ihr von Anfang an gehört habt, so werdet ihr auch im Sohn und im Vater bleiben. 25Und das ist die Verheißung, die er uns verheißen hat: das ewige Leben. 26Dies habe ich euch geschrieben von denen, die euch verführen. 27Und gdie Salbung, die ihr von ihm empfangen habt, bleibt in euch, und hihr habt nicht nötig, daß euch jemand lehrt; sondern, wie euch seine Salbung alles lehrt, so ist's wahr und ist keine Lüge, und wie sie euch gelehrt hat, so bleibt in ihm.

a: 1. Petr 4,7 b: Mt 24,24; 2. Thess 2,3-4 c: Apg 20,30 d: 1. Kor 11,19 e: Joh 5,23 f: Kap 4,15 g: Joh 16,13; 2. Kor 1,21-22 h: Jer 31,34

28Und nun, Kinder, bleibt in ihm, damit wir, wenn er offenbart wird, Zuversicht haben und anicht zuschanden werden vor ihm, wenn er kommt. 29Wenn ihr wißt, daß er gerecht ist, so erkennt ihr auch, daß, bwer recht tut, der ist von ihm geboren.


Warum spielst du nicht mit Deinen Freunden ?

Die sind alle tot !


melden

antichrist

19.10.2005 um 10:10
PS: Das ist kein Wettstreit Du kinderl..
Zank und Streit im Christentum als Ursprung des Antichristen
(Jesus:) »... Habt darum wohl acht darauf, daß nach Meinem leiblichen Scheiden von euch nicht Zänkereien und Streitigkeiten vorkommen; denn diese würden dann vollwahr die Mutter des Gegenchristen auf dieser Erde werden! Ich sage euch dieses nun zum voraus, auf daß ihr das verhütet. Zwar werdet ihr es wohl verhüten, - ob aber eure Nachjünger das auch also tun werden, das ist darum nun eine noch andere Frage, weil denn auch ihr freier Wille so gut wie der eurige geachtet werden muß.«
Antichrist-Ursprung; Kennzeichen als falscher Prophet{jl.ev06.179,02}
(Jesus:) »Der Gegenchrist wird dadurch entstehen, daß da gewisse pfiffige und arbeitsscheue Menschen, so sie sehen werden, wie Meine Lehre stets mehr und mehr Anhänger bekommt, und wie es Meinen Jüngern stets wohler ergeht, die Lehre auch annehmen werden. (Dies war in großem Umfang der Fall, als Kaiser Konstantin im 4. Jh. das Christentum zur Staatsreligion machte. Dabei traten viele Heiden und Heidenpriester aus Vorteilsgründen zum Christentum über, führten dadurch aber zugleich wieder heidnisch-abgöttische Elemente wie Zeremonien, Prunk, Priesterprivilegien etc. ein, d. Hg.)
Und so sie hören werden von den Zeichen, die Ich gewirkt habe, und auch von denen, die ihr bei Gelegenheiten wirken werdet, so werden sie gleich den heidnischen Magiern anfangen, große Zeichen mit ganz natürlichen Mitteln der blinden Zauberei zu wirken also, wie das die Essäer taten. Das wird die Leichtgläubigen verlocken, und zwar am Ende so sehr, daß darob gar viele euch, das heißt in euren Nachfolgern, für falsche Lehrer und Propheten halten und euch verfolgen werden.«

Gruss


In ALLEM kannst Du das NICHTS erkennen, und im NICHTS ALL - ES
* le-o-ni-das *
= soli deo gloria =


melden

antichrist

19.10.2005 um 10:15
...bla...bla...bla...

Kapitel 1
Die Grundlage christlicher Gemeinschaft
1Was avon Anfang an war, was wir gehört haben, was wir bgesehen haben mit unsern Augen, was wir betrachtet haben und unsre Hände betastet haben, vom Wort des cLebens - 2und das Leben ist erschienen, und wir haben gesehen und bezeugen und verkündigen euch das Leben, das ewig ist, das beim Vater war und uns erschienen ist -, 3was wir gesehen und gehört haben, das verkündigen wir auch euch, damit auch ihr mit uns Gemeinschaft habt; und unsere Gemeinschaft ist mit dem Vater und mit seinem Sohn Jesus Christus. 4Und ddas schreiben wir, damit eunsere Freude vollkommen sei.

a: Joh 1,1 b: Joh 1,14 c: Joh 1,4 d: Kap 5,13 e: Joh 15,11; 16,24


Das Leben im Licht
5Und das ist die Botschaft, die wir von ihm gehört haben und euch verkündigen: aGott ist Licht, und in ihm ist keine Finsternis. 6Wenn wir sagen, daß wir Gemeinschaft mit ihm haben, und wandeln in der Finsternis, so lügen wir und tun nicht die Wahrheit. b 7Wenn wir aber im Licht wandeln, wie er im Licht ist, so haben wir Gemeinschaft untereinander, und cdas Blut Jesu, seines Sohnes, macht uns rein von aller Sünde. 8Wenn wir sagen, wir haben keine Sünde, so betrügen wir uns selbst, und die Wahrheit ist nicht in uns. 9Wenn wir aber dunsre Sünden bekennen, so ist er treu und gerecht, daß er uns die Sünden vergibt und reinigt uns von aller Ungerechtigkeit. 10Wenn wir sagen, wir haben nicht gesündigt, so machen wir ihn zum Lügner, und sein Wort ist nicht in uns. e

a: Jak 1,17 b: Kap 2,4 c: Hebr 9,14; Offb 1,5 d: Spr 28,13 e: Röm 3,10-18


...bla...bla...

aber hast recht, mir wirds jetzt auch zu doof, ich zieh´n Finger...

Warum spielst du nicht mit Deinen Freunden ?

Die sind alle tot !


melden
volker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

antichrist

19.10.2005 um 10:16
Link: www.bibel-online.net (extern)

Frieden sei mit Euch...

Johannes selbst hat den 'Antichrist' beschrieben!

Wenn Ihr also diskutiert über Antichristen und seiner Eigenschaft....
warum nehmt Ihr dann das Wort des Autors nicht dazu?



*******



Kinder,
es ist die letzte Stunde!

Und wie ihr gehört habt,
daß der Antichrist kommt,
so sind nun schon viele Antichristen gekommen.

Daran erkennen wir,
daß es die letzte Stunde ist.

Sie sind von uns ausgegangen,
aber sie waren nicht von uns.

Denn wenn sie von uns gewesen wären,
so wären sie ja bei uns geblieben.

Aber es sollte offenbar werden,
daß sie nicht alle von uns sind.

Doch ihr habt die Salbung von dem,
der heilig ist,
und habt alle das Wissen.

Ich habe euch nicht geschrieben,
als wüßtet ihr die Wahrheit nicht,
sondern ihr wißt sie und wißt,
daß keine Lüge aus der Wahrheit kommt.

Wer ist ein Lügner,
wenn nicht der,
der leugnet,
daß Jesus der Christus ist?

Das ist der Antichrist,
der den Vater und den Sohn leugnet.

Wer den Sohn leugnet,
der hat auch den Vater nicht.

Wer den Sohn bekennt,
der hat auch den Vater.

Was ihr gehört habt von Anfang an,
das bleibe in euch.

Wenn in euch bleibt,
was ihr von Anfang an gehört habt,
so werdet ihr auch im Sohn und im Vater bleiben.

Und das ist die Verheißung,
die er uns verheißen hat:

Das ewige Leben.

Dies habe ich euch geschrieben von denen,
die euch verführen.

Und die Salbung,
die ihr von ihm empfangen habt,
bleibt in euch,
und ihr habt nicht nötig,
daß euch jemand lehrt.

Sondern..
wie euch seine Salbung alles lehrt,
so ist's wahr und ist keine Lüge,
und wie sie euch gelehrt hat,
so bleibt in ihm.

(Der erste Brief des Johannes 2, 18)



*******



Ihr Lieben,
glaubt nicht einem jeden Geist,
sondern prüft die Geister,
ob sie von Gott sind.

Denn es sind viele falsche Propheten ausgegangen in die Welt.

Daran sollt ihr den Geist Gottes erkennen:
Ein jeder Geist, der bekennt,
daß Jesus Christus in das Fleisch gekommen ist,
der ist von Gott;
und ein jeder Geist,
der Jesus nicht bekennt,
der ist nicht von Gott.

Und das ist der Geist des Antichrists,
von dem ihr gehört habt,
daß er kommen werde,
und er ist jetzt schon in der Welt.

Kinder,
ihr seid von Gott und habt jene überwunden.

Denn der in euch ist,
ist größer als der, der in der Welt ist.

Sie sind von der Welt;
darum reden sie, wie die Welt redet,
und die Welt hört sie.

6Wir csind von Gott,
und wer Gott erkennt,
der hört uns;
wer nicht von Gott ist,
der hört uns nicht.

Daran derkennen wir den Geist der Wahrheit
und den Geist des Irrtums.

(Der erste Brief des Johannes 2, 18)






... ein Krieger des Lichts glaubt. Weil er an Wunder glaubt, geschehen auch diese Wunder! Weil er sich sicher ist, daß seine Gedanken sein Leben verändern können... so verändert sich sein Leben auch! Weil er sich sicher ist, daß er der Liebe begegnen wird... so begegnet ihm die Liebe auch! Manchmal wird er enttäuscht, zu Boden geworfen oder verletzt. Aber der Krieger weiß, daß es sich lohnt zu glauben! Die Welt wirft ihn zwar nieder, doch er steht immer wieder auf... P.Coelho / V.Brangs


melden

antichrist

19.10.2005 um 10:53
Volker
Zuerst, muß man den Zeitgeist durchgehen, nicht mit schönen* Versen -aufwarten - eines nach dem andern, Gruss..

In ALLEM kannst Du das NICHTS erkennen, und im NICHTS ALL - ES
* le-o-ni-das *
= soli deo gloria =


melden

antichrist

19.10.2005 um 10:58
>Geringschätzung des Menschenlebens als Endzeitkennzeichen Auch die Geringschätzung des menschl. Lebens, die sich auf vielen Gebieten und in vielen Ländern, vor allem in Diktaturen, äußert, zählt zu den typischen Endzeitkennzeichen.
»Was gilt jetzt dem Mensch dem Menschen? - Ich sage dir, man zahlt für eine Fuhre Unrat mehrere Silberstücke; doch halte einmal einen Markt von armen Menschen, daß sie gekauft würden zur Unterstützung, und du wirst einen spottschlechten Markt halten! So arg war es wieder zu Sodom nicht! - Verstehest du dieses Zeichen der letzten Zeit?«

>Lachen über Liebesgebot als Endzeitkennzeichen
Eines der Zentralgebote Jesu lautet: 'Behandle den Nächsten so, wie du vernünftigerweise selbst behandelt sein möchtest!' (Gebot der Nächstenliebe). Seine Ignorierung oder bewußte Übertretung ist ein weiteres schwerwiegendes Endzeitkennzeichen.
{jl.Kenz.143,04} (Jesus:) »Ich gab den Menschen ein Gesetz, und das heißt 'Liebe'. - Sie aber lachen darüber, und morden und schlachten ihre Brüder der Welt willen; daher wird sie auch die Welt richten, und die Erde sie verschlingen in der Bälde! Denn Ich bin mit denen nicht, die mit Mir nicht sind

>Folgen des Belachens von Schwächen und Lieblosigkeit {jl.ev01.169,17}
Wohin Überheblichkeit, Hochmut und Glaubenslosigkeit führen, ergibt sich aus folgender Vorhersage Jesu:
»Wenn die Menschen viel über die Schwächen ihrer Brüder werden zu lachen anfangen, dann wird der Glaube verschwinden(Unglauben, Atheismus, Glaubensgleichgültigkeit, d. Hg.) gleich der Sonne nach dem Untergange, und es wird dann kalt werden die Liebe in der Menschen Herzen, wie nun diese Nacht kalt geworden ist, und da wird unter den Menschen eine Not sein, wie auf der Erde nie eine ähnliche bestanden hat!«
Ehrsucht und Hochmut als Ursachen von Übeln, Revolutionen, Kriegen und anderen Strafgerichten {jl.ev08.051,02-03}
Folgende Einstellungen, Haltungen und Verhaltensweisen von Einzelnen, Gruppen und Staaten bilden den psychologischen und sozialen Nährboden für Aufstände, Terroranschläge, Bürgerkriege und Kriege zu jeder Zeit, in besonders ausgeprägter Form aber in unserer Endzeit:
> »Ehrsucht und Hochmut aber erzeugen Mißmut, Ärger, Verachtung, Groll, Zorn und am Ende Rache, Krieg und sein böses Gefolge. Der Hochmütige und Ehrgierige ist auch stets voll Selbstsucht und Habgier; und weil er alles nur für sich zur Erhöhung seiner Weltehre gewinnen will, so ist dann davon die traurige Folge, daß Hunderte und Tausende um ihn dann nichts haben und in der größten Armut und Not leben müssen, wie das auch zu den Zeiten Noahs der Fall war und in der letzten Zeit des neuen Heidentums(Katholizismus, New-Age-Lehren/Praktiken, Spiritismus, Magie, Schamanismus etc. d. Hg.) noch mehr der Fall sein wird.
{jl.ev08.051,03} Aber eben dieser böse und vollends höllische Zustand unter den Menschen wird das Gericht sein, das sie sich selbst schaffen werden. Die übergroße Zahl der Armen und Gedrückten wird sich endlich über ihre überhochmütigen Bedrücker erheben und mit ihnen ein Garaus machen, und das wird sein eine zweite Sündflut durch das Zornfeuer der am Ende zu arg und mächtig gedrückten Armut.«

>Liebesmangel, grenzenloser Hochmut und Priesterüberheblichkeit als Endzeitkennzeichen
Glaubens- und Lieblosigkeit und Hochmut der Reichen zählen zu herausragenden Endzeitkennzeichen:
{jl.ev06.149,02} »Das Licht des wahren, lebendigen Glaubens wird erlöschen und die Liebe völlig erkalten. Der Hochmut der wohlhabenden Menschen wird alle Grenzen übersteigen, und die Herrscher und Priester werden sich für um vieles höher halten als nun die Juden ihren ungekannten Jehova und die Heiden ihren Zeus.«




Gesetzlich geschützter Wucher und falsches Eigentumsrecht {jl.him2.020,10}
Das, was die Superreichen durch Wucherpraktiken zusammengerafft haben und womit sie die Erde ausbeuten und zerstören, wird durch staatliche Förderung, Gesetze und polizeiliche oder militärische Macht in der Endzeit dieser materialistischen Weltepoche noch sanktioniert und eigens abgesichert:
"Schaue an, der Wucher ist bekleidet mit allem Schutz, Schild und Schirme, und eine ganze Welt voll Sachwaltern (u.a. Juristen, Manager, Politiker, Polizei etc., d. Hg.) steht mit Macht ausgerüstet da, um seine »Rechte« zu verteidigen. Siehe an, wie sie Meine Erde zerreißen und zerstücken! Soll Ich dazu schweigen? Erkenne dies Zeichen, dies letzte, dies höllische! Eigentums-Rechte über Rechte! Und doch bin Ich allein der Herr! - Daher erkenne auch dies arge Zeichen!"

>Genußsucht als Endzeitkennzeichen
In den letzten Jahren hat sich in den westlichen Industrieländern eine Sucht nach immer häufigeren und stärkeren Erlebnisreizen, Genuß, Spaß und Vergnügen (Hedonismus in purster und extremster Form) entfaltet, die Jesus seinen Jüngern als weitere Endzeitkennzeichen klar vorhersagte:
»...So es auf der Erde einmal gar viele Epikure (Sucht nach Lust, 'ultimativem Kick', Sex, Genuß, Fun, Spaß, Wohlleben, d.Hg.) geben wird, dann wird auch bald ein allgemeines Weltgericht über alle Menschen auf dieser Erde von Gott aus zugelassen werden...«
{jl.ev09.023,03} »Aber natürlich, wenn die Menschen sich zu sehr in die bloßen Lustreize der Welt verrennen und verstricken und nur denken, daß sie bloß darum da sind, um sich als vernünftige und denkende Wesen von der mit allem reichst ausgestatteten Welt auch alle erdenklichen Wohlgenüsse zu bereiten und des eigentlichen Zweckes gar nicht gewahr werden, warum sie in die Welt gesetzt worden sind (Charakterlich-seelische Vollendung durch Überwindung der materiell-weltlichen Fixierung, d. Hg.), und wer sie in die Welt gesetzt hat, da kann von einer eigentlichen und höheren Offenbarung Gottes und Seines Liebewillens so lange keine Rede sein, als bis die Menschen durch allerlei Not und Elend wenigstens so weit zu denken anfangen, daß sie fragen und sagen: "Warum mußten denn wir in diese elende Welt kommen, und warum müssen wir uns denn so plagen und martern lassen bis in den sichern Tod als dem elenden Schlußpunkte unserer Verzweiflung?..."
> Dann ist auch die Zeit da, in welcher Sich Gott den Menschen wieder von neuem zu offenbaren beginnt durch den Mund geweckter Menschen (Propheten und Lehrer, d. Hg.) zuerst, durch andere Zeichen und auch durch allerlei Gericht an jenen Menschen, die durch allerlei Lug und Trug und Bedrückung der armen und schwachen Menschen reich und mächtig, stolz und lieblos und voll Übermutes geworden sind und bei sich an keinen Gott mehr denken und noch weniger im Herzen glauben, sondern sich nur in alle Lustbarkeiten der Welt stürzen und die armen Menschen mit Füßen treten und ihnen gar nicht mehr den Wert eines Menschen, sondern kaum den eines gemeinen Tieres erteilen.
> Wenn das einmal auf der Welt unter den Menschen das gewisse Übermaß erreicht hat, dann kommt auch ein großes Gericht und mit demselben auch eine große und unmittelbare Offenbarung Gottes an die Menschen, die noch einen Glauben an Gott und also auch eine Liebe zu Ihm und zum Nächsten in ihrem Herzen bewahrt haben.
{jl.ev09.023,06} Da werden die Gottesleugner (Atheisten, Nihilisten, Kommunisten etc. d. Hg.) und stolzen Betrüger und Bedrücker von dem Erdboden hinweggefegt und die Gläubigen und Armen aufgerichtet und aus den Himmeln erleuchtet werden, wie das nun soeben der Fall ist und später, nach nahe 2000 Jahren, auch wieder einmal der Fall werden wird. Die Zeit aber, in der so etwas vor sich gehen kann und sicher wird, ist ebenso leicht zu erkennen, wie ihr im Spätwinter aus dem das herannahende Frühjahr leicht erkennet, so ihr die Bäume betrachtet, wie ihre Knospen stets angeschwollener und saftiger werden und von ihren Ästen und Zweigen der Saft gleich den Tränen der Menschen auf die Erde herabträuft und diese gewisserart um die Erlösung von der Not des Winters, in der so viele Bäume schmachteten, anfleht.
> Wenn alsonach einmal die armen Menschen auch anfangen, in ihrem Herzen vom Lichte der Wahrheit aus Gott heller und angeschwollener zu werden und dabei aber durch die unbarmherzige und maßlose Bedrückung den Erdboden mit ihren Tränen sehr zu befeuchten anfangen, dann ist das große geistige Frühjahr in die volle Nähe gekommen.«
Jesus nennt als Zeitraum für das große Strafgericht, den 'Tag des Herrn' bzw. 'Tag des Zornes' 'nahe 2000 Jahren' - gerechnet ab seiner Lehrzeit (ca. 26-29 n. Chr.). Jahr, Monat oder Tag kann niemand außer Gott=Jesus niemand kennen, weil viele Faktoren entscheiden, wann der dafür bestimmte Zeitpunkt eintritt und die Willensfreiheit der Menschen, Einsicht, Reue und Umkehr zur göttl. Ordnung ein Strafgericht verringern, verzögern oder auch aufheben können.

Ciao..



In ALLEM kannst Du das NICHTS erkennen, und im NICHTS ALL - ES
* le-o-ni-das *
= soli deo gloria =


melden
grav3d1663r
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

antichrist

19.10.2005 um 14:59
also ich finde eine solche behauptung einfach nur töricht.
es gibt viele länder, die in keiner politischen not oder ähnlichem sind und in denen der glaube noch ganz wichtig sind.z.B.italien oder spanien.
klar in ländern in denen es gerade schlecht steht berufen sich die leute nunmal mehr auf ihren glauben.das gibt ihnen wieder hoffnung.sie klammern sich an gott weil sie nicht wissen was sie sonst noch alles machen sollen.
doch man kann das alles nicht so verallgemeinern.

der nachteil der intelligenz besteht darin, dass man ständig gezwungen ist, dazuzulernen. (george bernard shaw)
"Wanting to be someone else is a waste of the person you are" (kurt cobain)


melden

antichrist

19.10.2005 um 15:16
Religion ist nur eine andere art der machtausübung....und da menschen geil auf macht sind nutzen sie die religion um macht auszuüben...das resultat millionen toter menschen....fertisch


melden
Anzeige
al-fatir
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

antichrist

19.10.2005 um 19:45
"Religion ist nur eine andere art der machtausübung....und da menschen geil auf macht sind nutzen sie die religion um macht auszuüben...das resultat millionen toter menschen....fertisch"

Religion ist keine andere Art um Macht auszuüben, sondern eine Lehre.
Leider hast du aber recht beim ausnützen der Religionen, viele interpretieren die Religion falsch und deswegen kommt es auch zu vielen Toten.

Wenn ich tot bin, werde ich vom Traum erwachen und der Wecker wird mein Schicksal sein


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
281 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden