weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Fünf Jahre Haft für früheren SS-Wachmann

56 Beiträge

Fünf Jahre Haft für früheren SS-Wachmann

17.06.2016 um 21:34
FloriansCorner schrieb:Darf ein Urteilsspruch Symbolcharakter haben?
Das ist einer der Gründe für Urteile aller Art... Es soll die Gesellschaft vor Kriminalität abschrecken.


melden
Anzeige

Fünf Jahre Haft für früheren SS-Wachmann

17.06.2016 um 21:38
Also ich bin auch der Meinung, das man mehr als genug Zeit gehabt hätte für eine Verurteilung. Jahrelang hat es keinen in der BRD gejuckt und jetzt plötzlich ziehen sie die alten Herren aus ihren Pflegeheimen vors Gericht. In maximal 10 Jahren lebt da eh keiner mehr von denen, und die die wirklich was zu sagen hatten bei den Nazis, leben schon lange nicht mehr....


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fünf Jahre Haft für früheren SS-Wachmann

17.06.2016 um 22:29
@Kc
Ja sicher...aber das eine schluesst das andere doch nicht aus


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fünf Jahre Haft für früheren SS-Wachmann

17.06.2016 um 22:35
@DerFremde
Darum gehts nicht,nieman9m0äd musste im KZ arbeiten,die es taten meldeten sich freiwillig um im KZ das zu machen was sie dort eben so machten...
Die wenigsten der Täter schwiegen aus Scham,die schwiegen weil sie kein Bock hatten in den Bau zu gehen für Dinge auf die sie stolz waren als sie sie begangen


melden

Fünf Jahre Haft für früheren SS-Wachmann

17.06.2016 um 23:09
Er ist 94 geworden, -seine Opfer nicht mal ansatzweise...

Das Problem wurde im Forum schon des öfteren mal angesprochen: Wieviel Täter ist ein Urteil wert? Als damals die "Persilscheine" ausgegeben wurden, haben viele profitiert und ohne zu wissen, was, genau und wie: denke ich,- dieser Mann ist zwar schuldig, aber viele derer, die ihm die Befehle gaben, sind unbehelligt geblieben...


melden
User1283
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fünf Jahre Haft für früheren SS-Wachmann

17.06.2016 um 23:10
@ canales


Unittelbar nach Ende des 2 Weltkrieges haben Nazi Verbrecher in D ungehindert Karriere gemacht und sollten es denn herausragende wissenschaftliche Köpfe gewesen sein auch in den USA ( z.B Werner v Braun , V2 Entwickler / Apollo-Träger Raketen-Entwickler und Chef eines unmenschlichen Regimes von tausenden von Sklavenarbeitern)
Globke und Rassengesetze mit Verantwortlicher bei Adenauer , Herr Schleyer in der Industrie und der Todesrichter Herr Filbinger in der CDU und auch keiner der Richter die Todesstrafen gegen Fahnenflüchtige , Hitler-Kritiker und Klein-Kriminelle im Fließbandverfahren und mit zynischsten Begründungen sprachen wurde jemals belangt und gingen in den 60-ern , 70-ern in den hoch besoldeten Ruhestand

Gruß


melden

Fünf Jahre Haft für früheren SS-Wachmann

17.06.2016 um 23:34
@Oberfeldwebel
Ich halte den Prozess für gerechtfertigt. Es geht dabei nicht um die Strafe, oder Greise aus dem Altenheim ins Gericht zu zerren, sondern darum auch nach 70 Jahren dem Grauen ein Gesicht zu geben.
Das sind wir den Opfern schuldig, woimmer man einen Täter habhaft werden kann ihn nach rechtsstaatlichen Mitteln zu verurteilen.
Solange es Menschen gibt, die Revisionismus bereiben und den staatlich angeordneten Massenmord anzweifeln, ist solch ein Prozess nötig.Vor dem Prozessautakt hat die 87 jährige Holocaust-Leugnerin Ursula Haverbeck versucht den Gerichtssaal zu betreten.

So kommen immer wieder neue Details ans Licht, die dokumentiert werden.

Der Verurteilte hat anders als viele vor ihm zugegeben gewusst zu haben, das die Menschen in dem Lager vernichtet werden.

Das ist wichtig solch eine Aussage zu protokollien, allein schon um die Gechichtsklitterer lügen zu strafen.


melden
mikala
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fünf Jahre Haft für früheren SS-Wachmann

18.06.2016 um 00:56
@Oberfeldwebel
User1283 schrieb:Jetzt, wo man nur noch Zugriff auf unbedeutende Mitläufer des damaligen Regimes im Greisenalter hat, besinnt man sich in Justiz und Politik auf die Notwendigkeit einer Aufarbeitung dieser Zeit.
Mitläufer sind nie unbedeutend! Sie sind diejenigen, die erst dazu beitragen, dass solche Schandtaten passieren!
Wobei ich nicht sagen möchte, dass dieser Mensch! nur ein Mitläufer war - da kann man durchaus anderer Meinung sein!

Aber wem erzähle ich das ... man muss sich nur mal ansehen, wer wen wählt. Das reicht schon, um zu wissen, wie die Zukunft aussehen wird.


melden

Fünf Jahre Haft für früheren SS-Wachmann

18.06.2016 um 01:51
@mikala
Man hört immer wieder die Ausreden ala "mimimi man MUSSTE mitlaufen", aber nein man musste es NICHT...hat man aber eben getan und beteiligte sich an Massenmorden, Holocaust und sonst wo. Deshalb denke ich, dass ALLE Nazis ihre Strafen verbüßen müssen/mussten.


melden
aero
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fünf Jahre Haft für früheren SS-Wachmann

18.06.2016 um 01:53
Ich hatte nicht gehofft, aber vermutet das aufgrund seines hohen alters die strafe zur bewährung ausgesetzt wird.

Scheint aber doch nicht zu sein.


melden

Fünf Jahre Haft für früheren SS-Wachmann

18.06.2016 um 06:33
ja richtig mord und die beihilfe dazu verjähren nicht, selbst wenn jemand 94 jahre alt ist. von diesem standpunkt aus ist das urteil formal richtig und dem gesetz entsprechen.

aber die frage warum erst im 21 jahrhundert muß gestellt werden. die judikative hatte einen sehr starken anteil an den verbrechen des dritten reiches und deren vertreter sind in der neuen brd wieder zu amt und würde gekommen und haben im sinne des korpsgeistes alles getan, in der jungen brd, die handlanger des todes unbehelig zu lassen und das mit juristischen mitteln. dem damaligen hessischen oberstaatsanwalt fritz bauer hat es am eigenen leib erlebt, wie seine kollegen, ihn immer wieder steine in den weg legten, bis hin zu kanzleramtschef glopke.
die judikative hat sich bis heute geweigert ihre schuld aufzuarbeiten, dass einzige was heute zum tragen kommt die ganze seilschaft ist ausgestorben und damit kommt es heute im 21 jahrhundert zu den anklagen der alten nazitäter.


melden

Fünf Jahre Haft für früheren SS-Wachmann

18.06.2016 um 11:22
dasewige schrieb:die judikative hat sich bis heute geweigert ihre schuld aufzuarbeiten, dass einzige was heute zum tragen kommt die ganze seilschaft ist ausgestorben und damit kommt es heute im 21 jahrhundert zu den anklagen der alten nazitäter.
Bei den Juristen ist das nicht so einfach. Rein strafrechtlich gesehen hat ein Jurist im Rahmen geltender Gesetze sich korrekt verhalten.

Moralisch gesehen ist die Vergangenheit der Juristen höchst verwerflich.


melden

Fünf Jahre Haft für früheren SS-Wachmann

18.06.2016 um 12:23
@yenredrose

man kann verbrecherische gesetze nicht zum recht erheben. sie bleiben ein verbrechen auch wenn sie als gesetz getarnt sind.


melden
albatroxa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fünf Jahre Haft für früheren SS-Wachmann

18.06.2016 um 12:38
naja wieso sollte man da ausnahmen machen. Das Alter ist nicht das Maß sondern die Tat selbst.
Jedoch kann man auch nicht sagen ob man damals etwas musste oder nicht wenn man nicht selbst dabei war. Eine Verbrecher Bande an der Macht seien Mitläufer führen aus . Manche liesen sich anstecken um "wer zu sein" andere schwiegen aus Angst oder auch gleichgültigkeit.
Fakt ist doch der Österreicher und sein Regime waren doch nicht alleine unterwegs nach Stalingrad .

auch hier ein Beispiel das es keine Ausnahme beim alter gibt:
TDas Amtsgericht Hamburg hat die Rechtsextremistin Ursula Haverbeck wegen Volksverhetzung zu einer zehnmonatigen Freiheitsstrafe verurteilt. Die 87-Jährige hatte in Panorama den Holocaust geleugnet.

Auschwitz sei kein Vernichtungslager gewesen, den millionenfachen Judenmord durch die Nationalsozialisten habe es nicht gegeben. Diese Behauptungen hatte Haverbeck am Rande des Prozesses gegen den ehemaligen SS-Mann Gröning in Lüneburg sowie in einem Panorama Interview aufgestellt.
Haverbeck muss ins Gefängnis
quelle: http://daserste.ndr.de/panorama/aktuell/Holocaust-Leugnerin-Haverbeck-verurteilt-,holocaustleugner118.html

gibt auch ein video in YT von ihr wenn man das ansieht und der mal zuhört lässt sich erahnen wie eiskalt sie ist oder damals gewesen sein muss.

Was mich aber auch verwundert das viele funktionäre aus der NS Zeit nach den krieg wieder in der Gesellschaft aufgestiegen sind ...


melden

Fünf Jahre Haft für früheren SS-Wachmann

18.06.2016 um 13:55
Mord verjährt nicht, von daher ist das schon gut, man hat den Mielke auch für einen Mord anfang der 30er hinter Hinter Gitter, warum nicht auch hier?


melden
User1283
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fünf Jahre Haft für früheren SS-Wachmann

18.06.2016 um 14:53
Wenn Herrn Hanning seine direkte Beteiligung an nur einem Mord zweifelsfrei nachgewiesen kann, gehört er als Mörder verurteilt und inhaftiert, soweit haftfähig. Das ist klar. Wenn nicht, eben nicht: das ist unser Rechtsstaat -oder so sollte er auch sein. Die Verhandlung erinnert an die NS-Prozesse in Nürnberg, in denen der Anklagepunkt "Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung" (alle als verbrecherisch festgelegten NS-Organisationen) als Verfolgung sog. "Organisationsverbrechen" dazu diente, Angeklagte allein wegen der SD-, Gestapo-usw. Zugehörigkeit zu verurteilen (falls die anderen AP nicht griffen: dieser sorgte dafür, dass verurteilt werden konnte!). Und ohne den Angeklagten schmälern zu wollen: sein Dienstgrad war SS-Unterscharführer also (Unteroffizier ohne Laufbahnprüfung), für ihn galt die "Postenpflicht" (ohne Anruf scharf schießen, bei erfolgreicher Flucht drohte dem Mann SS-Gericht wg. fahrlässiger Gefangenenbefreiung, damaliges Schlagwort: Ostfront/ Strafkompanie). Was die Auftritte und ausführlichen Berichte der Nebenkäger/Innen angeht, sorgen diese dafür, dass das Gericht nicht wie oben beschrieben urteilen kann und wird: die -nachkriegs-moralische Schuld der Deutschlands wird 2016 an dem lippischen Milchmann festgemacht….

Gruß Ofw


melden

Fünf Jahre Haft für früheren SS-Wachmann

18.06.2016 um 16:33
@Oberfeldwebel

was ist der lippische milchmann, dieses synonym ist mir nicht bekannt.


melden

Fünf Jahre Haft für früheren SS-Wachmann

18.06.2016 um 16:53
@Oberfeldwebel

1. bei den nürnberger prozesse wurden nicht alle verurteilt bzw. hart bestraft es hing sehr wohl an den nachweisen/zeugen ab die eine direkte schuld verifizierten .das war ein meilenstein der den heutigen gerichtshof für kriegsverbrecher überhaupt möglich machte.oder wurde da jemand zu unrecht verurteilt?

2. niemand der bei der gestapo oder der SS war ist ein mitläufer ,man kam da auch nicht so einfach rein das hing schon an der "richtigen" basis und aktiven bemühen .das ist nicht dass selbe wie bspw . die parteimitgliedschaft die durchaus auch manche annahmen zwecks beruflicher werdegang.die gestapo und auch die SS war das terrororgan der die nazi verbrechen systematisch erst ermöglichten ,das waren terror organisationen in dem jedes mitglied sich mit schuldig machte und jedes rädchen ein teil dazu beitrug , schliesslich bestand ihr tätigkeitsfeld und zweck nichts anderem als verbrechen gegen die menschlichkeit .

3. SS-Hanning wurde nicht wegen Mordes sondern wegen beihilfe zur Verantwortung gezogen .Er muss nicht den hebel der gaskammer selber bedienen um schuldig zu sein und er war ja auch kein ziviler bahnhofswärter der irgendwo auf dem land die weichen der züge stellte , was im übrigen genauso eine gewisse schuldhaftigkeit trägt, sondern er war ein SS- Wachmann im konzentrationslager der ja bereits zugegeben hat von den massentötungen gewusst zu haben.

4. das narrativ eines rechtstaates ist nicht die militärische pflicht "befehle zu befolgen " sondern die eigenverantwortung jedes menschen in ihrem handeln .Ausserdem das bewusste töten oder das mitwirken von unschuldigen zivilisten ist ein verbrechen und untersteht keiner militärischen befehlspflicht . Es ist auch nicht so das Hanning von dem nazi regime einfach in diese rolle reingeschubst wurde. der mann ist freiwillig in die waffen SS eingetretten wo er da sicher nicht durch "pöstchen-schieben" zu dem SS- Totenkopf verband aufstieg und nach Auschwitz versetzt wurde.

...der mann ist ein vollnazi und die strafe ist viel zu milde


melden

Fünf Jahre Haft für früheren SS-Wachmann

18.06.2016 um 17:21
@Oberfeldwebel
User1283 schrieb: Und ohne den Angeklagten schmälern zu wollen: sein Dienstgrad war SS-Unterscharführer also (Unteroffizier ohne Laufbahnprüfung), für ihn galt die "Postenpflicht" (ohne Anruf scharf schießen, bei erfolgreicher Flucht drohte dem Mann SS-Gericht wg. fahrlässiger Gefangenenbefreiung, damaliges Schlagwort: Ostfront/ Strafkompanie).
Er hat also nur Befehle befolgt?


melden
Anzeige

Fünf Jahre Haft für früheren SS-Wachmann

18.06.2016 um 17:23
ja genauso wie eichmann und was da geschehen ist sollte allgemein bekannt sein.


melden
86 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden