Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Darwinismus

51 Beiträge, Schlüsselwörter: Darwinismus
donnie Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Darwinismus

17.07.2005 um 20:03
Ich mach es mal kurz, und will eigentlich nur die Meinung von den Leuten hier hören.

Ich hab grad Fernsehen geschaut, und bin beim ZDF stehengeblieben, die grad über den Christlichen Fundamentalismus in Amerika Berichteten.
Die Sendung zeigte ein paar Kapitalistisch-Christlich-Fundamentalistische Amerikanische Wissenschafter, die es tatsächlich geschafft haben in 20 Bundesstaaten der USA die Christliche Schöpfungsgeschichte in den Schulen wieder einzuführen. (Tendenz steigend)

Die Amis sind damit auf dem besten wege die Evolotionstheorie abzuschaffen, und sich immer mehr in richtung Steinzeitalter Wissen zu bewegen.

Was sagt ihr dazu? Ist noch jemand der meinung die normale Wissenschaft hinter die Religion zu stellen?!
Oder ist jemand meiner meinung das man ein über 2000 Jahre altes Buch über Gott und die Welt, in das Bücherregal ganz hinten stellen sollte?

Und mal ganz ehrlich, was hat uns die Religion denn schon gebracht, ausser "Krieg" und "Leid".


melden

Darwinismus

17.07.2005 um 20:09
Die Frage ist, warum es diese Entwicklung gibt: Sind das Christen, die Wissenschaftler wurden, oder atheiste Wissenschaftler, die wegen ihren Forschungen religiös wurden.

Eh diese Frage nicht geklärt ist, lohnt es nicht, über diesen Fundamentalismus herzuziehen.



"Spam am laufenden Band"

"Hebe nicht mehr den Arm gegen sie! Unzählbar sind sie, und es ist nicht dein Los, Fliegenwedel zu sein."



melden

Darwinismus

17.07.2005 um 20:14
Sorry, aber...
1. Das ist ein Doppelthread, oder?
2. Der Darwinismus ist eine Theorie, die völlig unbewiesen ist und von Darwin selbst als widerlegt betrachtet wurde. Da sich die USA auf Gott berufen, ist es auch richtig, keine antichristlichen Lehren wie die Evolutionstheorie zu verbreiten.
3. Ist das Spam oder was soll das werden, ein ZDF-Programm-Ratgeber?

"If you want to imagine the future - imagine a boot stomping into a human face forever"
- George Orwell, "1984"



melden

Darwinismus

17.07.2005 um 20:15
@tunkel
macht das einen Unterschied? ;)

Alle Menschen sind klug: Die einen vorher - die anderen nachher.
Wir haben die DDR überstanden und werden auch die BRD überstehen.



melden

Darwinismus

17.07.2005 um 20:16
Anhang: evo.bmp (668, KB)


Ich hab das mal graphisch dargestellt :D


melden
donnie Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Darwinismus

17.07.2005 um 20:16
Ich denke mal der grösste teil des Senats, und auch der Schulkomission sind Konservativ Veranlagt, und wie uns der Allseitsbeliebte G.W. Bush gelert hat, sind die ja alle Christlich.
Das ist nämlich genau das Problem, Du sitzt in einem Klo voll mit scheisse, und suchst das Klopapier, aber da sich die Scheisse schon zu hoch getürmt hat, kannst du es nicht sehen


melden

Darwinismus

17.07.2005 um 20:18
Ja - das macht einen Unterschied, weil der Kreationismus aus wissenschaftlicher Erkenntnis, oder besser Nichterkenntnis resultieren könnte.

Denn jeder beantwortete Frage wirft 2 neue auf. Je genauer man hinschaut, desto myteriöser wird es.

Deshalb finde ich es wichtig herauszufinden, welche Motivation diese Wissenschaftler(?) haben.



"Spam am laufenden Band"

"Hebe nicht mehr den Arm gegen sie! Unzählbar sind sie, und es ist nicht dein Los, Fliegenwedel zu sein."



melden
donnie Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Darwinismus

17.07.2005 um 20:22
@conspiration
ist ja richtig das die USA sehr Christlich ist, aber in einem Indusrieland, das sehr viel Macht, Geld und auch Verantwortung hat, möchte man sich nicht auf Leute verlassen die eher and einen Imagineren Gott, als an Bewiesene Wissenschaft glauben.
Und nee ich mach keine werbung für ZDF, ich hasse diesen Sender eigentlich, ich bin halt nur auf die sendung zufällig gestossen, und wollte schreiben wie ich darauf gekommen bin.


melden
donnie Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Darwinismus

17.07.2005 um 20:25
@tunkel
Was meinst du mit, "welche Motive die Wissenschafter haben"


melden

Darwinismus

17.07.2005 um 20:26
Ja lies halt ma meine Posts... *stöhn*

Ist es Christentum oder Wissenschaft, die sie religiös sein lässt.



"Spam am laufenden Band"

"Hebe nicht mehr den Arm gegen sie! Unzählbar sind sie, und es ist nicht dein Los, Fliegenwedel zu sein."



melden
donnie Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Darwinismus

17.07.2005 um 20:36
Sorry :-) war so kryptisch ;-)
Kannste mir noch mal verzeihen?


melden

Darwinismus

17.07.2005 um 20:52
ich seh das nur als schachzug,um die leute weiter in ihren chrstlichen fundamenten zu verankern,um so freier handeln zu können,indem man sich auf gott beruft,wie es der gute amtierende präsident bush macht.
mit solchen lachhaften aktionen,steigen die usa neben dem iran bald als 2. gottesstaat auf und enden in einer diktatur, die die leute zum verblöden anregt
mit solchen aktionen eigt die usa nur,dass sie sich vom rest der westlichen welt absetzt,während sogar länder wie china anfangen sich wenigstens etwas,wenn auch nich viel anzupassen.
anstatt die barriere der religion,die genau das multikulturelle,das einen zwist zwischen leuten verursacht, zu brechen, gehen sie weiter darauf ein und verriegeln sich auf ihrer kleinen insel amerika und hoffen,dass der rest der bösen,bösen welt,der nicht genauso denkt wie sie,übern jordan geht.

aber was will man bei solchen leuten machen...


melden

Darwinismus

17.07.2005 um 21:14
Schaut leute, die Evolution widerspricht Christentum und Islam nicht, die traditionelle Evolutionstheorie dageen widerspricht teilweise dem Monotheismus!

Der Hauptunterschied besteht in der Frage ,wer oder was die Evolution antreibt und steuert!

Wir sagen, Gott steuert die Evolution, er hat der Schöpfung die Gesetze der Evolution (Anpassung an Umwelt, Verdrängung von Arten durch andere für den Erhalt des Gleichgewichts des Ökosystems usw.) eingegeben.
Wir glauben nicht an den Überlebenswille (Und daher individueller Konkurrenzkampf zwischen den Arten) ,sondern an Gottes Weisheit und seine Barmherzigkeit, welche die Evolution steuert!

Aber es gibt strenggenommen keinen einzigen materiell sichtbaren Schritt der Evolution, der den Offenbarungsbüchern widerspricht (zumindest Koran, Bibel weiß ich nicht genau)
Die Urzelle: Warum nicht? Gott hat die Aminosäuren miteinander reagieren lassen...

Urknall: Ist im Koran sogar angedeuted !

Übergangsformen: Warum nicht? Gott hat nicht alles geschöpft und das wars, er vollbringt täglich neue Werke in seiner herrlichen Schöpfung! Es spricht doch nichts gegen den Gottglaube, dass Er diesen Prozess lenkt!

Mensch und Affe haben einen gemeinsamen Vater: Warum nicht?
Gott hat Adam aus Lehm geschaffen, aber er sagt nicht, wie er die Affen erschaffen hat! Vielleicht auch aus Lehm?

Adam und Eva lebten im Paradies, aber die Erde war schon vollkommen "im Laufen". Was spricht objektiv dagegen, dass wir biologisch gesehen gemeinsame Vorfahren haben, dass aber Gott die Erschaffung Adams betonte, währed er dasselbe bei den Affen nicht tat?
Abgesehen davon, dass diese Theorie noch längst nicht gesichert ist, immerhin ist man von Darwin schon abgerückt, wonach der Mensch vom Affen abstammt!!!

ich persönlich bin im Bezug auf die Übergangsformen (das es eine Evolution vom Reptil zum Vogel gibt, kann ich mir nicht vorstellen) und im Bezug auf einen gemeinsamen Urahnen von Mensch und Affe skeptisch, aber eine WIRKLICHE Widerlegung kann ich im Koran nicht erkennen!!!


melden

Darwinismus

17.07.2005 um 21:24
Jaja, der Koran ist ja eh das Größte... *gähn*
Gehts nicht auch mal ohne?

てめえ、何ちゅこと言ってるんじゃ!


melden

Darwinismus

17.07.2005 um 22:05
topic:

ich finds gut!



ich bin jung, stark und niemanden rechenschaft schuldig!


melden

Darwinismus

17.07.2005 um 22:09
@conspiration

"Der Darwinismus ist eine Theorie, die völlig unbewiesen ist und von Darwin selbst als widerlegt betrachtet wurde. Da sich die USA auf Gott berufen, ist es auch richtig, keine antichristlichen Lehren wie die Evolutionstheorie zu verbreiten."

Wer sowas schreibt, vor dem muß man sich genauso hüten, wie vor radikalen Islamisten. Andere Verpackung. Gleicher Inhalt.


Das der Darwinismus an US-Schulen nicht mehr gelehrt wird ist nicht nur, wie schon bemerkt wurde, ein Mittel um sich politisch wieder fester im Bible Belt der USA zu verankern und weiter radikale Christen anzusprechen.
Es ist langfristig betrachtet auch eine offene Frage im Verhältnis von Europa und den USA.

Inwiefern können wir von einer Partnerschaft reden, wenn wir ganz fundamentale Unterschiede in der Weltsicht haben? Was wenn die Amerikaner ein Mißtrauen gegen die an nichts mehr glaubenden Europäer entwickeln? Aus dieser fundamental-christlichen Weltsicht könnten später die gleichen Probleme erwachsen, wie wir sie mit dem Islamismus schon haben.




"Es ist Unsinn, sich in Fragen der Wahrheit darauf zu berufen, dass man etwas glauben müsse - denn etwas wird nicht dadurch wahr, dass man daran glaubt."
Konfuzius




melden

Darwinismus

17.07.2005 um 22:42
warum kann man nicht einfach beide seiten unterrichten. ich persönlich ahbe zwar nie an gott geglaubt, aber religionsunterricht hätte ich trotzdem irgendwie befürwortet. später musste ich mir das wissen selber aneignen.

eigentlich habe ich nicht gegen ein von religion geführtes land, aber ich habe bedenken, das dies in fanatismus und pseudoglauben ausartet. die gorßen tiere werden die gutgläubigkeit der menschen ausnutzen und sie dorthin führen, wo sie es wollen. beweise für solche taten gibt es zuhauf in der geschichte.

ich sehe dem ganzen sehr besorgt entgegen, nicht weil dort religion gelehrt wird, sondern das es für mich wie eine art vorbereitung ist. und mal wieder fällt mir der spruch "achse des bösen" ein. traurige welt *kopfschüttel*...

Tla Heavpes yotu Heacora isse tla Lope tla oe me silesile...
Was sind das für Zeiten, in denen Gespräche über Bäume fast ein Verbrechen sind, weil sie ein Schweigen über soviele Untaten mit einschließen.



melden

Darwinismus

17.07.2005 um 22:57
An die Verfechter des Zufalls:

Warum macht ihr die Vertreter der Religionen nieder, die Evolutuion anerkennen, aber nicht Zufall und chemische Reaktionen, sondern Gott und chemische Reaktionen als Grundprinzip der Evolution zugrundelegen?
Es gibt sowohl im koran als auch in der Bibel Hinweise auf eine solche Weltsicht!
Wenn ihr wollt ,suche ich sie euch (wird aber nciht so schnell gehen)


melden

Darwinismus

17.07.2005 um 23:02
Die Amis sind halt blöde Deppen, was will man da machen.

"Viele Dinge liegen im Dunkeln, suche einfach den Lichtschalter und erleuchte sie"


melden

Darwinismus

17.07.2005 um 23:39
@darthhotz

jo.ähhnlich meinte ich das ja auch.
es läuft darauf hinaus,dass in den usa ein christlich,faschistisches system heranwächst und so der hass zwischen den völkern weiter vorangetrieben wird.
wenn die weltpolitik sich in die richtung verändert,sind wir durch bürgerkriege,
(hoffen wa,dass das im barbarischen kämpfen ausartet,ohne große bomben, ) wieder da, wo ritter kunibert und anhang aufgehört haben


melden

Darwinismus

18.07.2005 um 00:08
Faschismus ist in den USA weiterverbreitet als hier in Deutschland, nur, in den USA wird vieles in diesem Bereich unter dem Deckmantel des Patriotismus verbrochen. Da ich weder Evolutionist noch Kreationist bin, mag ich mich eigentlich nicht zum Thema äußern.

Wenn die Weisheit mit dem Alter kommt, steckt die Menschheit noch in den Kinderschuhen
Schau dem Schicksal ins Gesicht, nicht auf die Schuhspitzen.
Vor Inbetriebnahme des Mundwerks: Gehirn einschalten.



melden