weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Theorie: Kapitalismus = Darwinismus

65 Beiträge, Schlüsselwörter: Kapitalismus, Fisch, HAI, Darwinismus

Theorie: Kapitalismus = Darwinismus

08.10.2010 um 19:10
Die Stärksten überleben. Die Schwachen müssen sterben. Es herrscht ein Gleichgewicht zwischen Jäger und Beute.

So sieht es im Darwinismus aus. Wie siehts im Kapitalismus aus? Wenn man diese 2 "Theorien" vergleicht, sieht man doch dass Ähnlichkeiten bestehen.

Im Kapitalismus heißen die Begriffe nur anders: Anstatt Jäger und Beute heißt es Ausbeuter und Sklave.
Und der wichtigste Punkt: es herrscht im Kapitalismus kein Gleichgewicht zwischen Jäger und Beute so wie im Darwinismus. Was hat das also zu bedeuten?

Ja richtig erkannt. Auf kurz oder lang wird dieses System so wie es derzeit existiert zu Grunde gehen wenn das Gleichgewicht zwischen Jäger und Beute nicht wieder hergestellt wird.

Als Beispiel1: Wenn es in einem Wasserbecken 10Haie gibt und 100Fische, dann gibt es 10Tage lang genug fressen für die Haie wenn 1 Hai einen Fisch täglich frisst.

Beispiel 2: Die Fische vermehren sich aufgrund nachhaltiger Handlungsweise der Haie:
Im Wasserbecken gibt es immer noch 10Haie und 100Fische jedoch anders als in Beispiel 1 können sich in diesem Becken die Fische vermehren weil jeder Hai nur einen halben Fisch pro Tag frisst. D.h. die Haie können in diesem Becken doppelt so lange überleben also 20 Tage wie im Becken 1. Außerdem werden jeden 2.Tag 10 neue Fische geboren.
-> 100-10 = 90 Fische + 10Fische = 100Fische.

Hier bleibt die Fischanzahl also immer konstant nur weil die Haie den Fischen Zeit lassen sich zu vermehren und nicht so gierig fressen wie in Beispiel 1 (1 Hai frisst in Bsp 1 in 2 Tagen 2 Fische und in Bsp 2 in 2Tagen nur einen Fisch)

Nochmals Beispiel 1 mit Vermehrung: 1Hai frisst 1 Fisch pro Tag (10Haie insgesamt)! alle 2 Tage gibt es 10 neue Fische.

-> 100-20 = 80 + 10 = 90
-> 90-20 = 70 + 10 = 80
-> 80-20 = 60 + 10 = 70

Genug der Rechnerei. Sollte auch nur eine kleine Verdeutlichung zeigen die sich gut auf unsere Gesellschaft ableiten lässt.
Das Problem unseres Kapitalismus besteht darin dass die Haie in unserem System keine "natürlichen" Feinde haben, immer gieriger werden, damit den Fischen mehr Lebensraum wegnehmen und die Fische dadurch immer ärmer werden.
Jetzt ist es aber bei uns so dass die "Fische" nicht einfach gefressen werden also sterben wie in der Natur sondern sie werden als Beispiel durch Hartz4 am Leben gehalten.

-> Das System entzieht den Fischen denen es NOCH gut geht (unserem Mittelstand) Gelder die sie den Hartz4 Fischen geben müssen, damit diese nicht sterben.
Die Fische denen es aber NOCH gut geht werden auch wieder von den Haien ausgepresst und fallen auch in die Hartz4 Spirale.

Einfach ausgedrückt: Es gibt immer mehr Fische von denen die Haie nichts mehr holen können und die Fische die am Sterben sind können irgendwann auch kein Geld mehr von den Mittelstandsfischen erwarten weil diese ja auch immer ärmer werden, weil das System ihnen Geld wegnimmt (Steuern) und zusätzlich die Haie sie noch anzapfen.

Und was tun dann irgendwann mal die Haie wenn sie wieder Hunger haben aber feststellen dass es keine Fische mehr gibt die man fressen kann? Sie verhungern auf kurz über lang auch oder müssen auch das System anzapfen wie die Hartz 4 Fische.

-> Folge daraus: Alle sind am verhungern und das System kann die Kosten nichtmehr tragen die Bürger (Fische und Haie) zu versorgen und bricht dann in sich zusammen und alles nur weil die Kapitalistischen Haie zu gierig und zu unnachhaltig gedacht haben.


Findet ihr dieser Vergleich ist übertragbar auf unsere Gesellschaft?
Tierwelt und unsere Welt sind sich meiner Meinung nach doch nicht so verschieden wie immer angenommen.

Also was haltet ihr davon?
Ich wünsche eine sachliche Diskussion.


melden
Anzeige
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theorie: Kapitalismus = Darwinismus

08.10.2010 um 19:20
Andere Theorie:
Darwinismus, Kapitalismus ~ Faschismus
Der Faschismus fordere: "Disziplin und eine Autorität, die in die Geister eindringt und darin unumstritten herrscht. Sein Wahrzeichen ist daher das Liktorenbündel, das Symbol der Einheit, der Kraft und der Gerechtigkeit"
Mussolini (ursprüngliche Definition)
Wikipedia: Fasces
Mussolini's Erbe ist demnach so etwas wie eine mit Leibwachen beschütze (und damit vermenschlichte) Körperschaft der eisernen Regeln, der sich jeder Mensch bedingungslos unterzuordnen hat. Es setzt eine Norm vorraus, in der jeder Mensch erfassbar ist.
Das Problem sind, wie wir uns schmerzlich erinnern, die Menschen, die nicht normal sind, insbesondere die systeminherente Reaktion darauf: die Intoleranz.
Selbst bezogen auf unsere Staatsformen können wir es drehen und wenden wie wir wollen, Normungen und Gesetze offenbaren einen allgegenwärtigen faschistoiden Grundcharakter.
Ismen (griech. "auf eine bestimmte Art handeln, vorgehen") sind, soweit sie vom und für Menschen erdacht sind, immer faschistisch. Einen Menschen zu etwas zu zwingen, insbesondere wenn es lediglich durch eine pedantisch angewandte Regelung begründet wird, ist purer Faschismus. Das Perplexe daran, ist, dass somit selbst der Individualismus faschistischer "Natur" ist.

Diskussion: Der Faschismus (Beitrag von matraze106)


melden

Theorie: Kapitalismus = Darwinismus

08.10.2010 um 19:36
Einfach ausgedrückt: Es gibt immer mehr Fische von denen die Haie nichts mehr holen können und die Fische die am Sterben sind können irgendwann auch kein Geld mehr von den Mittelstandsfischen erwarten weil diese ja auch immer ärmer werden, weil das System ihnen Geld wegnimmt (Steuern) und zusätzlich die Haie sie noch anzapfen...
*
Schlimmer als das Finanzamt - sind die Banken !
Man stelle sich nun vor - dass beide es auf einen abgesehen haben...
Das Finanzamt pfändet die Konten -
die Banken dann die Sicherheiten...
Das war es dann mit dem Mittelstand !
Dank dem Baseler Abkommen ist eine Kapitalbeschaffung fast ünmöglich gemacht worden !
Willkommen im Schlachthof...
Die Uhr tickt ...

Die Politik schaut untätig zu !

Delon.


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theorie: Kapitalismus = Darwinismus

08.10.2010 um 19:41
@RageInstinct
RageInstinct schrieb:Im Kapitalismus heißen die Begriffe nur anders: Anstatt Jäger und Beute heißt es Ausbeuter und Sklave.
Das sind keine Begriffe aus dem Kapitalismus, sondern aus dem Wolkenkuckucksheim roter Ideologen.


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theorie: Kapitalismus = Darwinismus

08.10.2010 um 19:50
Freiheit (lateinisch libertas) wird in der Regel verstanden als die Möglichkeit, ohne Zwang zwischen verschiedenen Möglichkeiten auswählen und entscheiden zu können. Der Begriff benennt allgemein einen Zustand der Autonomie eines handelnden Subjekts.
Wikipedia: Freiheit
Die Denunziation bezeichnet das Verhalten eines Menschen, jemand Anderen schlechtzureden, anzuschwärzen oder in Verruf zu bringen.
http://de.uncyclopedia.org/wiki/Denunziant


melden

Theorie: Kapitalismus = Darwinismus

08.10.2010 um 20:01
@Hansi
und wie heißen die begriffe dann bei dir?


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theorie: Kapitalismus = Darwinismus

08.10.2010 um 21:55
@RageInstinct
RageInstinct schrieb:und wie heißen die begriffe dann bei dir?
Ich bin Sklave nach deiner Definition.
Sklave deshalb, weil ich mir die Tugenden Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Strebsamkeit angeeignet habe und diese zu meinem größtmöglichen Vorteil auf dem Arbeitsmarkt verkaufe.
Mit dem Ergebnis, dass ich außerhalb meiner 1800 Stunden Jahresarbeitszeit, runde 7000 Stunden ein freies und selbstbestimmtes Leben führen kann.


melden

Theorie: Kapitalismus = Darwinismus

08.10.2010 um 22:29
@RageInstinct
Typisch Vogel eben.
Sieht nicht weiter, als bis zu seinen Gitterstäben.
Und quatscht seinem Herrchen wasweißich nicht wieviel Worte nach.
In der Hoffnung er werde bei Wohlgefallen gut verpflegt.
Aber wer samt Käfig einmal entsorgt wurde, weiß,
dass einem nur noch die Tugend Genügsamkeit weiterhilft.
Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Strebsamkeit klingen ja nun schon alt.
Diese Tungenden sind ausschließlich bei Jungen gefragt.
So etwa 20 Jahre mit 10 Jahren Berufserfahrung - das passt.
@Hansi
Und was wird, wenn Gentechnik usw. noch mehr in Verruf gerät ?


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theorie: Kapitalismus = Darwinismus

08.10.2010 um 22:49
Dass du die Untugenden Unzuverlässigkeit, Unpünktlichkeit und Faulheit hochhälst ist dein gutes Recht. Die Konsequenzen darfst du aber nicht der Gesellschaft anlasten.


melden

Theorie: Kapitalismus = Darwinismus

08.10.2010 um 23:17
@eckhart
aha ich bin also der vogel der im käfig sitzt und nicht hinausschaut?
ich glaub du verwechselst da was...

ich weiß ja nicht ob du meinen text gelesen hast aber der sagt eindeutig anderes über meine betrachtungsweise.

es geht um das gleichgewicht zwischen haien und fischen oder bei uns: das gleichgewicht zwischen großverdiener und kleinverdiener

und jeder weiß dass wenn das gleichgewicht nicht intakt ist ist das system verdammt dazu seinen untergang heraufzubeschwören.
oder warum sterben täglich 30-40 tierarten aus?

passt nur auf dass wir nicht die nächste sind!


melden

Theorie: Kapitalismus = Darwinismus

08.10.2010 um 23:20
Darwinismus ist schlicht und einfach die Erklärung, wie die Welt funktioniert. Kapitalismus ist nur ein winziger Teil des Ganzen, eine (Fehl-) Entwicklung, ähnlich den Dinosauriern, auch wenn die Dauer und Bedeutung natürlich nicht mit jenen vergleichbar ist.


melden

Theorie: Kapitalismus = Darwinismus

08.10.2010 um 23:21
@Hansi

da haste dich ja schön verrechnet mit deiner rechnung.
1800arbeitsstunden im jahr hört sich normal an. 7000stunden für freizeit würden bei dir noch über bleiben. bei mir noch 3500h freizeit weißt du wieso? schlaf ist bei dir nicht mit eingerechnet.
ERGO: Die hälfte meines Lebens verbringe ich mit Arbeit, und kann bekomm am Ende wohl nichtmal mehr eine Rente. Am Ende wird der überleben der die stärkeren Waffen hat und am besten plündern kann.
bist du jetzt stolz darauf so zu funktionieren wie es die großen gern hätten?
übrigens ich bin auch pünktlich und zuverlässig trotzdem sagt das doch garnichts über die aktuelle lage aus.

nenn es wie du willst sklave-fisch oder wie auch immer. fakt ist das gleichgewicht ist gestört und wenn du es nicht verstehst lies den text nochmal.


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theorie: Kapitalismus = Darwinismus

08.10.2010 um 23:23
@RageInstinct
RageInstinct schrieb:schlaf ist bei dir nicht mit eingerechnet.
Du wirst es nicht glauben: Schlafen zählt bei mir nicht zur Arbeitszeit.


melden

Theorie: Kapitalismus = Darwinismus

08.10.2010 um 23:26
@Hansi
Du wirst es nicht glauben aber Schlaf zählt bei mir auch nicht zu Freizeit oder kannst du während dem schlafen vllt skilaufen gehen? also ich nicht herr dalai lama.


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theorie: Kapitalismus = Darwinismus

08.10.2010 um 23:29
@RageInstinct
Welcher Stundenlohn schwebt dir denn für deine Schlafphasen so vor?


melden

Theorie: Kapitalismus = Darwinismus

08.10.2010 um 23:34
@Hansi
darum gehts doch garnicht. du schreibst irgendwie am thema vorbei.
lies den eingangspost und diskutier dann nochmal mit mir.

habe keine lust mich mit leuten auseinanderzusetzen die den eindruck machen nicht mal die diskussionsgrundlage zu verstehen.


melden

Theorie: Kapitalismus = Darwinismus

08.10.2010 um 23:35
RageInstinct schrieb:aha ich bin also der vogel der im käfig sitzt und nicht hinausschaut?
ich glaub du verwechselst da was...
Ich meinte, Du hättest auf den Avatar geschaut - ( Papagei Hansi !)
und meine Anspielung auf den Vogel - nein Du warst nicht gemeint !
Vögel schlafen ja im Sitzen, deshalb ist Schlaf für sie Freizeit ! :)


melden

Theorie: Kapitalismus = Darwinismus

08.10.2010 um 23:40
@eckhart
achso war das gemeint :) ok danke dir für den zuspruch. ich glaube du meinst auch was ich meine. schon unfassbar wie viele nicht aus ihrem käfig aus goldenen fäden bestehend aus konsum,brot und spielen, herausblicken können und sich nichtmal ihres eigenem verstand bemächtigen können. dazu kann ich nur sagen: sapere aude! unmündige bürger.

@Hansi meint schlaf als freizeit zu zählen. ich komme bei meiner rechnung dadrauf dass wir die hälfte unseres lebens mit arbeiten verbringen für ein system das sowieso zu grunde gehen wird
weil wie im eingangspost erklärt die haie zu gierig und zu unnachhaltig handeln.


melden

Theorie: Kapitalismus = Darwinismus

08.10.2010 um 23:56
RageInstinct schrieb:@Hansi meint schlaf als freizeit zu zählen.
Womit er aus frühkapitalistisch/feudalistischer Sicht nicht ganz Unrecht hat.
Damals wurde das so ähnlich gehandhabt.
Die Frage ist, ob er dorthin unterwegs ist.

Da sind wir doch schon weiter:
"Staatliche Gewalt verteilt sich auf Legislative, Exekutive und Judikative und verfolgt den Hauptzweck der Wahrung der Rechte und der Würde des Menschen. Das ist die Ordnung westlicher Demokratien."
"Wie beispielsweise bildet sich in dieser Ordnung Volkes Wille ?
Wie werden Politiker u.a. ausgewählt ?"

Eine Gemeinsamkeit gibt es zu allen anderen Ordnungen weltweit:

In allen Ordnungen geben recht kleine Gruppen, Cliquen, die mitunter als Eliten angesehen werden, den Ton an. Gegründet sind solche Cliquen auf gleichgerichtete Interessen, namentlich monetär/wirtschaftliche "Interessen, ferner Blutsbande, Stammeszugehörigkeiten und Bildungshintergründe" u.ä..

"Großcliquen unterteilen sich in Kleincliquen und diese in Seilschaften".
Den Cliquenzusammenhalt (die Loyalität) "bewirken Rituale bis hin zu gemeinsamen Leichen im Keller".
Die Ziele von Cliquen überschneiden sich oft.
Cliquen wollen sich selbst bereichern.
Cliquen möchten eine Klientel bedienen.
Andere suchen Ruhm und Ansehen.
Für alle ist das Mittel zum Zweck die politische Macht.
Machterlangung und –erhalt sind der Daseinsgrund all dieser Cliquen.
Aus Cliquen heraus rekutieren sich Politiker.

"Die Cliquen, die in westlichen Demokratien für die Übernahme politischer Macht bereitstehen, rekrutieren sich aus Klientelpolitik verfolgenden Interessengemeinschaften."

"Allerdings verschleiern sie das gern und geben vor, nach Gerechtigkeit, dem Glück der Menschen und ähnlichem zu streben." ...

Gern geben sich Politiker als Alleskönner.
"Scheinbar hohe Regierungskunst besteht nicht selten aus bloßer Improvisation.
Politiker erwerben Sachverstand oft erst in Ausübung ihrer Ämter, oft auch niemals.
Der irreführende Begriff Berufspolitiker erweckt den Eindruck von Qualifikation, die es meist nicht gibt.
Jeder von ihnen hält sich für qualifiziert, auch den Stuhl des anderen besetzen zu können.
An ein ehrliches >Davon habe ich keine Ahnung< ist die Öffentlichkeit nicht gewöhnt.

Deshalb bluffen Politiker.
Politiker flunkern das Blaue vom Himmel herunter, bis sie schließlich selbst daran glauben!

Politiker neigen mit zunehmender Amtsdauer dazu, alles zu verdrängen, was sich nicht in Einklang mit der von ihnen künstlich geschaffenen Wirklichkeit befindet.

Lernen und Nachdenken meinen sie durch Handeln ersetzen zu können.

Die Fähigkeiten, die Politiker brauchen, nach oben zu kommen, unterscheiden sich grundlegend von denen, die sie bräuchten, um dem Wohl aller zu dienen. "

Deshalb fällt der Dienst am Gemeinwohl Politikern schwer.

Je mehr Politiker sich vom Gemeinwohl entfernen,
um so mehr apellieren sie an das Gemeinwohl,
um so mehr versuchen sie,
sich uns mit einem süßlichen WIR anzubiedern.

Politiker sind ihrer Clique verhaftet.
Das sollte man nie vergessen !

Ich habe einen Text von Meinhard Miegel aus seinem Buch >Epochenwende< (S.197-203)
zusammengefasst.


melden
Anzeige
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theorie: Kapitalismus = Darwinismus

09.10.2010 um 19:34
@RageInstinct trifft höchstens in der ersten generation zu, dannach ist die evolution ausgehebelt...

und las wörter wie darwinismus weg, darwin hat mehr als eine theorie gehabt, reduziere ihn nicht nur auf die et----


melden
288 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden