Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

In Ostdeutschland droht starke Zunahme der Altersarmut

262 Beiträge, Schlüsselwörter: Rente Rentner Osten Deutschland Armut
pyramiden
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

In Ostdeutschland droht starke Zunahme der Altersarmut

14.04.2008 um 10:48
hi


Wie kann man die Altersarmut aufhalten.

Sollten diese Rentner mehr Rente bekommen, sollten die Eckpunkte anders berechnet werden.



Was denkt Ihr?







Hamburg (AFP) - In Ostdeutschland droht mittelfristig eine starke Zunahme der Altersarmut. Die Zahl der "verhältnismäßig reichen" Rentner im Osten werde sich allmählich verringern und zu einem beträchtlichen Teil durch eine Generation vergleichsweise "armer" Rentner ersetzt werden, heißt es laut "Süddeutscher Zeitung" in einer Analyse des Finanzministers von Sachsen-Anhalt, Jens Bullerjahn, und des Sozialministers von Mecklenburg-Vorpommern, Erwin Sellering (beide SPD). Die derzeitige Situation der Älteren in den neuen Ländern beschreibt das Papier als solide.
Anzeige

Die Analyse sollte laut "SZ" heute im Forum Ost der SPD diskutiert werden. In absehbarer Zukunft würden viele Rentner in den neuen Ländern nur noch eine niedrige Altersversorgung erhalten oder auf die sogenannte Grundsicherung im Alter angewiesen sein, warnt laut "SZ" die Analyse. Dies liege daran, dass viele Ostdeutsche wegen langer Arbeitslosigkeit oder zu niedriger Einkommen keine ausreichenden Versorgungsansprüche aufgebaut hätten.

Ein Blick ins Jahr 2025 gibt laut Bullerjahn und Sellering Anlass zu Sorge, da sich die in den neuen Ländern typische Kombination von überdurchschnittlicher Arbeitslosigkeit und unterschiedlichem Lohnniveau zunehmend auf die Alterseinkünfte niederschlage. Auch würden die Folgen der minimalen Rentenabsicherung für Bezieher von Arbeitslosengeld und Mini-Jobber deutlicher sichtbar.

Viele heute Erwerbstätige könnten wegen ihres geringen Einkommens gar keine Anwartschaften auf eine Rente aufbauen, die noch oberhalb der Grundsicherung für Rentner lägen, warnen die SPD-Politiker. Dies sei erst mit einem Einkommen oberhalb eines Stundenlohns von 7,50 Euro möglich; bei fast jedem Fünften im Osten liege der Verdienst jedoch darunter. Erschwerend kommt demnach hinzu, dass viele Ostdeutsche aufgrund ihrer Erwerbslage keine zusätzliche Altersvorsorge aufbauen könnten. So werde die Durchschnittsrente sinken.

Während von 1942 bis 1946 geborene Männer noch im Schnitt 967 Euro erhielten, würde die Durchschnittsrente der in den Jahren 1957 bis 1961 geborenen bei 820 Euro liegen. Für Frauen nennt die Analyse einen Rückgang von 820 auf 690 Euro.


melden
Anzeige

In Ostdeutschland droht starke Zunahme der Altersarmut

14.04.2008 um 11:11
Is ja schön das die Politiker schon auffählt das hier was schief läuft!
Und was wird dagegen gemacht?


melden
ralf1986
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

In Ostdeutschland droht starke Zunahme der Altersarmut

14.04.2008 um 11:13
Tja, zu DDR Zeiten gabs das halt nicht. Was sagt uns das? Die BRD ist falsch.


melden

In Ostdeutschland droht starke Zunahme der Altersarmut

14.04.2008 um 11:15
Wie wäre es mit einer Steuer, wo wir Geld bezahlen müssen, damit die im OSTEN ne schicke Rente kriegen?
Das wäre doch mehr als fair, ich meine, die hattens früher nicht so einfach!


melden

In Ostdeutschland droht starke Zunahme der Altersarmut

14.04.2008 um 11:15
Als nächstes wird doch ganz bestimmt irgendeine neue Steuer erfunden...oder den Menschen wird in ein paar Jahren eine Pille für den Tod angeboten, da sovíele sicher auf Dauer nicht dahinvegetieren wollen wie ein stück krankes Vieh....wehren können sie sich auch nicht, da solche Menschen keinen eigenen Willen mehr haben...


melden
ralf1986
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

In Ostdeutschland droht starke Zunahme der Altersarmut

14.04.2008 um 11:17
"wehren können sie sich auch nicht, da solche Menschen keinen eigenen Willen mehr haben..."

Doch haben sie, aber die haben meist nen gesetzl. Vormund der das regelt.


melden

In Ostdeutschland droht starke Zunahme der Altersarmut

14.04.2008 um 11:20
Na toll, jemand der nicht in meinem Sinne spricht als Vormund zu haben, ist gleichzusetzen als Willenlos...:) Glaub mir ich habe mit Ehrenamtlichen und Berufsbetreuern zu tun manchmal weis man nicht, wer eigentlich jemanden bräuchte, der pschisch Kranke behinderte Mensch oder der scheinbare Betreuer in allen Angelegenheiten....


melden
van_Orten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

In Ostdeutschland droht starke Zunahme der Altersarmut

14.04.2008 um 11:39
Das die junge Generation beim aktuellen gesetzlichen Rentensystem von Vorne bis Hinten beschissen wird ist ja wohl nix Neues.......

Zum Glück bin ich als Selbstständiger (noch) nicht gezwungen bei diesem Irrsinn mitzuspielen.....


melden
45sox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

In Ostdeutschland droht starke Zunahme der Altersarmut

14.04.2008 um 11:53
Ich find's gelinde gesagt scheiße vom Staat. Da hat ein Mensch sein ganzes Leben lang gearbeitet, teilweise Kriege mitgemacht und daher schon früher an der Armutsgrenze gelebt und nun im Alter muss er bei Aldi schauen wie er sein Geld so einteilt, dass er nen Monat mit hinkommt oder halt trotz dem Alter noch jobben gehen, z.b. für Nachbarn einkaufen, den Garten von jemandem in Schuss halten usw.

Ich seh's an meiner Omma, 80 Jahre alt und noch recht fit für ihr Alter, kümmert sich um die Kinder vom Nachbarn um die Rente aufzubessern und leistet sich einmal im Jahr ne Busreise um wenigstens mal raus zu kommen. Das ist sicher nicht die Rentenzeit wie sie sich das vor 50, 60 Jahren vorgestellt hat ...


melden

In Ostdeutschland droht starke Zunahme der Altersarmut

14.04.2008 um 12:12
Tja was erwartet man denn wenn die Altersvorsoger der DDR aus den Kassen des Westens mitgetraegn werden mussten.

40 Jahre lang fehlen die Beiträge in eine Rentenkasse usw.


Man hätte in den 90ern dort eine Sondergebühr einführen müssen, immerhin wurde ja die Ostmark auch 1 zu 1 umgerechnet.


melden
owi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

In Ostdeutschland droht starke Zunahme der Altersarmut

14.04.2008 um 14:11
Klaro Fedaykin...wo nichts ist, muss man natürlich noch mehr holen...:D


melden

In Ostdeutschland droht starke Zunahme der Altersarmut

14.04.2008 um 14:14
Tja, wie soll das System es denn kompensieren wenn von 20 Mio Menschen REntenbeiträge fehlen und man noch ein marodes Land auf Vorderman bringen muss.


melden
bogos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

In Ostdeutschland droht starke Zunahme der Altersarmut

14.04.2008 um 14:15
man hätte sie ganz einfach nicht aufnehmen sollen !

Das wurde alles überhauptgarnicht überdacht ! Hauptsache Kohl wurde wiedergewählt !


melden
van_Orten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

In Ostdeutschland droht starke Zunahme der Altersarmut

14.04.2008 um 14:17
bogos schrieb:Hauptsache Kohl wurde wiedergewählt !
Jap, Kohl wollte unbedingt als Wiedervereinigungskanzler in die Geschichte eingehen.
Und wir zahlen nun die Zeche.......

90% der Staatsschulden entstanden nach der Wiedervereinigung.....


melden
bogos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

In Ostdeutschland droht starke Zunahme der Altersarmut

14.04.2008 um 14:23
Von jedem Wessi wurde doch zu der Zeit vom Monatslohn ein gewisser Prozentsatz abgezogen, damit die es da drüben wieder auf die Beine kommen...... Geld das die Wessis hart erarbeitet haben ... Ein Wesse hat also gleich für 2 gearbeitet !

und ihre blöde und hässliche Schrottmark haben wir ihnen auch noch 1 :1 eingetauscht !

Das ist doch wohl nicht fair....


melden

In Ostdeutschland droht starke Zunahme der Altersarmut

14.04.2008 um 14:26
Wir sind uns ja einig das die ALternative, die wiedervereinigung abzulehen nicht existierte. Jede Regierung hätte mit einer Widervereinigung die Wahl gewonnen.


Es stellt sich natürlich die frage was von dem Kapital der Ostdeutschen was 1 zu 1 umgerechnet wurde überigblieb.


Tja jetzt ist natürlich guter Rat teuer, letztendlich hilft es nur wenn die Renten durch Staatliche Beischüsse erhöhrt werden. DAs das Geld wider über Steuern erhoben wird ist klar.


melden

In Ostdeutschland droht starke Zunahme der Altersarmut

14.04.2008 um 14:26
Das Geld ist in Deutschland einfach falsch verteilt. Es ist ja nicht so, dass wir ein armes Land wären. Bei uns ist die Schere zwischen arm und reich immer weiter auseinander gegangen. Und dem haben die Polititker seit Jahren einfach zugesehen. Sie werden dafür noch die Quittung bekommen, wenn hier die Armen auf die Straße gehen. Wenn das Geld hinten und vorne nicht mehr ausreicht, um davon leben zu können, dann kommt es auch bei uns zu Aufständen.


melden
van_Orten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

In Ostdeutschland droht starke Zunahme der Altersarmut

14.04.2008 um 14:30
gardenmouse schrieb:Sie werden dafür noch die Quittung bekommen, wenn hier die Armen auf die Straße gehen. Wenn das Geld hinten und vorne nicht mehr ausreicht, um davon leben zu können, dann kommt es auch bei uns zu Aufständen.
Die Reichen störts nicht, die sind dann längst im Ausland......


melden

In Ostdeutschland droht starke Zunahme der Altersarmut

14.04.2008 um 14:36
Klar immer den LEuten wegnehmen die halt besser aufgepasst haben.

Es ist immer die einfachste Lösung irgendeinem das Geld nehmen.


melden

In Ostdeutschland droht starke Zunahme der Altersarmut

14.04.2008 um 14:36
Diese Aufstände werden weltweit sein. Es hat doch bereits angefangen in Haiti, wo die Regierung gestürzt wurde. In Ägypten kam es ebenfalls zu Aufständen und noch weitere afrikanische Länder melden ebenfalls Proteste der Bevölkerung. Die Leute können die hohen Lebensmittelpreise nicht mehr bezahlen. Da geht es bereits um das nackte Überleben.


melden
Anzeige

In Ostdeutschland droht starke Zunahme der Altersarmut

14.04.2008 um 14:37
Joah vergleich mal HAite mit den Rentnern in Deutschland.

Man sollte dann doch schon anständige Vergleich ziehen.


melden
364 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt