Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Twitter - Blödelei und ihre Folgen

56 Beiträge, Schlüsselwörter: Twitter - Reizwortscannung

Twitter - Blödelei und ihre Folgen

01.02.2012 um 13:26
Touristen dürfen wegen Twitter-Blödelei nicht in die USA


Zwei europäische Touristen wurden bei der Einreise in die USA abgewiesen: Der britische Humor von van Bryan und Banting kam in den USA nicht gut an. Der 26-jährige Leigh van Bryan hatte Wochen vor Abflug getwittert, er würde "Amerika zerstören" und "Marilyn Monroe ausbuddeln".

Der US-Heimatschutz durchsucht Twitter auf kriminelle Umtriebe. Die zwei europäische Touristen wurden deshalb an der Grenze stundenlang verhört und wieder nach Hause geschickt. Die Behörden beschuldigten sie aufgrund zweier Tweets der geplanten Grabschändung.

Beide Tweets waren als Scherz gemeint, die US-Behörden gingen jedoch davon aus, van Bryan und seine Begleiterin, die 24-jährige Emily Bunting, würden die virtuelle Drohung in die Tat umsetzen wollen. Die beiden Reisenden wurden nach der Passkontrolle in Gewahrsam genommen.

"Wir wollten nur eine schöne Zeit im Urlaub haben", sagte Bunting gegenüber der britischen Tageszeitung "Daily Mail". "Das war alles, was der Tweet bedeutete." Die Beamten des US-Heimatschutzes ließen sich laut Aussage des Paares davon nicht überzeugen, stattdessen verhörten sie die beiden Touristen stundenlang, durchsuchten das Gepäck nach Spaten sowie Schaufel und ließen van Bryan einen halben Tag in einer Zelle zusammen mit mexikanischen Drogenschmugglern schmoren.

Die Freunde mussten danach die Rückreise nach Großbritannien antreten. Strafrechtliche Konsequenzen haben die unbedachten Tweets in den USA nicht. Van Bryan und Bunting müssen jedoch in Zukunft Visa bei der US-Botschaft beantragen, sollten sie wieder in die Vereinigten Staaten reisen wollen.

Die Heimatschutz-Behörde wurde in den vergangenen Monaten wiederholt dafür kritisiert, mit Hilfe von falschen Facebook- und Twitter-Profilen soziale Medien auf Reizwörter zu scannen. Unter anderem sollen englische Begriffe wie "outbreak", "illegal immigrant" oder "virus" dafür sorgen, dass man ins Visier der Ermittler genommen wird.

http://www.spiegel.de/reise/aktuell/0,1518,812494,00.html




1. Was haltet Ihr davon? Ist die Abweisung des US - Heimatschutzes nachvollziehbar ?

2. Was haltet Ihr von der Methode der Behörde, Reizwörter auf sozialen Medien auszuscannen,
und somit in Gefahr zu laufen, ins Visier von Ermittlern zu gelangen ?


melden
Anzeige

Twitter - Blödelei und ihre Folgen

01.02.2012 um 13:43
lol..wie dumm..als ob der das machen würde..amis halt...


zu 2)
naja..ich sags mal so..wer selber so blöd ist und öffentlich schreibt das er irgendein terroranschlag vorhat ist doch irgendwie etwas doof..dann macht man das doch über private nachrichten ide keine aussenstehenden lesne können


melden
BluePain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Twitter - Blödelei und ihre Folgen

01.02.2012 um 13:46
Naja...

Verstehe, dass das alles nur Spass ist :D Ist ja auch lustig, was sie da geschrieben haben...Das mit Marylin Monroe haut mich heute noch vom Hocker :D

Aber auch den Amis kann ich verstehen. Manchmal sind die halt ziemlich ernst und verstehen keine Witze. Trotzdem- einfach nur übertrieben von denen....


melden

Twitter - Blödelei und ihre Folgen

01.02.2012 um 13:48
1. Natürlich sind (US-) Behörden in der Regel übervorsichtig und in dem Fall finde ich das auch total angebracht. Erstmal ist Twitter die dämlichste Erfindung der Menschheitsgeschichte (abgesehen von facebook, worcester-sauce und e-books) und außerdem: wer dann auch noch solche phrasen benutzt, muss sich nicht wundern wenn er das interesse von Strafverfolgungsbehörden auf sich zieht.

Vergleich: Wenn man etwas zu Rauchen kaufen möchte, fragt man auch nicht: "Wieviel kostet ein Gramm Marihuana derzeit ?" , weil man damit sämtliche Zivilfahnder im Umkreis von 100 Kilometern auf den plan rufen würde.

Ich kann über solche ausssagen nur den kopf schütteln - wenn ich mich auf meinen urlaub freue, drücke ich das nicht aus, indem ich sage: "Ich werde die Stadt zerstören" oder "Ich buddel Monroe aus" und selbst wenn ich dies täte, würde ich das nicht twittern, sodass es jeder olm auf dem planeten lesen kann.


2. Hm, das ist weitaus schwieriger zu beantworten. Die Gegenfrage wäre: wie sollte man solche netzwerke sonst überwachen ? Und, dass es sich bisweilen rentiert soziale Netzwerke zu überwachen, steht außer frage. Natürlich soll es nicht enden wie bei Orwell.

Selbstverständlich benutzen in der Regel die wenigsten verbrecher (so sie denn in soz. netzwerken aktiv sind) Begriffe wie Terror, Dschihad, Heroin, Gewalt, 9/11, aber es soll solche Fälle schon gegeben haben. Und das zeigt unterm Strich wieder mal nur: Der Mensch ist doch das dümmste aller Tiere - Quod erat Demonstrandum.

MfG


melden

Twitter - Blödelei und ihre Folgen

01.02.2012 um 14:03
@rutz
@BluePain
@kbvor4

Was meint Ihr: wenn sie nur das mit dem Ausbuddeln von Marily Monroe geschrieben hätten, ob die Reaktion wohl die Selbe gewesen wäre ? ^^


melden

Twitter - Blödelei und ihre Folgen

01.02.2012 um 14:05
@kbvor4
kbvor4 schrieb:Hm, das ist weitaus schwieriger zu beantworten. Die Gegenfrage wäre: wie sollte man solche netzwerke sonst überwachen ? Und, dass es sich bisweilen rentiert soziale Netzwerke zu überwachen, steht außer frage. Natürlich soll es nicht enden wie bei Orwell.
Du meinst also, wenn eine Person ernsthaft einen Anschlag oder ähnliches auf die USA plant, dass man es auch noch ausformulieren würde in einem Netzwerk ???


melden

Twitter - Blödelei und ihre Folgen

01.02.2012 um 14:07
elfenpfad schrieb:stattdessen verhörten sie die beiden Touristen stundenlang, durchsuchten das Gepäck nach Spaten sowie Schaufel
Der Satz macht das ganze ja fast Hoax-verdächtig. Als ob ich wegen so einem Plan Schaufel und Spaten von England nach Amerika rüberfliege statt dort zu kaufen.


melden

Twitter - Blödelei und ihre Folgen

01.02.2012 um 14:08
@slider

Ja, das ist allerdings ziemlich lächerlich *g*


melden

Twitter - Blödelei und ihre Folgen

01.02.2012 um 14:13
Wenn man sich einschlägige VT Threads mal durchliest, wird von den Vertretern der InsideJob These aber ein solches verhalten durch die Regierung gefordert. Stellen wir uns vor, die Monroe wäre ausgebuddelt worden, dann hätte doch jeder gesagt, das die Regierung das hätte wissen können und weil sie nichts getan hat, eben zumindest Mitschuld hat, oder gar selber Hand an den Spaten gelegt hat.


melden

Twitter - Blödelei und ihre Folgen

01.02.2012 um 14:19
@intruder

Durchsuchen und Prüfen des Sachverhaltes am Flughafen kann man ja noch einigermassen nachvollziehen, aber der gesunde Menschenverstand sollte doch auch noch gewahrt bleiben.
Die Einreise trotzdem zu verweigern, das ist zumindest doch fragwürdig, oder nicht ?


melden
F-117
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Twitter - Blödelei und ihre Folgen

01.02.2012 um 14:19
Es ist überall bekannt, das solche Witze in den USA (übrigens nicht nur da, probiere mal so nach Australien zu kommen) nicht gerne gesehen werden, ganz einfach selber Schuld...


melden

Twitter - Blödelei und ihre Folgen

01.02.2012 um 14:19
@elfenpfad

das wäre ihnen wahrscheinlich vollkommen egal gewesen. Die Wächter der Prüderie scheren sich doch nicht ernsthaft darum, wenn die leiche einer ehemals blonden Schönheitsikone geschändet würde. :D

wie gesagt, der konventionelle straftäter mit einem halbwegs angemessenen iq würde sich selbstverständlich hüten, informationen über seine pläne zu äußern respektive diese öffentlich zu machen, aber, wie wir alle wissen, gibt es individuen unter der sonne, die ihre suppe mit einer gabel löffeln und sollte einer von denen ein verbrecher sein, würde ich schon wagen, zu behaupten, dass er so dämlich ist.


@slider
vielleicht sind die hiesigen schaufeln in den vereinigten staaten nicht für professionelle grabräuberei geeignet ^^


melden

Twitter - Blödelei und ihre Folgen

01.02.2012 um 14:21
Sag ma nem Grenzbeamten scherzhaft das du die Panzerfaust im Kofferraum versteckt hast...... Den Witz findet der auch nicht lustig. Zu oft gehört. Da war es allerdings keine persönliche Sache, daher etwas übertrieben. Andererseits haben die schon einen hoch genommen, der nen silbernen Revolver als Halskettchenanhänger hatte. Die Flughafensicherheit hatte in dem Falle aber eh erst mal nur die Namen im Computer. Die haben wohl kaum selber ermittelt. Also wurde das Pärchen erst mal fest gehalten. Bis dann die Zusammenhänge klar waren sind sicher Stunden vergangen. Nun das Problem: Hätten sie dann einreisen dürfen, hätten die Amis sich durch die Prozedur erst recht lächerlich gemacht. So konnten sie immerhin demonstrieren das sie ernst machen. Abschreckende Wirkung und so....


melden

Twitter - Blödelei und ihre Folgen

01.02.2012 um 14:22
@elfenpfad

Es ist in meinen Augen total lächerlich. Aber wenn man ständig 100% Sicherheit fordert, dann muss man wohl damit leben, das man nicht mehr einen Spaß machen darf. Aber das bedenken die, die immer schreien, das hätte man doch vorher wissen müssen/können nicht.


melden

Twitter - Blödelei und ihre Folgen

01.02.2012 um 14:23
@F-117
F-117 schrieb:Es ist überall bekannt, das solche Witze in den USA (übrigens nicht nur da, probiere mal so nach Australien zu kommen) nicht gerne gesehen werden, ganz einfach selber Schuld...
Du setzt da etwas voraus, was evtl. so nicht stimmt. Aber ich denke mal, wenn solche Vorfälle sich häufen, dann kann man eher davon ausgehen, dass es "überall" bekannt ist.


melden
BluePain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Twitter - Blödelei und ihre Folgen

01.02.2012 um 14:25
Dann verstehn die Amis zu 120 % kein Spass mehr...

@elfenpfad


melden
F-117
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Twitter - Blödelei und ihre Folgen

01.02.2012 um 14:25
@elfenpfad
Man wird vorher drauf hingewiesen, entweder in der ESTA oder im APIS.
Da ich die US Staatsbürgerschaft besitze, weiß ich das nicht genau.
Es ist jedenfalls bekannt, und man unterschreibt auch dfür.


melden

Twitter - Blödelei und ihre Folgen

01.02.2012 um 14:28
@intruder
intruder schrieb:Es ist in meinen Augen total lächerlich. Aber wenn man ständig 100% Sicherheit fordert, dann muss man wohl damit leben, das man nicht mehr einen Spaß machen darf. Aber das bedenken die, die immer schreien, das hätte man doch vorher wissen müssen/können nicht.
Vielleicht wird dieses "Schreien" ja gezielt eingesetzt, damit man zukünftig Überwachungen aller Art noch besser durchsetzen kann. Weil es ja "nur" zur "Sicherheit" und dem "Wohle" aller ist.
Anführungszeichen sind bewusst gesetzt


melden

Twitter - Blödelei und ihre Folgen

01.02.2012 um 14:34
Das wäre dann auch wieder eine VT. Nein, es schreien einfach die Besserwisser, die die Zeitungen oder sonst was verkaufen wollen, die, die sich wichtig machen wollen, die, der Regierung ans Bein pinkeln wollen. Ein bunter Haufen mit unterschiedlichen Interessen. Alles Menschen und je nach Situation kann jeder von uns mal dabei sein.


melden
Anzeige

Twitter - Blödelei und ihre Folgen

01.02.2012 um 14:36
richtig so...keine einreise für die beiden.
wer meint die US behörden verarschen zu müssen,der sollte auch die konsequenzen tragen.
Viele Amokläufer kündigen vorher irgendwas in dieser richtung im Internet an,woher soll man denn wissen,das das ganze nur Joke ist?


melden
370 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt