Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Starke Veränderung

41 Beiträge, Schlüsselwörter: Flimmern

Starke Veränderung

14.04.2018 um 18:21
Hallo,

zu mir: Ich gehöre keiner Religion oder Glaubensgemeinschaft an. Also was ich nun schildere beruht nicht auf Grundlage einer Religion. Sondern auf Grund meiner Einstellung im Leben.

Schon immer dachte ich das um uns herum viel mehr existiert als wir sehen. Ich betreibe keine Meditation oder vergleichbare Techniken die man in einem Kurs oder so lernen kann. Seid 30 Jahren lese ich alles was es so zur Erde und allem auf existiert zu finden gibt. Auch sehr viele heiligeSchriften habe ich gelesen aus allen Religionen. Jegliche Theorie die es so gibt und scheint sie noch so verrückt. Ich habe gerne Fleisch gegessen und auch gerne gefeiert.

Irgenwann, hatte ich kein Verlangen mehr nach Alkohol, ich fand ihn sogar abstosßend, obwohl ich fast jeden Abend eine Flasche Wein zum Essen trank. Seid nun knapp drei Wochen esse ich kein Fleisch mehr oder generell nichts mehr wofür ein Lebewesen sterben musste. Meine Lebenseinstellung hatte sich kurz vorher über Nacht geändert. Ohne festen Grund oder geplant. Ich empfinde sehr viel Libe für alle Lebewesen seid dem. Ja selbst Beleidigungen begene ich ohne innerliche Wut, Ärger oder anderen solcher Gefühle. Ich wollte einfach nichts mehr zu mir nehmen an diesem Morgen wofür ein Lebewesen leiden musste.

Ich fühle mich viel glücklicher und zufriedener. Meine Frau konnte die erste Woche gar nichts damit anfangen und auch heute noch hält sie meine 180 Grad Veränderung über Nacht für sehr seltsam. Auch weil ich weder ihr oder den Kindern ihre Fleischlust nicht ausreden will. Ich rühre es auch nicht mehr an. Ich koche alles was ohne tierischen Inhalt ist und meine Frau nebenbei Fleisch für sich und die Kinder. Die ganze Stimmung zu Hause ist viel ruhiger als davor. Viel mehr Ruhe und Harmonie.

Nach einer Woche bekam ich täglich leichte Kopfschmerzen, ich tat es damit ab, weil ich mich viel mehr auf alles um mich herum konzentrierte und mich nichts mehr beunruhigt, da ich fühle, das Leben ist gut. Ich dnek auch. An nichts Anderes mehr sobald ich mich schlafen lege. Ich träume nicht mehr seltsam wie davor und kann mich auch nicht daran erinnern etwas geträumt zu haben. Einfach nur Ruhe und Wohlbefinden in mir. Jedoch wurden die Kopfschmerzen stärker. Vor drei Tagen im Bett, fühlte ich plötzlich etwas unbeschreibliches. Es wahr als ob ich etwas fühlte was sehr stark war und sich dieses Gefühl um mich herum unendlich weit verbreitete. Es war dunkel, aber ich hatte keine Angst oder fühlte mich unwohl. Ich schlief auch nicht, nahm aber nichts um mich herum wahr. Je größer diese wundevolle Gefühl wurde, wuchs ein Schwindelgefühl in mir. Als es fast so stark war das ich ohnmächtig wurde, wurde ich durch einen unserer Hunde durch sein Bellen zurückgeholt.

Aber nun wird es richtig seltsam. Kennt ihr das, wenn in der Sonne im Sommer dieses Flimmern an Tischen oder Objekten draußen zu sehen ist? Ich kann dieses Flimmern wenn ich etwas anschaue komplett um dem Objekt sehen welches ich anschaue. Es ist
ist an allen Dingen gleich groß. Wir haben einen kleinen abgestorbenen Baum im Vorgarten, dort fehlt dieses Flimmern komplett.

Es ist schwer für mich darüber zu sprechen mit meiner Frau. Ich habe es ihr erzählt aber gemerkt dass sie damit nicht umgehen kann. Meine Kopfschmerzen sind nur noch minimal vorhanden seitdem ich das Flimmern sehen kann. Es hat keine Farbe, es ist nur ein Flimmern um die Objekte.
Es macht mir keinerlei Angst, ich fühle mich sogar noch entspannter und wohler.

Ich verstehe aher noch nicht ganz was mit mir passiert. Ich suche nun Menschen denen es auch so geht und die eventuell mehr über diesen Zustqnd wissen in dem ich mich befinde.

Fehler im Text kommen vom Tablet. Die Elektronik spinnt auch mittlerweile teilweise wenn ich sie nutze.

Ich danke euch im Voraus.


melden
Anzeige

Starke Veränderung

14.04.2018 um 18:45
Silentwolf schrieb:Irgenwann
------
Silentwolf schrieb:Meine Lebenseinstellung hatte sich kurz vorher über Nacht geändert. Ohne festen Grund oder geplant.
------
Hier liegt der Hund begraben. Das du es nicht geplant hast, glaube ich dir. Zumindest nicht in dem Umfang. Aber dass es scheinbar ohne Grund passiert, kaufe ich dir nicht ab. Solltest du besser auch nicht. Gehe genau an diesem Punkt offen und ehrlich in die Tiefe.

Ansonsten klingt es nach einer Drogen induzierten Erfahrung, oder zumindest nach einem individuellen abnormen Chemiehaushalt deines Körpers. Ersteres ruft unweigerlich Zweites auf den Plan, aber Zweites kann auch durch verschiedenste Ursachen hervorgerufen werden. Weswegen ein durchchecken beim Arzt eventuell hilfreich sein könnte.


melden
Sarv
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Starke Veränderung

14.04.2018 um 19:27
@Silentwolf
Silentwolf schrieb:Ich verstehe aher noch nicht ganz was mit mir passiert. Ich suche nun Menschen denen es auch so geht und die eventuell mehr über diesen Zustqnd wissen in dem ich mich befinde.
Auch wenn man beim Fleisch essen bleibt, kann man dieses sogenannte Flimmern sehen.
Einige nennen dies Prana, sprich Lebensenergie.

Was mit dir geschieht ist einfach zu beschreiben: Du änderst halt deine Geowhnheiten.
Durch ixmaliges lesen und sich inspirieren lassen kommst du auf deine eigene Erkenntnis über die Welt wie Sie beschaffen ist = Funktioniert.
Silentwolf schrieb:Seid nun knapp drei Wochen esse ich kein Fleisch mehr oder generell nichts mehr wofür ein Lebewesen sterben musste.
Ich wollte einfach nichts mehr zu mir nehmen an diesem Morgen wofür ein Lebewesen leiden musste.
Ich will nix einreden, nur meine gedanken äussern...;
Alles was exisitiert lebt: Pflanzen haben auch Gefühle und ich wundere mich warum man bei Tieren Mitleid hat und bei Pflanzen nicht...

Ok wundern ist gelogen, denn ich weiss, wenn man nicht erkennt das Pflanzen auch denken/fühlen können, meint man eben man würde nix mehr essen das fühlt.


melden

Starke Veränderung

14.04.2018 um 19:38
@Sarv
Was denkt so eine Pflanze denn so?

Fühlen verstehe ich. Aber Denken?


melden
Sarv
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Starke Veränderung

14.04.2018 um 19:39
@RitterCumallot
Denken ist fühlen...


melden

Starke Veränderung

14.04.2018 um 19:49
@Sarv
Denken ist Denken. Fühlen ist Fühlen. Erdenkst du dir Liebe?


melden
Sarv
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Starke Veränderung

14.04.2018 um 19:52
@RitterCumallot
Wenn du mich so direkt fragst, ja.

Du ich habe nix mehr zum Thema berichten....sry


melden

Starke Veränderung

14.04.2018 um 20:09
@Sarv
Hmpf. Ok, anders gefragt. Glaubst ein Kind mag die Nähe der Mutter weil es sich dies erdacht hat, oder weil es fühlt dass dies richtig ist?
Sarv schrieb:Du ich habe nix mehr zum Thema berichten....sry
Kein Problem.


melden
Sarv
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Starke Veränderung

14.04.2018 um 20:12
@RitterCumallot
Ok letztes mal Ot von meienr Seite aus;
RitterCumallot schrieb:Glaubst ein Kind mag die Nähe der Mutter weil es sich dies erdacht hat, oder weil es fühlt dass dies richtig ist?
Natürlich weil es fühlt, aber ich sage dir ja, fühlen ist denken....................................................................................................


melden

Starke Veränderung

14.04.2018 um 20:20
@Sarv
Sarv schrieb:Natürlich weil es fühlt
Wenn Fühlen, Denken ist, warum machst du denn einen Unterschied in der Antwort?

Wenn du mehr ins Topic willst, dann bau es doch zum Thema ein. Glaubst ein Mensch der wie @Silentwolf "seltsame" Erfahrungen hier schildert, hat diese Erfahrung weil er einen Unterschied zwischen Fühlen und Denken macht?


melden

Starke Veränderung

14.04.2018 um 20:53
@Silentwolf

Hört sich alles ganz gut an. Aber das hier:
Silentwolf schrieb:Je größer diese wundevolle Gefühl wurde, wuchs ein Schwindelgefühl in mir. Als es fast so stark war das ich ohnmächtig wurde, wurde ich durch einen unserer Hunde durch sein Bellen zurückgeholt.
Ein Schwindelgefühl ist jedenfalls nicht normal.

In einem magischen Gleichgewicht hat man mMn kein Schwindelgefühl oder Kopfschmerzen. Aber das mit dem Liebesgefühl klingt schonmal gut, auch dass du kein Verlangen nach Fleisch und Alkohol hast.


melden

Starke Veränderung

15.04.2018 um 06:33
RitterCumallot schrieb:Denken ist Denken. Fühlen ist Fühlen.
Fühlen ist in der Tat denken.
Denn das fühlen ist eingebettet in den Prozess des Denkens.
Gefühle müssen vom Verstand interpretiert werden und sind ein Teil dessen.
Von daher hat @Sarv recht .


melden

Starke Veränderung

15.04.2018 um 07:07
die überschrift "starke veränderung" trifft es wohl so ziemlich.

ich habe so ähnliche erfahrungen schon öfter verfolgt und auch teilweise selbst gehabt .
meine meinung dazu ist folgende .

punkt 1 wäre ,das sich unser gehirn hin und wieder verändert ,teilweise neu verknüpft und entfaltet ,oder starke anreize kriegt .
das sogenannte erfahren, erleuchten, erkennen, usw . bewußtheit,das fühlen von frieden, innere ruhe , oder auch das überdimensionale aufnehmen von allmöglichen kleinigkeiten die mit mal erkannt werden,kommt darin vor.

kopfschmerzen ,sehstörungen ,plötzliche wandlungen sollte man erstmal ernst nehmen und das vom arzt checken lassen ,da auch im gehirn etwas drücken kann,was das ganze auslöst.
wenn das alles als ok bestätigt wird und auch keine drogen ,gifte in form von pflanzen ,oder pilze,oder andere gifte die sowas auslösen könnten im spiel waren ,würde ich meinen ,dein gehirn hat sich einen entwicklungsschritt gegeben.
eine erfahrung die dich dann auch lange begleiten wird und mit der man alles neu sieht.
es ist dann gut wenn du starke wurzeln hast ,weil viele das nicht verstehen werden.
du bist dann der verrückte ,der etwas gaga geworden ist,oder sich total verändert hat . also wirst du viele fragezeichen in der luft halten :)

punkt 2 wäre ,eine überbelastung ,die ähnliche merkmale auslösen kann ,oft nimmt man diese belastung nicht wahr und kann sich daher den zustand nicht erklären,auch hier wäre ein check vom arzt nicht verkehrt.
man sollte sich aber vom normalen hausarzt nicht leichtfertig abwimmeln lassen ,nach dem motto ,das wird schon wieder,
sondern genau erklären wie man was sieht und fühlt,das vergessen viele,der arzt braucht möglichst genaue infos ,dann hört er auch mehr zu.

aber egal was es nun ausgelöst hat ,nimm es an und nutze es so gut wie möglich und lasse dich nicht davon belasten.


melden

Starke Veränderung

15.04.2018 um 07:54
@AZIRAPHALE
Das Fühlen in den Verstand übergeht, von diesem interpretiert werden kann, und auch oft wird, bestreitet keiner. Hier gehts um die Gleichstellung zwei verschiedener Prozesse. Ein Haus ist auch kein Backstein, auch wenn in einem Haus Backsteine vorkommen.

@zweiter
zweiter schrieb:punkt 2 wäre ,eine überbelastung ,die ähnliche merkmale auslösen kann
Stimmt. Wäre auch im Bereich des Möglichen.


melden

Starke Veränderung

15.04.2018 um 14:34
Silentwolf schrieb:Silentwolf
du brauchst eine neue eiweißquelle, wenn du auf fleisch verzichtest...evtl. hängt das mit den kopfschmezen zusammen. hüsenfrüchte bieten sich an, linsen, bohnen usw. oder harzer stinkekäse :D


melden
Sarv
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Starke Veränderung

15.04.2018 um 20:07
RitterCumallot schrieb:Wenn Fühlen, Denken ist, warum machst du denn einen Unterschied in der Antwort?

Wenn du mehr ins Topic willst, dann bau es doch zum Thema ein. Glaubst ein Mensch der wie @Silentwolf "seltsame" Erfahrungen hier schildert, hat diese Erfahrung weil er einen Unterschied zwischen Fühlen und Denken macht?
a, weil ich mit dir/andere diskutiere und b, weil ich Mensch bin.

Geile frage alter wirklich...
Antwort: Vieleicht ja, weiss es noch nicht genau, will ja nicht vorurteilen.


melden

Starke Veränderung

30.05.2018 um 17:16
Hallo zusammen,

es ist nun ja eine Weile her, dass ich diesen Beitrag schrieb. Ich habe mir nun alle Kommentare durchgelesen und möchte auf die einzelnen Kommentare ein wenig eingehen.

Zum Thema Arzt:
Also ein Durchchecken beim Arzt habe ich hinter mir. MRT auch. Blutwerte usw. auch. Alles ok. Ich bin über 40 und lasse diese werte regelmäßig prüfen.

Zum Thema Drogen:
Nein ich nehme keinerlei Drogen. Habe ich auch noch nicht, bis auf Alkohol was ja nun auch schon Ewig her ist!


@zweiter

Ja ich habe es angenommen. Als ich meine Angst davor abgelegt habe und es akzeptiert habe, waren die Kopfschmerzen verschwunden.

Mittlerweile brauche ich mich nicht mehr anstrengen diese Aura an Objekten zu sehen.

Starke Wurzeln, meine Frau ist auch ein Mensch der bei seltsamen Dingen gleich an Arzt Besuche denkt. Es hat ihr auch Sorgen bereitet, dass es mir möglich war dies zu sehen, aber auch, dass ich ein völlig entspannter Mensch geworden bin. Sie versteht das alles nicht und möchte es aber gerne verstehen. Sie sagt sie bewundert es wie ruhig ich in allen Dingen bleibe, dass sie das aber nicht kann, sie aber auch nicht versteht wie ich in kurzer Zeit zu einer solchen Person wurde. Ich musste ihr dann erklären, dass es nicht in kurzer Zeit war, sondern ich das was ich die ganzen vergangenen Jahre erlebt und erforscht habe, mich nun an diesem Punkt brachte. Der Endpunkt, dass ich diese Aura sehen konnte war von heute auf morgen. Mittlerweile hat sie, so sagt sie zumindest die Angst verloren und auch die Sorgen.

@Sarv

Ja ich beschäftige mich seit Jahren mit allem was auf unserer Welt passiert und vor sich geht. Ja es hat mein Leben verändert in jeglicher Weise. Ich habe im Leben noch nie Meditiert, wie es andere Menschen machen. Ich entspanne mich indem ich mich in die Wanne lege und versuche meinen Kopf völlig frei von Gedanken zu machen. Meist schlafe ich dann völlig entspannt ein. Wenn ich merke, dass mich etwas belastet, ziehe ich mich an einen ruhigen Ort zurück und leere meinen Kopf von allen Gedanken. Am Anfang war das schwer, heute geht's recht schnell.

Vor 30 Jahren hatte ich einen Unfall, ich habe in den Jahren gelernt Schmerzen so weit wie möglich zu unterdrücken. Es ist eine Technik die etwas dauert zu erlernen. Nein ich kann mir keine Nadeln durch den Körper oder Körperteile schieben ohne Schmerz zu empfinden. Ich kann innerliche Schmerzen durch eine Übung und Konzentration weitgehend unterdrücken, so dass ich auch keine Schmerzmittel benötige. Ich vermeide wirklich jegliche chemischen Produkte wenn es möglich ist!

Pflanzen, da bin ich ganz bei dir. Wir können beobachten, dass Pflanzen nicht nur Fühlen. Beispiele gibt es Einige die ich nicht näher Beschreiben möchte.

@EZTerra
Ja ich nehme eine andere Eiweißquelle. Ich habe mich die letzten Jahre auch mit Ernährung sehr stark beschäftigt und sogar einigen Menschen die wirklich sehr stark übergewichtig waren durch privaten Ernährungsplänen zu einem starken Gewichtsverlust geholfen.
Ich nehme regelmäßig Hülsenfrüchte und Bohnen, zu mir und vermeide jegliche künstliche Lebensmittelzusätze.

@blueavian
Ja das mit dem Schwindelgefühl hatte mir sehr große Sorgen, wenn nicht sogar Angst gemacht, mehr als die Aura zu sehen. wobei die Angst nicht auf eine Krankheit bezogen war, sondern mehr in eine völlig andere Richtung, die nicht medizinischer Natur ist. Aber das ist völlig verschwunden. Ich bekomme dieses Schwindelgefühl nicht mehr. Ich kann nun ein Objekt anschauen, mich dabei auch in der Aura festhalten ohne ganz meine Umgebung außer Reichweite zu lassen.

Ich danke euch für eure Antworten. Wie ich ja bereits im Beitrag oben sagte, war ich auf der Suche nach Menschen die ähnliches erlebten und mir hier etwas Schildern konnten dazu. Wie @zweiter ja bereits die festen Wurzeln ansprach, hatte ich noch ein Unbehagen hier zu schreiben. Mittlerweile geh ich damit ganz offen um.

Ich bin kein Mensch der bewusst Esoterik betreibt, noch danach gesucht hat oder sich darüber mit anderen Menschen austauscht. Auch bin ich kein religiöser Mensch im herkömmlichen Sinne! Ich habe die letzten Jahre sehr viel der heiligen Schriften gelesen, auch Mythen und Sagen. Vor 15 Jahren bin ich bereits aus der Kirche ausgetreten, da ich zu diesem Gott kein Verhältnis aufbauen konnte, für mich gab es da zu viele Ungereimtheiten. Ich gehöre auch keiner anderen religiösen Gemeinschaft an.
Im laufe der Jahre habe ich zu meinem persönlichem Glauben gefunden. Der auch die Aussage von Sarv beinhaltet, dass auch Pflanzen Fühlen und Denken! Um das alles zu beschreiben woran ich glaube, würde sicherlich sehr lang werden.

Auch wenn ich hier niemanden finden konnte der diese Auren auch so sieht wie ich, so weiß ich mittlerweile, dass ich nicht der Einzige bin.

Ich bedanke mich noch mal bei euch für euer Interesse und eure Teilnahme. Ich freue mich darauf, was die Zukunft und die Welt mir noch alles zeigen wird. Ich wünsch euch alles Liebe.


melden

Starke Veränderung

30.05.2018 um 18:08
Silentwolf schrieb:Ich musste ihr dann erklären, dass es nicht in kurzer Zeit war, sondern ich das was ich die ganzen vergangenen Jahre erlebt und erforscht habe, mich nun an diesem Punkt brachte. Der Endpunkt, dass ich diese Aura sehen konnte war von heute auf morgen. Mittlerweile hat sie, so sagt sie zumindest die Angst verloren und auch die Sorgen.
dann ist es gut das du deine festigkeit behalten hast und auch halten solltest,denn der punkt an dem du dich gebracht hast ,ist nicht der endpunkt.
auch wenn du diesen ruhepunkt gefunden hast ,werden immer mal wieder fragen an dich selbst auftauchen, die das jetzige bild erschüttern können.
die angst deiner frau ist nicht ganz unbegründet ,legt sich aber dadurch,das du deine normalitäten die du im altag hast,weiter nicht verändert hast.das gibt sicherheit.
man muss auch nicht gleich durchdrehen deswegen ,es ist gut zu händeln wenn man die dinge gut trennen kann,auch wenn diese sich überschneiden .
deine eigenforschung läuft weiter auf gleis 2 und der alltag hilft dabei ,obwohl er auf gleis 1 läuft.
denn du kannst von gleis 2 ,gleis 1 beobachten.


melden

Starke Veränderung

30.05.2018 um 18:39
Silentwolf schrieb:Auch wenn ich hier niemanden finden konnte der diese Auren auch so sieht wie ich, so weiß ich mittlerweile, dass ich nicht der Einzige bin.
Versuch es besser in der Rubrik Esoterik. Sie ist voll von Aura-Seher.
Silentwolf schrieb:Wir können beobachten, dass Pflanzen nicht nur Fühlen. Beispiele gibt es Einige die ich nicht näher Beschreiben möchte.
Schade, ein einziges Beispiel hätte gereicht.


melden
Anzeige

Starke Veränderung

30.05.2018 um 19:13
@Silentwolf
Silentwolf schrieb am 14.04.2018:Schon immer dachte ich das um uns herum viel mehr existiert als wir sehen.
Na ja, das ist ja mittlerweile bekannt.
Ich fühle mich viel glücklicher und zufriedener.
Schön für Dich.
Nach einer Woche bekam ich täglich leichte Kopfschmerzen,
Jedoch wurden die Kopfschmerzen stärker.
Innerhalb welchen Zeitraumes? Wieviele Tage oder gar Wochen sind zwischen dem erstn Auftauchen und den stärker werden Schmerzen vergangen?
Ich kann dieses Flimmern wenn ich etwas anschaue komplett um dem Objekt sehen welches ich anschaue
Es macht mir keinerlei Angst
Das sollte es aber, weder ist es normal, noch klingt es gesund.

Das alles klingt nicht nach Spiritualität, sondern nach einem Gesundheitsproblem (Augen, neurologisch). Ich rate Dir, einen Arzt aufzusuchen.


melden
418 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Jesu Stammbaum86 Beiträge