weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Yama (Todesgott)

16 Beiträge, Schlüsselwörter: Todesgott
Seite 1 von 1

Yama (Todesgott)

03.11.2010 um 18:41
Yama verkörpert den hinduistischen Gott des Todes und den „Dharmaraja“, den Herrn des Dharma, der Rechtschaffenheit.Yama wird im japanischen als Enma bezeichnet, nach der japanischen Aussprache der chinesischen Schriftzeichen 閻魔, Yanmo zur phonetischen Wiedergabe von Yama. Üblicher ist jedoch die sinngemäße Wiedergabe von Yama-rāja als Enma-ō (閻魔王, dt. „König Yama“), neben dessen phonetischer Wiedergabe Enma-raja (閻魔羅闍), sowie Enma-daiō (閻魔大王, dt. „Großer König Yama“) für Sanskrit Yama-mahārāja. Kurzformen sind Enmara (閻魔羅), Enra (閻羅), Enra-ō (閻羅王), En’ō (閻王) und En (閻).
Für das Glaubensleben der Hindus spielt er kaum eine Rolle, die Mythologie dagegen kennt unzählige Geschichten, in denen er erscheint um sein Opfer zu holen. Yama ist ursprünglich eine vedische Gottheit, die die Unterwelt regiert (und selbst noch nach Erleuchtung strebt.Für das Glaubensleben der Hindus spielt er kaum eine Rolle, die Mythologie dagegen kennt unzählige Geschichten, in denen er erscheint um sein Opfer zu holen. Yama ist ursprünglich eine vedische Gottheit, die die Unterwelt regiert (und selbst noch nach Erleuchtung strebt[). Leben und Tod sind in ihm (und seinem Palast) vereint. Besuchern der Unterwelt teilt Yama mit, welchen der fünf (sechs) Schicksalspfade er zu beschreiten hat, basierend auf seinem Karma d.h. der Summe seiner guten und schlechten Taten



Im tibetisch-buddhistischen Mythos hat der zornvolle Aspekt des Weisheits-Buddha Manjushri Yamantaka Yama unterworfen und ihn zu einem Beschützer des Dharma gemacht. Aufgrund der besonderen Beziehung Tsongkhapas zu Manjuschri ist er in der Gelug-Schule von großer Bedeutung. Seine Gefährtin ist Chamundi
,1288806106,83
,1288806106,0002510




Was haltet IHR davon?


melden
Anzeige
Demandred
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Yama (Todesgott)

03.11.2010 um 18:56
Wenn er für das Glaubensleben der Hindus schon keine grosse Rolle spielt,
dann für Nicht-Hindus wohl erst recht nicht.
Was soll man davon schon gross halten? :>


melden

Yama (Todesgott)

03.11.2010 um 20:08
Dortmunder schrieb:Was haltet IHR davon?
Soviel wie von allen anderen Gottheiten, Götzen; Geistern und Gespenstern

Garnichts


melden

Yama (Todesgott)

03.11.2010 um 20:27
also ich liebe den hinduismus sehr ist einer der religeonen die mich sehr interresiert aber muss sagen beschäftige mich zurzeit mehr mit shiva ganesha


melden
oxbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Yama (Todesgott)

04.11.2010 um 01:47
@Dortmunder
ganz ehrlich denke ich erstmal
beim lesen deines textes
das du jede menge erfahrungen mit acid gesammelt hast in deinem leben
das lese ich als erstes aus dem text heraus ganz privat für mich
das hat so was stark beantnick textartiges an sich
a la burroughs oder so ähnlich


melden
Fahl
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Yama (Todesgott)

05.11.2010 um 14:12
Naja, recht interessant.
Ich finde die Hinduistische Darstellung dieser Götze recht interessant, da er der "Todesgott" ist, allerdings trotzdem nicht für etwas "Schlechtes" steht, wie bei vielen anderen Religionen in denen der Todesgott als "böse" dargestellt wird.


melden

Yama (Todesgott)

05.11.2010 um 14:19
bin mit lurtz einer meinung


melden

Yama (Todesgott)

06.11.2010 um 00:42
Hare Krishna

Lieber@Dortmunder

Interressant das du dieses hier erleuterst.

Yahmaraja ist ein Halbgott er wird oft im Hinduismus der nichts med den alten Veden zu tun hat, überhaupt nicht als Gott erwähnt. sondern er ist Halbgott ein Gottgeweihter der sich gewünscht hat Gott, hier in diesem Universum konsekvent und ekzackt zu dienen, wie du schon erwähnt hast sucht er selbst noch die aboslute vollkommenheit.

Yahmaraja ist ein devoti von Gott selbst hier im universum heisst Gott unter anderem
- Krishna der Allesanziehnde - Vishnu = der alles Durchdringende - Vibho der Almächtige - Kshirodakasjayi Vishnu = die Drurchdringende Oberseele in jedem lebenden wesen ihren Kørper.

Yamahrayas helfes helfer heissen Yamadutas. Sie sind die jenigen die der Seele erscheinen wenn die Seele einen intelligenten köper verlässt, wenn diese Seele so gut wie alles verkehrt gemacht hat und besonders sich selbst und anderen weh getan hat. Im film " Gohst" konnte man das sehr schön sehen.

So eine Seele wird dann ins Tribunal gebracht, es sind immer zwischenm drei und sechs Yamdutas die eine Seele mit sehr schweren vergehen abholen und ins Tribunal wo Maharaya Yamaha residiert bringen.Seine residens soll im bereich Plutos liegen, doch dies ist eine spekulation.

Tribunal - weil dort die Oberseele = Kshirodakashayi Vishnu = Gott - der Seele die gerade einen intelligenten Kørper verlassen hat als gleissendes geformtes energetische ewiges Licht zur stelle ist und als direkter allwissender Zeuge hier im Tribunal mit der individuellen Seele und Yamah raya erscheint.

Nun zeigt das evige Licht die Oberseele alles in einem multi dimensionalen bilderlebniss das eksakt den situationen entspricht die die Seele während ihres Aufenthaltes in einem intelligenten Köper z.b.hier auf Erden gelebt hat. Alles ist auf diesem multidimensionalen lichtbild erlebnis ver zeichnet und wird auch so, als wenn es hier und jetzt geschieht. erlebt.

Wir nehmen mal an das der ehemalige Hitler er wurde von mindesten 6 Yamadutas abgeholt, nun vor dem tribunal steht, er steht wie alle Seelen nun in seinem feinstofflichen astralen Körper voran dem Tribunal. Yamha raya - der Herr der Toten - Kshirodakaschayi Vishnu - Gott selbst = die Oberseele und sich selbst Gottes fragemntarischehs kleines teil die Seele, weiter anwesend sind die Diener von Yamha raya zur stelle die Yamdutas.

Er ( die Seele Hitlers ) trägt in letzter Konsekvens alle negativen Erlebnisse der involvierten Seelen während er gelebt hat. Er muss nun erkennen das alles volständig verkehrt war, und er gegen den willen des planes Gottes gehandelt hat, im werden nun einige von seinem offerns elendige schmerzvolle durchlebens situationen gezeigt, während er das erlebt, erlebt er auch gleichzeitig wie das Opfer gelitten hat in seinem nun feinstofflichen Astralkørper selbst, zeigt er keinerlei reaktion oder anderes ( einsieht das das vollkommen daneben liegt) während er diese situationen selbst durchlebt, wird ihm das negativ angerechnet .Erkennt er das das vollkommen verkehrt ist wird ihm auch dieses angerechnet. Beides hat keinen einfluss auf das strafmass des Yamha rajas, der Herr im auftrage Gottes über die Höllischen Abrichtungsplanten von deren da 23 eksistieren.

Dies Abrichtungsplaneten der von den menschen so oft beschriebenen Hölle ligen unter dem letzten dämonischen bewusstseins Planetensystem ( millionen von Galaxien) zwischen Tattala und dem Garhodaka Meer dem Meer der Ursache im untersten bereich des Universums.

Der ehemalige Hitler hat nu selbstmord an sich gelegt ( es ist nicht bewiesen aber wir gehen hier im beisspiel davon aus), dieses alleine genügt, das er erst einmal als sogenannter Geist - Gespenst 40000 jahre herum irren muss in einer dimension die über der Irdischen ( Bhur) liegt und ( Buhva) gennant wird. Hier wird er ein leben führen die im nicht gestattet wie im letzten menschlichen irdischen leben fysisch zu erleben, es ist ihm nicht möglich fysisch zu schmecken zu berühren, doch kann er durch die irdische Dimension gehen und alle und alles sehen, doch die lebenden wesen können ihn nicht sehen nicht mit ihren sinnen wahrnehmen. Er kann alles mit seinem feinstofflichen Geister köper viel intensiver erleben doch niemals fsysich das kann er nicht, das gilt für alle Seelen die ihren köper durch selbstmord oder durch einen mord, unfall verlassen mussten.

Nach 40000 tausend jahren kommt der Ehemalige Hitler wieder fors Tribunal. Jetzt wird er von Yamahrayas halfeshelfern den yamadutas, gebunden zu den Höllischen planten gebracht vovon es 23 gibt alles geordnet nach stärke und intensitet der versehungen.

Für eine jede Seele die durch die Konsekevns von Hitler aus ihrenm menschlichen Köper gehen musste, muss die Seele von dem ehemaligen Hitler nu selbst sieben mal sterben und sieben mal die Qaulen jeder einzelnen Seele multidimensional durchleben in siebn mal længerer Zeitdehnung,. Selbst wenn er sie persöhlich nicht ermordet hat. Seine helfes helfer werden das gleiche erleben müssen doch für sie stehen "nur" deren Opfer die sie selbst zu verantworten haben an der Tagesordnung.

Die Seele kann nicht in ihrem feinstofflichen Körper sterben sie kan ihn verlassen, doch sogleich wird sie ihn wieder bekommen bis alle Opfer gesühnt sind.

Wir können uns ausrechen wie lange dieses für die Seelen des ehemaligen Hitler und seine Konsorten dauert.

Wenn er dort unten fertig ist, kommt er wieder fors Tribunal und nun werden seine zukünftigen wünsche multidismesional bildlich, optisch, auditiv und mit allen andren sinnen hervor gehoben und die Seele vom ehemaligen Hitler bestimmt nun selbst wie und wann welche Ereignisse im næsten Leben eintreffen werden, er kann selbst wählen ob er die schlechten zuerst oder zuletzt erlebn will oder ob er das gute zuerst oder zuletzt erlebn will. Zu deisem Zeitpunkt erkennt die Seele die Oberseele = Gott und verspricht ihr an sie zu denken und sie nicht zu vergessen. wie beim letzten mal.Wenn wir un heute umschauen sind das ein ganze menge die das vergeseern haben.

Yamaraya sendet nun die Seele des ehemaligen Hitlers dort hin wo er sich weiter ein oder aus wickeln kann aus der Materie, wo er sich an Gott - das Göttliche oder an Dämonen und dem Dämonischen wenden kann. Dieses bestimmt die Seele wieder selbst, sie hat immer ihren freien willen.

Doch wird die Seele vom ehemaligen Hitler und seinen Konsorten, wenn sie einen intelligenten menschlichen oder menschen ähnlichen Köper bekommen haben auch die jenige sein die am eifrigsten, lautesten, schreiet wenn es um die vehinderung von krig - mord oder anderem unglück im ihren Lebensraum geht und oft mit ihrem eigenen Leben zum einsatz dagegen ankämpfet..Denn sie sind es, die gerade zu rückgekommen sind aus der unteren Höllischen Welt Yamha rayas, die Erinnerungen (unbewsusste instinktive Erinnerung ) sind noch ganz frisch.

So ist der Herr über das Reich der Toten, ( die Erinnerungen der ehemaligen in einem Köper lebenden Seelen ) auch der Herre über das ekzakte einhalten der Spielreglen für die Seelen hier im universum. es ist keine Myte das es die Hölle und die Welt unter der Lichtwelt nicht gibt.

Yamahraya ist eine der schönsten hier in unserem Universum er ist ein Gottgeweihter, ein Halbgott, der nun seinen von ihm selbst gewählten pfilchten im universum nach Gottes plan nachkommt.

Die Hindus sind nicht an ihm interresiert, da das was er anzubieten hat an energi und stärke nicht gerade paradisisch und himmlisch zu bezeichnen ist. Doch jeder Hindu zollt auch Yamah Raya seinen respekt. (Raya bedeutet = König)

Hari Bol
Liebe Grüsse
Bhakta Ulrich


melden
oxbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Yama (Todesgott)

06.11.2010 um 03:40
@bhaktaulrich
jetzt weiss ich endlich warum ich so ein guter mensch bin
ich bin einfach der geläuterte hitler
hmmm hab ich immer vermutet
nun gut weiter im text


melden

Yama (Todesgott)

06.11.2010 um 08:36
Hare Krishna

Lieber @oxbox :-)

Da waren erst einmal die Juden, dann die Zigeuner,die Homosexuellen,die Kommunisten,arbeitsscheuen, dann die zivilen Kriegsopfer von allen Nationen,

Allein für ein Opfer sind das wenn es 7 Jahre leiden musste bevor es grausam starb, 49 Jahre, die Seele vom ehemaligen Hitler,leidet so die präzisen Schmerzen dieses Opfers 49 mal, bevor es zum nächsten Opfer geht das vielleicht Tortur durchgemacht hat in 7 Jahren. Wie gesagt ist die Seele mit einem sehr intensiven feinen Astral Körper umgeben der nicht so ohne weiteres sterben kann.

Einige der Heiligen Schriften auf dieser Welt beschreiben diese Orte besonders intensiv. Sie schreiben auch von Auge um Auge und Zahn für Zahn, wie man in den Wald ruft so kommt es wieder zurück.

Wenn ich das Elend der Bevölkerung auf diesem Erdball so sehe, erscheint mir manchmal das auch der irdische Bereich zu diesen 23 Abrichte Planeten gehört, aber das ist er nicht, hier wird nur gutes oder schlechtes Karma nach dem die Seele in dem unteren Bereich war. Hier auf Erden müssen die Seelen ihr schlechtes oder gutes verhalten durchleben,also wenn eine Seele in einem anderen leben betrogen gestohlen, falsch ausgesagt,durch Fleischkonsum zum Holocaust der Tiere mit beigetragen hat, nicht anderen in hilflosen Situationen geholfen hat, reich war und nicht zum teile des Reichtums beigetragen hat, Gottlos gelebt hat oder mit Gott gelebt hat und selbst wie die Gottlosen unwissenden gelebt hat oder gute taten vollbracht hat wie Hilfe doch nicht selbstlos, Geld gespendet hat, selbst wenn sie in einer Elends Hütte im letzten leben gelebt hat. Gut zu sich selbst und andren war. an etwas gutes geglaubt hat, aber nicht an einen persönlichen Gott, sonder nur an ein höhere Macht, und die die nur sich selbst als Mensch gelebt haben und an nichts andres geglaubt haben. Wenn dann ein Mord geschieht wird dieser selten hier auf Erden mit der Todesstrafe gesühnt, doch wenn dieses geschieht wird die Seele nur sechs mal die Todesängste und den Tod des Opfers auf einen abrichte Planeten durchleben müssen. Das irdische Gericht ist so dem Gericht Yamah rayas vorgegeben. doch Yamha raya richtet nicht nach dem menschlichen Körper und dessen falschem Ego /Ich und dessen Sinne und Menschlichen Geist, denn das ist nicht die hoch entwickelte Seele, sondern nur der sterbliche Teil, der Raumanzug für die Erde der Mensch genannt wird.Dessen Resultate von Handlung und Reaktion gehen in einen neuen Körper in ein nächstes leben, nicht unbedingt auf Erden wieder mit ins gute und schlechte Karma ein. Nicht unbedingt in einen menschlichen Körper sonder in einem der 400000 Menschen ähnlichen oder einen der 8 Millionen andren Lebens Körper des Universums.

Die Seelen die an Gott geglaubt haben in ihrem letzten Leben und sehr viel für andre getan haben überwiegen gutes für andre ohne selbst etwas dafür zu verlangen, immer die anderen zu erst,niemals geklagt haben,aber nicht Gott hingebungsvoll selbst geliebt haben, sonder ihn nur als große Energie und kraft gesehen haben und diese kraft Gott genannt haben, sie kommen i die verschiedenen höheren Bewusstsein Bereiche des Universum die Bereiche die man paradiesisch nennt, wo die Seele ein höheres genießen leben kann, wo alles noch intensiver und schöner ist. Sind ihre guten taten aufgelebt müssen auch sie wieder zu niederen Bewusstsein Ebenen hin-abgleiten und dort wieder von vorne oder vom Wissenstand des dortigen Bewusstseins starten.

Diejenigen die sich selbst als Seele erkannt haben und Gott in ihrem Körper und ihn mit seinem Namen und der Form seinen Taten und Erscheinungen jede Sekunde ihres Lebens nach ihrer Selbst Realisation verehren, sie gehen direkt nach dem Tode des Körpers in das Transzendente Antimaterie Reich Gottes ein, das außerhalb eines jeden Universums liegt. Selbst leuchtend und ohne materielle Anzeichen jeglicher Art ist. Sie kommen präzise zu jenem Transzendenten planeten in dieser selbstleuchtenden Welt - Reich die von genau der Expansion Gottes die sie so intensiv hingebungsvoll lieben, dort bekommen sie die gleiche Gestalt und das Aussehen wie Gott selbst zum Beispiel für Christen die Gestalt und das Aussehen des Allmächtigen Vaters in Sanskrit Vibho Prita. Dort bleiben sie für alle Ewigkeit, sie sind ewig - wissend - glückselig und haben Form-. Sie kommen niemals mehr auch nur in die nähe der Materie. Sie werden von den Vishnudutas abgeholt die selbst Transzendent sind und direkt aus dem Reiche Gottes nieder kommen um die liebende Gottes Seele abzuholen, sie bringen sie erst einmal zum Feuer Planeten so das der Astral Anzug vernichtet wird und sie selbst in der ewigen Transzendenten Form erscheinen.
Yamaraya hat keine Macht diese Seelen zu verurteilen.

Es gibt in der Srimad Bhagvatam ein kleine Geschichte von einem Gott - geweihten Ajamila.
Dieser Gott-geweihte Brahmane lebte sehr in Gott und verehrte ihn jeden Tag hingebungsvoll.
Eines Tages ging er in eine andere Stadt und dort sah er aus den Augenwinkel wie ein Frau einen Mann küsste.Er wusste nicht das diese Frau eine Prostituierte war. Er verliebte sich in so eine Frau und heiratete sie und wurde Vater von 10 Kindern und lebte wie diejenigen die in diesem Milieu so leben, stehlen, schlagen, betrügen und und und.Den jüngsten Sohn nannte er Narayan. Narayan ist ein Name Gottes.
Nun musste auch Ajamila sterben, und in dem Augenblick wo er aus dem menschlichen Körper ging, rief er immer wieder hingebungsvoll und liebend nach seinem jüngsten Sohn Narayan,um ihn herum standen schon die Yamadutas bereit um ihn ins Tribunal des Yamha rayas zu bringen. Doch plötzlich wurde es gleißend hell und 4 Vishnudutas verhinderten das die Yamadutas die Seele von Ajamila mitnahmen. Die Yamadutas bestanden darauf das sie berechtigt waren Ajamilas Seele mit zu Yamha raya zu nehmen weil er sündig gelebt hattet und einem Brahmana am Anfang seines Lebens war.

Die Vishnudutas postulierten, das Ajamila den Namen Gottes hingebungsvoll und liebend ausgesprochen hatte, darum seien sie erschienen.So gingen sie alle mit Ajamilla zu Yamha raya
und baten um Aufklärung. Yamraya entschuldigte sich beid en Vishnu dutas ( Gottes boten ieiner) über das anmaßende verhalten seiner Yamadutas, denn er hätte sie nicht unterwiesen über diesen Umstand wenn jemand einen heiligen Namen von Gott ruft oder ausspricht in der letzten Sekunde seines lebenden Bewusstseins, sie ihn nicht s ergreifen dürfen, da der Name Gottes für Gott persönlich steht und es keinen unterschied zwischen diesem und seinem Namen gibt.Selbst wen Ajamila den Namen seines jüngsten Sohnes ausgesprochen hatte ist der Name Gottes Name und nicht von ihm verschieden.So nahmen die Vishnu dutas Ajamilas Seele mit zum Feuer Planeten (ein reinigendes Fegefeuer) wo er seinen Astral Körper verließ und im strahlenden gleißendem licht Gottes selbst erstrahlte und die Form wie Narayan an-nahm und zu seinem transzendenten Planeten gebracht wurde. Hier kann man ruhig sagen die letzten werden die ersten sein.

Alles dieses und noch vielmehr kann man in den alten Veden lesen. Veda ist Sanskrit und bedeutet wissen, wissen gegeben von Gott und nicht vom Menschen.

Hari BOl
liebe grüße
BHakta Ulrich


melden
oxbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Yama (Todesgott)

06.11.2010 um 09:09
bhaktaulrich schrieb:sie gehen direkt nach dem Tode des Körpers in das Transzendente Antimaterie Reich Gottes ein, das außerhalb eines jeden Universums liegt. Selbst leuchtend und ohne materielle Anzeichen jeglicher Art ist. Sie kommen präzise zu jenem Transzendenten planeten in dieser selbstleuchtenden Welt - Reich die von genau der Expansion Gottes die sie so intensiv hingebungsvoll lieben, dort bekommen sie die gleiche Gestalt und das Aussehen wie Gott selbst zum Beispiel für Christen die Gestalt und das Aussehen des Allmächtigen Vaters in Sanskrit Vibho Prita. Dort bleiben sie für alle Ewigkeit, sie sind ewig - wissend - glückselig und haben Form-
@bhaktaulrich

da komme ich her und mich kriegen keine zehn pferde dahin zurück
auch wenn ich da ja hin gehöre und nirgends anderswo so richtiges glück erfahren darf
weil das die strafe fürs ausbüchsen ist ;o) ne ne scherzchen
tausch ich das nicht mehr ein
da bin ich der einzige der so denkt
aber ich bin nur der erste tropfen des regens der bald zur erde fallen wird
weil es kommt das reich derer die sagten es wird himmel auf erden sein

das wird deine kleine nette seele niemals wirklich verstehen können
denn dazu müsstest du mich erkennen können und das kann niemand
das wirst du erahnen wenn du mich nach deinem tod wieder siehst
und wirst es auch dann nicht fassen können

ich darf dir sagen, dass ich das größte leid trage
und es versuche mit größter freude besipielhaft für alle zu leben
vielleicht hilft dir das mich etwas zu erahnen

weil ich leben geschaffen habe
habe ich mir nun selbst leben genommen
und habe nur feindschaften erleben müssen dafür das ich erschuf

ihr habt alle wirklich vergessen wo euer platz ist
das fällt mir sehr deutlich auf

ihr seid nicht dankbar für das was ich für euch schuf
und ich mag mich gerne entschuldigen für den scheiss
aber die tiere und pflanzen und das wasser die luft und die erde
sind mir trotzdem dankbar obwohl sie von euch so extrem in die ecke gedrängt werden
was mich tief traurig macht

an euch habe ich wirklich vollständig versagt
und nichts als die hölle auf ewig verdient
aber das zöge so grauenhaftes nach sich für euch
das ich euch das erspare mich dem preis zu geben

bald schon wird sich für die erwählten ein himmel eröffnen
der ihnen eine ganz neue wahl ermöglicht

noch ist wohl nicht der schlimmste zeitpunkt für die menschen erreicht das sich
den erwählten diese neuigkeit eröffnen wird
die sie wahrscheinlich deutlich spalten wird in ihren gefühlen

ich finde es toll und gut mit welcher energie du hier
die menschen lehrst
mach weiter so
ich lese dich ab und an ganz gerne
denn du stimmst mich milder


melden
oxbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Yama (Todesgott)

06.11.2010 um 09:12
denn dazu müsstest du mich erkennen können und das kann niemandt
@bhaktaulrich
weisst Du wie furchtbar das für mich ist
wenn mich die menschen, die mich so innigst lieben und für mich in den tod gehen
nicht wirklich erfahren wer ich bin

es kann kein schlimmer folter mehr geben


melden

Yama (Todesgott)

06.11.2010 um 10:55
Hare Krishna
Lieber @oxbox
Ich brauche dich nicht zu erahnen den Christus ist in jedem menschlichen Körper.
Sich selbst zu realisieren heißt sich Christus selbst zu erkennen, denn wer war Christus, Christus ist Gottes Sohn, den allmächtigen Vaters Sohn, was sagt Jesu Christus der erste hoch geborene -Sohn Gottes?

Er sagt das ein jeder Gottes Kind ist, das ein jeder sein Bruder ist. und wer ihn liebt und seine Vaters genauso wie er ihn leibt wird wieder zurück ins reich Gottes kommen zu Jesus Christus und seines Vaters reich der Transzendenten Welt.
Jesus Christus hat mir die Chance gegeben seine Vater persönlich kennen zu lernen, seinen Namen zu wissen, wieder die ewige liebe zu ihm zu etablieren immer und jeder zeit an ihn zu denken.

Jesus Christus ist der Pankorator, der erst hoch geborene Sohn Gottes, Jesu ist im Veda genauer, im Srimad Bhagavatam, der der Brahma heißt, und von Gott die Vollmacht zum allmächtigen schöpfen bekommen hat, er ist der aller erste in einem menschlichen Form aus feinstoflicher Materie.Sein Körper sieht so aus wie bei der Himmel fahrt.
Seit seiner Geburt war Gott persönlich in seiner Expansion des goldnen Avatars hier auf Erden genauer in Navadvip Bengalen (1486–1534) sein Name ist Chaitanya Mahabpabhu. er gab den Namen Gottes als einzige Möglichkeit der Gottes Realisation zu den Menschen in dieser zeit, dem Kali Yuga dem Zeit alter der Heuchelei und des Streits.

Wikipedia: Chaitanya_Mahaprabhu

Wir können doch nicht alle so Fantasie los sein, das wir Gott seine persönliche eigene Vielfalt verneinen, das wir ihm die Möglichkeit zur eigen Vervielfältigung abschlagen und sie als unmöglich erklären, das wäre blasphemisch.Das würde bedeuten, das Gott dieses nicht kann, und damit ist Gott begrenzt, wer begrenzt ihn denn, der menschliche Geist, das falsche Ich/Ego tut dieses, denn die Seele weiß um ihn.Das falsche menschliche Ego /ich ist so groß das es sich selbst nicht einmal wahr nimmt als das was es ist ,nämlich Illusion.

So nun mein Lieber Bruder in Gott, wird Gott auch niemals einer seiner liebenden Seelen ihren Wunsch ihm bei der Arbeit hier im Universum behilflich zu sein abschlagen, so wird Gott auch niemals einer seiner lieben Seelen verbieten sich von ihm abzuwenden, denn dann wäre es Manipulation und das hat Gott nicht nötig, dieses tun meistens immer die die etwas von ihm haben wollen, entweder zur eigenen Sinnes Befriedigung oder anderen Sinnes Befriedigung, oder um ins himmlische Paradies zu kommen, das sich nicht im reiche Gottes befindet sondern hier im Universum. denn niemand unterliegt materieller Sinnes Befriedigung im reiche Gottes.

So ist es natürlich das Gott Mithelfer hat die im sehr lieb sind, das sind die Halbgötter wozu auch Yamha Raya gehört, der Herr über das Reich der Toten. den wenn es darauf ankommt sind alle Körper tot, und erst durch die lebendige Seele und Gott als Oberseele leben diese toten Körper.
Halbgötter sind oft in der Mythologie als Götter deklariert, da sie fast so erscheinen wie Gott selbst, doch ein jeder Halbgott wird niemals von sich selbst behaupten das er Gott sei sei dessen gewiss. Götter die behaupten ein auserwähltes Volk zu haben müssen sehr kritisch unter die Lupe genommen werden,den diese Götter strafen auch,Dämonen sind in der Lage wie solche Götter ( Halbgötter) aufzutreten und den Anschein zu geben ganz normal zu sein.
Halbgötter sind Gottes stell Vertreter in ihrem ganz bestimmten Umfeld sie können nicht alles das was Gott kann, aber in ihre erscheinen sie als ob sie Gott selbst währen für Lebewesen die Unwissend sind.So sind sie nicht einmal Götzen, den Götzen sind Abbilder von lebenden Wesen die vorgeben selbst Gott zu sein ohne auch nur zeigen zu können das sie es sind.Sie selbst sind sterblich wie jeder andre.
Es sind immer Dämonen oder halb Götter die strafen niemals ist es Gott selbst.Warum sollte Gott strafen denn Gott hat dieses und andre Universum geschaffen, gerade weil sich seine Seelen so neidisch verhalten hatten in seiner Transzendenz Welt das sie er selber sein wollten, das lässt sich im reich Gottes nicht machen, denn dann wäre Gottes reich so wie das Universum, so, warum ein Universum errichten wenn es das schon im voraus gäbe.

Hari Bol
liebe Grüße
Bhakta Ulrich


melden
oxbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Yama (Todesgott)

06.11.2010 um 11:34
Ich bin natürlich nicht selbst Gott
und Gott straft mich nicht, sondern prüft mich
so wie er nie jemanden zuvor prüfte Bruder in Gott

ich glaube nicht an Jesus als Messiahs ect..

zu viele Worte haben sich gar nicht erfüllt an ihm
Jesaia sagt dem Messiahs eine Zeit mit Krankheiten und schrecklichen Sorgen voraus
das wussten die Evangelisten wohl nicht richtig zu lesen

Jesus ist nie derbe krank und macht sich nie schlimme Sorgen um
seine Mutter oder Maria Magdalena ect..

müsste aber genau so sein, wenn er der wäre den man uns glauben machen will

ich bin nicht der Messiahs
nicht das Du das jetzt in den falschen Hals kriegen würdest
aber ich weiss um ihn wie kein zweiter

und letztlich bin ich auch sein Verhängnis
obwohl ich ihn wohl weit mehr liebe als jeder andere der je lebte
das ist mein trauriges Karma

der messiahs ist das reinste und verletztlichste wesen
das wir seelen kennen können


melden

Yama (Todesgott)

06.11.2010 um 12:15
Dortmunder schrieb:Was haltet IHR davon?
Lustiger Kerl.


melden
Anzeige

Yama (Todesgott)

06.11.2010 um 12:17
Danke :D


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
22am 02.05.2012 »
201 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden