Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Enten im Garten... was tun?

28 Beiträge, Schlüsselwörter: Enten Ente Küken

Enten im Garten... was tun?

26.04.2018 um 13:15
Hallo Allmygemeinde!

Ich habe ein Problem?
Meine Mutter hat ein großes Grundstück mit Haus, gleich anliegend ist das Grundstück samt Haus meiner Großmutter welche mittlerweile verstorben ist. Sprich, das Grundstück ist relativ "verwildert", da es in der Stadt immer weniger Gärten in dem Sinne gibt, hat sich dieses relativ geschlossene Grundstück zu einem Tierreich entwickelt :-)
Eigtl. eine tolle Sache, jedoch kommen wir zu meinem wiederkehrendem Problem:
Letztes Jahr hat sich ein Entenpaar dort niedergelassen und auch den Nachwuchs dort bekommen. Das Grundstück hat ein extrem großes Schwimmbad (13x7Meter / 2,5Meter tief) - welcher aber mit der Verwaisung des Grundstückes folglich nicht mehr in Betrieb ist. Durch die Regenfälle befindet sich jedoch ca. 1/2 Meter Wasser drin.

Ich habe darauf täglich rumgeschaut ob der Nachwuchs schon geschlüpft ist, da ich Angst habe das diese dann unten im Wasser schwimmen - aber eben nicht mehr rauskommen. Leider Gottes ist genau dieses Szenario eingetroffen... Als ich am Wochenende unterwegs war und erst wieder Montag nachsah, schwamm die Entenmama schon mit 5 kleinen Küken im Pool herum, sehr aufgebracht war sie - dann sah ich auch warum, 3 weitere verstorbene (sind 2-3 Tage ohne Pause geschwommen) trieben schon im Wasser.
Ich bin runter und hab erst einmal die Überlebenden eingefangen (versucht das mal, die können Tauchen und das sauschnell o.O) habe diese in einen Karton gesetzt und neben den Pool auf die Wiese gestellt damit die Entenmama sie abholen konnte - habe das ganze aus sicherer Entfernung beobachtet damit alles klappt - wunderbar.

Am folgenden Tag durfte ich jedoch feststellen, dass eine der unzähligen Nachbarskatzen wohl ihren Jagdtrieb nachgekommen war :/
Nunja, das ist nun mal Natur.

Nun aber mein Problem:
Seit 3 Tagen ist das Entenpaar wieder da (ich gehe davon aus, dass es die selben sind)... ich habe daraufhin in der Arbeit ein "Entenfloß" gebaut xD Sprich eine kleine, teilüberdachte Schwimminsel mit frischem Wasser und ein paar geschnittenen Gräsern welche ich regelmäßig auffrische :cool:

Aber was soll ich tun? Ich bin nicht immer da, der Nachwuchs wird wohl in den nächsten Tagen/Wochen schlüpfen und ich kann dann nur hoffen sie früh genug zu entdecken... Dann auch das Problem was dann? Die Entenmama fliegt wohl wieder weg wie letztes Jahr und ich kann nur hoffen, dass diese ihre Kleinen dann auch wieder abholt nur damit der Kater wieder ankommen?
Ich bin normal nicht zimperlich, sehr Naturverbunden - aber ich will nicht wieder tote Entenkükchen begraben müssen :(

Jemand mit einem großen Garten bzw. Enten-Invadern schon Erfahrung gehabt?


melden
Anzeige

Enten im Garten... was tun?

26.04.2018 um 13:28
dragomir schrieb:Aber was soll ich tun?
https://www.chefkoch.de/rs/s0/ente/Rezepte.html


melden

Enten im Garten... was tun?

26.04.2018 um 13:36
Kannst du nicht aus einem langen Brett einen Steg bauen, über den sie raus und rein kommen?


melden

Enten im Garten... was tun?

26.04.2018 um 13:44
@dragomir


Nach jedem Regen auspumpen. Ein, wenn auch nur teilgefülltes Schwimmbecken, kann immer eine Todesfalle für Kleinsäuger oder Jungvögel sein. Auch für Nachbarskinder. Spätestens dann ist der Eigentümer übelst dran, weil er verantwortlich dafür ist, solche Risikostellen gründlich abzusichern.


melden

Enten im Garten... was tun?

26.04.2018 um 13:49
Ich würde denen einen Steg und eine Rampe zusammennageln. Das reicht denen, die Biester sind kleiner Bergsteiger (Berghüpfer)


melden

Enten im Garten... was tun?

26.04.2018 um 13:50
Akkordeonistin schrieb:Kannst du nicht aus einem langen Brett einen Steg bauen, über den sie raus und rein kommen?
Mein erster Gedanke als ich gelesen hatte dass die Enten sich zu "tode" geschwommen haben. Das hätte man echt früher erkennen können.
Doors schrieb:Spätestens dann ist der Eigentümer übelst dran, weil er verantwortlich dafür ist, solche Risikostellen gründlich abzusichern.
Der Eigentümer ist also verpflichtet dafür zu sorgen dass fremde Leute nicht sein Eigentum betreten und nicht im Pool ertrinken?


melden

Enten im Garten... was tun?

26.04.2018 um 13:51
ataraxie schrieb:Der Eigentümer ist also verpflichtet dafür zu sorgen dass fremde Leute nicht sein Eigentum betreten und nicht im Pool ertrinken?
Das wundert mich gerade auch etwas. Das wäre vor allem ja auch bei jedem Pool der Fall. Egal, ob halb oder ganz voll.


melden

Enten im Garten... was tun?

26.04.2018 um 13:55
@ataraxie
@Akkordeonistin

"Wie wirkt sich die Verkehrssicherungspflicht nun für einen Gartenteich-, Regentonnen- oder Poolbesitzer aus?

a. Nach der älteren Rechtsprechung (siehe unten unter III 2 b), muss der Verkehrssicherungspflichtige sein Grundstück so einzäunen, daß Dritte das Grundstück nicht einfach betreten und zum Gartenteich, zur Regentonne und/oder zum Pool gehen können. Ist es nicht möglich, das Grundstück gegen unbefugtes Betreten zu schützen, so muss die Wasseroberfläche so abgedeckt werden, daß ein Hineinfallen oder gar ein Ertrinken ausgeschlossen ist. Dies kann durch Gitterroste, Planen, Holzverschläge etc. geschehen. Die Pflicht, die Wasseroberfläche wirksam abzudecken, besteht vor allem dann, wenn es in der Nachbarschaft Kleinkinder gibt. Denn es ist in diesen Fällen immer damit zu rechnen, dass die Kleinkinder die Gefahren, die von einem Gartenteich, einer Regentonne oder einem Pool ausgehen, nicht richtig einschätzen und dass es so zu einem Unfall kommt.

b. Nach der neueren Rechtsprechung bedürfen Kleinkinder ständiger Aufsicht, so dass ein Gartenteich-, Regentonnen- oder Poolbesitzer in der Regel nicht mit einem Aufsichtsversagen des Aufsichtspflichtigen rechnen muss. Hier ist jedoch zu beachten, dass dies keine feststehende Rechtsprechung ist. Im Einzelfall kann es daher immer noch zu einer Haftung eines Gartenteich-, Regentonnen- oder Poolbesitzer kommen. Selbst wenn der Gartenteich-, Regentonnen- oder Poolbesitzer haftpflichtversichert ist, kann es unter Umständen zu einer Haftung kommen. Nämlich in den Fällen, in denen die Haftpflichtversicherung von ihrer Leistungspflicht aufgrund eines grob fahrlässigen Verhaltens des Verkehrssicherungspflichtigen befreit ist. Seien Sie daher immer sehr umsichtig, wenn es um die Verkehrssicherungspflicht bzgl. Ihres Gartenteiches, Ihrer Regentonne oder Ihres Pools geht!"

Quelle und mehr Infos:

https://www.ra-kotz.de/gartenteich.htm/


melden

Enten im Garten... was tun?

26.04.2018 um 13:58
@Doors
Danke für die Aufklärung! :)


melden

Enten im Garten... was tun?

26.04.2018 um 14:02
@Akkordeonistin

Wer will schon eine Leiche cool im Pool?


melden

Enten im Garten... was tun?

26.04.2018 um 14:11
@Akkordeonistin @wuec
jaein, ich habe zuerst einen Steg gebaut, jedoch wird dieser immer sehr steil wegen der Tiefe des Pools, ich glaube nicht dass das so gut klappt oder ich einfach handwerklich dazu ungeeignet bin :/ deshalb hab ich erst einmal dieses Floß gebaut damit die Kleinen nicht mehr wegen Überanstrengung sterben, falls die wieder am Wochenende schlüpfen oder so.

@Doors
kein Problem in dem Fall, das komplette Grundstück ist abgezäunt und NICHT betretbar, außer man hat einen Schlüssel oder klettert über den Zaun.
(Wobei ich sagen muss, dass ein Kleinkind stirbt wenn da kein Wasser drin ist, wie gesagt - 2,5 Meter Tief & aus Beton)

Eigtl. kann ich ja nicht vielmehr machen, oder? Muss darauf hoffen, dass der Herr Kater es diesmal verpasst und die Entenmama mit Nachwuchs frühzeitig das Weite sucht?


melden

Enten im Garten... was tun?

26.04.2018 um 14:13
@dragomir

Laut Studien des BUND überleben etwa 70% aller Jungvögel das erste Lebensjahr nicht. Da ist die "Schwundquote" der Enten also noch im Rahmen.


melden

Enten im Garten... was tun?

26.04.2018 um 14:14
@dragomir
Wenn es zu steil wird, dann hämmerst du ein Zwischenpodest und machst zwei gegenläufige
(und dann viel flachere) Steigungen. Ist handwerklich auch nicht anspruchsvoller.


melden

Enten im Garten... was tun?

26.04.2018 um 14:19
@wuec der komplette Pool ist aus Beton und gehört nicht direkt mir, ich wird da keine Dinge in die Wände hämmern und den Pool dadurch zerstören :D
Aber das ist eigtl. nicht das Problem. Das Floß verhindert ja schon mal das sie wieder ertrinken.

Habe mich evtl. etwas blöd ausgedrückt, es ging mir eher darum was ich machen soll wenn es soweit ist. Letztes mal habe ich wie gesagt die Kleinen in einen Karton und "der Natur" bzw. deren Mama überlassen. Denke ich ist auch das Richtige?
Wir leben jedoch mitten in der Stadt, ich frag mich folglich nur, wie kommt die Entenmama mit dem Nachwuchs zu einem Fluss/See wenn die noch nicht fliegen können? Alleine Aussetzen will ich die Küken auch nicht.


melden

Enten im Garten... was tun?

26.04.2018 um 14:20
@Doors dachte ich mir schon, im Endeffekt sollte ich wohl nicht zu viel Einfluss darauf nehmen und der Natur ihren Lauf lassen :(


melden

Enten im Garten... was tun?

26.04.2018 um 14:32
@dragomir
Du könntest sie umsiedeln. Wenn du allerdings eine Ente auf den Zeiger gehst, kann die ganz schnell süß-sauer werden. Da musst du schon rabiat vorgehen und ziemlich mutig sein.
Gibt es in der Stadt keine Tierhilfe o.ä? Vielleicht Feuerwehr?


melden

Enten im Garten... was tun?

26.04.2018 um 14:40
@wuec
leider irgendwie nicht, hab beim Forsteramt angerufen - der wollte nichts davon wissen weil es ja nur Enten sind
Feuerwehr hat auch gelacht als ich Ente erwähnt hab ^^

Nuja, letztes Jahr hat mich die Entenmama unten im Pool angegriffen als ich versucht hab den Nachwuchs einzufangen :D


melden

Enten im Garten... was tun?

26.04.2018 um 14:51
Umweltaktivisten -verbände. Gartenbauverein. Oder such auf Twitter den nächsten Grünenabgeordneten oder so.
Ein Zoo vielleicht? Wildpark?
Irgendwas müsste sich doch finden lassen (außer du wohnst in einer Geisterstadt)


melden

Enten im Garten... was tun?

26.04.2018 um 15:44
@Doors

Der Text zeigt dass ein einfacher Gartenzaun reicht, den haben 90% aller Besitzer eines Grundstücks samt Pool.

Wenn also jemand widerrechtlich über den Zaun klettert und das Grundstück betritt ist er selbst schuld wenn er im Pool ertrinkt oder in ein endloses Loch fällt.


melden
Anzeige

Enten im Garten... was tun?

26.04.2018 um 15:50
@ataraxie eigtl. egal - Doors hat in dem Sinne Recht dass ich den Pool schon viel früher abpumpen hätte müssen, dann hätten sich die Enten wahrscheinlich ein geeigneteres Heim am Fluss/See gesucht :(

Problem ist nur, wenn ich jetzt durch das Grundstück gehe registriert mich die männliche Ente, steht sofort auf und gibt "Warn-Quaken" von sich, sprich ich gehe stark davon aus, dass das Entenweibchen schon ein Nest irgendwo versteckt hat :|


melden
148 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt