weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

GIbt es denn nun "Aliens"?

61 Beiträge

GIbt es denn nun "Aliens"?

23.07.2009 um 23:23
Tag:)
Meine erste Diskussion, bin ich ja gleich ganz aufgeregt^^!


Habe gestern (erstmalig!) erfahren, dass wir noch nie "wissenschaftlich anerkannten Kontakt mit irgendener Außerirdischen Lebensform hatten...abgesehen von diesem "Wow"-Signal was da empfangen wurde, hab ne gecheckt was das nun direkt seine-hätte-können.

Jetzt denke ich mir, warum wir das nicht hinbekommen?
Wenn man davon ausgehen darf, dass Außerirdische schon oft mit uns in Kontakt getreten sind/ treten wollten, warum sind wir zu dämlich dazu? Denken wir einfach alle aus Unwissenheit in einer ganz entscheidenten Hinsicht zu engstirnig?
Oder sollte man wirklich mehr Geld in Ufo-Forschung stecken? Ich meine, zieht man den Vorteil aus einer erfolgreichen Kontakaufnhame, warum reizt das keine darauf einflussreiche Person?
Wir wissen sicher nicht alles hm .__.
Ich mag Verschwörungstheorien nicht, hab nun schon nen Bekannten von so einem Zeugs weggebracht, da Fall ich ja selber nicht drauf rein;)!

Ich möchte einfach mal EIN Video sehen, das bezeugt das es außerirdisches Leben gibt (sie waren ja schon soooo oft hier^^), oder ein Bild von solche einer Lebensform, zeigt dir doch mal eine Stadt auf nem anderen Planeten:D! Nein mal im Ernst, wieso finden wir sie nicht wenn sie uns gefunden haben? Oder war tatsächlich noch nie ein Alien hier und es gibt keinen einzigen Beweis ("Wow") für ihre Existens?

Und was haltet ihr von den Entführungsstorys?
Ich habe nun ein paar gelesen, ich glaube auch, dass viele extrem "krasse" Astralreisen waren, wenn man mal bedenkt was wir alles erreichen können mit unserem Geist, ist das gar nicht sooo weit hergeholt!
Finde es auch ziemlich eigenartig das dieses eingefahrene Klischee vom Aussehen eines Aliens besteht, warum sollten sie auch genauso propozioniert sein wie wir Menschen?

Ich finds ja nun schon ziemlich vage ...die ganze Geschichte so^^!

Erzählt fein, ich hätte nämlich gern Fakten, Fakten, Fakten:)!


melden
Anzeige

GIbt es denn nun "Aliens"?

23.07.2009 um 23:27
Vermutlich ist das auf einem Forum wie Allmy nicht der erste Thread zu diesem Thema ^^
Beweise gibt es noch keine, aber statistisch gesehen führt wohl kaum ein Weg an der Existenz von Aliens vorbei.


melden

GIbt es denn nun "Aliens"?

23.07.2009 um 23:29
Sicherlich gibt es sie ! nur wieso sollten Sie uns besuchen ?
Die Menschen hier sind eine ENTWICKLUNGSSPEZIES !!!

Keine Wichtige Interstellares Interesse für ET


melden

GIbt es denn nun "Aliens"?

23.07.2009 um 23:32
Keine Wichtige Interstellares Interesse für ET


Woher weißt DU was für Aliens interessant ist^^?

@yoyo
Ich habe hier sowas von keinen Überblick, ich check die Suchfunktion ne und weiß auch nicht wie ich nen Thread gefunden häte:D!


melden

GIbt es denn nun "Aliens"?

24.07.2009 um 00:03
Wir haben noch kein Außerirdisches Leben gefunden, weil wir nicht mal richtig in der Lage sind unseren eigenen Planeten zu verlassen, außer zu einem kurzen Tätatä auf dem Mond...


melden
lady_sinfony
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GIbt es denn nun "Aliens"?

24.07.2009 um 00:07
Ich bin mir sicher das es noch andere Wesen im All gibt. Es ist unendlich weit...

LG


melden

GIbt es denn nun "Aliens"?

24.07.2009 um 00:15
@missbza
missbza schrieb:Erzählt fein, ich hätte nämlich gern Fakten, Fakten, Fakten:)!
Suchfunktion... :D


melden

GIbt es denn nun "Aliens"?

24.07.2009 um 00:16
@missbza

Möglicherweise war das WoW-Signal ja bereits das erhoffte Zeichen einer außerirdischen Zivisilation? Das WoW-Signal hatte aber leider keinen wissenschaftlichen Wert, weil es nur ein einziges Mal empfangen wurde. In der Wissenschaft hat die Gewissheit eine hohe Priorität und so konnte das Signal nicht die Erwartungen erfüllen.

Der Witz an der Sache: Die Menschheit hat ein Signal ihrerseits (Arecibo-Botschaft) auch nur ein einziges Mal gesendet. Wenn die Außerirdischen das empfangen sollten, werden sie es wahrscheinlich auch nicht weiter beachten.

Wikipedia: Arecibo-Botschaft

Hinsichtlich der Außerirdischen: Einen definitiven wissenschaftlichen Beweis für die Existenz von außerirdischen Lebens gibt es bisher nicht.
missbza schrieb:Wenn man davon ausgehen darf, dass Außerirdische schon oft mit uns in Kontakt getreten sind/ treten wollten, warum sind wir zu dämlich dazu? Denken wir einfach alle aus Unwissenheit in einer ganz entscheidenten Hinsicht zu engstirnig?
Ich bin davon überzeugt, dass es UFOs gibt. Auch scheinen sich diese Objekte intelligent zu verhalten. Wie diese Intelligenz beschaffen ist, kann ich dir nicht sagen. Ob diese Intelligenz wirklich die Absicht hat, mit uns in Kontakt zu treten, ist fraglich. Wir wissen es nicht. Du wirst damit leben müssen, auf diese Frage keine Antwort zu bekommen. Außer natürlich die Besatzung der UFOs lässt uns die Antwort wissen ;)
missbza schrieb:Oder sollte man wirklich mehr Geld in Ufo-Forschung stecken? Ich meine, zieht man den Vorteil aus einer erfolgreichen Kontakaufnhame, warum reizt das keine darauf einflussreiche Person?
Es reizt sehr wohl einflussreiche Leute. So hat der Milliardär Robert Bigelow seine Unterstützung für die MUFON bekannt gegeben. Er ist an neuen Erkenntnissen über die außerirdische Antriebstechnologie interessiert.

http://exonews.blogspot.com/2009/03/mufon-erhalt-unterstutzung-von.html


Wissenschaftliche Beweise für außerirdisches Leben gibt es also nicht. Aber ich sehe die Anzahl und Glaubwürdigkeit von Berichten über UFOs durchaus als Beweis für Existenz eines intelligenten Phänomens an. Die Wissenschaft hat sich damit leider noch nicht auseinandergesetzt, wie oft fälschlicherweise angenommen wird, sondern lehnt es (noch) ab, sich damit zu beschäftigen. Somit gibt es auch keinen wissenschaftlichen Beweis für UFOs. Was nicht verwunderlich ist, denn die Wissenschaft macht sich gar nicht auf die Suche nach Beweisen (die sie finden würde, würden UFOs wissenschaftlich untersucht).

Ob dahinter dann die grauen Außerirdischen stecken, die so viele Entführungsopfer gesehen haben wollen, weiss ich nicht. Ich denke so etwas wie ein Entführungsphänomen scheint es zu geben und hat es in der Menschheitsgeschichte auch schon immer gegeben. Doch viele (gerade heutigen) Berichte über Enführungsopfer haben wahrscheinlich nichts ungewöhnliches an sich und sind auf echte Traumas und Erlebnisse aus der Kindheit und simplen Lügengeschichten zurückzuführen. Deshalb sollte man immer Skepsis bewahren.


melden

GIbt es denn nun "Aliens"?

24.07.2009 um 00:40
Zürich/ Schweiz - Wissenschaftler an der ETH Zürich haben eine neue Lebensform sogenannter Listerien entdeckt. Die Erreger von schweren Lebensmittelvergiftungen können sich ihrer Zellwand entledigen und eine so genannte L-Form annehmen. Erstaunlicherweise können die Bakterien in diesem Zustand nicht nur überleben, sondern sich sogar vermehren

http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com/2009/07/neue-lebensform-von-listerien-entdeckt.html

selbst bei uns hat man noch NICHT alles entdeckt ;)


melden
lady_sinfony
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GIbt es denn nun "Aliens"?

24.07.2009 um 01:03
@Prometheus: Man wird niemals alles entdecken ^^ Und Ich glaube das ist auch ganz gut so...

LG :-)


melden

GIbt es denn nun "Aliens"?

24.07.2009 um 01:14
Guten Abend
@missbza

bakterien sind ja auch lebewesen und die gibts auf dem mars.also außerirdische bakterien.
ist zwar nicht so weit entwickelt wie der mensch , aber was lebendes woraus wietere spezien enstehen können.und wer weiß schon auf wieviel anderen planeten das schon längst geschehen ist (evolution u.s.w.).die frage wäre dann also ,sind sie in der lage uns zu besuchen .ich denke schon aber beweise ?open eyes.
es gibt beweise meiner meinung nach .immer mehr länder veröffentlichen ufo akten und die gibts mit sicherheit nicht umsonst.(meine persönliche meinung)


http://www.welt.de/wissenschaft/weltraum/article2468833/Eingefrorene-Bakterien-auf-dem-Mars.html

MFG RS51


melden
md.teach
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GIbt es denn nun "Aliens"?

24.07.2009 um 01:32
@rs51
Du hast recht, es gibt sicher außerirdisches leben, aber das mit den Ufos ist schwachsinn.


melden

GIbt es denn nun "Aliens"?

24.07.2009 um 03:01
Wenn ich Außerirdischer wäre und die Menschheit so beobachten würde, blieben mir 2 Möglichkeiten:

1. Uns auslachen (siehe Medienprogramme/Unterhaltung/Leichtgläubigkeit/ et cetera) oder
2. Uns auslöschen (Ausbeutung unseres Paradieses/Grausamkeiten im Krieg/Völkermord/Folter/ et cetera)

Hoffen wir sie haben Humor...
Oder keine nützliche Waffe...

(Ist natürlich mit Augenzwinkern zu genießen mein Post ;) )


melden

GIbt es denn nun "Aliens"?

24.07.2009 um 07:25
Klar gibts die. Ich hab sie bisher nur noch nicht persönlich kennengelernt.


melden

GIbt es denn nun "Aliens"?

24.07.2009 um 10:23
@md.teach

wer weiß?
jeder hat da seine eigene meinung .(obs ufos gibt)


melden

GIbt es denn nun "Aliens"?

24.07.2009 um 13:51
@missbza

Wie definierst du "Aliens"?Meinst du Bakterien, Viren oder doch gar Vielzeller bis hin zu einer humanoiden Lebensform?

Es ist relativ wahrscheinlich, dass es dort draußen was gibt, auch wenns nur Faulbakterien in irgendeinem intergalaktischem Sumpf sind.

Hier auf der Erde?Besuch, das mit Sicherheit auch!

Wenn wir nach Wahrscheinlichkeiten gehen, dann ist deine Frage unter vorbehalt mit "ja" zu beantworten, was aber Tatsache ist, dass sich deine Frage und die darauzs resultierende nicht zu 100 % untermauern lässt.


melden

GIbt es denn nun "Aliens"?

24.07.2009 um 14:23
Ich würde dazu das neue Buch von Illobrand von Ludwiger empfehlen. Habs gerade zuendegelesen. Es bietet eine wunderbare Übersicht über die Ufo-Forschung , erklärt warum die Wissenschaft sich nicht damit beschäftigt und versucht das Phenomen mal anhand der Heimschen Theorie zu erklären was absolut faszinierend ist!


melden

GIbt es denn nun "Aliens"?

24.07.2009 um 14:25
y0P, ich empfehle ebenfalls von Ludwiger "Stand der Ufo-Forschung."ich wollte nur den Titel mal benennen, diese großartige Buch gibts u.A. gebraucht und günstig bei Amazon, einfach mal suchen.


melden
foursa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GIbt es denn nun "Aliens"?

24.07.2009 um 15:14
Ob sich Leben aber immer so entwickelt wie wir es kennen?

Unsere Evolution beruht ja größtenteils auf zufälligen globalen Katastrophen, die unabhängig von anderen Konstellationen sind.

Ein Planet mit deutlich mehr Einschlägen, Vulkanausbrüchen, Sonnenerruptionen und Klimawechseln als die Erde hätte bei gleichlanger Existenzdauer möglicherweise eine viel weiterentwickelte Evolution als die unsere...oder auch garkeine.

Sicher sagen kann man eigentlich nur, dass Leben sowas wie Sinnesorgane brauch. Deshalb, denke ich werden andere Lebensformen uns in grundlegenden Sachen ähneln aber möglicherweise Spezien angehören, von denen wir uns nichtmal vorstellen können, dass sie sich deratig hoch entwickeln hätten können unter anderen ungestörten Bedingungen.


melden

GIbt es denn nun "Aliens"?

24.07.2009 um 15:30
Gut möglich, dass die Lebensbedingungen, wie sie hier auf der Erde herrschen, doch gar nicht so perfekt sind, wie sie wir immer bezeichnen. Vielleicht bietet unsere Erde nur "gute" Lebensbedingungen, verglichen mit anderen Planeten. Wir können uns nicht vorstellen, wie sich eine Lebensform auf so einem Planeten, mit wirklich perfekten Bedingungen, entwickelt hat.
Das Entwicklungsstadium, das eine Spezies auf einem derartigen Planeten, mit Millionen oder gar Milliarden Jahre länger andauernder Evolution erreicht hat, kann sich kein Mensch vorstellen. Solche Wesen würden uns ähnlich primitiv betrachten, wie wir heute Bakterien.


melden
Anzeige
foursa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GIbt es denn nun "Aliens"?

24.07.2009 um 15:50
@Y34RZ3RO

Mal angenommen der Planet wäre perfekt und es gäbe keine Störeinflüsse, würde das Leben dann nicht auf der Stelle treten?

Keine Veränderung des Ökosystems würde in der Schlussfolgerung für die Evolution doch bedeuten, dass keine Anpassung und damit keine Entwicklung stattfindet. Abgesehen von der massenhaften Vermehrung.

Unser Stern hat ja vergleichsweise relativ viel Staub aufgewirbelt und vlt. kann man deswegen darüber sinnieren, weil genug Arbeitsmaterial vorhanden war.


melden
340 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden