Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Rendelsham Forest aufgeklärt?

62 Beiträge, Schlüsselwörter: Ufofall Geklärt Gb

Rendelsham Forest aufgeklärt?

21.12.2010 um 18:31
@Beria2
Beria2 schrieb:Ich meine wie nach wie vor aliens gibt es nicht.
das ist gewagt - da wäre sogar ich (stark zweifelnder skeptiker)
vorsichtig, dies zu behaupten.


melden
Anzeige
Beria2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rendelsham Forest aufgeklärt?

21.12.2010 um 18:38
A was solls...


melden
Q-Ball
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rendelsham Forest aufgeklärt?

21.12.2010 um 20:04
@Beria2
Proforma zu behaupten Aliens gibt es nicht ist wirklich Nonsens. Wirklich ganz grob geschätzt gibt es im sichtbaren Universum rund 10^22 Sterne. Ich glaube kaum, dass da nich zumindest was bakterielles oder tierisches am Leben ist. Vielleicht sogar was, was nicht auf Kohlenstoff basiert wer weiß.....


melden

Rendelsham Forest aufgeklärt?

21.12.2010 um 20:08
Q-Ball schrieb:Wirklich ganz grob geschätzt gibt es im sichtbaren Universum rund 10^22 Sterne. Ich glaube kaum, dass da nich zumindest was bakterielles oder tierisches am Leben ist. Vielleicht sogar was, was nicht auf Kohlenstoff basiert wer weiß.....
stimmt ... die Wahrscheinlichkeit ist ziemlich hoch dass es da irgendwo eine Art Leben gibt.

Die Wahrscheinlichkeit dass es irgendwo im Universum Hamburger mit Gürkchen gibt, ist übrigens nicht unwesentlich geringer.


melden
Q-Ball
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rendelsham Forest aufgeklärt?

21.12.2010 um 20:16
Dorian14 schrieb:Die Wahrscheinlichkeit dass es irgendwo im Universum Hamburger mit Gürkchen gibt, ist übrigens nicht unwesentlich geringer.
Sorry, aber ich glaube den überlick ich nich ganz.


melden
Konnat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rendelsham Forest aufgeklärt?

21.12.2010 um 20:58
Hier ist ein Link dazu,der aufzeigt ,das sich Wissenschaftler in der Beurteilung der Wahrscheinlichkeit für Leben im Universum relativ einig sind.Für intelligentes Leben sieht es da wieder anders aus.

http://www.lrt.mw.tum.de/de/interessierte/fs_ausserirdische_warum_sind_wissenschaftler.phtml

Die Grösse des Universums erschlägt jede Wahrscheinlichkeitsrechnung für Leben an sich diesbezüglich.Da dies für intelligentes Leben nicht zutrifft,ist die Wahrscheinlichkeit für eine zweite intelligente Rasse ,die Hamburger mit Gürkchen zubereitet ,nicht so groß.


melden

Rendelsham Forest aufgeklärt?

21.12.2010 um 22:37
@Konnat
Konnat schrieb:Da dies für intelligentes Leben nicht zutrifft,ist die Wahrscheinlichkeit für eine zweite intelligente Rasse ,die Hamburger mit Gürkchen zubereitet ,nicht so groß.
können wir uns dann darauf einigen dass die Wahrscheinlichkeit für Hamburger mit Gürkchen etwa die selbe ist wie eine intelligente zweite Lebensform die Raumfahrt betreibt?


melden
Konnat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rendelsham Forest aufgeklärt?

21.12.2010 um 23:16
vielleicht fliegende Hamburger anstelle fliegender Untertassen? so können wir die Raumfahrt mit den Hamburgern verbinden^^

Natürlich können wir uns darauf einigen,habe doch nichts dagegen.In dem Link kommen Wissenschaftler auch zu der Möglichkeit,dass die Wahrscheinlichkeit für eine zweite intelligente Rasse null ist.

Hier dazu noch ein Buch ,was Dir gefallen könnte:

http://www.spektrum.de/artikel/829120&_z=798888

liest sich recht nett und begründet ,warum wir die Einzigen mit Grips in der Birne sind.Ist für mich eine völlig legitime Ansicht,die ich jedem zubillige.


melden

Rendelsham Forest aufgeklärt?

22.12.2010 um 10:10
@Konnat
worauf ich eigentlich hinaus wollte:

Ständig wird die Möglichkeit außerirdischen Lebens, hier im Forum sofort gleichgesetzt mit einem technischen Vorsprung dieses außerirdischen Lebens und stillschweigend wird einfach angenommen dass Raumschiffe gebaut werden/wurden und diese den Weg zur Erde problemlos überbrücken können.

Wird Raumfahrt vorausgesetzt, müsste man auch Hamburger mit Gürkchen voraussetzen ....
oder Toilettenpapier mit Bratapfelduft etc.

Jeder Alien-Gläubige kann sich problemlos vorstellen dass diese Raumschiffe besitzen, bei Hamburgern mit Gürkchen wird man allerdings skeptisch .....
warum das denn?

Die Wahrscheinlichkeit liegt mindestens genauso hoch wie Raumschiffe.


melden
EsMachtHirn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rendelsham Forest aufgeklärt?

22.12.2010 um 10:16
bei der häufihkeit der ufosichtungen und kontakt aufnahme zu ausserirdischen, dürfte die wahrscheinlichkeit sehr hoch sein, dass SIE auf dem mond stationiert sind. das gegenteil wurde ja bisher noch nicht bewiesen


melden
Q-Ball
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rendelsham Forest aufgeklärt?

22.12.2010 um 10:19
@Konnat
Konnat schrieb:Natürlich können wir uns darauf einigen,habe doch nichts dagegen.In dem Link kommen Wissenschaftler auch zu der Möglichkeit,dass die Wahrscheinlichkeit für eine zweite intelligente Rasse null ist.
Dabei wird aber auch so einiges, was bisher noch nicht bewiesen werden konnte. Also für mich nicht nachvollziehbar.


melden

Rendelsham Forest aufgeklärt?

22.12.2010 um 10:20
@EsMachtHirn
EsMachtHirn schrieb:bei der häufihkeit der ufosichtungen und kontakt aufnahme zu ausserirdischen, dürfte die wahrscheinlichkeit sehr hoch sein, dass SIE auf dem mond stationiert sind. das gegenteil wurde ja bisher noch nicht bewiesen
es wurde auch nicht bewiesen dass auf dem Mond keine Imbissbuden stehen.


melden
Konnat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rendelsham Forest aufgeklärt?

22.12.2010 um 11:04
@Dorian14

Meine Meinung dazu ist,man darf es nicht zu dogmatisch sehen.

Warum? Um eine auch nur annähernd valide Wahrscheinlichkeitsrechnung durchführen zu können,fehlen uns einfach die Daten. Wir wissen nicht,wie einzigartig die Bedingungen auf der Erde waren,damit höheres Leben entsteht.Dies kann ein einziger unwahrscheinlicher Zufall in der Galaxis sein.Es kann aber auch sein,dass es die Regel ist,wenn der Lebensfunke einmal gezündet hat.

Je nachdem,welcher Hypothese Du anhängst,kommst du dann auf eine Wahrscheinlichkeit von Null in der Galaxis bis mehrere 10 000 für höheres Leben. Da besteht gar keine Grundlage für eine Wahrscheinlichkeitsrechnung,es ist alles reine Spekulation. Wir haben nicht annähernd die Daten,um eine Drake Gleichung berechnen zu können.Immerhin wurde ja auch bis in die Mitte der80er Jahre spekuliert,ob es überhaupt fremde Planetensysteme gibt.

Damit gilt für mich sowohl die Meinung,die Du vertrittst,als auch die Meinung,dass es überlegenes außerirdisches Leben geben k a n n (nicht muss).Die Datenlage reicht für mehr als spekulative Wahrscheinlichkeiten nicht aus.

Und genau so ist das mit den UFOs. Wir wissen nicht,was dahintersteckt.Nach dem jetzigen Erkenntnisstand ist eine außerirdische Hypothese weder zu beweisen noch völlig auszuschließen.

Damit ist die Diskussion für mich völlig offen und ich kann auch mit anderen
Meinungen gut leben ,ohne gleich Schubladen wie Skeptiker oder Gläubige aufzumachen.


melden
Konnat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rendelsham Forest aufgeklärt?

22.12.2010 um 11:12
@Q-Ball

In dem Link geht es nur darum,dass sich "ETler" einig sind,dass es mit Gewissheit Leben im Universum auch an anderer Stelle als der Erde gibt.

Alles andere wird kontrovers diskutiert und bleibt völlig spekulativ.Für die WHrscheinlichkeitstechnung stellt die Anzahl der Sterne im Universum eine Quasi unendlich Größe dar,die jede Wahrscheinlichkeitsrechnung bei Gewissheit landen lässt.Das sagt nichts darüber aus,wie entwickelt dieses Leben ist ,usw.


melden

Rendelsham Forest aufgeklärt?

22.12.2010 um 11:17
@Konnat
Konnat schrieb:Damit gilt für mich sowohl die Meinung,die Du vertrittst,als auch die Meinung,dass es überlegenes außerirdisches Leben geben k a n n (nicht muss).
ähm ..... da haben wir die gleiche meinung *g*


melden
Konnat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rendelsham Forest aufgeklärt?

22.12.2010 um 11:33
@Dorian14
Na siehst du,alles halb so wild^^( mit dem Glas Anstoß:)).


melden
Q-Ball
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rendelsham Forest aufgeklärt?

22.12.2010 um 12:47
@Konnat
Gegen Null konvergieren heißt nicht gleich Null, wie du geschrieben hast. Das ist eben der Fehler gewesen.
Außerdem gibts da eben aufgestellte Hypothesen, die den Berechnungen zu Grunde liegen.


melden

Rendelsham Forest aufgeklärt?

22.12.2010 um 13:04
@EsMachtHirn
bei der häufihkeit der ufosichtungen und kontakt aufnahme zu ausserirdischen, dürfte die wahrscheinlichkeit sehr hoch sein, dass SIE auf dem mond stationiert sind. das gegenteil wurde ja bisher noch nicht bewiesen
-------------------

auch für dich eine Grundlektion in Logik.

Die Nichtexistenz von etwas kann man nicht Beweisen. Man kann die Nichtexistenz aber wiederlegen durch den Beweis der Existenz der betreffenden Sache.


melden
Konnat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rendelsham Forest aufgeklärt?

22.12.2010 um 13:40
@ Q-Ball

Es geht nur um Hypothesen,da wir nichts wissen.

Ich habe ein Buch verlinkt,indem behauptet wird,wir sind die einzige komplexe Lebensform im Universum.

Obwohl ich diese Ansicht nicht teile kann man so argumentieren. Solange es keine Beweise für außerirdisches Leben gibt,wird man dieses Argument akzeptieren müssen.Damit ist gemäß dieser Behauptung die Wahrscheinlichkeit Null.

Ansonsten ist sowieso klar,was gemeint ist.Nach Datenlage ist eine Wahrscheinlichkeitsrechnung in Hinblick auf komplexes Leben nicht statthaft,da wir nur e i n Model zu Verfügung haben.Wenn es stimmt, das auf Titan Organismen sogar in Kohlenwasserstoffseen existieren könnten,ist noch nicht einmal die Annahme,für Leben sei unbedingt Wasser nötig,richtig.

Somit sind sämtliche "Berechnungen" derzeit von der Grundeinstellung abhängig,die der Rechnende hat und haben so gut wie keinerlei Bindende Aussagekraft.

Ansonsten kurzes Zitat aus dem Link:

Hier noch ein Kommentar zu Aczels Ergebnis "Wahrscheinlichkeit für mindestens ein ausserirdisches Leben in unserer Milchstrasse = 1", das scheinbar dem von Ward, Brownlee und mir widerspricht. Zunächst, die Drakegleichung und der Pascal/Fermat Ansatz, den Aczel proklamiert, sind lediglich zwei Seiten ein und derselben Medaille. Die Drakegleichung fragt nach der Anzahl N der Zivilisationen im All. Aczel hingegen berechnet in seinem Buch "Probability 1" die Wahrscheinlichkeit P, dass MINDESTENS EINE ETI unter R heutigen Sternen existiert. Diese beiden Grössen hängen mathematisch folgendermassen miteinander zusammen: . Für N>>1 ergibt sich daraus näherungsweise: und für N<<1: . (Ich verstehe nicht, warum Aczel diese Beziehung verschweigt und so tut, als wäre sein P die Wahrheit und die Drakegleichung falsch. So gesehen ist Aczel's Buch eine Mogelpackung. Er benutzt bekannte Zahlen, und alles, was er tut, ist sie mathematisch etwas anders zu verpacken.) Wenn man sich nun fragt, wie Aczel auf P=1 kommt, während Ward, Brownlee und ich explizit P=0 vermuten (Genau genommen sage ich: "Nicht mehr als eine Handvoll", was statistisch eher P=0 als P=1 entspricht), der muss bei Aczel schon genau nachlesen. Aczel fragt nach Intelligenzen im GESAMTEN UNIVERSUM. Er beziffert die Gesamtzahl der Sterne im Universum auf 3x1022 (was für das von uns beobachtbare Universum stimmt. Rechnen tut er in seiner Formel auf S. 210 aber mit 3x1025- ein grober Schnitzer, der jedoch seinem Ergebnis keinen Abbruch tut.). Diese ungeheuere Menge erschlägt so ziemlich jede Unwahrscheinlichkeit für Leben, die er mit 5x10-14 annimmt und akzeptierbar ist. Daher ist die Wahrscheinlichkeit für ETIs im Universum praktisch gleich 1 (auch ich sage das explizit in meinem Buch auf Seite 133), und ich kenne kaum einen ETI-Spezialisten, der das abstreiten würde. Der Punkt ist aber der: In der Literatur bezieht man sich im Allgemeinen auf die Milchstraße (ohne dass dies immer ausdrücklich erwähnt wird) und unter dieser Voraussetzung landet auch Aczel mit seiner Formel bei P=0. Der scheinbare Widerspruch löst sich also auf, wenn man bedenkt, dass Aczel sich auf das gesamte Universum bezieht, während man sich im Allgemeinen auf die Milchstrasse bezieht.

Da steht P= 0 für die Galaxis,wenn ich mich nicht irre.
   Rendelsham Forest aufgeklärt?heute um 12:47

@Konnat
Gegen Null konvergieren heißt nicht gleich Null, wie du geschrieben hast. Das ist eben der Fehler gewesen.
Außerdem gibts da eben aufgestellte Hypothesen, die den Berechnungen zu Grunde liegen.


melden
Anzeige
EsMachtHirn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rendelsham Forest aufgeklärt?

22.12.2010 um 14:05
ufofan schrieb:Die Ufo-Jäger behaupten einen der interessantesten und größten Ufofälle der Geschichte gelöst zu haben.
na klar, so plötzlich nach 30 jahren taucht da ein paar auf, dass in diesem zusammenhang einen hubschrauber gesehen hat.

was die sich immer für märchengeschichten einfallen lassen, nur um die existenz von ausserirdischen raumschiffen zu leugnen.

es existieren nunmal ausserirdische auf unserer erde, bei der häufigkeit an sichtungen, sollte das für jeden menschen mit gesundem menschenverstand der eindeutige beweis sein!

ich denke so langsam sollte die beweisführung von der anderen seite her kommen. wo sind die beweise, dass es KEINE ausserirdischen auf unserer erde bzw. auf dem MOND gibt


melden
376 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt