weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Berufswunsch

347 Beiträge, Schlüsselwörter: Berufswunsch

Berufswunsch

24.01.2007 um 22:13
hallo zusammen,

also, wie habt ihr das gemacht bis ihr den richtigen Beruf füreuch gefunden habt? Also bei mir wars so, zuerst wollt ich unbedingt schauspieler werden,mach ich auch heute noch gerne, aber irgendwann hab ich eingesehen dass es doch beser alshobby is, danach dachte ich ich werd sozialversicherungsfachangestellter, hab dann aberauch das wieder fallen lassen, als nächstes befasste ich mich mit der krankenpflege, warmir dann aber auch irgendwie zu trocken. Bis ich mich schließlich dazu entschieden habediesen September ein Vorpraktikum zum Heilerziehungspfleger zu machen....

Und?Wie habt ihr das gemacht? Und vor allen dingen, warum?


melden
Anzeige

Berufswunsch

24.01.2007 um 22:14
was genau macht ein Heilerziehungspfleger ?


melden

Berufswunsch

24.01.2007 um 22:16
als hep werde ich pädagogische Fachkraft im Berreich der Behindertenpflege sein, dasheist ich arbeite dann in Einrichtungen für behinderte Menschen und helfe ihnen ihrenAlltag zu meistern....


melden

Berufswunsch

24.01.2007 um 22:17
Ich habe mich ür das entschieden, was schon immer mein Traum war. Trotz extremerzwischenzeitlicher Zweifel und enormer Abratung von allen Seiten.
Und ich hab es bisjetzt noch nicht bereut.


melden

Berufswunsch

24.01.2007 um 22:19
@ BlackBambi

und was war schon immer dein Traum?


melden

Berufswunsch

24.01.2007 um 22:21
Archäologie :)


melden

Berufswunsch

24.01.2007 um 22:21
hört sich echt intressant an, welches themengebiet?


melden

Berufswunsch

24.01.2007 um 22:21
so mit Schaufel und Pinsel ?


melden

Berufswunsch

24.01.2007 um 22:22
Ur- und Frühgeschichte + Mittelalter und Neuzeit.

Ja, so mit Schaufel und Pinsel:)


melden
flasher999
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Berufswunsch

24.01.2007 um 22:24
Ich sag nur soviel ausprobieren wie möglich.
Sammeln von positiven Lebenserfahrungenund Lernen aus dem Negativen.

Wenn man von Herzen bittet, wird man an denrichtigen Beruf herangeführt.
....auch wenn der Anfang oft mühselig ist...nichtaufgeben!!
Am Besten auch alle Fähigkeiten und Talente, so gut es geht ausbauen.

...und positv Denken.
(Predigt zu Ende)

(Ich wollte eigentlichBerufsmusiker werden, das war aber nicht meine Bestimmung als Beruf. Ich bin dannletztlich in der Altenpflege gelandet.)

LG
flasher


melden

Berufswunsch

24.01.2007 um 22:24
stell mir grad n schwarzes reh in lara kroft outfit vor.... :)


melden

Berufswunsch

24.01.2007 um 22:33
wow, das ist doch bestimmt genial..oder ?


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Berufswunsch

24.01.2007 um 22:33
Gute Frage, ich hab meinen noch immer nicht gefunden, hätte mir da wer nen Tipp,eventuell wäre das ja erfolgreicher als die Berufsberatung der Arge *ggg*...

Hatte schon ettliche Vorstellungen, was ich wirklich Beruflich machen wollen würde,allerdings hatte es immer an den realen Voraussetzungen gelegen, dass es auch "Wünsche"blieben. Naja mal sehen ob ich noch meine "Berufung" finde ;)


melden

Berufswunsch

24.01.2007 um 22:33
ich mein das mit Schaufel und Pinsel....


melden

Berufswunsch

24.01.2007 um 22:34
ich glaub sisterhyde hat das auch nich wegen deines posts reingestellt....


melden

Berufswunsch

24.01.2007 um 22:34
ich finde nicht was Du machst ist ausschlaggebend
sondern wie du es machst..


melden

Berufswunsch

24.01.2007 um 22:35
bezüglich richtigen Beruf
hab jetzt vor 3 Wochen nach der Behaltefrist der Beendetenlehre meine Firma verlassen müssen, hab zwar ne Lehrabschlussprüfung aber ein Beruf denich dauerhaft machen will ists noch lange nicht, (Elektroinstallations-techniker)
undjetzt weis ich nicht so recht weiter,


melden
flasher999
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Berufswunsch

24.01.2007 um 22:37
@angelo01
Das stimmt allerdings. Ein gewissenhafter Tellerwäscher ist immer nochbesser als ein nicht gewissenhafter(sagen wir mal) bankier.


melden

Berufswunsch

24.01.2007 um 22:38
Alle meine ehemaligen Schulfreunde hatten schon lange all ihre Träume über Bordgeworfen... "keine Chancen auf dem Markt..." "Arbeitslosenquote soundso..."
Ich habemir geschworen, dass ich niemals für Geld meinen Traum aufgeben werde...
Was nützt esdir, wenn du die Aussicht hast, vielleicht irgendwann einen sicheren Arbeitsplatz zuhaben... und du dich dann jeden Morgen zwingen musst, aufzustehen, weil dich deine Arbeitankotzt?
Und du dir ewig vorwerfen musst, deine Träume verkauft zu haben?


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Berufswunsch

24.01.2007 um 22:40
Denke sowieso, dass man künftig mehr Flexibilität an den Tag legen sollte und beimBroterwerb nicht davon ausgehen sollte, in einer Berufssparte wirklich Jahrzehnteverbringen zu wollen !

Dieses Glück des alterns im und mit einem bestimmtenBerufszweig haben denke ich zukünftig eh nur die wenigsten, ausserdem glaube ich werdensich Berufsbilder auch noch ändern und teils Fachlich übergreiffend sein...

Malsehen was aus mir noch wird, vielleicht finde ich ja selbst noch ne Nische für die esbislang keine Bezeichnung gibt *ggg*.


melden
Anzeige
flasher999
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Berufswunsch

24.01.2007 um 22:45
@BlackBambi

Das beschäftigt glaub ich sehr viele Menschen, weil es heutzutageecht "eng" ist.
...auch gerade die Menschen, die ihr Hobby zum Beruf machen möchten.

Das ist sehr schade und treibt viele Menschen in die Resignation.
Manchmalmuss man sich halt mit dem zufrieden geben, was man kriegt.

...aber das Lebenkann sich auch schlagartig ändern, wenn man was riskiert.


melden
164 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden