weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was sind eure größten Lebensweisheiten?

178 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Tipps, Sprüche, Spirituell, Erkenntnisse, Weisheiten
m.shiva
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was sind eure größten Lebensweisheiten?

24.04.2013 um 22:16
@sator
sator schrieb:bla bla bla

bla blu blo

bli bla blo
Jetz übertreib mal nicht :)


melden
Anzeige

Was sind eure größten Lebensweisheiten?

24.04.2013 um 22:24
Wenn's vorne juckt, und hinten beißt.
Nimm Klosterfrau Melissengeist


melden
hawaii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was sind eure größten Lebensweisheiten?

24.04.2013 um 22:26
Willst Du von hinten in die Mutter, nimm Deutsche Markenbutter.


melden

Was sind eure größten Lebensweisheiten?

24.04.2013 um 23:08
Wenn alle täten, was sie mich könnten, käme ich überhaupt nicht mehr zum Sitzen.


melden

Was sind eure größten Lebensweisheiten?

30.08.2013 um 01:39
Wenn Du Zwei Wage vor Dir hast im Leben,
und Du weißt nicht ob Du den rechten oder linken gehen sollst, dann nimm immer den Weg vor dem Du am meisten Angst hast! Das ist der Richtige!

unbekannter Verfasser
-------------------------------------------------------------------------------------------------------
Es gibt keine größere Enttäuschung
als wenn Du mit großer Liebe im Herzen
zu gleichgültigen Menschen kommst.

unbekannter Verfasser
-------------------------------------------------------------
Unter den Fehlern, die wir in der Erziehung unserer Kinder machen, leiden am meisten unsere Enkel!

unbekannter Verfasser
---------------------------------------------------------------------
Eifersucht ist die Leidenschaft
die mit Eifer sucht was Leiden schafft!

unbekannter Verfasser
----------------------------------------------------------------------
Zu töten, um den Beweis zu führen, dass Töten falsch ist, stellt jede Logik auf den Kopf.

Kaplan Carroll Pickett, zur Todesstrafe, Texas, Herbst 2004
-------------------------------------------------------------------------
Geduld können wir nur mit Hilfe eines "Feindes" entwickeln, der letztlich also unser Freund ist.

Dalai Lama
---------------------------------------------------------------------------
Vor die Wahl gestellt zwischen Unrecht und Unordnug entscheidet sich der Deutsche für das Unrecht.

J. W. Goethe
-----------------------------------------------------------------------------
Nur der Schwache wappnet sich mit Härte.
Wahre Stärke kann sich Toleranz, Verständnis und Güte leisten.

T. Boesche - Zacharow
------------------------------------------------------------------------------
Der Charakter eines Menschen lässt sich aus nichts so sehr erkennen, als aus einem Scherz, den er übel nimmt.

Georg Christoph Lichtenberg ( 1742 - 1799 )
-----------------------------------------------------------------------------
Ein Fürst ist am glücklichsten, wenn er seine Untertanen dahin bringt, dass sie nicht ihn, sondern um ihn fürchten.

Plutarch
-------------------------------------------------------------------------------
Wer ein besserer Mensch werden will, muss bereit sein für dumm und närrisch gehalten zu werden.

unbekannter Verfasser
-------------------------------------------------------------------------------
We A sagt muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war.

Berthold Brecht
------------------------------------------------------------------------------------
Wer anderen das Ihrige neidet, verdient das Seine zu verlieren.

Phädrus
----------------------------------------------------------------------------------
Jede Rohheit hat ihren Ursprung in einer Schwäche.

Seneca
--------------------------------------------------------------------------------
Der Neid ist unversöhnlicher als der Hass.

La Rochefoucauld
----------------------------------------------------------------------------------
Man ist nie geneigter, Unrecht zu tun, als wenn man Unrecht hat.

J.P. Hebel
---------------------------------------------------------------------------------
Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korriegiert, begeht einen zweiten.

Kunfuzius
-----------------------------------------------------------------------------------
Vernunft hat jeder, und wie wenige sind vernünftig?

Ernst von Feuchtersleben
-----------------------------------------------------------------------------------
Kirche und Politik sind dasselbe. Sie halten die Menschen in Unwissenheit.

Bob Marley
-------------------------------------------------------------------------------------
Was wäre das Leben ohne Hoffnung?
Ein Funke, der aus der Kohle springt und verlischt.

Hölderlin
-------------------------------------------------------------------------------------
Wahre Freundschaft zeigt sich dann, wenn man für den anderen klaglos ein Opfer bringt.

unbekannter Verfasser
-------------------------------------------------------------------------------------
Es gibt keine Größe, wo nicht Schlichtheit, Herzensgüte und Wahrhaftigkeit vorhanden sind.

Leo Tolstoi ( 1828 - 1910 )
-------------------------------------------------------------------------------------
Wir kommen der Größe am nächsten, wenn wir groß in Demut sind.

Rabindranath Tagore ( 1861 - 1941 )
-----------------------------------------------------------------------------------------
Reicher Mann und armer Mann standen da und sah 'n sich an.
Und der Arme sagte bleich :
"Wär ich nicht arm wärst Du nicht reich".

Berthold Brecht
----------------------------------------------------------------------------------------
Nur der Unwissende wird böse, der Weise versteht.
Durch Sanftmut besiegt man den Zornigen,
durch Güte den Bösen,
durch Spenden den Geizhals,
durch Wahrheit den Lügner.

Indische Weisheit
------------------------------------------------------------------------------------------
Das Licht ist in die Welt gekommen.
Jeder muss sich entscheiden, ob er im Licht der Nächstenliebe oder im Dunkel der Eigensucht wandeln will.

Martin Luther King ( 1929 - 1968 )
-----------------------------------------------------------------------------------------
Warum ist Scheiße braun?
Weil braun schon immer Scheiße war!

unbekannter Verfasser
--------------------------------------------------------------------------------------------
Wer kann erwarten, die Menschheit werde gute Ratschläge befolgen,
wenn sie nicht einmal Warnungen zur Kenntnis nimmt.

Jonathan Swift ( 1667 - 1745 )
-------------------------------------------------------------------------------------------
Wie nah sind uns manche, die tot sind, und wie tot sind uns manche, die leben.

Wolf Biermann
--------------------------------------------------------------------------------------------
An der Größe des Unterdrückungsapparates erkennt man nicht nur die Angst der Herrschenden,
sondern auch die Widerspenstigkeit ihrer Untertanen.

Wolf Biermann ( 1936 )
--------------------------------------------------------------------------------------------
Gewalt ist die letzte Zuflucht der Unfähigen.

Isaac Asimov ( 1920 - 1992 )
--------------------------------------------------------------------------------------------
Es gibt niemanden, der sich einer Frau gegenüber arroganter, aggressiver oder verächtlicher verhält,
als ein Mann, der um seine Männlichkeit bangt.

Gerorge Eliot ( 1819 - 1880 )
-------------------------------------------------------------------------------------------------
Die Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen.

Jean Jaques Rousseau
------------------------------------------------------------------------------------------------
Merkwürdig wie fern ein Unglück ist, wenn es uns nicht selbst betrifft.

John Steinbeck, 1902 - 1968, amerikanischer Schriftsteller
-------------------------------------------------------------------------------------------------
Was mit Gewalt erlangt wird, kann nur mit Gewalt bewahrt werden.

Mahatma Gandhi ( 1869 - 1948 )
------------------------------------------------------------------------------------------
Je hilfloser ein Mensch, desto größer ist sein Anrecht auf Schutz vor Grausamkeit und Unrecht anderer Menschen.

unbekannter Verfasser
-------------------------------------------------------------------------------------------
Nicht die Folterer können mich erschrecken, noch der endgültige Zusammenbruch meines Körpers.
Nicht der todbringende Gewehrlauf, noch die Schatten an der Wand.
Nicht die Nacht in der mich ein letzter Schmerz zu Boden streckt,
sondern die blinde Gleichgültigkeit einer Welt ohne Erbarmen und Mitgefühl.

aus Dänemark, Verfasser unbekannt

( meine Motivation mich bei amnesty international ( ai ) zu engagieren )
---------------------------------------------------------------------------------------------------
Weiß einer, was das für Menschen sind, die kein Blut sehen können, aber Tränen?

Nikolaus Cybinski, geb. 1936, deutscher Lehrer und Schriftsteller
-------------------------------------------------------------------------------------------
Die Toten sind nicht tot, sie sind nur unsichtbar, sie schauen mit ihren Augen voller Licht in unsere Augen voller Trauer.

Augustinus
-----------------------------------------------------------------------------------------------
Die Menschen haben gelernt, zu schwimmen wie die Fische und zu fliegen wie die Vögel,
aber wie Brüder zusammenleben, haben sie nicht gelernt.

Martin Luther King ( 1929 - 1968 )
-----------------------------------------------------------------------------------------------------
Mit gefletschten Zähnen kann man nicht lächeln und mit geballten Fäusten keine Hände schütteln.

Bertha von Suttner
-------------------------------------------------------------------------------------------------
Einsam fühle ich mich dann, wenn ich eine Hand suche und nur Fäuste finde.

Ralph J. Bunche, Friedensnobelpreisträger 1950
---------------------------------------------------------------------------------------------
Wenn Menschen von Neid erfüllt sind, verachten sie alles -
sei es gut oder schlecht.

Tacitus
---------------------------------------------------------------------------------------------
Wenn Schlachthöfe Fenster hätten, wäre jeder Mensch Vegetarier.

Paul McCartney
------------------------------------------------------------------------------------------
Solange es Schlachthöfe gibt, wird es auch Schlachtfelder geben.

Leo Tolstoi ( 1828 - 1910 )
------------------------------------------------------------------------------------------
Hätten wir das Wort, hätten wir die Sprache, wir bräuchten die Waffen nicht.

Ingeborg Bachmann ( 1926 - 1973 )
------------------------------------------------------------------------------------------
Wenn ich verzweifelt bin sag' ich mir immer wieder, dass in der Geschichte der Weg der Liebe und Wahrheit immer gesiegt hat.
Es mag Tyrannen und auch Mörder gegeben haben, die so schien es manchmal, unbesiegbar waren,aber irgendwann wurden sie doch gestürzt.

Mahatma Gandhi
---------------------------------------------------------------------------------------------
Es gibt keinen Weg zum Frieden.
Der Friede ist der Weg.

Mahatma Gandhi
---------------------------------------------------------------------------------------------
.......... und diese Kinder auf die ihr spuckt, obwohl sie versuchen ihre Welt zu ändern,
sie sind immun gegen eure Ratschläge, sie sind sich dessen ganz bewusst was sie durchmachen.

David Bowie
----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Die Welt ist groß genug für die Bedürfnisse aller,
aber zu klein für die Gier einzelner.

Mahatma Gandhi
--------------------------------------------------------------------------------------------------------
Erfolglosigkeit ändert an der Richtigkeit der Ideen, die wir vertreten, nicht das Geringste.

Linda Gustava Heymann
-----------------------------------------------------------------------------------------------------
Bist Du geduldig im Augenblick des Zorns,
so wirst du dir 100 Tage Kummer ersparen.

chinesisches Sprichwort
--------------------------------------------------------------------------------------------
Ein angenehmes und heiteres Leben kommt nie von äußeren Dingen,
sondern der Mensch bringt aus seinem Inneren, wie aus einer Quelle, Zufriedenheit in sein Leben.

Plutarch
-------------------------------------------------------------------------------------------------
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit,
das Geheimnis der Freiheit ist der Mut.

Perikles
------------------------------------------------------------------------------------------------
Der Traum ist der beste Beweis dafür,
dass wir nicht so fest in unserer Haut eingeschlossen sind,
wie es scheint.

Friedrich Hebbel
--------------------------------------------------------------------------------------------
Ein bisschen mehr Friede und weniger Streit, ein bisschen mehr Güte und weniger Neid.
Ein bisschen mehr Wahrheit immerdar und viel mehr Hilfe in jeder Gefahr.
Ein bisschen mehr wir und weniger ich. Und viel mehr Blumen während des Lebens,
denn auf den Gräbern, da sind sie vergebens.

unbekannter Verfasser
---------------------------------------------------------------------------------------------------
Und weiter wurdest du gejagt von den geilen Pressehunden und die Schlagzeile war :
"Man hat dich nackt gefunden"

Textauszug aus "Good bye Norma Jean" = 'ne Hommage an Marilyn Monroe,
von Udo Lindenberg, 1979
bei Lady Di war 's im Prinzip, eigentlich, auch nicht viel anders
( Originaltitel : "Candle In The Wind" von Elton John ( Musik ) und Bernie Taupin ( Text ) )
------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Das Vergleichen ist das Ende des Glücks
und der Anfang der Unzufriedenheit.

S. Kierkegaard
------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Freunde sind Engel die uns auf die Beine helfen wenn unsere Flügel vergessen haben wie man fliegt.

unbekannter Verfasser
------------------------------------------------------------------------------------------------------
SO EIN LAND
Es soll ein Land geben, wo jedes Kind ein Wunschkind ist, jeder Richter ein Salomo und jeder Bürger Zivilist.
Keiner nimmt mehr als er gibt. Jeder prüft, bevor er vertraut.
Jeder hütet, was er liebt, und niemand will aus seiner Haut.
Kein Mensch, kein Tier wird geschunden. Ich weiß dass ich davon nur träumen kann.
Ich habe das Land nicht gefunden, aber ich glaube daran.

Liselotte Rauner
---------------------------------------------------------------------------------------------------------
WIDER DIE ANGST
Und der Tod gehört zum Leben, doch jeder hofft, es wäre noch weit
und er habe noch Zeit für tausend Sachen,
für tausendmal Lachen, für tausendmal Weinen,
und wir glauben keinem dass auch unsere Stunde schlägt
und es ohne uns weitergeht.

Tausend Träume vergeblich geträumt. Tausendmal Liebe versäumt.
Tausendmal das Maul verbrannt. Tausendmal mit dem Kopf gegen die Wand -
und viel zu selten durch.

Und plötzlich ........... AUS Herzliches - Beileid
Gemurmel - Drei - Hände - Sand

Vergessen, aber nicht vorbei.
Ein Baum wächst. Eine Blume blüht. Ein Vogel fliegt.
Ich bin in allem, komme immer wieder,
war im Archaeopteryx und gehe in tausend Jahren barfuß durch 's All.

Jane, 1988
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
KINDER
Kinder sind wie kleine Bäume, die in unserem Garten stehen,
lass die Sonne für sie scheinen und Du kannst sie wachsen sehen!

Kinder haben zarte Seelen, die so leicht verletzbar sind,
lass sie nie um Liebe weinen, denn Tränen machen blind!

Kinder suchen eine Antwort, auf die Fragen unserer Zeit,
dann gib Acht auf Deine Worte, denn Kinder brauchen Ehrlichkeit!

Manchmal bringt ein Kinderlachen uns das Paradies zurück,
diesen kleinen Garten Eden, den die Welt Heut so vermisst!

Legt die Welt in Kinderhände, sind sie Heut auch noch sehr klein
denn sie tragen unsere Träume in die neue Welt hinein!

unbekannter Verfasser
-------------------------------------------------------------------------------------------------
Schenk einem Kind ein wenig Liebe
und Du bekommst sehr viel zurück.

John Ruskin
--------------------------------------------------------------------------------------------------
Es pochte leise, klopfte sacht, da hab ich zornig aufgemacht.

ICH FRAGTE RAUH : "Was willst Du hier?"

UND LEISE SPRACH 'S : "Ich will zu Dir!"

"Zu mir? - So wend den Schuh, ich kann Dich nicht brauchen, wer bist denn Du?"

DA GING ES UND SAH ZURÜCK UND SAGTE LEISE : "Ich war das Glück!"

==> Ich hoffe DU hältst es fest, wenn es klopft!!!!!!!!! Denn es kommt oft unverhofft!!!!!!!!!!!!

unbekannter Verfasser
---------------------------------------------------------------------------------------------------------
WENN ICH EINE BLUME WÄR
Wenn ich eine Blume wär, würd' ich Nur für Dich allein blühen, duften wachsen und gedeihen.
Wenn ich ein Zauberer wär, würd' ich dafür sorgen, dass Du keinen Ärger hast, Heute und nicht Morgen.
Wenn ich ein Clown sein könnte, würd' ich Späße für Dich machen, und Du müsstest immerzu nur darüber lachen.
Wenn ich eine Amsel wär, würd' ich für Dich singen, schon beim ersten Sonnenstrahl Dir ein Ständchen bringen.
Und wenn ich die Sonne wär, würd' ich daran denken, Tag für Tag, an Dich viele Sonnenstrahlen zu verschenken.
Und wär ich ein kleiner Stern, würd' ich hell funkeln in der Nacht,
nur für Dich, damit Du weißt, dass ich auch an Dich gedacht.
Doch ich bin nur ich, und all das kann ich leider nicht, und vielleicht zaubere ich auch so ein Lächeln in Dein Gesicht.

unbekannter Verfasser
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Es gibt Menschen dieser Art und es gibt Menschen jener Art.
Doch Menschen die ich wirklich mag, sind solche DEINER Art.
ES IST SCHÖN DASS ES DICH GIBT!

unbekannter Verfasser
----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Bei manchen Menschen ist es ein Kuss oder eine Umarmung die man sich wünscht.
Aber bei manchen reicht schon ihre blose Anwesenheit, ihr Geruch, oder wenn sie Deine Hand nehmen
und Dir ihr Lächeln schenken, um die ganze Welt auf den Kopf zu stellen, und Dich wunschlos glücklich zu machen.

unbekannter Verfasser
-------------------------------------------------------------------------------------------------
Im Leben gibt es manchmal Momente in denen Dir jemand so sehr fehlt,
dass Du ihn am liebsten aus Deinen Träumen rausreißen willst,
um ihn so fest zu umarmen, dass Du sein Herz schlagen hören kannst.

unbekannter Verfasser
---------------------------------------------------------------------------------------------------

Manche Menschen wissen nicht wie wichtig es ist, dass sie da sind, wie gut es ist sie zu sehen,
wie tröstlich ihr Lachen wirkt, wie wohltuend ihre Nähe ist, wieviel ärmer wir ohne sie wären,
und dass sie ein Geschenk des Himmels sind.

unbekannter Verfasser
-----------------------------------------------------------------------------------------------------
Ich umgebe mich gerne mit ehrlichen, humorvollen, intelligenten und interessanten Menschen,
die sich selber nicht so wichtig nehmen, die auch mal über sich selbst lachen können.
Menschen die nicht immer wie alle anderen sein müssen und
die keine Angst davor haben als etwas "sonderbar zu gelten.
Menschen die ungewöhnliche Dinge wagen und bereit sind ausgefallene Ideen zu verwirklichen.
Menschen die Wärme und Nähe verschenken können und anderen das Gefühl geben wichtig und wertvoll zu sein.
Menschen die ihren Weg gehen, egal was andere dazu sagen,
die zu ihrer Überzeugung stehen, auch wenn sie dafür Nachteile in Kauf nehmen müssen.
Menschen die sich einmischen und widersprechen, wenn andere klein gemacht und benachteiligt werden.
Menschen die nicht im Strom der Mehrheit schwimmen.
Menschen die es verstehen aus jeder Situation das Beste zu machen und die Glück nicht von äußeren Umständen abhängig machen, die auch in schweren Zeiten das Leben lieben.

unbekannter Verfasser
------------------------------------------------------------------------------------------------------
Das Glück kommt aus dem Vermögen, tief zu empfinden, sich einfach zu freuen, frei zu denken, das Leben zu wagen und einem Anderen beistehen zu können.

Storm Jamson
---------------------------------------------------------------------------------------------------
Das Glück liegt in Dir.
Es nimmt seinen Anfang in Deinem Herzen, und Du gibst es witer, wenn Menschen gern mit Dir zusammen sind.

Phil Bosmans
----------------------------------------------------------------------------------------------
SCHLÜSSELERLEBNIS
Manchmal suchen wir so lange den Schlüssel zum Glück, bis wir entdecken, dass er steckt.

unbekannter Verfasser
-----------------------------------------------------------------------------------------------------
Es liegt eine wunderbare Heilkraft in der Natur.
Oft gibt der Anblick eines schönen Abendhimmels, der Duft einer Blume, der bedrückten Seele,
Hoffnung und Lebensmut zurück.

unbekannter Verfasser
-------------------------------------------------------------------------------------------------------
Manchmal wird Dir erst dann bewusst, dass Du etwas vermisst hast, wenn Dir jemand begegnet, der es Dir schenkt!

unbekannter Verfasser
-------------------------------------------------------------------------------------------------------
Manchmal muss man verlieren, um zu wissen, was man hat.
Manchmal muss man kämpfen um das zu behalten was man liebt.
Doch manchmal muss man das Liebste das man hat gehen lassen, um es glücklich zu machen.

unbekannter Verfasser
----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Das Drama unseres Lebens ist, dass wir im Herzen Dinge wissen, doch mit dem Verstand handeln.
Manchmal verweigern wir, durch eine offene Tür zu gehen, weil uns der Weg durch eine Mauer leichter erscheint.

unbekannter Verfasser
------------------------------------------------------------------------------------------------------------
WIE ICH DIR BEGEGNEN MÖCHTE

Ich möchte Dich lieben, ohne Dich einzuengen,
Dich wertschätzen, ohne Dich zu bewerten,
Dich ernst nehmen, ohne Dich auf etwas festzulegen,
zu Dir kommen, ohne mich aufzudrängen,
Dich einladen, ohne Forderungen an Dich zu stellen,
Dir etwas schenken, ohne Erwartungen daran zu knüpfen,
mich von Dir verabschieden, ohne wesentliches versäumt zu haben,
Dir meine Gefühle mitteilen, ohne Dich dafür verantwortlich zu machen,
Dich informieren, ohne Dich zu belehren,
Dir helfen, ohne Dich zu beleidigen,
mich um Dich kümmern, ohne Dich verändern zu wollen,
mich an Dir freuen -- so wie Du bist.

Alter, englischer Wanderspruch
------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Der Kummer der nicht spricht, raunt zu dem Herzen, bis es bricht.

Shakespeare
------------------------------------------------------------------------------------------
Die Vergangenheit und die Erinnerung haben eine unendliche Kraft und wenn auch schmerzliche Sehnsucht daraus quillt,
sich ihnen hinzugeben, so liegt darin doch ein unaussprechlich süßer Genuss.

Willhelm von Humboldt
-----------------------------------------------------------------------------------------------------
EIN GUTES HERZ

Ein gutes Herz ist viel mehr wert als Gold und Edelsteine...
Sei es Freude und Schmerz es lässt Dich nie alleine.

Lass Dich nicht von Schönheit blenden, sie wird im Meer der Zeit vergehen,
ein gutes Herz kann Liebe spenden und macht das Leben schön!

unbekannter Verfasser
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Mein Herz ist eine müde Schwalbe, die frierend in das Nest sich schmiegt,
da schon das Laub, das welke, falbe, auf der bereiften Erde liegt.
Umsonst hebt sie die matten Schwingen zur Ferne, wo der Süden lacht,
es will der Flug ihr nicht gelingen, sie stirbt in einer kalten Nacht.

Albert Träger, Augsburg, 1830
------------------------------------------------------------------------------------------------------
DIE EINSAME WOLKE

Sonne warf den letzten Schein, müd im niedersinken.
Eine Wolke noch, allein, schien ihr nach zu winken.
Lange sie wie sehnend hing, ferne den Genossen.
Als die Sonne unterging war auch sie verflossen.

Martin Greif, Bühnenautor und Lyriker, 1839 - 1911
-----------------------------------------------------------------------------------------------------
Demjenigen, dem Du Deine Liebe schenkst, dem gibst Du die Macht Dich zu verletzen.
Nur wer diese Macht nicht missbraucht verdient es geliebt zu werden.

unbekannter Verfasser
---------------------------------------------------------------------------------------------------
Geliebt wirst Du einzig, wo schwach Du Dich zeigen darfst, ohne Stärke zu provozieren.

Adorno
-------------------------------------------------------------------------------------------------------
Liebe ist die Fähigkeit und die Bereitschaft, jenen, um die wir besorgt sind zu gestatten so zu sein,
wie sie es für sich selbst entschieden haben...
...ohne darauf zu bestehen, dass sie uns zufrieden stellen.

unbekannter Verfasser
----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Die Zensur ist die jüngere von Zwei schändlichen Schwestern, die Ältere heißt Inquisition.
Die Zensur ist das lebendige Geständnis der Großen,
dass sie nur verdummte Sklaven treten, aber keine freien Völker regieren können.

Johann Nepomuk Nestroy ( 1801 - 1862 )
---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Es wird die Zeit kommen, da das Verbrechen am Tier ebenso geahndet wird, wie das Verbrechen am Menschen.

Leonardo da Vinci
-------------------------------------------------------------------------------------------------------
Es ist besser auf das Leben zu verzichten, als es mit dem Leid unzähliger Kreaturen zu erkaufen.

Mahatma Gandhi
-------------------------------------------------------------------------------------------------------
Gehe nicht hinter mir, ich führe nicht,
gehe nicht vor mir, ich folge nicht!
Gehe neben mir, sei mein Freund!

unbekannter Verfasser
----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Wer gegen Tiere grausam ist, kann kein guter Mensch sein!

Arthur Schopenhauer
-------------------------------------------------------------------------------------------------------
Nur ein solcher Mensch ist edel, der Mitgefühl empfindet mit jeder, lebenden Kreatur.

Buddha
---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!

unbekannter Verfasser
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Wer bedenkenlos Tiere tötet oder quält, wird auch Menschen gegenüber wenig Mitgefühl empfinden.

Dalai Lama
------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Lebte der Mensch nicht auf diesem Planeten, so wären die Tiere nicht dem Leid ausgesetzt,
das aus ihrer Ausbeutung durch den Menschen resultiert.

Dalai Lama
----------------------------------------------------------------------------------------------------
Ärgert Dich Dein Auge, so reiß es aus,
ärgert Dich Deine Hand, so hau sie ab,
ärgert Dich Deine Zunge, so schneide sie ab und
ärgert Dich Deine Vernunft, so werde katholisch!

Heinrich Heine
--------------------------------------------------------------------------------------------------
Drei Dinge helfen die Mühseligkeiten des Lebens zu ertragen :
Die Hoffnung, der Schlaf und das Lachen.

Immanuel Kant
--------------------------------------------------------------------------------------------------------
Immer wenn Du glaubst es geht nicht mehr kommt von irgendwo ein Lichtlein her,
dass Du es noch einmal wieder zwingst und von Sonnenschein und Freude singst,
leichter trägst des Alltags harte Last und wieder Kraft und Mut und Glauben hast.

unbekannter Verfasser
------------------------------------------------------------------------------------------------------
Es hat für jede Seelenwunde, wie tief sie brennt, die Zeit, die große Trösterin, den wahren Balsam.

Christoph Martin Wieland
------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Das Leben ist ewig und die Liebe unsterblich und der Tod nur ein Horizont
und ein Horizont nichts als die Grenze unseres Bildes.

Rossiter Worthington Raymond
-----------------------------------------------------------------------------------------------------
Suche nichts zu verbergen, denn die Zeit, die alles sieht und hört, deckt es doch auf!

Sophokles, grichischer Dichter ( 497 v. Chr. - 406 v. Chr. )
-----------------------------------------------------------------------------------------------------
Nord - und Ostsee liegen im Sterben, auch dem Wald droht das Verderben.
Flüsse und Seen werden verseucht, so manches Tier um 's Überleben keucht.
Viele Pflanzen sind vom Aussterben bedroht, Sonne und Regen haben bereits ihre Not.
Ich frag' mich, wann hat sich der Mensch endlich selber vernichtet?
Er betreibt es mit Eile, auf nichts wird verzichtet.

Inge, 30, kaufmännische Angestellte -- aus dem Musenalp - Magazin, gab 's in den 80ern
---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Kein Grashalm, keine Blume, kein Baum wächst bis in den Himmel.
Nur der Mensch greift nach den Sternen und zertritt dabei seinen eigenen Garten.

unbekannter Verfasser
----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Die Erde ist wie eine Mutter zu uns.
Was wir ihr auch antun, sie nimmt alles hin.
Daher müssen wir uns selbst beschränken.

Dalai Lama
------------------------------------------------------------------------------------------------------
Für die Poesie des Wassers und des Windes, das Büffels und des Grases,
in der sich ihr Leben verkörperte, gab es nur Hohn -
und nun beginnen wir westlich Zivilisierten in unseren Städten, den Endprodukten unserer totalen Vernunft -
etwas davon zu spüren, wie wirklich die Poesie des Wassers und des Windes ist und was sich in ihr verkörpert..........

Heirich Böll
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Mit dem Fällen der ersten Bäume begann die Kultur.
Mit dem Fallen der letzten endet sie auch.

Greenpeace
--------------------------------------------------------------------------------------------------------
Verlasse Dich auf Dein eigenes Urteil!
Du weißt mehr, als Du denkst!

unbekannter Verfasser
------------------------------------------------------------------------------------------------------
Was gegen die Natur ist, ist unrecht, schlecht und ohne Bestand.

unbekannter Verfasser
--------------------------------------------------------------------------------------------------------
Viele Wege führen Dich dem Guten zu.
Die Wege sind da, gehen musst Du.

unbekannter Verfasser
--------------------------------------------------------------------------------------------------------
Suche nicht andere, sondern Dich selbst zu übertreffen.

Cicero
--------------------------------------------------------------------------------------------------------
Keiner ist so verrückt, dass er nicht einen noch verrückeren fände, der ihn versteht.

Heinrich Heine
-----------------------------------------------------------------------------------------------------
Einige Narren erklären ein Schöpfer habe die Welt gemacht.
Die Lehre von der Erschaffung der Welt, aber ist unüberlegt und sollte verworfen werden.
Wenn Gott nämlich die Welt erschaffen hat, wo war er vor der Schöpfung?
Wie hätte Gott die Welt ohne Rohstoffe machen können?
Antwortet man darauf aber, er habe erst diesen und dann die Welt gemacht,
lässt man sich auf einen unendlichen Regress ein..........
Wisse denn, dass die Welt unerschaffen ist, wie die Zeit selbst, ohne Anfang und ohne Ende.
Und sie beruht auf den Prinzipien............

Mahapurana ( Die große Legende ), Jinasena ( Indien, 9. Jahrhundert )
--------------------------------------------------------------------------------------------------------
Je frommer der Mensch ist, desto mehr glaubt er,
je mehr er glaubt, desto weniger weiß er,
je weniger er weiß, desto dümmer ist er,
je dümmer er ist, desto leichter wird er regiert.

John Most
---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Und nun hängt Gott im Himmel rum, schmeißt sich 'n Trip rein und flucht leise : "Merde", und schielt runter und was sieht er:
Die Erschöpfung der Erde

Textauszug aus "Sündenknall" von Udo Lindenberg, 1985
---------------------------------------------------------------------------------------------------------
DU HEIßT JETZT JEREMIAS

Letzte Nacht um Viertel vor Vier, da hatte ich eine Erscheinung,
plötzlich stand ein Engel in der Tür und fragte mich nach meiner Meinung
Er war kreidebleich, mit 'nem weißen Gewand und er hob seine silbrig schimmernde Hand
und er sagt : Guten Tag , Du bist auserkoren, die Welt braucht einen neuen Messias
Und dann hat er mir noch den Kopf geschoren und gesagt : Du heißt jetzt nicht mehr Udo, Du heißt jetzt Jeremias

Halleluja, Halleluja!

Dann hat er noch gefragt, ob ich einverstanden wär' und ich sagte : Ja, das wär' ganz Okay so.
Erst fand ich 's nicht so heiter mit der Glatze und so weiter, aber dann hab' ich gesagt : Ja, ich geh' so
Mit dem Zeremoniell ging es ziemlich schnell denn er musste auch gleich wieder los,
doch dann klemmte ein Flügel und er ganz verzweifelt : Jaremias, was mach ich jetzt bloß?

Dann hat 's mit dem Abflug ja doch noch geklappt und ich war wieder alleine
und dann wurd mir erst klar was geschehen war und ein Zittern zog mir durch die Beine
und nun steh' ich hier und ich heiße Jeremias, ich weiß auch noch nicht so genau, was man da macht
aber irgendwie, na klar, irgendwie kriegen wir das schon hin
da gab 's doch schon mal einen, der hat das auch gebracht

Halleluja, Halleluja!

Udo Lindenberg, 1973
----------------------------------------------------------------------------------------------------------
KRIEGSLIED

Sengen, brennen, schießen, stechen, Schädel spalten, Rippen brechen,
spionieren, requirieren, patrouillieren, exerzieren, fluchen, bluten, hungern, frieren.......
So lebt der edle Kriegerstand, die Flinte in der linken Hand das Messer in der rechten Hand -
mit Gott, mit Gott, mit Gott, mit Gott für König und Vaterland.

Aus dem Bette von Lehm und Jauche zur Attacke auf den Bauche.
Trommelfeuer - Hangranaten - Wunden - Leichen - Heldentaten - bravo, tapfere Soldaten!
So lebt der edle Kriegerstand, das Eisenkreuz am Preußenband, die Tapferkeit am Bayernband,
mit Gott, mit Gott, mit Gott, mit Gott für König und Vaterland.

Still gestanden! Hoch die Beine! Augen gerade aus, ihr Schweine!
Visitiert und schlecht befunden. Keinen Urlaub. Angebunden. Strafdienst extra sieben Stunden.
So lebt der edle Kriegerstand, Jawohl, Herr Oberleutnant! Und zu Befehl, Herr Leutnant!
Mit Gott, mit Gott, mit Gott, mit Gott für König und Vaterland.

Vorwärts mit Tabak und Kümmel! Bajonettte. Schlachtgetümmel.
Vorwärts! Sterben oder siegen! Deutscher kennt kein unterkriegen!
Knochen splittern. Fetzen fliegen. So lebt der edle Kriegerstand.
Schweiß tropft in den Grabenrand, das Blut tropft in den Straßenrand,
mit Gott, mit Gott, mit Gott, mit Gott für König und Vaterland.

Angeschossen - hoch geschmissen - Bauch und Därme aufgerissen.
Rote Häuser - blauer Äther - Teufel! Alle heiligen Väter!.....
Mutter! Mutter! Sanitäter! So stirbt der edle Kriegerstand,
in Stiefel, Maul und Ohren "Sand" und auf das Grab Drei Schippen Sand -
mit Gott, mit Gott, mit Gott, mit Gott für König und Vaterland.

Erich Mühsam ( 1878 - 1934; 1917 )
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Wie gewaltig müssen jene Himmelkörper sein und wie unbedeutend im Vergleich dazu diese Erde,
der Schauplatz all unseren gewaltigen Vorhaben, all unserer Schiffsreisen und Kriege.
Das sollten sich jene Könige und Fürsten vor Augen halten, die das Leben so vieler opfern, um ihrem Ehrgeiz,
Herr eines erbärmlichen Winkels dieser kleinen Welt zu sein, zu schmeicheln.

Christiaan Huygens ( 1628 - 1695 ), niederländischer Astronom, Mathematiker und Physiker,
Neue Mutmaßungen über die Planetenwelten, ihre Bewohner und Erzeugnisse, um 1690
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------
BITTE UM NACHLASS
Bevor ich aus der Welt verschwind wem soll ich überlassen
mein Wolfsgebiss, mein Mörderherz, die Diebeshand, das Hassen, mein Jammertal, mein Zorngebirg,
das Mundhand - Handmund - Leben, den Trauerkloß an dem ich würg, das unselige Leben, mein Winkelglück,
mein Unbehaust, das Hastebistehaben, der Mensch dem vor dem Menschen graust : Kein Kind will meine Gaben.

Peter Maiwald
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
ÜBER EINIGE DAVONGEKOMMENE
Als der Mensch unter den Trümmern seines Hauses hevorgezogen wurde,
schüttelte er sich und sagte : "Nie wieder!"
Jedenfalls nicht gleich.

Günter Kunert
----------------------------------------------------------------------------------------------------------
DAS EREIGNIS

Als die Taube den Falken bezwang
stürzten sich Geier in den Tod
meldeten sich Schakale auf Polizeiwachen
leisteten Hyänen freiwillige Erntearbeit
selbst die Erde zitterte ein wenig vor Freude

unbekannter Verfasser
-----------------------------------------------------------------------------------------------------
RAUBKATZEN SCHNURREN
Friedenstauben verloren die Zweige, vergaßen die Botschaften,
wurden fett und nisteten sich ein in die Hirne der Menschen.
Raubkatzen schnurren Friedenslieder.

Oswald Kolle
-------------------------------------------------------------------------------------------------------
Glauben Sie nicht den ganzen Quatsch, von wegen Krieg der Sterne,
wir sind hier alle unheimlich lieb, ja, wir haben uns richtig gerne.
Nicht so bekloppt, wie ihr da unten, wo 's dauernd auf die Fresse gibt.
Ihr wohnt zwar nicht mehr auf den Bäumen, doch die Affen seid ihr immer noch.
Statt mit Bananen schmeißt ihr jetzt mit Waffen, ihr da unten, auf dem Planeten der Affen.

Textauszug aus "Affenstern" von Udo Lindenberg, 1981
---------------------------------------------------------------------------------------------------------
...er sagte:
Seht es regiert euch die Schizophrenie
in der einen Hand die Planeten, in der anderen Hand die MP
ihr steht mit einem Bein im Marskanal, mit dem anderen im Neandertal!

Textauszug aus "Gene Galaxo" von Udo Lindenberg, 1976
--------------------------------------------------------------------------------------------------
ATOMTERRORISTEN:
"Nur Leute, die nie dabei waren, wenn eine Missgeburt ins Dasein trat,
nie ihr Wimmern hörten, nie Zeugen des Entsetzens der armen Mutter waren,
Leute,
die kein Herz haben, vermögen den Wahnsinn der Atomspaltung zu befürworten."

Albert Schweitzer
---------------------------------------------------------------------------------------------------
WAS IST DAS HIER FÜR 'N AFFENSTERN

Ist das hier ein Affenstern oder was ist das für eine Welt?
Gott wohnt im Vatikan der Teufel in der Dritten Welt.
Ist das hier ein Irrenhaus, wie habt ihr euch das nur vorgestellt?
Die halbe Welt verhungert, die andere Hälfte sitzt auf ihrem Geld.

Hollywood - Napalmbomben, hey Leute, wie passt das zusammen?
Heile Welt in Disneyland, in Laos steht ein Dorf in Flammen.
Flug zum Mond - Ku Klux Klan
Menschenrechte - Rassenwahn
sind wir denn mit der Moral immer noch im Neandertal?

Affenstern.

Udo Lindenberg, ( als Lied, leider ) unveröffentlicht
-----------------------------------------------------------------------------------------------------
SALTY DOG

Der letzte Kampf wir gaben alles der Sturm hat unser Schiff besiegt
und wie verlassen unsere alte Geliebte die im Sterben liegt

Wir sahen alle sieben Meere kein Land war uns zu weit
kommt hoch an Deck geht in die Boote es bleibt nicht mehr viel Zeit

Wie viele Jahre und wie viele Meilen wir haben die Ufer am Ende der Welt gesehen
weißer Strand ein Meer wie Kristall Inseln, die auf keiner Karte stehen
hinter dem letzten Horizont und nach der dritten Flasche Rum
schickten wir 'ne Flaschenpost in Richtung Ewigkeit und wir vergaßen
die Könige und die Sklaven eine Welt voller Traurigkeit

Das Schiff versinkt es brennt der Mast wir rudern an den Strand
der Käpt 'n schweigt und weinende Matrosen ziehen das Boot an Land

Das ist lange her und ich seh' euch an ihr denkt : Seemannsgarn - der Alte spinnt
gib mir noch 'n Salty Dog und ich sauf' auf die alten Jungs die mit mir gefahren sind

Udo Lindenberg, 1978 ( Englischer Originaltext von : Brooker - Reid )
Weltuntergangsstimmung in den 70ern,
wobei das Schiff als Metapher für die Erde und die Schiffs - Manschaft als die Menschheit zu sehen ist
GENIALer geht 's nicht!
------------------------------------------------------------------------------------------------------------
NO FUTURE?

Du sagst : no future nur noch 3 Jahre, dann werden wir alle krepieren
Du sagst, die Gifte wären das einzig Wahre und damit willst Du Dich allmählich wegjonglieren

Du bist erst 15 auf Deiner Jacke steht : no fun, wär nix zu ändern, fängst auch erst garnicht mehr mit irgendwas an
Du sagst : wie Hiroshima die ganze Welt in Asche und Schutt und der Zug rast dem Abgrund entgegen
und die Bremsen sind kaputt

Das Schlimme ist ich kann Dich fast verstehen, doch ich will diesen Weg nicht mit Dir gehen
Du hast alle Waffen abgelegt und aufgegeben und irgendwie aufgehört zu leben
Wenn meine Hoffnung voll am Ende wär' dann gäb 's für mich auch nichts zu singen mehr
denn was sollen dann noch solche Lieder und Gedanken wenn das Raumschiff Erde gesteuert wird von ein paar Kranken
von ein paar irren Kamikaze - Piloten, ja, sind wir denn alle solche Vollidioten
Vergeblich all die Bücher der Dichter und Philosophen? Es regieren uns immer noch die Ganoven

Nein, ich will kein Dichter sein der Blumen bringt an das Grab der Vernunft und da was Schlaues singt
Che Guevara und Luther - King dürfen nicht umsonst gestorben sein sonst pack ich mein Mikrophon für immer ein

Udo Lindenberg, 1982
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Gar nicht mehr so lange dann lachen wir über Frankensteins Stümpereien
genau nach Plan wie auf einer Hühnchenfarm Menschenproduktion
Retortenkinder, was wird aus euch? Arbeitsmänner Freizeitfrauen
werdet ihr die Sklaven sein oder bringt ihr uns alle um?

Textauszug aus "Biochemon" von Udo Lindenberg, 1972
Ein recht drastisches Beispiel für die Zukunftsangst der 70er.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------
ACHTUNG!
Auf dem Weg in 's 21. Jahrhundert kommt ihnen das Elend der 3. Welt entgegen!
Fahren Sie äußerst rechts und überlegen Sie nicht!!

unbekannter Verfasser


melden

Was sind eure größten Lebensweisheiten?

30.08.2013 um 01:45
"Leck mich am Arsch "

Das haben so einige sich redlich verdient. Kann man auch als Weisheit ansehen.


melden

Was sind eure größten Lebensweisheiten?

30.08.2013 um 01:58
Alles nur wiederholungen, im universum nix neues...

Tag, nacht, tag, nacht...
Hell, dunkel, hell, dunkel...
Regen, sonne, regen, sonne...
Warm, kalt, warm, kalt...
Hunger, satt, hunger, satt...
Leben, sterben, leben, sterben...

Kreislauf...

Auch wenn wir gefühlt frei sind, sind wir doch alle gefangene des universums.
Ich hab lebenslänglich im universum bekommen haha...


melden
Putzteufel78
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was sind eure größten Lebensweisheiten?

05.09.2013 um 18:47
Aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir: "Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen!" Ich lächelte und war froh und es kam schlimmer.


melden

Was sind eure größten Lebensweisheiten?

23.09.2013 um 19:44
Ich bin nicht unverschämt,weil ich
sage was ich denke.
Ich bin nicht arrogant,weil ich
manche Leute nicht mag.
Ich bin nicht eingebildet oder abweisend,weil ich
sarkastisch bin.
Ich bin nicht obszön,weil ich
direkt bin.
Ich bin nicht verbissen,weil ich
manchmal stur bin.
Ich bin nicht ignorant,weil mir
manches egal ist.
Ich bin nicht intolerant,weil ich
Abneigungen habe.
Ich bin nicht depressiv,weil ich
viel nachdenke.
Ich bin nicht naiv,weil ich
mich um Menschen sorge.
Ich bin nicht kindisch,weil ich
manchmal albern bin.
Ich bin nicht schlecht erzogen,weil ich
manchmal laut bin.
Ich bin nicht anderst,weil ich
manches alleine mache.
Ich bin nicht verschlossen,weil ich
nicht jedem alles erzähle.
Ich bin nicht unwirklich,weil ich
meine eigenen Ansichten habe.
Ich bin nicht schlecht,weil ich
Macken oder Fehler mache.
Ich bin nicht pessimistisch,ich bin
einfach nur REALISTISCH

http://leandra.digidiary.de/Gedichte/31 ... nicht.html


melden

Was sind eure größten Lebensweisheiten?

22.09.2016 um 19:44
Nicht immer die tat lässt dinge anders erscheinen,sondern die perspektive.


melden

Was sind eure größten Lebensweisheiten?

22.09.2016 um 19:44
Nicht immer die tat lässt dinge anders erscheinen,sondern die perspektive.


melden

Was sind eure größten Lebensweisheiten?

23.09.2016 um 03:07
Der Mensch ist frei geschaffen, ist frei

und würd er in Ketten geboren.

Lasst euch nicht irren des Pöbels Geschrei,

des Missbrauchs rasender Toren.

Den Sklaven, der die Kette bricht,

den freien Menschen, den fürchte nicht.




Frei nach Schiller :)


melden

Was sind eure größten Lebensweisheiten?

23.09.2016 um 10:34
Wem du es heute kannst besorgen,
das verschiebe nicht auf Morgen !


melden

Was sind eure größten Lebensweisheiten?

23.09.2016 um 10:36
Sage was wahr ist.
Trinke was klar ist.
Esse was gar ist.
Ficke was da ist.


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was sind eure größten Lebensweisheiten?

23.09.2016 um 18:19
vertraue niemanden.


melden

Was sind eure größten Lebensweisheiten?

23.09.2016 um 20:07
Sammle was rar ist.


melden
Kältezeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was sind eure größten Lebensweisheiten?

23.09.2016 um 20:52
Wenn Eis schmilzt, wird es feucht.


melden
Anzeige

Was sind eure größten Lebensweisheiten?

23.09.2016 um 21:29
Man, sei Klug halte dich vom Weibe Fern,
den ihn im wohnt das Böse.
Das Weib ist Falsch, es kann nicht anders.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

77 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden