Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gehörlos oder blind?

35 Beiträge, Schlüsselwörter: Körper, Behinderung

Gehörlos oder blind?

23.06.2013 um 21:02
Seid gegrüßt, liebe Mitglieder!

Wenn ihr euch entscheiden müsstet - was wärt ihr dann lieber? Gehörlos oder blind?

Eure Freundin D.


melden
Anzeige
Gehörlos
97 Stimmen (83%)
Blind
20 Stimmen (17%)

Gehörlos oder blind?

23.06.2013 um 21:02
oh, wir sind mal wieder geschmacklos?


melden

Gehörlos oder blind?

23.06.2013 um 21:03
Ich wäre lieber gehörlos


melden

Gehörlos oder blind?

23.06.2013 um 21:03
Einfach nur sinnlos...-.-


melden
raupsi-ya
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gehörlos oder blind?

23.06.2013 um 21:05
ich nehme 'oder' mit mayo, zum mitnehmen


melden
ägir
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gehörlos oder blind?

23.06.2013 um 21:06
@StUffz

Wieso ist es geschmacklos, wenn man sich über die Sinne, die einem täglich zur Verfügung stehen, Gedanken macht und abwägt welcher einem wichtiger ist?



Mir sind Gespräche und Musik sehr wichtig.
Aber auf der anderen Seite ist es leichter gehörlos Sport zu treiben.

Ich entscheide mich für blind.


melden

Gehörlos oder blind?

23.06.2013 um 21:09
Als wenn man die Wahl hätte wenn es einen trifft...

Ich will keiner meiner Sinne verlieren - und daran gibt es nicht zu entscheiden


melden

Gehörlos oder blind?

23.06.2013 um 21:12
Blind, dann müsste ich so nen Mist nicht lesen!


melden
imprägniert
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gehörlos oder blind?

23.06.2013 um 21:12
x blutsauger


melden

Gehörlos oder blind?

23.06.2013 um 21:30
An alle, die sagen, es sei geschmacklos, unsinnig oder sonstwas: Man sollte sich wirklich mal Gedanken über seine Sinne machen. Man sollte sich Gedanken über Behinderungen machen. Denn ihr dürft nicht vergessen: Es kann jeden von euch treffen. Jeder von euch kann eine Behinderung erwerben. Und wenn man sich nie Gedanken über Behinderungen, ihre Folgen und die Möglichkeiten, die man trotz ihnen noch hat, gemacht hat, steht man dann doof da. Man fällt in ein tiefes Loch, weil man denkt, man kann gar nichts mehr (jetzt mal ganz drastisch gesagt). Wenn man sich aber vorher mal Gedanken darüber gemacht hat und sich darüber informiert hat, weiß man, dass es nicht so ist. Dann ist es auch leichter, wenn man wirklich eine Behinderung erwerben sollte.

Ich dachte früher auch immer "Warum sollte ich mir darüber Gedanken machen? Ich werde doch eh nie behindert." Ich dachte also auch, es treffe nur die anderen. Das werdet ihr jetzt wahrscheinlich auch denken

Aber dann wurde alles anders. Ich habe durch eine OP eine Behinderung erworben. Ich bin dann quasi eingeschlafen, und als ich aufgewacht bin, war nichts mehr, wie es vorher war. Die Ärzte haben mir vor der OP gesagt, ich könne alles wieder machen. Deswegen habe ich mir keine großen Gedanken darüber gemacht und habe auch keine anderen Betroffenen kontaktiert und nichts. Ich habe mich also nicht richtig über die Folgen einer Wirbelsäulenversteifung informiert und wurde auch nicht richtig aufgeklärt. Gedanken habe ich mir zwar schon gemacht, aber was wirklich auf mich zukommen würde, wusste ich nicht. Erst, als ich aus der Narkose aufwachte, habe ich gemerkt, was eine versteifte Wirbelsäule wirklich bedeutet. Nach der OP bin ich in ein tiefes Loch gefallen - und das nur, weil ich mich nicht richtig informiert habe. Weder über die Folgen noch über die Möglichkeiten, die man nach dieser OP noch hat.

Und ich möchte zwar nicht hoffen, dass es euch auch so oder so ähnlich geht, aber das heißt nicht, dass ihr keine Behinderungen erwerben könnt, egal ob durch Unfall, Altersschwäche, Krankheit, OP oder sonstwas.

Das Gleiche gilt übrigens, wenn man ein behindertes Kind bekommen sollte oder das Kind eine Behinderung erwerben sollte. Wenn man sich nicht richtig informiert, stürzt man dann als Elternteil in ein tiefes Loch. Wenn man aber über die Folgen der Behinderung und die Möglichkeiten, die das Kind trotzdem noch hat, nachdenkt und sich darüber informiert (oder sich vllt. auch schon darüber informiert hat, bevor man wusste, dass das Kind behindert sein würde), ist dieses Loch nicht ganz so tief und man lernt schneller das Beste aus der Situation zu machen.

Also: Denkt lieber mal über Behinderungen und ihre Folgen nach anstatt sich darüber zu beschweren, wie unnötig diese Umfrage doch ist. Denn genau das soll sie: Euch dazu anregen mal über Behinderungen nachzudenken und euch darüber zu informieren.

Außerdem lernt man so auch seine Gesundheit wertzuschätzen und zu achten. Wie hieß es noch in diesem einen Roman?
Die meisten Sehenden wissen gar nicht, welche Schätze sie mit ihren funktionierenden Augen haben.
Oder zumindest so ähnlich. Und so ist es wirklich: Man macht sich viel zu wenig Gedanken darüberm, wie wichtig die Gesundheit doch ist, und wenn man sich Gedanken darüber macht, dann meistens erst dann, wenn es zu spät ist. Wenn bei einem eine Krankheit festgestellt wurde und/oder man eine Behinderung erworben hat. So sollte es aber wirklich nicht sein. Wenn man sich aber vorher schon Gedanken über seine Gesundheit macht, kann man manche Krankheiten/Behinderungen vermeiden oder zumindest das Risiko sie zu bekommen/erwerben erheblich senken.


melden

Gehörlos oder blind?

23.06.2013 um 21:35
@CountDracula
Ich habe mit dir schonmal darüber gesprochen, ich habe genau die gleiche Operation hinter mir wie du und bei mir war es eine ganz andere Ausgangslage, und nun leben ich ein vollkommen normales Leben, bin weder in ein Loch gefallen sonst noch was. Ich fahre Auto, gehe schwimmen, mache geführte Bergtouren und treibe sogar Sport und alles mit einer komplett versteiften Wirbelsäule. Ich weiß nicht was du bewirken willst, möchtest du jetzt Mitleid, möchtest du Wege wissen wie man daraus kommt ?


melden

Gehörlos oder blind?

23.06.2013 um 21:39
@Dini1909
Hast Du überhaupt den ganzen Beitrag gelesen? Anscheinend nicht. Wenn Du es hättest, würdest Du wissen, dass es darum nicht geht, sondern um das Erwerben von Behinderungen allgemein und darum, dass man sich Gedanken über seine Gesundheit machen sollte, bevor es zu spät ist.


melden

Gehörlos oder blind?

23.06.2013 um 22:53
Ich wäre wenn ich wählen müsste lieber blind. Ohne Musik könnte ich nicht leben


melden

Gehörlos oder blind?

23.06.2013 um 22:58
@Mockingjay
Geht mir genau so...


melden

Gehörlos oder blind?

24.06.2013 um 00:45
gehbehindert -.-


melden

Gehörlos oder blind?

24.06.2013 um 01:21
Gehörlos

Aber wenn ich blind wäre, müsste ich die Jammerlappen nicht lesen, die einen Herzinfarkt bekommen, weil einer sooooooo eine böse Umfrage startet.


melden

Gehörlos oder blind?

24.06.2013 um 01:32
@insideman
Jupp...


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gehörlos oder blind?

24.06.2013 um 02:03
Tot.


melden

Gehörlos oder blind?

24.06.2013 um 05:01
@Zeo
Dramatisch!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! :D


melden
Anzeige

Gehörlos oder blind?

24.06.2013 um 06:29
wer einen Eindruck bekommen möchte, wie es sein könnte, blind zu sein, der sollte mal das Dialogmuseum besuchen, es war eine der interessantesten Erfahrungen, die ich je gemacht habe, man bekommt tatsächlich nicht nur eine Vorstellung, sondern stellt auch fest, wie man sich quasi "umstellt", auf andere Sinne verlässt, hinzu kommen die Berichte und Erfahrungen der blinden Führer, die man nie sieht, deren Stimmen man nur hört, man also ein Bild in seinem Kopf hat, dass man sich zur Stimme "bastelt", man aber nie erfährt, ob es stimmt. Das war sehr sehr interessant und toll, denn man kann die Welt nicht mehr nach Äusserlichkeiten bewerten. Würde bestimmt einigen mal gut tun.
http://dialogmuseum.de/dialog-im-dunkeln/


melden
154 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt