Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Was würdet Ihr tun...

41 Beiträge, Schlüsselwörter: WW2, Was-währe-wenn, 1939

Was würdet Ihr tun...

26.09.2015 um 11:43
Ich wäre vermutlich in die Sowjetunion ausgewandert. Vielleicht hätte ich da als Übersetzer gearbeitet und Deutsche Kriegsgefangene mit verhört.


melden
Anzeige

Was würdet Ihr tun...

26.09.2015 um 13:04
Erstens hatten damals wohl nur wenige das Wissen um den wirklichen Stand der Weltgeschehnisse.
Zweitens herrschte damals auch eine vollkommen andere Atmosphäre und ein daraus resultierendes Nationalbewusstsein.
Drittens dürfte man, so bald man bisschen mitbekommen hat, was die Schergen des Regimes mit gutem Gewissen so anstellen, davon leicht beeindruckt gewesen sein.
Beeindruckt im Sinne von, man überlegt sich doch ob man als Volksverräter im KZ zu Tode geprügelt werden will falls man aufmuckt.
Viertens kommt das auch noch arg auf die eigenen Lebensumstände an, was man alles verlieren würde, und ob man überhaupt die Möglichkeit hat zu fliehen oder sich einem Widerstand anzuschließen.

Ich finde die Frage aus heutiger Sicht nicht zu beantworten.
Jeder der sich damals in diesem Land dagegen gestellt hat, war zumeist wahnwitzigen Gefahren ausgeliefert, und es ist nachvollziehbar wieso nur ein kleiner Teil der Bevölkerung aktiv in den Widerstand ging.
Diese Menschen waren allerdings unglaublich mutig, und haben aus ihrer Überzeugung heraus das Richtige getan, von welchem ich unter diesen Umständen glaube, dass es nach wie vor nicht viele wagen würden.


melden
xionlloyd
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was würdet Ihr tun...

26.09.2015 um 13:18
Fenris schrieb:Diese Menschen waren allerdings unglaublich mutig, und haben aus ihrer Überzeugung heraus das Richtige getan, von welchem ich unter diesen Umständen glaube, dass es nach wie vor nicht viele wagen würden.
Außer im Internet . . . ^^


melden

Was würdet Ihr tun...

26.09.2015 um 17:14
Ich glaube ich hätte versucht, möglichst schnell das Land in Richtung USA oder Kanada zu verlassen.


melden

Was würdet Ihr tun...

26.09.2015 um 21:12
@DerFremde
Die Frage ist, ob dich die Sowjets als Übersetzer angenommen hätten


melden

Was würdet Ihr tun...

26.09.2015 um 22:15
Ach ja, diese nutzlosen Gedankenspielereien. Was wäre wenn...

Gott schon am fünften Tag keinen Bock mehr gehabt hätte

Jesus Zimmermann geworden wäre (Spezialität: Holzkreuze)

Mohammed tödlich vom Kamel gestürzt wäre

Kolumbus' Flotte in einem Sturm untergegangen wäre

Napoleon bei Waterloo gewonnen hätte

Lenin in der Schweiz Schokoladenfabrikant geworden wäre

Hitler ein erfolgreicher Maler geworden wäre

ach, es ist so überflüssig...


melden

Was würdet Ihr tun...

26.09.2015 um 22:17
@Doors
So ist das nunmal bei hypothetischen Fragen :D


melden

Was würdet Ihr tun...

26.09.2015 um 22:22
Doors schrieb:Kolumbus' Flotte in einem Sturm untergegangen wäre
Nicht in einem Sturm, aber zumindest ist die Santa Maria untergegangen. :)


melden

Was würdet Ihr tun...

26.09.2015 um 22:24
Teile meiner Familie waren im Faschismus im kommunistischen Widerstand. Viele haben dafür mit ihrer Freiheit bezahlt, einige mit ihrer Gesundheit, manche mit ihrem Leben.
Im Rahmen meiner beruflichen Tätigkeit habe ich Täter, Opfer und Widerständler kennen gelernt. Ich kann allerdings nicht zu hundert Prozent sagen, ob ich in Nazi-Deutschland (bewaffneten) Widerstand geleistet hätte, oder doch lieber emigriert/"desertiert" wäre, um den Faschismus von aussen zu bekämpfen, so, wie es nicht wenige an allen Fronten getan haben.


melden

Was würdet Ihr tun...

26.09.2015 um 22:30
@Doors

Faszinierend, wie du Dinge aus dem Zusammenhang reißt und dennoch ein stabiles Konstrukt zu erstellen vermagst. Ich bin beeindruckt!


melden

Was würdet Ihr tun...

26.09.2015 um 22:33
@Nebelschwade

Nenn' mich LEGO-Man!


melden

Was würdet Ihr tun...

26.09.2015 um 22:35
@Doors

Lego gibt es erst seit 1932. Du erscheinst mir wesentlich älter. :D


melden

Was würdet Ihr tun...

26.09.2015 um 22:39
@Nebelschwade

Hä? Ich kann Dich nicht hören. Ich bin noch taub vom Urknall.


melden

Was würdet Ihr tun...

26.09.2015 um 22:41
@Doors

Den es nie gab. Also doch noch viiiel älter, als ich dachte.


melden

Was würdet Ihr tun...

26.09.2015 um 23:00
Peacemaker.45 schrieb:Bitte seit ehrlich!
Das ist ein eklatanter immer wiederkehrender Fehler.
Aber, um eine Situation beurteilen zu können, muss man sich erstmal in dieser befinden. Das sind wieder diese hypothetischen Fragen, die man so nicht beantworten kann.


melden

Was würdet Ihr tun...

26.09.2015 um 23:50
problem fängt doch schon da an das keiner von uns so wäre wie er heute ist, aufgewachsen in einer komplett anderen zeit mit völlig anderen vorraussetungen.

es gibt heute wie damals massenhaft menschen die das was sie von der gesellschaft/medien als richtig/akzeptabel eingebläut bekommen keine sekunde reflektieren. wird doch richtig sein, 100000 glauben das doch auch.

laut abstimmung wären damit mehr deutsche im wiederstand gewesen als brave hörige bürger.
bezweifel ich hart.


melden

Was würdet Ihr tun...

26.09.2015 um 23:52
@mrhanky
Die Umfrage wurde ja auch aus der heutigen Sicht durchgeführt von Leuten, die vernünftig sozialisiert wurden. Hätte man diese Umfrage irgendwann 1938/1939 gemacht, wäre vermutlich etwas völlig anderes rausgekommen.


melden

Was würdet Ihr tun...

27.09.2015 um 00:00
@Nessi96

lol
unsere gesellschaft ist viel, aber nicht vernünftig sozialisiert, das ist allerdings ein anderes thema.

für mich ist das einfach selbstüberschätzung.
jeder kann sich heute hinstellen und quarken er wäre damals ein held gewesen.
wirklich für jemand anderen sterben würde von denen keiner.


melden

Was würdet Ihr tun...

27.09.2015 um 00:09
@mrhanky
mrhanky schrieb:unsere gesellschaft ist viel, aber nicht vernünftig sozialisiert, das ist allerdings ein anderes thema.
Naja, das meinte ich ja auch gar nicht so. Ich empfinde die Gesellschaft hier in Deutschland als überwiegend "richtig" sozialisiert. :)
mrhanky schrieb:für mich ist das einfach selbstüberschätzung.
jeder kann sich heute hinstellen und quarken er wäre damals ein held gewesen.
wirklich für jemand anderen sterben würde von denen keiner.
Das ist wahr. Es gehört schon viel Mut dazu, sich "Minderheiten", den Widerstandsgruppen, anzuschließen. Die Geschwister Scholl haben für ihre Flugblätter mit dem Leben bezahlt. Auch andere Widerstandsgruppen mussten verborgen agieren und ständig in Angst leben, ohne zu wissen, wann es mit dem Nazi-Regime zu Ende gehen würde und ob sie es noch erleben würden.
Jeder Mensch hat in der Regel den Drang, zu leben, einen inneren Lebenstrieb. Ich bin mir sehr sicher, dass nur die Wenigsten den Wagemut aufbrächten, dem Nazi-Regime gegenzuarbeiten. Auch die Flucht würde sich als schwierig gestalten.


melden
Anzeige

Was würdet Ihr tun...

27.09.2015 um 01:48
Heute in der jetzigen Situation würde ich fliehen.
Allerdings habe ich auch das wissen von heute was das ganze verfälscht. Vielleicht würde ich mich beugen. Sicherlich und das mit Gewissheit bin ich kein Held.


melden
399 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt