Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Nennung von Berufen in Radiomeldungen bei Straftaten

29 Beiträge, Schlüsselwörter: Meldungen

Nennung von Berufen in Radiomeldungen bei Straftaten

17.11.2018 um 09:44
Es liegt wahrscheinlich daran, dass gebildete Menschen mit hochwertigeren Berufen andere Arten von Kriminalität machen.

Sie sind aber keinesfalls unbescholtener als Normalberufler.


melden
Anzeige

Nennung von Berufen in Radiomeldungen bei Straftaten

17.11.2018 um 10:57
FerneZukunft schrieb:Es liegt wahrscheinlich daran, dass gebildete Menschen mit hochwertigeren Berufen andere Arten von Kriminalität machen.
Ja, z.B. Abrechnungsbetrug im ganz großen Stil mit Absetzung ins ferne Ausland des ehemaligen Chefarztes. Die Kunden kamen aus ganz Deutschland zu ihm. Das wurde in den Nachrichten nicht erwähnt, ebenso die dreijährige Haftstrafe ohne Bewährung eines anderen Dr.med. mit ähnlichem Delikt und einigen Jahren Berufsverbot.
Das hinterlässt einen eigenartigen Eindruck.


melden

Nennung von Berufen in Radiomeldungen bei Straftaten

19.11.2018 um 09:20
@TatzFatal

Sowas in der Art meinte ich eben. Bei uns hier in der Stadt - also am Standrand gab es vor ca. 14 Tagen einen größeren Unfall - zum Glück keine Schwerverletzten. Was aber Fakt ist: In den Unfall war der Sohn einer regional bekannten Industriegröße verwickelt....defintiv war der Bub besoffen.

Davon kam weder was in der Zeitung, noch in den regionalen Radiomeldungen.

Im Gegenzug dazu ist ein Vorfall mit einem Erwachsenen, der wohl in Bahnhofsnähe betrunken auffällig geworden ist ( nix schlimmes, hat nur Aud..Autos angepinkelt ) sogar auf der regionalen Nachrichtenseite im Netz aufgetaucht...schön mit Namensnennung, ( Beispiel: "der 36 jährige Funzl P. " ) und das die arme Sau keinen Job hat und wohl auch psychische Probleme hat wurde auch gleich noch in die Meldung mit rein gekloppt.


melden

Nennung von Berufen in Radiomeldungen bei Straftaten

20.11.2018 um 06:41
Funzl schrieb:Im Gegenzug dazu ist ein Vorfall mit einem Erwachsenen, der wohl in Bahnhofsnähe betrunken auffällig geworden ist ( nix schlimmes, hat nur Aud..Autos angepinkelt ) sogar auf der regionalen Nachrichtenseite im Netz aufgetaucht...schön mit Namensnennung, ( Beispiel: "der 36 jährige Funzl P. " ) und das die arme Sau keinen Job hat und wohl auch psychische Probleme hat wurde auch gleich noch in die Meldung mit rein gekloppt.
Das er Transferleistungen erhält wurde nicht auch noch erwähnt?

Man könnte den Eindruck bekommen das bei manchen Leuten bewusst auf Meldungen verzichtet wird. Hat man da Angst das einem ein Anwalt auf die Füße tritt, oder warum ist das so?


melden

Nennung von Berufen in Radiomeldungen bei Straftaten

20.11.2018 um 08:54
TatzFatal schrieb:Man könnte den Eindruck bekommen das bei manchen Leuten bewusst auf Meldungen verzichtet wird. Hat man da Angst das einem ein Anwalt auf die Füße tritt, oder warum ist das so?
DAS möchte ich eben auch wissen...


melden

Nennung von Berufen in Radiomeldungen bei Straftaten

20.11.2018 um 10:50
Logo, wo ich früher wohnte kam jeder Furz in die Zeitung. Als mir nachts einer der Geschäftsführer eines ansässigen Unternehmens in die Karre rummste, wurde keine Zeile geschrieben.


Er war übrigens zu schnell, fuhr ohne Licht und ich bekam die Schuld :Y:


melden

Nennung von Berufen in Radiomeldungen bei Straftaten

20.11.2018 um 10:56
@Funzl

Doktortitel schützen bekanntlich vom Kriminellsein. Fragen Sie Dr. Mengele.


melden

Nennung von Berufen in Radiomeldungen bei Straftaten

20.11.2018 um 12:23
Doors schrieb:Doktortitel schützen bekanntlich vom Kriminellsein. Fragen Sie Dr. Mengele.
Da wurde jetzt aber tief in der Kiste gegraben :).
Jeder Handlanger und Blockwart war aber ebenso geschützt,
und die hatten sogar den Vorteil, sich auf Order von oben zu berufen, wenn es heikel wurde.


melden
Anzeige

Nennung von Berufen in Radiomeldungen bei Straftaten

20.11.2018 um 12:38
@Bundesferkel

Hätte ich lieber "Doktor" Karl-Theodor ausgraben sollen? Der wäre zeitnäher, aber kein Doktor mehr.

Dass sich an den Verbrechen des Nationalsozialismus vom Akademiker bis zum Subroletariat alle Bevölkerungsschichten beteiligt haben, steht ausser Zweifel, ist hier aber nicht Gegenstand der Diskussion - und hat mit Karl-Theodor auch nichts zu tun. Obwohl ich mich auch nicht zu tief in dessen Familiengeschichte versenken möchte.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

Umfragen:  Alle  Nur Hauptrubriken  Nach Stimmen
Beiträge
Letzte Antwort
304 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Sprachchat auf Allmy?28 Beiträge