Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Sind Kampfspiele schädlich?

28 Beiträge, Schlüsselwörter: Spielsucht, Kampfspiele
Derpy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind Kampfspiele schädlich?

17.11.2011 um 16:10
@Kabalzer0

Ich bin davon auch ausgegangen das es um Shooter geht ^^
Bis jetzt hab ich noch nicht gehört das man jetzt auch schon "Kampfspiele" für was weiß ich beschuldigt..


melden
Anzeige

Sind Kampfspiele schädlich?

28.11.2011 um 15:06
ja ich meine damit egoshooter


melden

Sind Kampfspiele schädlich?

28.11.2011 um 17:29
Ich spiele selbst auch Ego-Shooter und bin nicht aggressiv. Ich denk mir da immer: "Nur ein Spiel. da kannst du dich abreagieren." Sobald ich aufhöre, sind meine Gedanken woanders.


melden

Sind Kampfspiele schädlich?

28.11.2011 um 17:41
Abreagieren... also ich spiele Spiele, um Spaß zu haben?


melden

Sind Kampfspiele schädlich?

04.08.2012 um 20:50
na klar .. ich habe mal ne zeit lang gespielt .. und jedesmal nach dem ich aufgehört habe war ich sehr aggressiv und konnte an nichts anderes denken als an blut und waffen


melden

Sind Kampfspiele schädlich?

04.08.2012 um 21:01
Mich hat Mortal Kombat immer aggressiv gemacht - allerdings nur wenn ich verloren habe. :D Und nur so weit, dass ich übel geflucht habe.

(Da werde ich bei Mensch ärgere dich nicht aber auch sauer)


melden

Sind Kampfspiele schädlich?

04.08.2012 um 21:50
Züchten Folterpornos wie SAW und Hostel psychopathische Killer, die ihre Opfer mit Pseudomoral zu Tode quälen?
Erziehen Gewaltbilder von radikalen Islamisten aus den Nachrichten die nächsten Terroristen?

Bleiben sie dran bei Spiegel TV Reportage!


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind Kampfspiele schädlich?

04.08.2012 um 23:34
Also ehrlich gesagt, bin ich erstaunt darüber, dass so viele der Überzeugung sind, dass Zocken (im übrigen völlig egal, welcher Art) keinerlei schädigende Auswirkungen hat. Wie naiv und ignorant kann man nur sein? o.Ô

Klar, gemäßigter PC-Spiele-Konsum verläuft höchstwahrscheinlich bei jedem ohne nennenswerte Nebenwirkungen. Aber was ist mit jenen, die den Großteil ihrer Freizeit damit zubringen? Die aufgrund dessen eine regelrechte Sucht entwickeln? Seit wann ist Spielsucht weniger gefährlich als jede andere bekannte Sucht und darf dermaßen unterschätzt werden? Und was ist mit den Konsequenzen dieser Sucht, wie z.B. abnehmender Kontakt zu der Außenwelt/den Mitmenschen, durch die Isolation auch abnehmende soziale Fähigkeiten; steigende gesundheitliche Risiken durch mangelnde Bewegung; schlimmstenfalls sogar Realitätsverlust. Je labiler der Mensch psychisch ist, desto höher ist sein Suchtpotential und allen damit einhergehenden Symptomen.
Daher hier die Kampfspiele, oder Spiele allgemein, so leichthin als ganz und gar unbedenklich zu propagieren betrachte ich als unverantwortlich und viel zu kurz gedacht.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

186 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt