Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Militärtechnik RSS

141 Beiträge, Schlüsselwörter: Technik, Militär, Roboter

zur Rubrik (Technologie)AntwortenBeobachten15 BilderSuchenInfos

Seite 2 von 7 1234567
   

Militärtechnik

03.06.2010 um 13:02



*waffen hatten

melden
   

Militärtechnik

03.06.2010 um 13:03

Ein beispiel:
Die dahmaligen Achsenmächte hatten schon im Jahr 1937 eine Railgun.

melden
   

Militärtechnik

03.06.2010 um 16:01

chipsdose schrieb:
Hast Recht. Schau dir doch mal die Jets von denen an.

Toll , zumeist Flugzeugtypen die den Erstflug vor 30-40 Jahren hatten . Wobei dann wieder Millionen von Dollar/bzw Euro in Modernisierung und Weiterentwicklungen gesteckt werden . Wobei ja auch viele Jets aufgrund der hohen Flugstundenzahl mit G-Limits belegt sind .

melden
   

Militärtechnik

03.06.2010 um 16:06

Vor einigen Jahren war es noch unddenkbar dass es so was wie Infarot und Zielsuchenden-Raketen geben würde. Mich würde echt interessieren was z.B.: im Jahre 2040 es schon alles gibtxt

Fire and Forget Raketen gibt es seit mehreren Jahrzehnten schon .

melden
   

Militärtechnik

03.06.2010 um 16:09

Mich würde echt interessieren was z.B.: im Jahre 2040 es schon alles gibtxt

t

Bis 2040 will man bei der US-Luftwaffe die B-52 Bomber Flotte (teilweise) in Dienst behalten .

melden
Cesair
ehemaliges Mitglied


   

Militärtechnik

03.06.2010 um 16:13

wär ja ma schön wenns 2040 garnix in der richtung gäbe >,

melden
   

Militärtechnik

03.06.2010 um 17:55

Wenn man das Video von dem RoboDog so anschaut rückt die Vorstellung eines "Terminators" in greifbare Nähe. Das Schlachtfeld der Zukunft scheint wirklich der Technik zu gehören.
Stellt euch diesen Roboter mit einem Scharfschützengewehr vor, der schon auf über 3km Entfernung berechnet in welchem Winkel er feuern muss, damit er in Abhängigkeit von Luftdruck, Windrichtung und Temperatur exakt den Kopf seines "Gegeners" trifft. Eine grausige Vorstellung, dass eine künstliche intelligenz über Leben und Tod entscheidet!

melden
   

Militärtechnik

03.06.2010 um 18:11

Frag mich bloss immer was man bei einem asymetrischen Krieg ( die nuneinmal da sind ) mit Scharfschützen und Tarnkappentechnik grossartig ausrichten will , wenn man es mit Selbstmordattentätern und selbstgebauten Mienen zu tun hat .

melden
   

Militärtechnik

03.06.2010 um 18:22

@GIJoe1980

melden
   

Militärtechnik

03.06.2010 um 18:55

@berlinandi
Grade im asymetrischen Krieg machen Schafschützen Sinn.

melden
   

Militärtechnik

03.06.2010 um 18:56

@SexyGangster

"Ich hab letztens in so einer Doku gesehen das die USA in den Jahren 1975-1986 ziemlich fette Waffen ausprobiert hat. Dagegen war Hiroshima überhaupt nix.Die Wissenschaftler haben dort 5000 Kilo schwerebomben in einer tiefe von ca. 25km vergraben und sie gesprengt.Die größte von den 5 Bomben wurde in einer tiefe von 30km vergraben und stieß die erde über sich 8m nach oben.Man spürte diese explosion noch 200km weiter."

Die tiefste Bohrung der Welt ist 12.262 m tief. Das ^ ist also Quatsch. Die größte einsatzbereite Waffe der USA war die B53-Bombe mit 9 Megatonnen-TNT Sprengkraft, die bis 1988 stationiert war.

melden
   

Militärtechnik

03.06.2010 um 18:56

Die armen Schäfchen...muss das den sein?

schafschuetze 23934

SCNR

melden
Cesair
ehemaliges Mitglied


   

Militärtechnik

03.06.2010 um 19:23

@berlinandi
was denkst du wer tagtäglich die camps bewacht?

melden
   

Militärtechnik

03.06.2010 um 19:24

@berlinandi
Ich denk auch, dass man genau da Scharfschützen brauchen kann, die nicht müde werden können und Ziele 100%ig treffen.
Es stellt sich nur die Frage wann und unter welchen Parametern eine künstliche Intelligenz entscheiden darf, wann sie einen Menschen gezielt tötet und wann nicht. Ich denke solche Entscheidungen sollte man nicht unbedingt einer Maschine überlassen anderseits sollte man es vielleicht doch lieber einer Maschine überlassen als eines schießwütigen Rambos, der lieber einmal zu oft abdrückt als zu wenig???

melden
chipsdose
versteckt


   

Militärtechnik

03.06.2010 um 21:58

Ich mag Scharfschützen. Hehe. Bei StarWras Battlefront 2.^^MalakBioPic

melden
   

Militärtechnik

04.06.2010 um 07:26

@wuwei
soory ich erinnere mich nicht mehr so genau dran.

melden
   

Militärtechnik

04.06.2010 um 09:42

Naja, man könnte der Maschine die entscheidung über Leben und Tot abnehmen, indem man vielleicht Projektile verwendet, die den Gegner nur für eine bestimmte Zeit betäuben. Wie eine Art betäubungsgewehr für Tiere.

shaane

melden
Bellaphönix
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

Militärtechnik

04.06.2010 um 10:17

Cesair schrieb:
wär ja ma schön wenns 2040 garnix in der richtung gäbe
@cesair


Wünschte ich mir auch :|

@DerFremde
Müsste aber sehr schnell wirkendes Betäubungsmittel sein, so dass der Gegner sofort zu Boden geht ohne das es die Möglichkeit hat noch einen Schuss zu lösen. Aber eine humanere Art wäre das.
Kingt blöd aber es wäre nicht schlecht wenn es "Schlafsand"Bomben gäbe... Nur in Schlaf versetzen statt zu vernichten.


Was bringt eigentlich den Angreifern es wenn sie durch Atomverseuchung die Bevölkerung töten aber damit auch das

Gebiet für lange Zeit unbrauchbar machen, ist doch Blödsinn oder?

melden
   

Militärtechnik

04.06.2010 um 10:23

@Bellaphönix

Bellaphönix schrieb:
Kingt blöd aber es wäre nicht schlecht wenn es "Schlafsand"Bomben gäbe... Nur in Schlaf versetzen statt zu vernichten.

Nun, sowas in der art gibts schon lange :) Schlafgas müsste dir eigentlich ein Begriff sein.
Hier mal eine Meldung dazu. Anscheinend wurde auch Schlafgas eingesetzt.

http://www.aktuell.ru/rupan0010/morenews.php?iditem=485

Ansonsten könnte man die Projektile mit KO-Tropfen oder Chloroform bestücken, vielleicht wirkt das auch.


Bellaphönix schrieb:
Was bringt eigentlich den Angreifern es wenn sie durch Atomverseuchung die Bevölkerung töten aber damit auch das

Gebiet für lange Zeit unbrauchbar machen, ist doch Blödsinn oder?

In machen Kriegen, steht die reihne vernichtung des Gegners im Vordergrund. Die Bomben werden sicher nur über Gebieten abgeworfen, für die es keine weiteren verwendungszwecke gibt.

melden
Bellaphönix
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

Militärtechnik

04.06.2010 um 10:41

DerFremde schrieb:
In machen Kriegen, steht die reihne vernichtung des Gegners im Vordergrund. Die Bomben werden sicher nur über Gebieten abgeworfen, für die es keine weiteren verwendungszwecke gibt.

Naja Hiroshima dient als Wohnort...

Noch eine dumme Fragen meinerseits, verseuchen nicht auch Unterwassertests von Atombomben das Wasser? Wenn ja würde es ja heißen das die Meere verseucht sind....


Der Mensch ist grausam und zerstörerisch, respektlos gegen über der Natur die uns Obdach schenkt, es ist eigentlich unbegreiflich warum dies so gehandhabt wird...



melden

Seite 2 von 7 1234567

84.235 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Was rauscht da?22 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden