Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Aids-Test RSS

100 Beiträge, Schlüsselwörter: Aids, Aidstest, HIV

zur Rubrik (Menschen)AntwortenBeobachtenSuchenInfos

Seite 1 von 512345
experiment
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

Aids-Test

23.03.2004 um 14:13



ah ein paar Fragen hab ich dazu
man kann das ja kostenlos machen
will halt nur mal wissen was in mein Körper ist, ob die verseucht ist und so...
dennoch fürchte ich mich davor testen zu lassen
mir graust irgendwie davor blut zu verlieren
hab schon im internet nachgeschaut und nicht viel informationen gefunden:
wieviel blut wird da abgenommen?
wart ihr schon mal dort und wie isses?
wie läuft da genau ab?
könnt ihr mir mut geben? *g*

melden
   

Aids-Test

23.03.2004 um 14:20

Wieso sollte das kostenlos sein, soviel ich weiß kostet es was !

wieviel blut wird da abgenommen?

Keine Ahnung ! Wird jedenfalls nicht so die menge sein, wenns 100 ml werden ist es viel.

ChH


Vielleicht ist das Universum nicht nur eigenartiger, als wir es uns vorstellen, sondern möglicherweise eigenartiger, als wir zu denken vermögen. (J.B.S. Haldane)


melden
miststück
ehemaliges Mitglied


   

Aids-Test

23.03.2004 um 14:26

du könntest dich doch von einem arzt beraten lassen...der hat bestimmt mehr ahnung als die meisten von uns!

Wer keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten!
-Dieter Nuhr-


melden
experiment
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

Aids-Test

23.03.2004 um 15:21

ja schon aber den Ärzten kann ich nichts trauen. Wart ihr nicht dort?

melden
fylgja
ehemaliges Mitglied


   

Aids-Test

23.03.2004 um 17:58

Geh doch einfach zum Roten Kreuz oder zu ner Uni-Klinik oder so, zum Blutspenden. Ist kostenfrei, du gibst nen halben Liter Blut und vollbringst ne gute Tat und auf AIDS getestet wird´s dabei auch. Wenn´s dann probleme gibt melden die sich automatisch.

melden
miststück
ehemaliges Mitglied


   

Aids-Test

23.03.2004 um 17:59

ich denke du solltest so wie so nur zu nem aids-test gehen wenn du befürchtest du hättest aids...es kostet nich nur geld sondern auch zeit der ärzte!

wieso kannst du deinen ärzten denn nich trauen??? Was haben die dir denn getan? die stehen unter schweigepficht!

Wer keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten!
-Dieter Nuhr-


melden
jani-zicke
ehemaliges Mitglied


   

Aids-Test

23.03.2004 um 22:12

wieso ist dir wichtig wie viel blut abgenommen wird?ist für dich die menge wichtig?

kann man beim roten kreuz beim blutspenden einen aids test machen????

melden
   

Aids-Test

24.03.2004 um 01:21

Geh zu einer Beratungsstelle wenn Du in einer Großstadt lebst, die machen einen Termin zur Blutabnahme und alles ist anonym. Ansonsten über den Hausarzt, aber ich meine, das kostet mittlerweile Geld. Die Menge ist unerheblich, 2 oder 3 kleine Spritzen, die wenn's hochkommt gerade mal 15 ml aufnehmen können, eher weniger.
Die Blutentnahme ist bei einem Verdacht auf HIV wirklich das allerkleinste Problem... eher die Wochen, die bis zum Eintreffen des Ergebnisses vergehen.

melden
   

Aids-Test

24.03.2004 um 06:23

Du musst nur einpaar Milliliter Blut hergeben.
Frag mal beim Gesundheitsamt in Deiner oder der nächstgrösseren Stadt nach.
Ich weis nicht ob es heute noch so ist aber dort konnte man sich kostenlos
und annonym auf AIDS testen lassen.
Ich habe mich vor jahren bei der Bundeswehr testen lassen.
In meiner Firma wird alle 3 jahre ein gesundheitscheck gemacht.
Den Test dort bezahlt die Firma.

dreh Dich zur Sonne hin . . .
dan werden alle Schatten hinter Dich fallen


melden
experiment
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

Aids-Test

24.03.2004 um 11:29

ähm also das in München soll kostenlos sein

melden
lola6666
ehemaliges Mitglied


   

Aids-Test

24.03.2004 um 12:53

hallo du
wenn du das machen willst würde ich dir empfehlen blut spenden zu gehen da untersuchen die dein blut jedesmal vorher da nehmen die eine kanüle voll ab und eben ein halben liter zum spenden das ist aber nciht schlimm und blutspenden ist gesund dann ist es auch umsonst ansonsten ein aids test der kostet richtig das sit nich so bilig wie man denkt.

lola

ah so ja bis auf einen kleinen piks ist da nicht das sit wirklich nicht schlimm.

Nicht das Leben sonder Ihr seid euer schwerster Gegner

melden
   

Aids-Test

24.03.2004 um 13:59

Wie Fylgia schon sagte, regelmässig Blut spenden gehen!

...leben heisst lieben!

melden
shady
ehemaliges Mitglied


   

Aids-Test

25.03.2004 um 14:09

hab mal einen Geamch da wird die ne ganz normal SPritze Blut abgezogen und dann musst du warten was ich für deutlich schlimmeer halt als das Blutabneem für sich


MfG
Shady

Greetz to my Nigga RomanParulin

No Peacetalks no White Flags

Alles außer Hamburg ist
scheiße

Franzosen sollten nur bei einer sache Gastgeber sein ...Bei einer Invasion !!!!
(Johnny English )

Gretz to www.highondope.de

Make War not love
(Only with your Girlfriend)

Thank you everbody love me
thank you everybody hate me
and thank you everybody just don't give a fuck about me
(Emin3m)

Smoke a Joint my little Friend and your dream will never end

FUCK THE TERRORISM

13.09.2000 Volksparkstadion Hamburg : 82 Minute
52.000 Menschen :
HAMBURG 4 Turin 0


THE GOOD DIE YOUNG


melden
takoe
ehemaliges Mitglied


   

Aids-Test

25.03.2004 um 14:29

Der Test kostet ca. 20 Euro.
Die Menge ist die gleiche wie wenn Du ein großes Blutbild machen lässt, also zwei von diesen Kanülen, das ist alles.

Wieso machst Du so ein Theater wegen diesem Test ?
Hast Du Angst oder Befürchtungen, dass Du HIV postiv sein könntest ?

Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.

melden
takoe
ehemaliges Mitglied


   

Aids-Test

25.03.2004 um 14:32

Übrigens ist AIDS keine Seuche, wie Du es nennst.
Es ist eine ernstzunehmende Krankheit die man sich durch unverhüteten Geschlechtsverkehr holt und die leider von viel zu vielen jungen Leuten auf die leichte Schulter genommen wird.

Bitte tut Euch und Euerem Partner, auch wenn es nur ein One-Night-Stand ist, oder gerade dann, den Gefallen und benutzt KONDOME !!!


Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.

melden
tiwaz
ehemaliges Mitglied


   

Aids-Test

25.03.2004 um 15:31

Link: www.das-gibts-doch-nicht.de (extern)

Ist AIDS bis heute schonmal nachgewiesen wurden?
Wie ich gelesen habe, wird eine AIDS-Diagnose anhand der Antikörper gemacht, die aber auch zu finden sind, wenn man sich gegen Grippe impfen lassen hat.
Infos extern. Auf die Seite gehen und "Infos über AIDS" anklicken

An Experiment
Ist das hier vielleicht eines??

MfG


Du bist anderer Meinung als ich und ich werde dein Recht dazu bis in den Tod verteidigen. (Voltaire)
Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit.


melden
desmoda
ehemaliges Mitglied


   

Aids-Test

25.03.2004 um 18:39

Ich dachte,ein AIDS Test kostet nichts,mußte nix bezahlen bei meinem Arzt

melden
chilly
ehemaliges Mitglied


   

Aids-Test

25.03.2004 um 23:31

hi @ll

1) beim gesundheitsamt war er früher umsonst

2) der erste test ist sehr ungenau - der antikörpertest spricht auf 32 verschiedene antikörper an - unter anderem auch auf rheuma!!!

3) wie tiwaz sagt, das angebliche virus ist noch gar nicht gesichtet worden! die menschen die sterben sterben alle an einem versagen des immunsytems.

4) bereits 1996 wurde in einer ärztzeitschrift in der schweiz von einem arzt veröffentlicht, wenn es einen aids virus gibt, dann ist er so klein, dass er durch die kapilargefäße des kondoms passt !!!

u only get what u give

melden
jophielvanswan
ehemaliges Mitglied


   

Aids-Test

26.03.2004 um 07:43

Zu 4. ..uppss...wo soll das stehen? :|


CARPE DIEM


melden
tiwaz
ehemaliges Mitglied


   

Aids-Test

26.03.2004 um 19:47

Link: www.kipa-apic.ch (extern)

an Jophiel
Mir ist das auch neu.
Ich habe das dazu im Netz gefunden. Ist zwar eine katholische Seite und es wird auch kein genauer Bericht als Hintergrund erwähnt.(extern)

Du bist anderer Meinung als ich und ich werde dein Recht dazu bis in den Tod verteidigen. (Voltaire)
Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit.


melden
chilly
ehemaliges Mitglied


   

Aids-Test

27.03.2004 um 11:54

zu 4. habe die info auch nicht mehr im netz gefunden. ich hatte sie auf meiner alten festplatte aber die hat es im november zerbröselt - 10 GB wech *grummel

aber die seite von tiwaz ist gut. sagt im prinzip das gleiche aus.

nur wie gesagt dass es eben kein aids virus gibt. und wenn doch, dann sind unsere wissenschaftler weltweit so blöd, dass sie es in den letzten 10 jahren mit vereinten kräften noch nicht einmal geschafft haben es zu finden.

hier etwas von jo conrads seite (im exil)

Ein Fotoscheues und wählerisches Virus ;-) nur zum Geldverdienen gezüchtet ?

Das Virus, das angeblich AIDS erzeugt, ist offenbar nicht nur heimtückisch, sondern auch noch fotoscheu; obwohl das HIV seit mehr als zehn Jahren als Verursacher von AIDS gilt, gibt es noch kein Foto des Übeltäters.

Andererseits deutet die Entstehungsgeschichte von AIDS auf einen künstlich unters Volk gebrachten Erreger hin. Kurz nachdem die Gesundheitsbehörden Massenimpfungen gegen Hepatitis B in den Schwulen-Szenen von New York, Los Angeles und San Francisco durchgeführt hatten, tauchte AIDS Anfang der Achtziger in genau diesen Gegenden auf. Zeitgleich führte die Weltgesundheitsorganisation WHO in Zentralafrika großflächige Pockenimpfungen durch. Auch hier tauchte anschließend AIDS auf, wobei sie sich allerdings nicht wie in Amerika die Schwulen, sondern die armen Schwarzen aussuchte. Kein "natürliches" Virus wäre so wählerisch. Man kann die Impfungen zu einem Dr. Szmuzness zurückverfolgen, der im Auftrag eines geheimen epidemischen Forschungsprojekts arbeitete, das nicht dem Gesundheitsministerium unterstellt war, sondern dem Verteidigungsministerium.
_______
VERTEIDIGUNGSMINISTERIUM !!!!!!
_______

Wenn also beabsichtigt war, die Wirkung eines künstlichen Virus zu testen, gehörte dazu gleichzeitig die Verbreitung der Angst - oder eher "Panikmache", als was man die AIDS-Propaganda wohl bezeichnen muß, denn die Krankheit breitete sich keineswegs so flächendeckend aus, wie die erwartet hatten. Mal angenommen, es gibt Initiatoren einer künstlich erzeugten Seuche, dann wissen sie, ohne daß sie es bekannt geben, daß das Virus keineswegs durch "Safer Sex" aufgehalten wird. Denn es gibt einen Test, der das HIV in Speichelproben feststellen soll. Wie aber kann dann sein, daß "Kondome schützen"?

Eine Viruserkrankung müßte sich innerhalb von mehr als zehn Jahren eigentlich gleichmäßig über die gesamte Welt verbreitet haben, da die bekannten Risikogruppen natürlich nicht isoliert leben, sondern allerlei Kontakte - sowohl sexuell, als auch nicht-sexuell - mit Menschen aus der "übrigen" Bevölkerung haben. Dennoch blieb die erwartete Epidemie aus. Tatsächlich ist AIDS auch heute noch fast ausschließlich in den ursprünglichen Risikogruppen zu finden.

Ein Privatdetektiv aus einem bekannten Film arbeitete bei der Aufdeckung von Verbrechen nach dem Motto: "Look for the money." Er ging zu recht davon aus, daß die meisten Verbrechen aus Profitgier geschehen und es daher immer aufschlußreich ist, herauszufinden, wer finanziell von etwas profitiert.

Tatsächlich wird man auch da fündig. Denn die "Krankheit" AIDS, die es gar nicht gibt, wird heute in den meisten Fällen mit einem Mittel behandelt, das gar nicht hilft: Die britische Firma Wellcome hat bislang über eine Milliarde Dollar mit dem "Medikament" AZT verdient, obwohl noch kein einziger Mensch damit geheilt worden ist.
Vielmehr hat es so viele Nebenwirkungen, daß selbst ein kerngesunder Mensch innerhalb weniger Monate an ihnen sterben würde, da es sämtliche schnellwachsenden Zellen abtötet, also gerade diejenigen, die dem Körper die Kraft zur Immunabwehr und Selbstheilung geben. Azidothymidin (=AZT/Retrovir®) wurde in den Jahren 1963/64 im Zuge der Krebsforschung entwickelt, um lebende Zellen zu töten! Azidothymidin sollte bei Leukämie "die zuviel vorhan denen weißen Blutkörperchen" töten.

...Bis dahin werden immer noch Millionen in die AIDS-Aufklärung gesteckt, die man eher als AIDS-Verschleierung ansehen müßte, wird auf Wohltätigkeitsveranstaltungen für AIDS-Kranke der gute Wille von wohlmeinenden Menschen mißbraucht, damit die Betroffenen in den Krankenhäusern weiterhin gegen teures Geld totbehandelt werden können.

http://members.aol.com/Joconrad1/hotspt6.html

Im Durchschnitt kostet die Behandlung eines "AIDS" Patienten 25.000 Euro im Monat !

was die kondomhersteller verdient haben in den letzten 10 jahren daran könnt ihr euch ja sicher vorstellen :-)
tatsache ist, dass an hepatitis mehr menschen sterben als an "AIDS" bei hepatitis sind es ca. 2000 im jahr und bei "AIDS" ca. 200 im jahr - böses böses virus *g

jeder der dazu mehr info haben möchte - gebt einfach in eine suchmaschine den begriff "DIE AIDS LÜGE" ein, da kommen zig seiten zur auswahl.



u only get what u give



melden

Seite 1 von 512345

87.682 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Partnerschaft zwischen Christen und Nichtchristen128 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden