Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Bargeld wird abgeschafft RSS

208 Beiträge, Schlüsselwörter: Geld, Euro, NWO, Paybal

zur Rubrik (Politik)AntwortenBeobachten5 BilderSuchenInfos

Seite 9 von 11 1234567891011
Fabiano
ehemaliges Mitglied


   

Bargeld wird abgeschafft

14.04.2012 um 21:53



@the.smoker

Ist mir bekannt :D



melden
   

Bargeld wird abgeschafft

14.04.2012 um 22:08

Fabiano schrieb:
Es erinnert mich jedenfalls an die berühmt-berüchtigte Stelle in der geheimen Offenbarung des Johannes

Das Tier ...
Ja ist denn nicht zuletzt deshalb der Kapitalismus ""das Endziel jeder Evolution ""?
Weil, nur in diesem System der Mensch seine Freiheit
-das bedeutet seine "angeboren und dominanten tierhaften Instinkte"-
richtig ausleben kann.
"" Egoismus und Gier ist doch das natürlichste auf der Welt ! ""

Falls ich ein Tier beleidigt habe - das wollte ich nicht.

melden
Ida
ehemaliges Mitglied


   

Bargeld wird abgeschafft

14.04.2012 um 22:32

@eckhart

Der Kapitalismus bringt durch das exponentielle Zins- und Zinseszinssystem regelmäßig alle 60-70 Jahr Kriege, also Hunger, Not und Elend über die Menschheit. Wir können also sagen, dass es bald wieder soweit ist, da die Zinsen der 5% Superreichen nicht mehr vom 95 % igen Rest erarbeitet werden kann.

Wenn wir uns jetzt mal darauf zurückbesinnen, wie Fortschritt und Evolution in der Vergangenheit vonstatten ging, dann zeigt uns dies stets, dass nur ein "RESET" den Turnaround brachte.

Ein Komet also mußte erst auf die Erde einkrachen, damit die Dinosaurier verschwanden und sich die Menschen entwickelten konnten.

Der 2. Weltkrieg mußte stattfinden, damit sich der Kapitalismus und Sozialismus (= 2 Seiten einer Medaille!) über die Weltengemeinschaft verbreiten konnte. Er war auch notwendig, dass die geschundenen Juden endlich nach 2000 Jahren Knechtschaft eine eigene Heimat bekommen konnten.

Und jetzt ist es wieder so weit:

Die Evolution muss weitergehen, und das geht nur, indem ein altes System stirbt, damit ein neues entstehen kann.

Im Prinzip steht dies alles so glasklar beschrieben in der Johannes-Offenbarung.

Bald kommt der rote Reiter, er wird Inflation und Hunger bringen.

Danach kommt das Paradies!

melden
Malthael
ehemaliges Mitglied


   

Bargeld wird abgeschafft

14.04.2012 um 22:51

Das Tier ...
Ja ist denn nicht zuletzt deshalb der Kapitalismus ""das Endziel jeder Evolution ""?
Weil, nur in diesem System der Mensch seine Freiheit
-das bedeutet seine "angeboren und dominanten tierhaften Instinkte"-
richtig ausleben kann.
"" Egoismus und Gier ist doch das natürlichste auf der Welt ! ""

guck mal super RTL the avangers... also wenn ich sowas höre, bin ich auch der meinung, dass der mensch als spezies versagt hat.

melden
   

Bargeld wird abgeschafft

14.04.2012 um 22:55

@Ida

Diesmal ist es aber ein besonderes Schauspiel:

Die Apolegeten werden nicht müde, zu höhnen: "Was soll denn nach uns kommen?"
"Was? Sag schon was?"
Sie verweisen ohne Unterlass auf Kommunismus und DDR und
vergessen dabei selbst völlig an die Zukunft zu denken.

Wo innehalten und nachdenken angesagt ist, geben sie Gas.
Noch niemand vorher- glaube ich- ist mit derartiger Ignoranz auf seinen Untergang zugerast.

Ein Wirtschafts/Gesellschaftsystem ist am Empfindlichsten an seiner Währung zu treffen.

Eine Ersetzung des Bargeldes durch elektronische Bezahl-und Handelssysteme kann als untauglicher Versuch gewertet werden, die "Währung in Sicherheit bringen zu wollen".

Dabei ist das gesamte Weltwährungssystem jetzt schon von Computerfehlern, menschlichen Fehlentscheidungen und nicht zuletzt von banalen Stromausfällen bedroht.

melden
Ida
ehemaliges Mitglied


   

Bargeld wird abgeschafft

14.04.2012 um 22:59

@eckhart

Sehe ich auch so!

melden
Dragnog
versteckt


   

Bargeld wird abgeschafft

15.04.2012 um 00:30

So langsam landen wir wirklich sehr im OT....

Ida schrieb:
Der Kapitalismus bringt durch das exponentielle Zins- und Zinseszinssystem regelmäßig alle 60-70 Jahr Kriege, also Hunger, Not und Elend über die Menschheit.

Das ist so sicher nicht richtig. Seitdem sich der Kapitalismus Anfang - Mitte des 19. Jahrhunderts als Wirtschaftssystem "etabliert" hat, gab es kaum einen Krieg aufgrund des Kapitalismus. Viel mehr aufgrund von Imperialismus, Machtgier und undemokratischen Verhältnissen. Der freie Markt/ die Marktwirtschaft trieb lediglich Innovationen mit vorran, wodurch immer größere und stärkere Waffen entwickelt wurden.

Ida schrieb:
Der 2. Weltkrieg mußte stattfinden, damit sich der Kapitalismus und Sozialismus (= 2 Seiten einer Medaille!) über die Weltengemeinschaft verbreiten konnte. Er war auch notwendig, dass die geschundenen Juden endlich nach 2000 Jahren Knechtschaft eine eigene Heimat bekommen konnten.

Ebenso falsch! Der Kapitalismus ( in einer viel extremeren Version als wir ihn uns heute überhaupt vorstellen können) war schon seit Mitte des 19. Jahrhunderts verbreitet. Der Kommunismus hatte sich im Laufe des 1. WK(!) im damals größten Flächenstaat der Wet verbreitet; der Siegeszug des Kommunismus in China war unabhängig vom 2. WK.
Die Bewegung des Zionismus ist ebenfalls auf das 19. Jahrhundert zurückzuführen ;).

Die (theoretische) Einführung des rein digitalen Zahlungsverkehrs nutzt tatsächlich eher den privaten als den staatlichen Organisation. Schließlich könnte dadurch Werbung effektiver angepasst werden (wie z.B. bei den Cookies im Browser) und der Wirtschaftszweig des Factorings massiv ausgebaut werden. Der Staat ist halt nicht immer( wie hier im Forum viel zu oft dargestellt) der Erzfeind schlechthin. Vielmehr schützt uns der Staat, und auch die EU, vor den schrecklichen Auswirkungen des Neoliberalismus, welche größtenteils die gelbe 2% Partei und die CDU zu verantworten haben.

melden
   

Bargeld wird abgeschafft

15.04.2012 um 07:12

windig und clever wie der mensch so ist, würde er sich doch bestimmt ein neues zahlungsmittel suchen. früher bezahlte man mit kaurigeld, oder tauschte waren.

vielleicht braucht es ja den ruck, um ein neues system langsam aufzubauen....

also ich hätte da noch ein säckchen voll cypraea moneta.

melden
   

Bargeld wird abgeschafft

15.04.2012 um 09:39

Dragnog schrieb:
Die (theoretische) Einführung des rein digitalen Zahlungsverkehrs nutzt tatsächlich eher den privaten als den staatlichen Organisation.

Und da die Privaten bereits mächtiger als der Staat sind - wie sich noch in aller Offenheit zeigen wird - beginnt die Theorie, sich bereits peu a peu in die Praxis umzuwandeln in wahrhaft homöopatischen Dosen, die richtig begeistern !

*(wie sich noch in aller Offenheit zeigen wird - natürlich nur für die, die es noch nicht wahrhaben wollen)

melden
   

Bargeld wird abgeschafft

15.04.2012 um 09:42

Bei meiner finanziellen Situation fällt das überhaupt nicht ins Gewicht. ;-)

melden
Ida
ehemaliges Mitglied


   

Bargeld wird abgeschafft

15.04.2012 um 14:31

@Dragnog

Was ich sagte, ist nicht falsch! Und schon gar nicht Off Topic, denn alles hängt mit allem zusammen! Kriege haben bisher immer nur die wahren Ursachen des fehlerhaften Geldsystems verschleiert. Und auch heute noch wird der Imperialismus dadurch begründet, vermeintlich rückständigen Völkern den gleichen Lebensstandard zu bringen, wie wir ihn haben, obwohl diese klar unseren westlichen Kapitalismus und die damit verbundene Lebensweise ablehnen! Das Geldsystem bedingt Wachstum und da dieser in der westlichen Welt mittlerweile auf Grenzen stößt, müssen sich Wachstumsfelder im Süden und Osten gesucht werden, siehe Afrika, siehe Iran zum Beispiel.

Den Kapitalismus gibt es mindestens schon seit 2000 Jahren, und die mit dem Zins- und Zinseszinssystem auftretenden Probleme sind schon in der Bibel beschrieben, wenn man es ganz genau betrachten will! Jedoch hat - ich bleibe bei dieser These - der 2.Weltkrieg die eigentlichen Ursachen für gesellschaftliche Mißstände verschleiert und es ist bis vor Kurzem gelungen, diese wahren Ursachen geheim zu halten, da dies kein Thema an Schulen und Hochschulen war. Aber da scheint sich m.E. langsam eine Veränderung einzutreten, Menschen, denen man früher eine Maulschelle verpaßt hat, wenn sie darüber sprachen oder sogar ermordet wurden (wie Kennedy) dürfen heute offen in den Medien darüber sprechen.

Und jetzt den Dreh zum Thema.

Wenn das Bargeld abgeschafft wird, bedeutet dies, dass nicht die Wurzel allen Übels - das Geldsystem - abgeschafft wird, sondern sogar noch eine Verstärkung des Übels, da munter Private weiter Falschgeld drucken können und im Verborgenen das Geld sozialistisch umverteilen können (siehe was Sorros zur Umverteilung deutscher Steuergelder in Europa sagt!).

Kommunismus und Kapitalismus sind mindestens seit 100 Jahren politisch gewollt herbeigeführte Ausdrucksformen für nur auf den ersten Blick sich bipolar gegenüberstehende Gesellschaftssysteme, die nun weiter vereinheitlicht und per Imperalismus weiter über die Welt verbreitet werden sollen.





melden
Ida
ehemaliges Mitglied


   

Bargeld wird abgeschafft

15.04.2012 um 14:40

@mae_thoranee

Es gibt eine Reihe guter Vorschläge, wie der jetzige aufgrund des Zins- und Zinseszinseffektes bedingte Zwang zu immer mehr quantitativem Wachstum durchbrochen werden und durch alternative Geldsysteme abgelöst werden könnte, so z.B. gibt es die Idee mehrerer nebeneinander existierender Währungssysteme, um individuelle wirtschaftliche und regionale Situationen zu fördern.

@ramisha

ramisha schrieb:
Bei meiner finanziellen Situation fällt das überhaupt nicht ins Gewicht. ;-)


Bei großen gesellschaftlichen Verwerfungen wird JEDER sein schweres Päckchen zu tragen haben, auch diejenigen, die vielleicht kein Vermögen zu verlieren haben.

melden
   

Bargeld wird abgeschafft

15.04.2012 um 14:42

@Ida
Ich bin schon am üben! ;-)

melden
   

Bargeld wird abgeschafft

15.04.2012 um 17:03

Bargeld wird abgeschafft? Ich hab' jetzt schon keines mehr.

Wer, wie am Beispiel Belgiens zitiert, eine Ware oder Dienstleistung im werte von über 5.000 EUR bar bezahlt, also beispielsweise ein Auto, ein Haus o.ä. der ist natürlich schon mal "schwarzgeldverdächtig". Wenn krimineller Geldwäsche von Steuerhinterziehern, Waffen-, Menschen- und Drogenhändlern so ein Riegel vorgeschoben wird, würde ich das eher begrüssen, als daraus den Weltuntergang zu prophezeihen.

melden
Dragnog
versteckt


   

Bargeld wird abgeschafft

15.04.2012 um 18:24

@Ida
Och nein jetzt fängt das schon wieder an -.- Absolute Weltverschwörung, NWO, alles ist von oben bis ins Detail geplant und nur wir, über Blogs von Hinz und Kunz informierte Netzgemeinde, kennen die Wahrheit... das ihr aber auch nie aufhören könnt

melden
   

Bargeld wird abgeschafft

16.04.2012 um 01:10

@Dragnog
Wenns doch so ist ...

melden
spirit69
versteckt


   

Bargeld wird abgeschafft

30.04.2012 um 01:01

Bargeld abschaffen:)
Alles hat -Vor und Nachteile. Es macht vieles Einfacher und unter umständen irgendwann auch sicherer. Bestimmt gibt es weniger Prostitution, denn wer will schon auf dem Kontoauszug stehen haben, das er hier und dort im Puff war.
Dem Herschaftsgefüge in der üblichen Kriminalität wird aber von einem zum anderen Tag der Boden unter den Füssen weggezogen. Kriminelle Geschäfte sind dann wohl mehr klugen Lenkern vorbehalten. Scheinselbstständigkeiten gehen zurück. Für jede Form von illegalen Geschäften wird die Schlinge enger gezogen. Dann werden zwar ein paar Harleys und Luxuskarossen weniger verkauft,Drogen und Waffenhandel, Hehlerei (auf den unteren Ebenen) auf der Strasse knickt aber fast komplett ein.
Wenn das alles so geplant ist, wird auch verständlicher, warum Polizeistandorte sich verkleinern und sogar auflösen. Mehr Freizeitgauner sind dann wohl bereit ehrliche, wenn auch schlecht bezahlte Vollzeitjobs zu machen. Dafür haben dann aber bestimmt die angrenzenden Länder umso mehr Probleme, die mit dem bargeldlosen Zahlungsverkehr nicht mitziehen. Dorthin werden dann auch wohl viele bisher anständige Normalverdiener vergrault, stimmen einfach mit den Füssen ab, die nicht in einer gläsernen Republik herumkrebsen wollen. Als wären wir nicht schon genug von Auswanderung betroffen. Das wäre doch schon der grösste zu machende Schritt in die NWO, von der ja immer alle reden. Für die normale Bevölkerung ists doch eh immer so, das wenn man merkt was geschieht, ist längst alles durchgewunken und ganz demokratisch entschieden. Ich bin gespannt wie es kommt

melden
Ida
ehemaliges Mitglied


   

Bargeld wird abgeschafft

30.04.2012 um 08:04

@ramisha

ramisha schrieb:
Ich bin schon am üben! ;-)

Ist das eigentlich alles so lustig, dass man darüber Witze machen muss?

Es fängt doch schon an, zuerst bei den Armen: Millionen Menschen in Deutschland wird mittlerweile der Strom abgestellt. Vielleicht wissen das viele gar nicht, ist aber Fakt. Gesellschaftliche Gruppen wie Pro NRW und die Salafisten hetzen gegeneinander, die Polizei kommt bei der Aufklärung von Diebstählen oder Wohnungseinbrüchen nicht mehr hinterher.

Wenn ich das exponential auf die Zukunft weiterrechne, sehe ich schwarz, ganz ehrlich.

Wehret den Anfängen!

melden
AveCrux
ehemaliges Mitglied


   

Bargeld wird abgeschafft

01.05.2012 um 02:00

Aus Freemans Blog:
"Der nächste Angriff auf unsere finanzielle Entscheidungsfreiheit ist in Vorbereitung. Wie die NZZ meldet, soll auch in der Schweiz die EU-Richtlinie über ein Limit bei Barzahlungen eingeführt werden. In der EU ist eine Ausweis- und Angabenpflicht der Herkunft ab 1'000 Euro bereits implementiert. Bisher unterstehen Barzahlungen in der Schweiz am Postschalter erst ab 25'000 Franken einer Sorgfaltspflicht. Nur, die Schweizer zahlen gerne in Bar ihre Rechnungen, speziell ältere Menschen. Sie gehen zur Post und begleichen dort mit den Einzahlungsscheinen die monatlichen Ausgaben, die sehr leicht umgerechnet 1'200 Franken überschreiten können. Ein möglicher Zwang dieses typisch schweizerische Ritual aufgeben zu müssen, nur weil behauptet wird, die Geldwäsche damit bekämpfen zu wollen, ist eine fadenscheinige Ausrede. Es geht ganz klar um Kontrolle und Überwachung des Bürgers und sonst gar nichts.

In Griechenland, Spanien und Italien hat man bereits die Finanzkrise benutzt, um die Barzahlung drastisch einzuschränken. Dort ist es mittlerweile so absurd geworden, wenn man ohne Quittung wegen 2,50 Euro für ein Getränk aus einem Cafè läuft und draussen von der Finanzgestapo kontrolliert wird, ist man ein Steuerhinterzieher. Das ist ja auch einer der Gründe für die ganze Krise. Man kann dann Massnahmen durchdrücken, die unter normalen Umständen auf erheblichen Widerstand in der Bevölkerung treffen würde. Nur, in diesen Ländern ist die Masse mit dem Überlebenskampf so beschäftigt, man kann ihnen sämtliche Einschränkungen aufs Auge drücken.

In Zukunft soll bei einem Betrag von über 1'000 Euro oder 1'200 Franken die Identität des Kunden und des Empfängers in einem Formular aufgenommen werden, die Herkunft sowie den Verwendungszweck des Geldes. Laut für die Post zuständigen Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (Uvek) auch in der Schweiz.

"Es muss damit gerechnet werden, dass diese Limite für die Identifikationspflicht in absehbarer Zeit auch für Bareinzahlungen innerhalb der Schweiz massgebend sein wird", schreibt das Uvek in seinem Bericht zur neuen Postverordnung. Und damit nicht genug: In der EU seien derzeit Bestrebungen im Gang, gar für jede Einzahlung auf das Konto eines Dritten eine Identifikationspflicht vorzusehen. "Dies könnte auch Auswirkungen auf das Angebot des Barzahlungsverkehrs der Grundversorgung in der Schweiz haben", schreibt das Uvek. Nur wie ich bereits oben erklärt habe, die Schweizer sind es sich gewöhnt, ihre Rechnungen in Bar am Postschalter zu zahlen.

Deshalb ist man beim Bund sich der helvetischen Eigenheiten bewusst und beobachtet darum die Entwicklung in der EU mit Skepsis. Aus der Verwaltung ist zu hören, dass die Übernahme der europäischen Regeln wohl vor allem die Kunden verärgern und der Post zusätzliche Arbeit bescheren würde. Ob sie im Kampf gegen die Geldwäscherei viel bringe, sei hingegen eine andere Frage. Denn es sei fraglich, ob routinemässige und flächendeckende Kontrollen ab einem bestimmten Geldbetrag mehr Wirkung zeigten als gezielte Kontrollen anhand von eindeutigen Verdachtsmomenten.

Fraglich ist allerdings auch, ob sich die Schweiz den europäischen Regeln entziehen kann. Das Uvek schreibt in seinem Bericht, da die Schweiz Mitglied des Einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraums (Sepa) sei, würden die verschärften Regeln wohl auch hierzulande bald für anwendbar erklärt.

Auch die Stiftung für Konsumentenschutz meldet Bedenken an. Geschäftsleiterin Sara Stalder rügt, dass die Post schon heute mit Gebühren und anderen Schikanen viel tue, um die Kunden vom teuren Schalter fernzuhalten. An einer allfälligen Einschränkung des Barzahlungsverkehrs hat sie daher wenig Freude. Stalder fordert vielmehr, dass die Schweiz die europäischen Regeln, wenn überhaupt, nur zurückhaltend und mit Augenmass übernimmt. Es dürfe nicht sein, dass regelmässige Kunden mit unverhältnismässigen Vorsichtsmassnahmen oder gar höheren Gebühren bestraft werden, nur weil eine kleine Minderheit die Bareinzahlungen für das Waschen von illegal erworbenem Geld missbrauche.

Geldwäsche, wenn ich das Wort schon höre. Die echte Geldwäscherei findet ja ganz wo anders und in ganz anderen Grössenordnungen statt. Zum Beispiel auf den Kanalinseln, die nicht ein Teil Grossbritanniens sind, wie viele aber meinen, sondern direkter Kronbesitz, also Königin Elisabeth II privat gehören. Sie sind auch nicht in der EU und es gelten deshalb nicht die EU-Regeln. Damit hat sich die Finanzelite ein Schlupfloch und die einzige wirkliche Steueroase in Europa freigehalten, um ihr Schwarzgeld durchzuschleusen und zu waschen.

Warum wird diese Tatsache nie bei der Diskussion über Steuerhinterziehung und Geldwäscherei erwähnt? Ja warum wohl? Weil wir es nicht wissen sollen. Hunderte Finanzinstitute, Investmentfonds und andere Finanzdienstleister haben ihren Sitz auf den Inseln, um die dreckigen Geschäfte der Elite anonym abzuwickeln. Die Schweiz wird aber dauernd verleumdet, angegriffen und erpresst. Von den amerikanischen Steuerschlupflöchern in Bundesstaat Delware oder den karibischen Inseln redet auch kaum jemand. Das behalten die Kriminellen der Wall Street schön für sich.

Hier eine Liste der Länder wo sogar Amerikaner noch gerne mit ihrem Geld gesehen werden: Andorra, Belize, Bahamas, Chile, Hong Kong, Mongolei, Philippinen, St. Vincent and Grenadines, Turks and Caicos.

Was uns erzählt wird, die drastische Einschränkung der Barzahlung durch den kleinen Mann diene der Bekämpfung der Steuerhinterziehung, ist doch eine Verarsche hoch drei. Mit der Nötigung, nur noch über Banken elektronisch alle Zahlungen durchzuführen, wollen sie den gläsernen Bürger und die Möglichkeit haben, unliebsame und aufmuckende Menschen abschalten zu können. Einfach Konto und Karten sperren und man ist handlungsunfähig, praktisch tot. Haben wir ja bei Julian Assange gesehen, dem sie wegen der Veröffentlichung der US-Diplomatendepeschen innerhalb eines Tages den Zugriff auf Master Card, Visa, Paypal und Postkonto verweigert haben. So macht man die Opposition mundtot, in dem man ihnen den Geldhahn zudreht. Dann hängt man ihnen noch eine Vergewaltigung an, oder pflanzt Kinderpornobilder auf ihren Computer, und das war’s.

Auf Deutsch heisst das, genau wie wir alle aus Sicht des Staates potenzielle Terroristen sind, werden wir auch generell über einen Kamm geschert und als Geldwäscher und Steuerhinterzieher betrachtet. Wir leben in keinem Rechtsstaat mehr, wo man grundsätzlich als unschuldig gilt, bis einem die individuelle Schuld nachgewiesen wird. Nein, wir sind alle willkürlich eines Verbrechens schuldig, ausser wir können das Gegenteil beweisen. Diese völlige Umkehr des Rechtssystems gilt seit dem 11. September 2001. Seit dem leben wir in einer faschistischen Diktatur, die einen "Krieg gegen Terra" führt, gegen die ganze Welt und uns alle."

Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Einschränkung der Barzahlung auch in der Schweiz http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2012/04/einschrankung-der-barzahlung-auch-in.html#ixzz1tZULkFlg

melden
   

Bargeld wird abgeschafft

01.05.2012 um 02:48

...dazu fällt mir ein Witz ein, welchen ich vor knapp 30 Jahren gehört habe...

Unterhalten sich drei internationale Firmenmanager :

Der Deutsche :"Psst, ich habe 3 Millionen am Fiskus vorbei geschoben und in der Schweiz dick angelegt, bräuchte schon gar nicht mehr arbeiten"

Der Amerikaner :"Pah, habe fast 12 große Firmen platt gemacht, fette Abfindungen kassiert und alles in der Schweiz auf einem Nummernkonto...schlappe 10 Mio Dollar.

Der Schweizer :"Ooch ja, das ist ja ganz nett"

Die beiden : "Und was machen Sie so beruflich, wenn man fragen darf ?"


" Mir gehört die Bank" :)



melden

Seite 9 von 11 1234567891011

88.735 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Brüssel will Wasserversorgung europaweit privatisieren515 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden