Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Dialog über Deutschland - Blamage? RSS

90 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland, BRD, Angela Merkel, Dialog, Über, Bundesregirung, Dialog-ueber-deutschland

zur Rubrik (Politik)AntwortenBeobachtenSuchenInfos

Seite 5 von 5 12345
   

Dialog über Deutschland - Blamage?

19.02.2012 um 13:07



@Natan

Im Forum von Spiegel Online, werden Themeneröffnungen über den Islam und Moslems entweder erst gar nicht zugelassen oder nach ein paar Seiten gesperrt. Und das obwohl dort routinemäßig die Beiträge vorher überprüft werden. Nein selbst die Beiträge die durchkommen sind denen zu Islamkritisch.

Öhm, nein? Es völlig normal, das die Kommentierung von Artikeln nach kurzer Zeit beendet wird. Das ist nicht nur bei SPON so und auch nicht nur bei diesem Thema ;)
Ach ja, wenn nicht über den Islam berichtet würde, gäbe es auch keine entsprechende Kommentarseite ;)

Deswegen bin ich auch dagegen das man den Leuten, die sich beim DÜD tummeln keine Stimme gibt, weil ihre Äusserungen GAR NICHTS mit der objektiven Fakten zu tun haben, sondern mit gefühlten Realitäten. Aber die sollen sich einfach besser informieren, dann hört man ihnen auch zu.

Bloß keine Kriitk. Dafür braucht man dann einen Maulkorb.
Und wenn ich gegen Salafisten bin, bin ich noch Rechts und wenn ich kein 60m Minarett haben will und kein Muezzinruf aus dem Lautsprecher, dann bin ich ein rechter Staatsfeind.


Gegen Kritik an radikalen Muslimen hat niemand etwas, wohl aber gegen Vorurteile und Volksverhetzung und viele Islamkritiker kennen den Unterschied nicht ;)

Und möchten das auch gar nicht, möchten das gerne gleichsetzen, Volksverhetzung ist aber keine Meinung,sondern ein Verbrechen.

PI ist eine astreine rechtsradikale Seite, auch wenn sie sich pro Israel und pro USA nennt ;)

melden
   

Dialog über Deutschland - Blamage?

19.02.2012 um 13:14

@Pirx1

1+1=2 gilt auch in der Biologie ;)

Wenn sich die Hamster deines Mathelehrers paaren dann adieren sie sich nicht,das ist dann keine mathematische Operation ;)

Das war nur ein Witz deines Mathelehrers und kein Beispiel für subjektive Realität ;)

melden
Natan
ehemaliges Mitglied


   

Dialog über Deutschland - Blamage?

19.02.2012 um 13:50

Obrien schrieb:
Deswegen bin ich auch dagegen das man den Leuten, die sich beim DÜD tummeln keine Stimme gibt, weil ihre Äusserungen GAR NICHTS mit der objektiven Fakten zu tun haben, sondern mit gefühlten Realitäten. Aber die sollen sich einfach besser informieren, dann hört man ihnen auch zu.

Wo mit wir dann (wieder) bei Meinungszensur sind! Wenn man so etwas ankündigt, dann kann man das nicht später zensieren. Ansonsten war dies dann ein weiteres Eigentor einer Demokratie gegen Meinungsfreiheit!

Tut mir Leid lieber Staat, du kannst heute keine Meinungen mehr wegzensieren!

melden
Natan
ehemaliges Mitglied


   

Dialog über Deutschland - Blamage?

19.02.2012 um 13:56

Obrien schrieb:
PI ist eine astreine rechtsradikale Seite

Ich bin kein Freund von PI, aber solche Aussagen zeigen doch schon, dass in diesem Land etwas schief läuft! Irgendwann wird es den Leuten egal sein, dass man sie grundlos als Nazis diffamiert!

Und es treibt zurecht immer mehr Leute auf solche Seiten...

melden
   

Dialog über Deutschland - Blamage?

19.02.2012 um 15:11

Natan schrieb:
Ich bin kein Freund von PI, aber solche Aussagen zeigen doch schon, dass in diesem Land etwas schief läuft! Irgendwann wird es den Leuten egal sein, dass man sie grundlos als Nazis diffamiert!
Wenn man die Aussagen und die Publikationen auf PI-News ansieht, dann kann man durchaus sagen dass es sich um eine rechtsradikale Seite handelt. Die machen ja nichts anderes als sich fremdenfeindlich auszutauschen und Hasstiraden zu verbreiten. Das geht von rassistischen Beleidigungen bis zu Morddrohungen. Diffamiert werden diese Leute nicht, sie diffamieren selber und sehen sich als Opfer.
Natan schrieb:
Und es treibt zurecht immer mehr Leute auf solche Seiten...
Nein man rutscht nicht zurecht ins rechtsextreme
Hier ein Video zum Thema Islamfeindlichkeit

Wolfgang Benz erklärt auch wie die rechte Szene vom Antisemitismus zur Islamfeindlichkeit rüber wechselt.

melden
   

Dialog über Deutschland - Blamage?

19.02.2012 um 15:18

@Natan

Es gibt kein Recht auf Volksverhetzung und das ist es, was solche Leute unter Meinungsfreiheit verstehen. Warum willst du Volksverhetzung als freie Meinung gelten lassen?

Ist dir bewusst, das es einen Unterschied zwischen pauschaler Verunglimpfung und differenzierter Kritik gibt? Ausweislich deiner Äusserungen glaube ich das nicht.

Demokratie heisst auch, das die Rechte von Minderheiten geschiützt sind und nicht Ochlokratie.

melden
Natan
ehemaliges Mitglied


   

Dialog über Deutschland - Blamage?

19.02.2012 um 21:05

Okay, reden wir nun mal über den Islam.

Islamkritiker werden ja gerne mal in eine Schublade gesteckt, aber weswegen gibt es denn dann auch viele Ex-Muslime (darunter viele Frauen), liberale Muslime und auch "normale" Muslime, die den Umgang der Deutschen bzw. der BRD mit dem Islam als zu Unkritisch ansehen?
Weswegen stört es viele Moslems selber, dass radikale Gruppen, wie Pierre Vogel und seine Salafisten
nicht vom Staat härter in die Mangel genommen werden?
Das heißt es gibt auch einige Menschen, die den Islam genau kennen und trotzdem für einen kritischeren Umgang Deutschlands mit dem Islam sind.

Kritik am Islam ist nämlich verboten und auch das verlassen des Islams. Die meisten Muslime kennen keine Selbstkritik über ihre Religion und sie zu leugnen oder sie zu hinterfragen ist auch nicht erlaubt.
Nicht umsonst gibt es auf dem gesamten Erdball keinen Staat mit überwiegend muslimischer Bevölkerung, welcher eine völlige Relgionsfreiheit garantiert.

Also hört doch bitte endlich auf, über die Motive von Islamkritikern zu spekulieren, und befasst euch mal mit dem was dabei eigentlich immer zu kurz kommt! Genau nämlich mit dem Islam!

Wenn die katholische Kirche heftig kritisiert wird und mal wieder alle Priester in Generalverdacht stehen Kinder zu missbrauchen (Nein, ich bin weißgott kein Freund von der Kirche), dann frägt auch keiner nach den Motiven von den "Christentumskritikern" und man hört sich erstmal die Argumente an.

Anstatt das alle permanent über Islamkritiker mockieren, sollten die Muslime sich endlich mit dem Islam und seiner Abneigung zu Selbstkritik befassen. Sollten Sie sich mit der bis jetzt strikten Auslegung des Korans seitens der Muslime beschäftigen und vieles mehr.
Und sollte ein Weg gefunden werden, wie man einen liberalen Islam in Deutschland stärkt!

Und wer nun weiterhin immerzu auf Islamkritiker einprescht, der will dem Problem, radikaler Islam auch in Deutschland nur aus dem Weg gehen!

PS: Aber bitte, packt die Keule nur aus!

melden
1.21Gigawatt
Diskussionsleiter
Profil von 1.21Gigawatt
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Dialog über Deutschland - Blamage?

20.02.2012 um 16:10

@Natan
Natan schrieb:
Islamkritiker werden ja gerne mal in eine Schublade gesteckt
Das wäre mir neu. Solange die Kritik konstruktiv ist ist alles in Ordnung. Es gibt genug Islamforscher die sich konstruktiv in die Diskussion einmischen und von denen wird keiner in irgendeine Schublade gesteckt. Siehe: unten.

Natan schrieb:
aber weswegen gibt es denn dann auch viele Ex-Muslime (darunter viele Frauen), liberale Muslime und auch "normale" Muslime, die den Umgang der Deutschen bzw. der BRD mit dem Islam als zu Unkritisch ansehen?
Soviele sind das nicht. Und man findet immer alle Meinungen zu Themen. Du findest sogar Juden die den Holocaust leugnen...
Aber auch hier ist die Kritik meistens nicht konstruktiv sondern pauschal und ungenau.

Natan schrieb:
Weswegen stört es viele Moslems selber, dass radikale Gruppen, wie Pierre Vogel und seine Salafisten
nicht vom Staat härter in die Mangel genommen werden?
Weil normale Moslems mit diesen Leuten genauso wenig am Hut haben wie normale Christen mit christlichen Fundamentalisten. Das was die machen hat auch nichtsmehr mit dem hier gelebten Islam zu tun.
Der Staat kann gegen diese Leute nur im Rahmen der geltende Gesetze vorgehen, das tut er auch.

Natan schrieb:

Das heißt es gibt auch einige Menschen, die den Islam genau kennen und trotzdem für einen kritischeren Umgang Deutschlands mit dem Islam sind.
Wie kommst du immer auf die Idee, dass der Umgang mit dem Islam nicht kritisch sei?

Natan schrieb:

Kritik am Islam ist nämlich verboten und auch das verlassen des Islams. Die meisten Muslime kennen keine Selbstkritik über ihre Religion und sie zu leugnen oder sie zu hinterfragen ist auch nicht erlaubt.
Und schon wieder nimmst du die Zustände aus andere Ländern und überträgst sie auf Deutschland. So eine Kritik nimmt keiner ernst, da brauchst du dich nicht wundern.


Natan schrieb:
Nicht umsonst gibt es auf dem gesamten Erdball keinen Staat mit überwiegend muslimischer Bevölkerung, welcher eine völlige Relgionsfreiheit garantiert.
Doch gibt es! Z.B das größte islamische Land der Welt mit 200Mio. Moslems : Indonesien.
Genau solche lapidaren, pauschalen und teilweise falschen Aussagen führen dazu, dass solch eine Kritik nicht ernst genommen wird.

von den "Christentumskritikern" hört man sich erstmal die Argumente an.
Weil sie sachlich sind!
Sachliche Islamkritik wird genauso angehört, nur ist die eben oft nicht sachlich

Hier mal ein paar Islamkritiker die ihre Aussagen sachlich halten:
Wikipedia: Tilman_Nagel
Wikipedia: Christian_Troll
Wikipedia: Matthias_Küntzel
Wikipedia: Yaşar_Nuri_Öztürk

Du kennst wahrscheinlich keinen einzigen davon. Eine objektive und sachliche Auseinandersetzung mit dem Islam ist den meisten zu kompliziert. Man bleibt lieber bei einfachen Vorurteilen und Pauschalisierungen.

melden
   

Dialog über Deutschland - Blamage?

20.02.2012 um 16:59

@Natan

Merkwürdigerweise kann ich hier Israel oder Islamisten kritisieren und niemand bezeichnet mich hier ernsthaft als Nazi. Der Ton macht eben die Musik. Differenzierte Kritik kommt bei klugen Menschen immer gut an.

melden
   

Dialog über Deutschland - Blamage?

20.02.2012 um 23:59

Der"Dialog überWenn Deutschland" ist eine Meinungsaufnahme über den Ist-Zustand.
Der Ist-Zustand kann weder peinlich noch blamabel sein.
Er bietet aber die Moeglichkeiten, Themen ( die ausserhalb der großen Politik) zu ändern.
Die jetzige Politik (es ist alles heile Welt), bietet das nicht an.
Wenn offensichtlich viele Menschen über den Einfluss des Islam auf die (sogenannte deutsche Entwicklung) reden möchten.
Ist das legitim?
Ja das ist es.

PS: Das wir über Cannabis reden müssen, finde ich nur dekadent.



melden




An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!


Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:



87.804 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Bedrohung durch die Amerikaner?110 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden