Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalf鋖le Spiritualit鋞 Verschw鰎ungen Philosophie Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung +

Ist Schmerz in der H鰈le sinnvoll?

130 Beitr鋑e, Schl黶selw鰎ter: H鰈le, Schmerz
kiddo.
ehemaliges Mitglied


Ist Schmerz in der H鰈le sinnvoll?

05.10.2008 um 00:16
Sorry, dachte das Thomaseangelium kennt so ziemlich jeder.
Wikipedia: Thomasevangelium

melden

Ist Schmerz in der H鰈le sinnvoll?

05.10.2008 um 00:16
Ich glaub', man sollte nicht mehr dar黚er disktuieren, ob's eine H鰈le, einen Himmel, bla dies, bla das, gibt.

Die einzig wahren Religionen sind alle Formen der Wissenschaft. Daran sollte man sich klammern und vor allem der Glaube an sich selber. Man ist ja im Endeffekt auch nur sein eigener Gott. Das, was du mit deinen H鋘den leistest, das wird dir im besten Falle Gl點k f黵 dein Leben bescheren. Nat黵lich mit einer Brise Pech, die immer wieder in sch鰊en regelm鋝sigen Intervallen das Schaffen ein bisschen tr黚t.

Wenn Gott so allm鋍htig war uns ein "Paradies" als Wohnfl鋍he zu gestalten, wenn er all das Sch鰊e erfand, dann muss er gleichzeitig auch alles Unsch鰊e produziert haben. Nur warum hat er das getan? Schaut er gerne zu, wie sich Menschen 黚er Jahrtausende qu鋖en? Warum hat er uns anf鋘glich so barbarisch erschaffen? Warum musste die Menschheit so viele Jahrhunderttausende leiden, bis wir technisch so weit aufger黶tet waren, dass wir einigerma遝n gut leben k鰊nen? Ich als Mensch der Moderne muss mich gl點klich sch鋞zen, dass bestimmt die Mehrheit all meiner Vorfahren ein viel h鋜teres und tristeres Leben hatten. Mussten so viele Leute leiden, damit ich im Jahr 2008 vor dem Computer sitzen und diesen pseudo-gequacksalberten Beitrag schreiben kann?

H鰈le/Himmel gibt es nicht. Gut/B鰏e demnach ebenso nicht.
Es gibt nur die Ordnung des Chaos, aus der wir irgendwann entstanden sind. Haben sich halt ein paar Zellen, die kompatibel waren, vor was weiss ich wievielen Millionen/Millarden Jahren zusammen getan.

melden
alte_leier
ehemaliges Mitglied


Ist Schmerz in der H鰈le sinnvoll?

05.10.2008 um 00:20
Das ist ein guter Thread !

Ich stimme dir da voll zu und auserdem was bringt Schmerz als Strafe f黵 ein schlechtes Leben wenn wir uns im N鋍hsten Leben sowieso nicht an das Leid in der "H鰈le" erinnern k鰊nen, so k鰊nen wir daraus auch nicht lernen, und was w鋜e es f黵 ein Gott wenn man nur eien Chance hat, und wenn man die vermasselt in die H鰈le kommt und nicht mehr raus ?

Und es gibt ja auch Menschen ohne Schmerzempfinden, wie sollen sie sich das vorstellen k鰊nen ?

Es ist ja eine feinstoffliche Welt da dr黚en, wenn ich mich ins Fleisch kneife ist es feste Materie und es tut weh, aber dort gibt es keien grobstofflische Materie, also auch keien Schmerzen...Kein K鰎per keine Schmerzen. Man sagt nciht umsonst :


Der Tod hat ihn von seinen Schmerzen Er(l鰏t)sich von seiner grobstofflichen H黮le)

Adonai

melden
betonmischer
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


Ist Schmerz in der H鰈le sinnvoll?

05.10.2008 um 00:22
Machen wir doch eine Textanalyse.

"Ich bin das Licht, das 黚er allem ist."
- Also er ist Licht, aber es steht sogar 黚er sich selbst, was wiederum nicht mehr das Licht selbst sein kann.

"Ich bin die himmlische Welt.
Sie ist aus mir hervorgegangen,
und in mir hat sie ihr Ziel erreicht."
- Shizophren? Dann ist er wiederum die himmlische Welt, die aus ihm selber hervorgegangen ist. Er hat sich quasi selber erschaffen und befriedigt sich selber.

"Spaltet ein St點k Holz, ich bin da.
Hebt einen Stein auf, ihr werdet mich dort finden."
- Nichts zu finden.

melden

Ist Schmerz in der H鰈le sinnvoll?

05.10.2008 um 00:23
Es geht nicht darum ob es die gibt oder nicht. Es geht darum ob man darna glaubt. Das ist ein riesen Unterschied. Fr黨er brauhten die Menschen einfach diese vorstellung um irgendwie eine Ordnung zu sehen. Heute ist das nicht mehr so ausgepr鋑t, da die nat黵liche Verh鋖tnisse sich erheblich verbessert haben. Insofern (tolles wort) stellt sich die Frage, ob es sinnvoll ist an die H鰈le zu glauben. Reizt es mich ein gutes Leben zu f黨ren (was das auch immer heisst) um nicht dorthin zugelangen. Oder l鋝st es mich Verzweifeln. In zweiterem Fall lehen ich es ab daran zu glauben. :)

melden
kiddo.
ehemaliges Mitglied


Ist Schmerz in der H鰈le sinnvoll?

05.10.2008 um 00:31
artemi schrieb:
Nur warum hat er das getan? Schaut er gerne zu, wie sich Menschen 黚er Jahrtausende qu鋖en? Warum hat er uns anf鋘glich so barbarisch erschaffen? Warum musste die Menschheit so viele Jahrhunderttausende leiden, bis wir technisch so weit aufger黶tet waren, dass wir einigerma遝n gut leben k鰊nen? Ich als Mensch der Moderne muss mich gl點klich sch鋞zen, dass bestimmt die Mehrheit all meiner Vorfahren ein viel h鋜teres und tristeres Leben hatten. Mussten so viele Leute leiden, damit ich im Jahr 2008 vor dem Computer sitzen und diesen pseudo-gequacksalberten Beitrag schreiben kann?

Ok, wenn es wirkliche ei WESEN 创Gott创 gibt, dann hat er uns mit einem freien willen erschaffen und l鋝st dem Spiel freien Lauf. Was wir hier auf der Erde fabriziert haben ist nicht das Werk Gottes sondern die Kausalkette unserer Handlungen.
Ich selbst denke nicht das es einen Gott als personifiziertes Wesen gibt. Und wenn es 创Gott 创 doch geben sollte sch鋗t er sich bestimmt f黵 seine Sch鰌fung. Wie kann ein Wesen mit unserem Potential nur so destruktiv sein?

Kiddo

melden
betonmischer
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


Ist Schmerz in der H鰈le sinnvoll?

05.10.2008 um 00:38
kiddo. schrieb:
Ok, wenn es wirkliche ei WESEN 创Gott创 gibt, dann hat er uns mit einem freien willen erschaffen und l鋝st dem Spiel freien Lauf.

Das ist falsch. Er kennt den Ablauf schon und weiss auch wer in der H鰈le landet.

melden

Ist Schmerz in der H鰈le sinnvoll?

05.10.2008 um 00:44
Kiddo:
kiddo. schrieb:
Ok, wenn es wirkliche ei WESEN 创Gott创 gibt, dann hat er uns mit einem freien willen erschaffen und l鋝st dem Spiel freien Lauf. Was wir hier auf der Erde fabriziert haben ist nicht das Werk Gottes sondern die Kausalkette unserer Handlungen.

Wenn er uns "dumm&einfach" am Anfang erschaffen hat, dann ist er auch f黵 all die negativen Auswirkungen, die damit zusammenh鋘gen, verantwortlich. Wenn er schon so intelligent war, um aus Nichts Etwas zu erschaffen, dann h鋞te es doch vollenden m黶sen. Wir m黶sen sozusagen f黵 seine Fehler herhalten und anscheinend das vollenden, wozu er nicht f鋒ig war - uns zu einer richtig intelligenten Spezies zu machen.
Wir waren am Anfang unserer Geschichte v鰈lig dieser wilden und abartigen Welt ausgesetzt. Wie lange es bitte im Endeffekt gedauert hat, bis wir wirklich zivilisiert geworden sind.

Gott kann nicht einfach so eine wilde Spielwiese fabrizieren mit Millionen von verschiedenen Lebeweisen und uns einfach dem Schicksal 黚erlassen. Die Welt wirkt so, als h鋞te Gott bei der H鋖fte seines Schaffens aufgeh鰎t weiter zu basteln..aus welchem Grund auch immer.

melden
kiddo.
ehemaliges Mitglied


Ist Schmerz in der H鰈le sinnvoll?

05.10.2008 um 00:44
betonmischer

Spaltet ein St點k Holz, ich bin da.
Hebt einen Stein auf, ihr werdet mich dort finden."
- Nichts zu finden.

Jesus sprach: Wenn die, die euch (auf Abwege) f黨ren, euch sagen: Seht, das K鰊igreich ist im Himmel, so werden euch die V鰃el des Himmels vorangehen; wenn sie euch sagen: es ist im Meer, so werden euch die Fische vorangehen. Aber das K鰊igreich ist in eurem Inneren, und es ist au遝rhalb von euch. Wenn ihr euch erkennen werdet, dann werdet ihr erkannt, und ihr werdet wissen, dass ihr die S鰄ne des lebendigen Vaters seid. Aber wenn ihr euch nicht erkennt, dann werdet ihr in der Armut sein, und ihr seid die Armut.
Thomas Evangelium

So, die Kat. Kirche hat das Thomas Evangelium nie anerkannt. Warum?
Gerade wegen solcher Texte die eben GEGEN die Kirchen gingen.
Ich bin das Licht, das 黚er allem ist."
- Also er ist Licht, aber es steht sogar 黚er sich selbst, was wiederum nicht mehr das Licht selbst sein kann.

"Ich bin die himmlische Welt.
Sie ist aus mir hervorgegangen,
und in mir hat sie ihr Ziel erreicht."
- Shizophren? Dann ist er wiederum die himmlische Welt, die aus ihm selber hervorgegangen ist. Er hat sich quasi selber erschaffen und befriedigt sich selber.

"Spaltet ein St點k Holz, ich bin da.
Hebt einen Stein auf, ihr werdet mich dort finden."

Was sagt 创Jesus创 da? Es sagt ihr braucht keine Gottesh鋟ser sondern ihr findet mich 黚erall. Mit anderen Worten verplempert nicht euer Geld F黵 eine Stinkende Organisation die sich an euch bereichern und beherrschen will. Jesus randalierte doch auch schon in der Bibel. Also wenn es einen Revuluzer Namens Jesus gegeben hat der nat黵lich NICHT Gottes Sohn war sondern eben einfach ein Mensch der einen Fischerverein gegr黱det hat mit anderen Weltvorstellungen die von der Kirche missbraucht wurden. Dann kann ich mir Vorstellen das die Schriftrollen authentisch sind und Zitate von der Person sind die 创wir创 heute als Jesus verehren und der Kirche gef鋒rlich werden k鰊nten.

Kiddo

melden

Ist Schmerz in der H鰈le sinnvoll?

05.10.2008 um 00:49
Es w鋜e einfach das beste f黵 diese Erde, w黵de ein neuer Antrieb erforscht werden, mit dem es m鰃lich ist Lichtjahre im Universum voranzuschreiten, in der selben Zeit wie man hier einen KM mit einem Auto brauchen w黵de.

Alle Ungl鋟bigen, die in der H鰈le schmorren w黵den, weil sie so ungl鋟big sind, suchen sich eine zweite Erde und treiben ihre Sache dort weiter..

All die verbliebenen Gl鋟bigen w鋜en dann unter sich und k鰊nen ihrem Paradies entgegenstreben.

melden
kiddo.
ehemaliges Mitglied


Ist Schmerz in der H鰈le sinnvoll?

05.10.2008 um 00:52
artemi schrieb:
Wenn er uns "dumm&einfach" am Anfang erschaffen hat, dann ist er auch f黵 all die negativen Auswirkungen, die damit zusammenh鋘gen, verantwortlich. Wenn er schon so intelligent war, um aus Nichts Etwas zu erschaffen, dann h鋞te es doch vollenden m黶sen. Wir m黶sen sozusagen f黵 seine Fehler herhalten und anscheinend das vollenden, wozu er nicht f鋒ig war - uns zu einer richtig intelligenten Spezies zu machen.

Wenn es uns erschaffen hat, dann hat es uns Lernf鋒ig erschaffen. Wir k鰊nen heutzutage Sonden zum Mars bringen aber mit ausreichend vorhandener nahrung nicht die Welt gleichm溥ig versorgen? Das soll ein Fehler Gottes sein? nein, So nicht. Das liegt an der Raffgier des Menschen. Es sind doch unsere Handlungen mit denen wir Unseren Planeten verseuchen und Klima Protokolle trotz n鰐igem wissen nicht unterzeichnen.
Klar wenn es also einen Gott g鋌e der uns erschaffen hat, dann h鋞te er uns auch zu wohlerzogenen sklaven machen k鰊nen OHNE freien willen. Aber was w鋜e das f黵 eine gleichgeschaltete Welt. nein wie du es auch drehst unsere Handlungen und die Lage der Welt hat die Menschheit selbst zu verantworten. Ohne wenn und aber.

Kiddo

melden

Ist Schmerz in der H鰈le sinnvoll?

05.10.2008 um 00:55
Solang man nicht gerade Masochist ist wird man unter dem Schmerz leiden - und das ist schlie遧ich auch er Sinn der H鰈le.

Mal ehrlich, wenn man Schmerz empfindet denkt man doch in den meisten F鋖len nicht ans Sterben sondern daran, wie man den Schmerz abstellen kann - und da das in der H鰈le nicht geht wird man auch keine Linderung in der Gewissheit finden, dass das alles einen schon nicht umbringen werden.

CU m.o.m.n.

melden
betonmischer
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


Ist Schmerz in der H鰈le sinnvoll?

05.10.2008 um 00:58
Es w鋜e einfach das beste f黵 diese Erde, w黵de ein neuer Antrieb erforscht werden, mit dem es m鰃lich ist Lichtjahre im Universum voranzuschreiten, in der selben Zeit wie man hier einen KM mit einem Auto brauchen w黵de.

Alle Ungl鋟bigen, die in der H鰈le schmorren w黵den, weil sie so ungl鋟big sind, suchen sich eine zweite Erde und treiben ihre Sache dort weiter..

All die verbliebenen Gl鋟bigen w鋜en dann unter sich und k鰊nen ihrem Paradies entgegenstreben.

Hey, diese Wunschvorstellung hatte ich ebenfalls schon. :)

Aber wenn ich mir 黚erlege, dass wir mit der Raumfahrt quasi noch vor der T黵 stehen, werden wir das wohl nicht miterleben.

Und ausserdem werden dann die Christen mit dieser Technology einen intergalaktischen Kreuzzug f黨ren, um die Menschheit vor der H鰈le zu bewahren.

Und Moslems werden zum Spass Supernovas erzeugen, weil Jesus nicht Gott sein kann.

melden
kiddo.
ehemaliges Mitglied


Ist Schmerz in der H鰈le sinnvoll?

05.10.2008 um 01:00
artemi schrieb:
Die Welt wirkt so, als h鋞te Gott bei der H鋖fte seines Schaffens aufgeh鰎t weiter zu basteln..aus welchem Grund auch immer.

Das kennen wir heute unter Lernprozess. Gott hat uns angeblich nach seinem Ebenbild erschaffen zwar mit freiem Willen und der F鋒igkeit zu Lernen. Aber eben ohne Sein Wissen. Das m黶sen wir erforschen und daraus lernen und uns damit die andere fehlende H鋖fte selbst zusammen basteln. Der Weg ist das Ziel.

melden

Ist Schmerz in der H鰈le sinnvoll?

05.10.2008 um 01:03
Wenn es uns erschaffen hat, dann hat es uns Lernf鋒ig erschaffen. Wir k鰊nen heutzutage Sonden zum Mars bringen aber mit ausreichend vorhandener nahrung nicht die Welt gleichm溥ig versorgen? Das soll ein Fehler Gottes sein? nein, So nicht. Das liegt an der Raffgier des Menschen. Es sind doch unsere Handlungen mit denen wir Unseren Planeten verseuchen und Klima Protokolle trotz n鰐igem wissen nicht unterzeichnen.
Klar wenn es also einen Gott g鋌e der uns erschaffen hat, dann h鋞te er uns auch zu wohlerzogenen sklaven machen k鰊nen OHNE freien willen. Aber was w鋜e das f黵 eine gleichgeschaltete Welt. nein wie du es auch drehst unsere Handlungen und die Lage der Welt hat die Menschheit selbst zu verantworten. Ohne wenn und aber.

Wie ich schon vorher erw鋒nt hab, wenn Gott all unser Leben mit all seinen Details erschaffen hat, wenn Gott das Sch鰊e erfunden hat, dann muss er auch genauso f黵 alles Unsch鰊e herhalten. Wer hat es sonst gemacht? Der Teufel? Wenn es Gott wirklich gibt, dann ist der Teufel genauso so Gott. Vermutlich die ein und die selbe Person, zwei Gesichter eben.

Ja, "wir" k鰊nen Mars-Sonden ins All schie遝n. Wieviele sind aber "Wir"? Kannst du das? Kann ich das? Nein, es k鰊nen nur ein paar hundert Leute, die daran Jahrzhente lang geforscht haben. Warum hat er all die anderen Menschen nicht so lernf鋒ig so wie die paar Hundert gemacht?

Wenn Gott uns alle guten Seiten im Menschen bescherrt hat, dann hat er ebenso alle schlechten hervorgebracht.

Es gibt auch nicht das "Ich". Nicht in dem Sinne jedenfalls, wie wir Menschen es verstehen. Wir sind Roboter, aber halt auf biologischer Basis. Warum hat einer die F鋒igkeit wundersch鰊e und extakt originalgetreue Gem鋖de zu malen? Der andere ist aber sein ganzes Leben v鰈lig antriebslos und "vegetiert" vor sich hin in seinem traurigen Leben. Warum sind manche Menschen in der Lage Musikst點ke zu komponieren, andere aber versagen klaglos in diesem Bereich, sind aber bei anderen Themen vielleicht im Vorteil.

Warum? Weil wir einfach vorprogrammiert sind. Ist ein bestimmtes Hirn-Areal besonders gut ausgepr鋑t bei der Geburt, dann k鰊nen wir bestimmte Sachen besser als andere usw.. usw.. Das ist der ganze Bl鰀sinn, der uns so wahnsinnig intelligente Individuen ausmacht.

melden
die_l黦e
ehemaliges Mitglied


Ist Schmerz in der H鰈le sinnvoll?

05.10.2008 um 01:11
wir sind alle biologische roboter, leider.

melden
betonmischer
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


Ist Schmerz in der H鰈le sinnvoll?

05.10.2008 um 01:13
MyMyselfAndI schrieb:
Mal ehrlich, wenn man Schmerz empfindet denkt man doch in den meisten F鋖len nicht ans Sterben sondern daran, wie man den Schmerz abstellen kann - und da das in der H鰈le nicht geht wird man auch keine Linderung in der Gewissheit finden, dass das alles einen schon nicht umbringen werden.

Ein ewiger Zustand funktioniert ohne Kontrast nicht. Wenn ich vergesse, wie sich "Schmerzlosigkeit anf黨lt", dann verliert Schmerz seine Bedeutung als unangenehmes Gef黨l, dass nur dann Eintritt, um mich zu warnen.

Das ist so 鋒nlich wie ein Zugger鋟schpegel.

Wenn es komplett still ist und ein Zug f鋒rt w鋒rend du schl鋐st an dir vorbei , dann wachst du vor Schreck auf. Befindest du dich jedoch in diesem Zug, dann kannst du auch bei einem konstanten Ger鋟schpegel des Zuges schlafen.

melden
kiddo.
ehemaliges Mitglied


Ist Schmerz in der H鰈le sinnvoll?

05.10.2008 um 01:16
artemi schrieb:
Ja, "wir" k鰊nen Mars-Sonden ins All schie遝n. Wieviele sind aber "Wir"? Kannst du das? Kann ich das? Nein, es k鰊nen nur ein paar hundert Leute, die daran Jahrzhente lang geforscht haben. Warum hat er all die anderen Menschen nicht so lernf鋒ig so wie die paar Hundert gemacht?

Studiere Atomphysik und gehe zur ESA. Was sind das f黵 schwache ausreden?
Auch Du nutzt heute Dinge wie deine Teflon Pfanne die ihre Anf鋘ge in der raumfahrt hatten. Also hast auch du deinen Nutzen aus der Technik gewonnen die so in deinen Alltag eingewoben sind das du sie nicht siehst.

artemi schrieb:
Wenn Gott uns alle guten Seiten im Menschen bescherrt hat, dann hat er ebenso alle schlechten hervorgebracht.

Tut er nicht. Ich sprach vom freien Willen.

artemi schrieb:
Es gibt auch nicht das "Ich". Nicht in dem Sinne jedenfalls, wie wir Menschen es verstehen. Wir sind Roboter, aber halt auf biologischer Basis. Warum hat einer die F鋒igkeit wundersch鰊e und extakt originalgetreue Gem鋖de zu malen? Der andere ist aber sein ganzes Leben v鰈lig antriebslos und "vegetiert" vor sich hin in seinem traurigen Leben. Warum sind manche Menschen in der Lage Musikst點ke zu komponieren, andere aber versagen klaglos in diesem Bereich, sind aber bei anderen Themen vielleicht im Vorteil.

OK? Sind wir nur die Summe unserer Teile?

artemi schrieb:
Wie ich schon vorher erw鋒nt hab, wenn Gott all unser Leben mit all seinen Details erschaffen hat, wenn Gott das Sch鰊e erfunden hat, dann muss er auch genauso f黵 alles Unsch鰊e herhalten. Wer hat es sonst gemacht? Der Teufel? Wenn es Gott wirklich gibt, dann ist der Teufel genauso so Gott. Vermutlich die ein und die selbe Person, zwei Gesichter eben.

Wie ich schon schrieb ich glaube auch nicht an Gott als personifiziertes Wesen Aber selbst wenn sind wir f黵 unserer handeln verantwortlich.
Und was du als die Zwei gesichter Gottes beschrieben hast nennt sich woanders Ying und Yang.

artemi schrieb:
Warum? Weil wir einfach vorprogrammiert sind. Ist ein bestimmtes Hirn-Areal besonders gut ausgepr鋑t bei der Geburt, dann k鰊nen wir bestimmte Sachen besser als andere usw.. usw.. Das ist der ganze Bl鰀sinn, der uns so wahnsinnig intelligente Individuen ausmacht.

Programmiert sind wir nur durch unsere Instinkte die uns letztendlich zu Handlungen zwingen k鰊nen. Der Rest ist die Kausalkette unserer Handlungen.

Kiddo

melden
kiddo.
ehemaliges Mitglied


Ist Schmerz in der H鰈le sinnvoll?

05.10.2008 um 01:34
samael23 schrieb:
Ist Schmerz in der H鰈le sinnvoll?

PS: Soll er denn Sinnvoll sein?
Dachte Satan kann mit der Seele nach Erhalt machen was er will und foltert nur zu seinem Vergn黦en. Denke Fegefeuer und Tantalusqualen sind in Zeiten von DSDS und Frauentausch 黚erholt aber Satan scheint eben echt Old School, zu sein.

Kiddo

melden

Ist Schmerz in der H鰈le sinnvoll?

05.10.2008 um 01:42
Studiere Atomphysik und gehe zur ESA. Was sind das f黵 schwache ausreden?
Auch Du nutzt heute Dinge wie deine Teflon Pfanne die ihre Anf鋘ge in der raumfahrt hatten. Also hast auch du deinen Nutzen aus der Technik gewonnen die so in deinen Alltag eingewoben sind das du sie nicht siehst.

Ich nutze eine Teflon-Panne, um mir am Abend ein sch鰊es Schnitzel zu braten, das von einem Schwein vorher fabriziert wurde, was mit Menschen-Hand zu barbarischen Zwecken weiterverarbeitet worden ist. Ich geh in den Supermarkt bei mir um die Ecke und kaufe es sch鰊 steril verpackt in einer Plastik-Ummantelung. Sehr intelligent alles.. und ein hoch auf die moderne Technik.

Ich werde keine Atomphysik studieren, weil ich nicht dazu pr鋎istigniert bin. Es gibt andere Bereiche, in denen ich mich besser besch鋐tigen kann, weil ich darin besser bin als in der Materie der komplizierten Atomphysik. Glaubst du, die ganzen Wissenschaftliche sind Physiker geworden, weil sie es wirklich "wollten"?

Tut er nicht. Ich sprach vom freien Willen.

Es gibt keinen freien Willen. Die M鰃lichkeit dass ein freier Wille besteht, muss ein Bestehen des "Ich" vorangehen. Da es aber eigentlich kein wirkliches "Ich" gibt, kann es auch keinen freien Willen geben.

OK? Sind wir nur die Summe unserer Teile?

Ich verstehe deine Frage nicht ganz, sorry.

Programmiert sind wir nur durch unsere Instinkte die uns letztendlich zu Handlungen zwingen k鰊nen. Der Rest ist die Kausalkette unserer Handlungen.Text

Der Rest ist die Kausalkette der vorangehenden, einprogrammierten Instinkte. Dein hier gemeinter "Rest" ist nichts anderes als das Produkt der vorherigen Programmierung. Demnach ist alles andere nachkommende ebenso ein Programm.

Wir sind im Endeffekt einfach nur "hilflose" Gestalten gefangen in dieser bizarren und verwunderlichen Welt.

melden


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Anzeigen ausblenden