Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Widersprüchliche Bibelzitate Sammlung RSS

147 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel, Zitate, Okkultismus

zur Rubrik (Spiritualität)AntwortenBeobachtenSuchenInfos

Seite 1 von 812345678
ags
Diskussionsleiter
Profil von ags
dabei seit 2010

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Widersprüchliche Bibelzitate Sammlung

25.11.2010 um 22:24



Hallo,

ich brauche Bibelzitate die dem allgemeinen Glauben widersprechen, wie zB das folgende, nach welchem das Böse nicht von Satan sondern von Gott selber kommt:

Jesaia 45,5-7: Ich bin der HERR, und sonst keiner mehr; kein Gott ist außer mir. Ich habe dich gerüstet, da du mich noch nicht kanntest, auf daß man erfahre, von der Sonne Aufgang und der Sonne Niedergang, daß außer mir keiner sei. Ich bin der HERR, und keiner mehr; der ich das Licht mache und schaffe die Finsternis, der ich Frieden gebe und schaffe das Übel. Ich bin der HERR, der solches alles tut.

Mich interessieren auch Zitate, die nicht kontra, sondern pro Okkultismus, Kabbala, Tarot und änliches sind oder ausgelegt werden können. Speziell in Sachen Kabbala müsste man doch fündig werden ...

Ferner können hier auch Zitate gebracht werden, die im Widerspruch zu einem oder mehreren anderem Zitat oder Zitaten stehen.

danke,
ags

melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied


   

Widersprüchliche Bibelzitate Sammlung

25.11.2010 um 22:26

Definiere erst mal den "allgemeinen Glauben" :D

@AGS

melden
ags
Diskussionsleiter
Profil von ags
dabei seit 2010

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Widersprüchliche Bibelzitate Sammlung

25.11.2010 um 22:29

Allgemeiner Glaube:

Streng katholische oder auch evangelische Religion der Kirchen und ihre direkten Ableger wie zB Vereine oder Zentren. Individuelle Vorstellungen sind nicht gemeint.

melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied


   

Widersprüchliche Bibelzitate Sammlung

25.11.2010 um 22:32

Das ist sicher NICHT der allgemeine Glaube. Denn DEN gibt es so gar nicht !

Streng katholisch oder evangelisch ist eine Religion. Und deren Ableger unterscheiden sich schon ziemlich...

Naja, mach mal weiter :D

@AGS

melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied


   

Widersprüchliche Bibelzitate Sammlung

25.11.2010 um 22:40

Entschuldigung, Katholisch wie Evangelisch ist eine Konfession - Die Religion auf die diese Konfessionen fußen ist das Christentum. :D

Glaube ist etwas anderes. Glaube lässt sich gar nicht durch eine Religion oder Konfession in eine Schublade stecken. Und daher gibt es einen "allgemeinen Glauben" schonmal gar nicht...

melden
   

Widersprüchliche Bibelzitate Sammlung

25.11.2010 um 22:43

ich verstehe nicht wo da ein "PRO" sein soll...

Hierbei handelt es sich um eine ganz gewöhnliche Aussage, das Gott sowohl
Gutes als auch Übles über jemanden bringen kann!

Wie bei den Israeliten schon des öfteren gesehen

melden
ags
Diskussionsleiter
Profil von ags
dabei seit 2010

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Widersprüchliche Bibelzitate Sammlung

25.11.2010 um 22:43

Ich habs durch die definition in der bedeutung bedeutend eingschränkt. das sollte reichen um zu wissen was hier gemeint ist. ich mache mir blos sorgen dass du jetzt den thread kaperst für ein thema das ich hier garnicht wollte. bitte beim thema bleiben.

melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied


   

Widersprüchliche Bibelzitate Sammlung

25.11.2010 um 22:46

Zum Beispiel;

Johannes 3,16 und das Märchen vom liebenden Gott
Diese Bibelstelle wollen wir uns mal genauer betrachten, denn in bibeltreuen Kreisen ist diese Stelle die Mitte des Evangeliums. In einem Vers ist alles gesagt, was wichtig ist. Quasi die Quintessenz des Christentums auf den Punkt gebracht.

Johannes 3,16 — die Mitte des Evangeliums:
„Denn Gott hat die Welt so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn gab, damit alle die an ihn glauben das ewige Leben erhalten und nicht verloren gehen.“
Klingt ja auf das erste Hören soweit super. Denkt man kurz darüber nach, fallen mir ein paar Dinge auf:
1. Warum überhaupt ein Opfer?
Die theologisch korrekte Antwort wäre nun, dass Gott ein Gesetz aufgestellt hat und es jetzt auch selbst halten muss (3. Mose 6,17ff). Vergessen wir nicht, dass im Alten Testament zur Sündenvergebung noch Tiere geopfert werden mussten. Jesus war quasi das letzte Opferlamm.
Aber Gott ist doch allmächtig. Hätte er die Sache nicht auch anders regeln können?

2. Warum plötzlich so konsequent?
Wenn mir von einem so konsequenten Gott erzählt wird, fällt mir sofort der arme Usa ein, der die Bundeslade auffangen wollte, als sie drohte umzustürzen (2. Samuel 6). Gott brachte ihn sofort um. Keiner kommt Gott ungestraft zu nah.
Jemand will helfen — Gott bringt ihn um. Ok. das ist super-konsequent und erweckt den Eindruck, als ob Gott nicht anders könnte, als konsequent zu sein. Sobald jedoch einer seiner Superhelden involviert ist, zeigt er sich außergewöhnlich kompromissbereit:
Wechseln wir zu David. Er begeht nicht nur Ehebruch. Nein, er versucht ihn auch noch zu vertuschen und schreckt nicht mal davor zurück, den Mann dieser Frau quasi umbringen zu lassen (2. Samuel 11).

• Was steht auf Ehebruch nach dem Gesetz, das Gott Mose gegeben hat? Todesstrafe (5. Mose 22,22).

• Was steht auf Mord? Todesstrafe (2. Mose 21,12)

• Selbst wenn man einen Toten findet & nicht weiß, wer ihn umgebracht hat, muss wenigstens noch eine Kuh dafür sterben (5. Mose 21).

• Neben dem Gesetz hat David auch gleich noch gegen zwei der zehn Gebote verstoßen:Du sollst nicht töten (2. Mose 20,13). Du sollst nicht ehebrechen (2. Mose 20,14)

Gibt es einen Auslegungsspielraum? Nein. Zweimal Todesstrafe. Außerdem zweimal gegen die zehn Gebote verstoßen. Und noch versucht, die Sache zu vertuschen. Da ìst sicher kein Raum mehr für Auslegungen vorhanden.
Und wer ist nun gestorben? Nein, nicht David. Der liebende Gott begnadigt David und tötet einfach das unschulduge Kind. (2. Samuel 12,14).

Ein unschuldiges Kind gegen das Leben von David. Das ist Rumpelstilzchen-Niveau. Da kann mir doch keiner sagen, dass dieser Gott sich in irgendeiner Weise an sein Geschwätz von gestern gebunden fühlen würde.

3. Wo ist das Opfer?
Kommen wir zurück zu Jesus. Was genau hat Gott denn nun – in seiner Liebe für die Welt – geopfert? Er hat seinen Sohn gegeben und ihn auf bestialische Weise am Kreuz umbringen lassen. Diese Geschichte kennen wir alle.

Was tat Gott nach dem Tod Jesu? Er hat ihn wieder zum Leben erweckt. Zumindest beschreibt dies die Bibel und ich frage mich: wo ist das Opfer?

Mal eine herausfordernde Frage. Wenn ich in der Zeit vor Jesus mein Kaninchen für meine Sünden totgequält hätte und würde es danach irgendwie wiederbeleben. Hätte der alttestamentliche Gott sowas akzeptiert? Ganz sicher nicht.

Ein Opfer um irgendein obskures (selbst aufgestelltes) Gesetz zu erfüllen?

Eine grausame Opfer-Simulation von einem inkonsequenten Gott

Was ist denn genau passiert?

Gott hat sich irgendwann dazu hinreißen lassen, Menschen und Tiere zu verfluchen (Genesis 3,14ff). Gut.

Spätestens bei David sehen wir, dass er sich sowieso über alles was er sagte jederzeit hinwegsetzt, wenn ihm das sinnvoll erscheint.

Dann opfert er Jesus und erweckt ihn danach gleich wieder zum Leben.
Wenn es mal ein Opfer gab, dann gibt es spätestens mit Jesu-Auferstehung keins mehr.

Ich hätte mal sehen wollen, was dieser Gott macht, wenn jemand in der Mose-Zeit den Leviten die übergebenen Opfertiere wieder stiehlt.

Er foltert seinen Sohn für seine eigene Hitzköpfigkeit, die er ja im Alten Testament immer wieder unter Beweis stellt.

melden
ags
Diskussionsleiter
Profil von ags
dabei seit 2010

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Widersprüchliche Bibelzitate Sammlung

25.11.2010 um 22:46

StillHere schrieb:
ich verstehe nicht wo da ein "PRO" sein soll...
Das Startzitat hatte nichts mit dem "pro Okkultismus" zu tun, da hast jetzt blos du mich drauf gebracht. :)

melden
   

Widersprüchliche Bibelzitate Sammlung

25.11.2010 um 22:51

@AGS

ich brauche Bibelzitate die dem allgemeinen Glauben widersprechen,

Was bezweckst du damit ?

melden
ags
Diskussionsleiter
Profil von ags
dabei seit 2010

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Widersprüchliche Bibelzitate Sammlung

25.11.2010 um 22:53

@Lamm ... ich will daraus welche aussuchen und in mein profil einbauen um bei mir und geneigten lesern verkrustete strukturen wieder aufzulockern. das ist alles.

melden
snafu
Profil von snafu
beschäftigt
dabei seit 2006

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Widersprüchliche Bibelzitate Sammlung

25.11.2010 um 22:54

Johannes 8:44. Wo Jesus zu den Juden sagt, ihr habt den Teufel zum Vater... er war ein Mörder von Anfang an...

ags schrieb:
Speziell in Sachen Kabbala müsste man doch fündig werden ...
Eigentlich ist ja die ganze Bibel kabalistisch.

@AGS

melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied


   

Widersprüchliche Bibelzitate Sammlung

25.11.2010 um 23:02

Ok, alte verkrustete Strukturen auflockern finde ich ja gar nicht mal so übel :D

Und das mit dem Opfern habe ich ohnehin noch nie so richtig verstanden...



melden
ags
Diskussionsleiter
Profil von ags
dabei seit 2010

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Widersprüchliche Bibelzitate Sammlung

25.11.2010 um 23:02

@snafu ... eben drum. aber von dem zitat von dir verstehe ich noch nicht was da widersprochen wird.

melden
   

Widersprüchliche Bibelzitate Sammlung

26.11.2010 um 00:02

@AGS

HAHA! Grandioser Thread^^ Der wird lang.....

Wegen Okkultismus und so: Jesus war eine Hexe^^ein Zauberer, ein Heiler, ein "Esoteriker"^^
er selbst war gegen unnötige Regeln, die Bibel ist voll davon.

zum Glück bin ich nich bibelfest und kann dir keine Zitate liefern^^

Der für mich größte Widerspruch: Ich werde bestraft, wenn ich zwischen gut und böse entscheiden kann, wenn ich Erkenntnisse habe!^^ also die story mit der Schlange

Ich habe mal versucht die Bibel als Ganzes zu lesen- wie alle anderen Bücher eben auch, aber mir wurde übel bei der ganzen "Der HERR, dein Führer"- Propaganda.
Sorry, ich will keinen beleidigen, aber ich verstehe nicht, warum das nicht auffällt.
Die Bibel ist reine Propaganda. Aber ist ja nur meine Meinung- will keinen bekehren^^

mal sehen, was sich noch so sammelt...

melden
snafu
Profil von snafu
beschäftigt
dabei seit 2006

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Widersprüchliche Bibelzitate Sammlung

26.11.2010 um 00:09

Er meint Jhvh, den Gott der Juden. Wenn das kein Widerspruch ist.... @AGS

melden
ags
Diskussionsleiter
Profil von ags
dabei seit 2010

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Widersprüchliche Bibelzitate Sammlung

26.11.2010 um 00:20

@snafu ... es könnte mich über deine ansicht erhellen wenn du etwas ausführlicher...

melden
snafu
Profil von snafu
beschäftigt
dabei seit 2006

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Widersprüchliche Bibelzitate Sammlung

26.11.2010 um 00:36

@AGS
Joh 8,37 Ich weiß, dass ihr Nachkommen Abrahams seid. Aber ihr wollt mich töten, weil mein Wort in euch keine Aufnahme findet.
Joh 8,38 Ich sage, was ich beim Vater gesehen habe, und ihr tut, was ihr von eurem Vater gehört habt.
Joh 8,39 Sie antworteten ihm: Unser Vater ist Abraham. Jesus sagte zu ihnen: Wenn ihr Kinder Abrahams wärt, würdet ihr so handeln wie Abraham.
Joh 8,40 Jetzt aber wollt ihr mich töten, einen Menschen, der euch die Wahrheit verkündet hat, die Wahrheit, die ich von Gott gehört habe. So hat Abraham nicht gehandelt.
Joh 8,41 Ihr vollbringt die Werke eures Vaters. Sie entgegneten ihm: Wir stammen nicht aus einem Ehebruch, sondern wir haben nur den einen Vater: Gott.
Joh 8,42 Jesus sagte zu ihnen: Wenn Gott euer Vater wäre, würdet ihr mich lieben; denn von Gott bin ich ausgegangen und gekommen. Ich bin nicht in meinem eigenen Namen gekommen, sondern er hat mich gesandt.
Joh 8,43 Warum versteht ihr nicht, was ich sage? Weil ihr nicht imstande seid, mein Wort zu hören.
Joh 8,44 Ihr habt den Teufel zum Vater und ihr wollt das tun, wonach es euren Vater verlangt. Er war ein Mörder von Anfang an. Und er steht nicht in der Wahrheit; denn es ist keine Wahrheit in ihm. Wenn er lügt, sagt er das, was aus ihm selbst kommt; denn er ist ein Lügner und ist der Vater der Lüge.
Joh 8,45 Mir aber glaubt ihr nicht, weil ich die Wahrheit sage.
Joh 8,46 Wer von euch kann mir eine Sünde nachweisen? Wenn ich die Wahrheit sage, warum glaubt ihr mir nicht?
Joh 8,47 Wer aus Gott ist, hört die Worte Gottes; ihr hört sie deshalb nicht, weil ihr nicht aus Gott seid.


In dieser Geschichte von Jesus wird klar, dass er nicht Jhvh meint, als seinen Gott. Was im Widerspruch zu Bibel steht, da Jhvh als der 'Vater' von Jesus konstruiert wurde.
Jesus war mM kein Jude, er war in Wirklichkeit Simon Magus.
Jhvh ist der Herr der Erde und nicht jener 'Vater' (Ab-ba) der in der Jesusgeschichte gemeint ist.

melden
ags
Diskussionsleiter
Profil von ags
dabei seit 2010

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Widersprüchliche Bibelzitate Sammlung

26.11.2010 um 00:45

@snafu ... ich kann deiner logik leider nicht folgen :|

melden
   

Widersprüchliche Bibelzitate Sammlung

26.11.2010 um 01:02


Hallo ihr lieben.
ich habe vorhin eine diskussion eröffnet, da es aber hieß das passt auch hier rein, wurde diese gelöscht und nun stell ichs eben hier rein :)

ich habe eine stelle im Buch: "Praxis der außerkörperlichen Erfahrung" von Robert Peterson (der ein guter freund von Robert A. Monroe war) gefunden, die ich sehr interessant fand. die Kirche und ihre Anhänger ,leben diesen textes nach, im Widerspruch mit der Bibel.

Warum besteht die katholische Kir-
che darauf, daß Jesus der Sohn Gottes ist, obwohl er sich selbst
wiederholt den „Menschensohn” nannte? Warum beten sie, „Herr,
ich bin nicht würdig, dich zu empfangen”, und empfangen ihn
dann unmittelbar danach? Warum beten sie für ihre eigenen In-
teressen, anstatt darauf zu vertrauen, daß Gott sich um die Welt
kümmert? Warum predigen sie, man müsse Gott fürchten? Warum
veranstalten sie ausgelassene Volksfeste und Bingospiele, obwohl
Jesus sagte, man solle einen Ort der Verehrung nicht auf diese
Weise benutzen und er sogar die Geldwechsler aus dem Tempel
hinauswarf? Warum gehen sie überhaupt mit einem Klingelbeu-
tel in der Kirche herum? Warum geben sie Millionen und Aber-
millionen von Dollar für prunkvolle Kirchen aus - haben Sie schon
einmal den Petersdom gesehen? -, wenn gleichzeitig Menschen
verhungern? Warum nennen sie den Papst „unseren heiligen Va-
ter”, obwohl Jesus sagte, man solle niemanden Vater nennen (Mat-
thäus 23,9)?
Warum gehen Katholiken in die Kirche und beten in der Öf-
fentlichkeit, obwohl Jesus sagte: „Wenn du betest, geh in deineKammer für dich allein ... und an deinen verborgenen Ort" (Mat-
thäus 6,5)? Warum gehen die Leute sonntags in die Kirche und
verhalten sich den Rest der Woche über unspirituell?



melden

Seite 1 von 812345678

84.216 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Wie stellt ihr euch den Himmel vor?182 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden