Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Puma Punku - Ein Lager der Götter RSS

1.576 Beiträge, Schlüsselwörter: Puma Punku

zur Rubrik (Ufologie)AntwortenBeobachten80 BilderSuchenInfos

Seite 57 von 80 1 ... 747555657585967 ... 80
   

Puma Punku - Ein Lager der Götter

10.09.2011 um 09:59



Hier kann man sich das mal durchlesen, sind aber nicht alle Bilder dabei
http://web.archive.org/web/20070205230833/http://www.singewald.de/literatur/Inka.pdf

Die Steine sind laut seriösen Aussagen aus Kalkstein. Damit wären die relativ weich. Zumindest sehr gut zu bearbeiten, da sie anders als andere Gesteine sich sehr schön in flächige Formen bringen lassen.

melden
   

Puma Punku - Ein Lager der Götter

10.09.2011 um 10:04

@spöckenkieke

Aufschlussreich. Vielen Dank!

melden
   

Puma Punku - Ein Lager der Götter

12.09.2011 um 13:43

Es ist sicher richtig, darauf hinzuweisen, dass man nicht einfach behaupten kann, diese oder jene Art der Steinbearbeitung sei für präkolumbianische Völker nicht möglich, dies dann als Beleg für die Anwendung hochtechnologischer Methoden und Maschinen zu verwenden. In sofern unterstütze ich die Beiträge der Skeptiker:

@commonsense
@FrankD
@spöckenkieke

Scheinbar führt das zwangläufig dazu, dass relativ willkürlich abgeschweift wird, jetzt z.B. ging es zuletzt um die Technik der Steinbearbeitung der Inka statt um die Eigentümlichkeiten von Puma Punku und Tiahuanaco.
Ich sehe auf vielen Bildern in diesem Thread einen deutlichen Unterschied zwischen der Steinbearbeitung der Inka und dem, was man in PP. sieht. Hierbei geht es nich darum, nachzuweisen, dass präkolumbianische Völker keinesfalls Rillen oder Löcher in harte oder weiche Steine hätten fräsen können.

Es geht darum, dass die Verwendung solcher mit komplizierten Aussparungen und Vorsprüngen versehenen Blöcke wirklich erstaunlich ist. Ich würde gerne wissen, wie exakt diese Blöcke ineinander passen.
Noch mehr interessiert mich warum diese Technik gewählt wurde. Einen Tempel oder ein anderes Bauwerk hätte man doch sicher leichter mit einfachen Steinquadern errichten können.
Naheliegend scheint mir, dass ein Zweck solcher Bautechnik in der Absicht gelegen hat, extrem stabil zu bauen. Aber warum war das nötig?

melden
   

Puma Punku - Ein Lager der Götter

12.09.2011 um 14:00

@Numenheit
Die Blöcke passten überhaupt nicht ineinander, das ist eine der wilden Fehlbehauptungen der Rätselmacher. Die H-Blöcke aus Sandstein wechselten sich mit unverzierten Andesit-Platten ab, bildeten quasi Pfeiler. Es gibt einige rekonstruerte Mauern die das zeigen.
Däniken weiß das, aber er dreht den Speiß um und behauptet, diese Rekonstruktionen seien Schwachsinn, da SEINER MEINUNG nach die Blöcke ein Baukastensystem bildeten. Die Archäologen sind da eben anderer Meinung :)

Und noch was: Bei Tempeln geht es niemals darum, etwas einfach zu bauen. Sonst bräuchten wir auch keine Kathedralen. Da ist also gelinde gesagt ein recht blödes Argument :)

melden
   

Puma Punku - Ein Lager der Götter

12.09.2011 um 14:11

@Numenheit

Ich bin gerade auf diese "Steckbausteine" auch hereingefallen. In einer der Däniken-Dokus, die ich hier habe (Auf den Spuren der All-Mächtigen) gab es eine schematische Darstellung, in der die Steine dann passgenau ineinander geschoben wurden. Das war natürlich extrem beeindruckend und weil ich damals ja auch noch dachte, daß Dänikens Schlussfolgerungen zwar zu weit hergeholt sind, aber wenigstens seine "Rätsel der Geschichte" Tatsache sind, benötigte ich eine ganze Zeit zu verstehen, daß es die Fakten schon nicht gibt.
Ich bin jetzt zu faul, in 9 oder 10 Videokassetten herumzuspulen, um die Darstellung zu finden, aber inzwischen bin ich überzeugt, daß auch die schematisch dargestellten Steine schon modifiziert wurden, um den Stecksystem-Effekt zu erzielen.

Ich nehme an, @FrankD kann genauer sagen, ob die Steine, wenn sie denn wirklich alle exakt gleich groß wären, ineinander passen würden.
Das wäre dann ein erstaunlicher Zufall, aber eben auch nicht mehr als das, denn die Steine sind nicht gleich groß, was beweist, daß sie nicht als Stecksystem geplant wurden.

melden
   

Puma Punku - Ein Lager der Götter

12.09.2011 um 14:16

@commonsense
Dsa sit der Punkt - die Steine sind nur ÄHNLICH. Das kann man sogar auf den Bildern derer erkennen, die Identität propagieren, z.B. bei pacal.de. Mich wundert immer wieder, warum die Konsumenten nicht mal die Augen richtig aufmachen können.
Außerdem kann ich beim Ineinanderstecken keine sinnvollen Resultate erkennen, ne vernünftige Mauer kriegt man so garantiert nicht hin.
Eine höhere Kultur hätte einfach Betonplatten mit Fuß gegossen (Modell Berliner Mauer) und gut ist.

melden
   

Puma Punku - Ein Lager der Götter

12.09.2011 um 14:20

@FrankD

Aber man muss zugeben, daß die Simulation beeindruckend ist, wenn man ohne große Vorbildung damit konfrontiert wird....

melden
   

Puma Punku - Ein Lager der Götter

12.09.2011 um 14:27

@commonsense
Klar, mit CGI kann man viel "beweisen", Da kann auch Blumrichs Brummkreisel fliegen, und man kann die Große Galerie als Gegengewichts-Heber verwenden :)

melden
   

Puma Punku - Ein Lager der Götter

02.07.2012 um 23:02

einfach wahnsinn....

melden
scorpion25
Diskussionsleiter
Profil von scorpion25
dabei seit 2004

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Puma Punku - Ein Lager der Götter

02.07.2012 um 23:49

waren die Steine nicht geklammert ?, ist schon länger her .... @Frank d woher weißt Du das die Steine so ungenau sind?

melden
   

Puma Punku - Ein Lager der Götter

03.07.2012 um 11:51

@scorpion25
Ja, einige Steine waren geklammert - eine Technik, die 3500 Jahre früher entwickelt wurde, erstmals verwendet im Taltempel von Chefren in Ägypten um 2500 v. Chr..
Ja, das ist wirklich was Besonderes, das kann man ohne UFOnauten natürlich nicht machen ;)

Ich sagte nicht "ungenau", sondern "nicht identisch". Und das kannst Du sebst erkennen, wenn Du einfach mal einen genauen Blick auf Fotos dieser angeblich identischen Steine wirfst. Auf verscheidenen PS-Seiten kursiert ein Bild mit einer ganzen Reihe dieser "identischen" Steine wo man auf einen Blick erkennen kann, dass die nicht identisch sind, sondern nur ähnlich.

melden
   

Puma Punku - Ein Lager der Götter

03.07.2012 um 12:57





melden
   

Puma Punku - Ein Lager der Götter

03.07.2012 um 13:33

@xpq101
Das sind gezeichnete Wunschvorstellungen ud entsprechen nicht der Reaität. Wirf einfeach mal sebst einen Blick auf die Dinger.
Zudem wuren sie so nicht verwenet/verbaut, es sind Reste von Mauern mit den Steinen erhalten. Zwischen jeweils zwei dieser Blöcke aus Sandstein war eine Platte aus schwarzem, unverzierten Andesit eingelassen.

Fantasiezeichnungen ersetzen eben nicht die Realität.

melden
scorpion25
Diskussionsleiter
Profil von scorpion25
dabei seit 2004

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Puma Punku - Ein Lager der Götter

03.07.2012 um 14:44

Die Fotos die ich auf Seite 1 gelinkt habe vor 7 Jahren :) , sprechen für sich.

Ich weiß nicht ob man die Steine so zusammen stecken konnte wie im Video...
woher auch :)

Sie sind auf den Fotos sagenhaft verarbeitet , allein die kleinen bohrlöcher
in manchen Steinen.... und ich behaupte nicht das die aliens mit der hilti
Auf Montage wahren ..
Aber das schaut ja auf den ersten Blick seiner Zeit voraus aus.

Was mich interessieren würde ibnb z.b. Dänikens Angaben stimmen..

Z.b.

Liegt der Ort wirklich in 4000 m Höhe , fällt einem das arbeiten dort schwer?

Er sagte auch das Material was verbaut wurde musste alles dort rangeschafft werden.....
Das war wohl nicht gerade ein katzensprung und die schwerste platte wog wohl einige Tonnen
Wer wissen will wieviel kann sich gerne nochmal komplett alles durchlesen

Wenn das alles so stimmt bleibt es dennoch ein interessanter Ort

Ich kann mir gut vorstellen Frankd das du recht hast und das alles nicht so kompatibel ist....

Ich frage mich dennoch warum du dieses so Selbstsicher äusserst.

Warst du dort ? Gast du die Steine gesehen ? Oder vermessen ?

Oder hast du dir die Bilder angeschaut und gesagt das passt nicht ?


Bei stecksystemen braucht Mann manch mal 2-3 verschiedene maße

Nicht das es so ist. :)

melden
scorpion25
Diskussionsleiter
Profil von scorpion25
dabei seit 2004

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Puma Punku - Ein Lager der Götter

03.07.2012 um 14:51

Auf Seite 1 wo die Blöcke in einer Reihe stehen sehe ich kein Unterschied

Im Gegenteil scheint sogar einer umgedreht dazwischen zu stehen wie im Video zu sehen ...

Gut das hier und das was abgebrochen ist in den paar Jahren :)

melden
   

Puma Punku - Ein Lager der Götter

03.07.2012 um 15:15

@scorpion25
Puma Punu ist gerade mal 1000 Jahre alt. Schau Dir bitte mal an, was für Bauten zu der Zeit in Europa entstanden...
Vor 1000 Jahren war der Altipano noch eine fruchtbare, von Flüssen durchzogene Hochebene. Um 1000 n.Chr. bleiben aber die Schneffälle in den Anden aus, aus denen die Flüsse gespeist wurden, aus. Innerhalb nur einer Generation (nach Polenanalysen knapp 30 Jahren) verwandete sich die Hochebene zu einer lebensfeindlichen Wüste, und die Tiwanakus wanderten entweder aus (und gründeten Cuzco und das Inka-Imperium) oder starben. Der letzte Tiwanau starb um 1200.

All das habe ich aber schon lang und breit in diese Thread ausgebreitet...

Warum ich so sicher bin? Ich hab die Grabungsberichte. Und wenn Du keine Unterschiede siehst, mess die Teile einfach mal am Bildschim aus - und trainiere Deine Augen für Feinheiten :)

melden
   

Puma Punku - Ein Lager der Götter

03.07.2012 um 15:43


scorpion25 schrieb:
Liegt der Ort wirklich in 4000 m Höhe , fällt einem das arbeiten dort schwer?

Das ist auch so ein typisches Bauernfängerargument, mit dem Däniken auch Leute überzeugt, die er auf seine Reisen mitnimmt...

Selbstverständlich ist für den gemeinen Mitteleuropäer jede Bewegung in solchen Höhen schwerer, als daheim im Schwabeländle, aber ein Sherpa lächelt da mitleidig und so war es auch bei den Menschen in den Anden, sie waren die dünnere Luft gewohnt und dort genauso leistungsfähig, wie wir hier.

melden
scorpion25
Diskussionsleiter
Profil von scorpion25
dabei seit 2004

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Puma Punku - Ein Lager der Götter

03.07.2012 um 16:32

@frankd soso du hast das also am bildschirm ausgemessen.......

Und sry das ich nich die ganze 7 Jahre deine Kommentare verfolgt habe hier :) oder ich mich an alles erinnere

Wenn du sagst das Bauwerk ist eine Selbstverständlichkeit dann müssen es gleich alle so sehen. :)



@commonsense da hast du völlig recht

Bleibt aber noch die frage nach dem sinn des Bauwerks , und der Transport des Materials in dieser Höhe

melden
   

Puma Punku - Ein Lager der Götter

03.07.2012 um 16:42

@Scorpion25
Nein, ich habe sie nicht am Bildschirm gemessen, ich habe die Grabungsberichte.
Ich habe Dir gesagt, dass man das bereits bei den Bildern auf dem Bildschirm erkennen KANN - so man denn Lust hat, wieder ein Luftschloss in sich zerfallen zu sehen *augenroll*

Kannst natürlich weiterhin nach der Methode "Augen zu und durch" vorgehen.

melden
scorpion25
Diskussionsleiter
Profil von scorpion25
dabei seit 2004

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Puma Punku - Ein Lager der Götter

03.07.2012 um 16:59

Ich habe kein Luftschloss , ich glaube du lebst selber in einem @frankd

Wir diskutieren hier ja nur :) , dein Fachwissen ist hier sicherlich viel Wert in diesem Forum

Aber ich glaube du riegelst von vornherein alles ab .

In deiner Welt gibt es nur den Menschen , den Planet Erde und dann nichts .alles Blödsinn alles erfunden

Wer wahren die Götter in den ganzen Geschichten in deiner Fachwelt @frankd ?


Menschen , götter , oder aliens. Scheinbar bist du der Mann in diesen Forum der es wissen muss ins seiner Fachwelt.


Wenn ich irgendwo gepostet habe in den 7 Jahren das Aliens Puma Punu gebaut habe dann zeig mir wo...
Ich denke mal wir die hier sind machen uns alle Gedanken um mögliche Beeinflussung der Menschen in der Vergangenheit Dur was auch immer .



melden

Seite 57 von 80 1 ... 747555657585967 ... 80

90.065 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Wiederholte seltsame Lichterscheinung15 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden