weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ungewöhnliches Objekt in der Nähe des Sonnensystems

72 Beiträge, Schlüsselwörter: Ungewöhnliches Objekt

Ungewöhnliches Objekt in der Nähe des Sonnensystems

26.11.2010 um 15:51
@the.smoker
Eine Massenpanik wovor ? VT-ler wie Du wittern auch hinter allem eine Verschwörung.
Btw Planet X ist Thema in diesem Thread hier:
Diskussion: Rückkehr des Planet X (Nibiru) in unser Sonnensystem
.


melden
Anzeige

Ungewöhnliches Objekt in der Nähe des Sonnensystems

26.11.2010 um 15:55
the.smoker schrieb:Die nasa arbeitet für die Regierung.
Was glaubt ihr hätte die Regierung von einer Massenpanik ?
Naja aber nicht für unsere Regierung.


melden

Ungewöhnliches Objekt in der Nähe des Sonnensystems

27.11.2010 um 16:22
@Spöckenkieke

und unsere arbeitet seit dem ende des 2.wk für die der nasa oder warum verliert deutschland langsam aber sicher seine identität und nimmt die der usa an? medien prahlen nur so von amerika...

...ist aber ein anderes thema ;)


melden

Ungewöhnliches Objekt in der Nähe des Sonnensystems

27.11.2010 um 16:31
@the.smoker

warum jetzt?
ich würde das mal so beschreiben.
du bist der posten der das weite weltall beobachtet und versucht diese geschehnisse dort draussen zu verstehen und zu erklären. du wirst von eines der grössten und reichsten regierungen finanziert und mit deren einverständnis darfst du auch weiterhin deine arbeit machen. du entdeckst da draussen etwas neues, in der grössen relation schon sehr nahe an deiner heimat. bevor du dies öffentlich machen kannst und die leute nicht in panik und hysterie verfallen gerade auch wegen dem planeten x oder vielleicht einem killer astroiden/metroiden musst du die situation abschätzen und das object einordnen. sonst kommen wieder nibiru/planet x vts sowie das die nasa was verheimlicht.

mal eine frage an dich, wärst du dafür das die menschen in panik und hysterie ausbrechen, läden voll laufen, das system einbricht etc nur wegen einer fehleinschätzung aus seitens der veranwortlichen? DAS wäre unverantwortlich und DAS würde ohne planet x schon eine katastrophe auslösen...


melden

Ungewöhnliches Objekt in der Nähe des Sonnensystems

27.11.2010 um 17:04
und unsere arbeitet seit dem ende des 2.wk für die der nasa oder warum verliert deutschland langsam aber sicher seine identität und nimmt die der usa an? medien prahlen nur so von amerika...

...ist aber ein anderes thema
_----------------------

äh nein, das war vielleicht in den 70er und 80ern mal mode.

Abgesehen davon ist Identität eines Landes immer so eine Sache, denn da gibt es gar nicht Die Identität

Das die USA extrem in den Medien präsent sind? Nö eigentlich nicht



-----------------------------------
ich würde das mal so beschreiben.
du bist der posten der das weite weltall beobachtet und versucht diese geschehnisse dort draussen zu verstehen und zu erklären. du wirst von eines der grössten und reichsten regierungen finanziert und mit deren einverständnis darfst du auch weiterhin deine arbeit machen. du entdeckst da draussen etwas neues, in der grössen relation schon sehr nahe an deiner heimat. bevor du dies öffentlich machen kannst und die leute nicht in panik und hysterie verfallen gerade auch wegen dem planeten x oder vielleicht einem killer astroiden/metroiden musst du die situation abschätzen und das object einordnen. sonst kommen wieder nibiru/planet x vts sowie das die nasa was verheimlicht
------------------------------

angesichts dieser angeblichen Bedrohung, sorgt man sich dann noch um seine Rentenansprüche,

abgesehen davon das die NASA wohl nicht alleine am erforschen ist. Auch ist die Nähe im Kosmischen Masstab etwas schlecht gewählt.


melden

Ungewöhnliches Objekt in der Nähe des Sonnensystems

27.11.2010 um 17:37
@Fedaykin
ohh yaa !!!
da muss Ich dir doch ma hart zustimm !!!!
nach dem WII, haben viele übersehen, was die USA doch für ein "imperialistisch" Staatsaparat ist
....man hat Sie nur als Die großen befreier / erlöser gefeiert !!!
aber Was die USA "sich" dabei dachte weiss / sagt keiner !!!


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ungewöhnliches Objekt in der Nähe des Sonnensystems

27.11.2010 um 20:10
@Assassin
Assassin schrieb:nach dem WII, haben viele übersehen, was die USA doch für ein "imperialistisch" Staatsaparat ist
....man hat Sie nur als Die großen befreier / erlöser gefeiert !!!
aber Was die USA "sich" dabei dachte weiss / sagt keiner !!!
Ja, klar, die pöhsen Amis haben ja die armen unschuldigen Nazis niedergebombt, den größten Feldherrn aller Zeiten hinterrücks überrumpelt und zusammen mit dem perfiden Albion das eigentlich in eine glorreiche Zukunft blickende menschenfreundliche dritte Reich hinterrücks überfallen.

Oder so.

Geht's dir noch gut?


melden

Ungewöhnliches Objekt in der Nähe des Sonnensystems

27.11.2010 um 22:37
@OpenEyes
hey , jetzt doch bleib ma flockig !!!!
hab doch für """"niemanden""" . Partei ergriffen !!!!
und irgendwas beschönigt -.-
...davon mal ab, muss sich "meine" Generation< für nichts entschuldigen !!!!
ausserdem kannst du doch nicht meinen, dass die braven Amis,um das Wohlergehen, der Menschen in Europa gesorgt haben !!! NEIN !!! SIE habe das ganze sogar mitfinaziert & dick drann Verdient !!!

sowie der Staat der dick um die Freiheit "kämpft & Versteidigt heute noch Waffen in aller WELT verkauft !!! und dass garnicht mal schlecht.

SOO,
und jetzt streite mal ab , dass SIE wirklich nicht davon zähren würden,
und sooo garnichs imperialismus zu tun haben -.-


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ungewöhnliches Objekt in der Nähe des Sonnensystems

28.11.2010 um 06:43
@Assassin

1) Deine Rufzeichentaste klemmt

2) Nun zu Deinem Text, welchen ich mühevoll entziffert habe:
Assassin schrieb:hey , jetzt doch bleib ma flockig !!!!
hab doch für """"niemanden""" . Partei ergriffen !!!!
und irgendwas beschönigt -.-
"Für" nicht, aber "gegen". Der Unterschied ist marginal
Assassin schrieb:...davon mal ab, muss sich "meine" Generation< für nichts entschuldigen !!!!
Nein, das muss sie tatsächlich nicht. Es sei denn, sie fällt in das gleiche Denk- und Handlungsmuster zurück welches zwischen 1918 und 1945 vorherrschend war. Und leider geht die Tendenz genau in diese Richtung. Ob "Eliten", "Hochfinanz", "Amis", "Zionisten" oder einfach "Jüdische Weltverschwörung" - auch hier ist der Unterschied marginal. Dr. Göbbels lässt grüßen.
Assassin schrieb:ausserdem kannst du doch nicht meinen, dass die braven Amis,um das Wohlergehen, der Menschen in Europa gesorgt haben !!! NEIN !!! SIE habe das ganze sogar mitfinaziert & dick drann Verdient !!!
Sicher haben sie das. Was kratzt Dich dabei? Ohne den Marshal - Plan hättest Du jetzt ein Leben in Frieden und Freiheit und Fülle, ählich wie es in der DDR der Fall war.
Assassin schrieb:sowie der Staat der dick um die Freiheit "kämpft & Versteidigt heute noch Waffen in aller WELT verkauft !!! und dass garnicht mal schlecht.

SOO,
und jetzt streite mal ab , dass SIE wirklich nicht davon zähren würden,
und sooo garnichs imperialismus zu tun haben -.-
Dass sie gut daran verdienen ist ihr gutes Recht. Jeder der investiert hat auch das Recht, aus seiner Investition Gewinn zu ziehen. Deutschland hätte ja die Hilfe nach dem Zusammenbruch nicht annehmen müssen. Haben die Verantwortlichen abgelehnt? Nix da, über die "perfiden Sieger" geflennt, Care - Pakete eingesackt und Wagner gespielt haben sie.

Erzähl Du mir nichts über die Moral und Ehrbarkeit von Staaten.


melden
okisonline
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ungewöhnliches Objekt in der Nähe des Sonnensystems

28.11.2010 um 08:11
@Assassin

Viele führende Köpfe der bedeutensten Forschungseinrichtungen in den USA und Russland sind ehemalige Nazis aus Deutschland.
Der kalte Krieg war inszeniert um die Rüstungsindustrie zu pushen.
Die Insider beider Regierungen haben sogar Wetten abgeschlossen wer denn die besseren deutschen Wissenschaftler hätte.
Damit uns die Russen nicht helfen sollten und die Amis als Befreier dastehen ,war auch kein friedliches Miteinander mit den Russen erwünscht.
Und so wurden alle wenigstens 20 Angebote der russischen Regierung zurückgewiesen!
So waren die Deutschen gezwungen die Hilfe der so netten Amerikaner in Anspruch zu nehmen weil sie auch gar keine andere Wahl hatten.

Ein wahrlich herrlicher Marshal Plan.
Wenn man überlegt das die Sieger am liebsten alle deutschen Krautfresser tot sehen wollten,ist es doch intelligenter die Deutschen ausbluten zu lassen und zwar so:

Die Deutschen haben noch so ungefähr 800 Jahre Reperationszahlungen leisten.
Und zwar handelt es sich um einen zweistelligen Milliardenbetrag jedes Jahr !
Was könnte man mit diesem Geld wohl alles machen?
Die Arbeitslosigkeit z.B. komplett abzuschaffen wäre mit 20 Miiliarden möglich.

In Haiti lief es nach dem Erdbeben genauso:
Nur die Amis dürfen helfen und sich in den Vordergrund stellen damit sie Haiti künftig militärisch nutzen können.
Anderen Hilfsorganisationen wurde die direkte Hilfe erschwert, damit man sich die Loorbeeren nicht teilen muss und vor allem das Land so nebenbei auch unbemerkt besetzen kann.

Wer die Geschichte kennt der weiss auch mit welchen Märchen die Amis die Weltöffentlichkeit immer noch belügen.

Wer die USA als Befreier sieht kann das gerne tun und den Lügenmärchen von open eyes hier glauben!
Es sind immer dieselben Lügen die von denselben Leuten hier im Forum verbreitet werden.
Wenn ich meinen Lebensunterhalt als Vorstand bei solchen Firmen verdiene, wäre es auch nicht verwunderlich dessen Ideologie zu übernehmen und solche Lügen zu verbreiten wie es hier getan wird.
Schon in den von der Hochfinanz gesponsorten UNIs wird das materialistische und profitgeile Denken gelehrt um engstirnige Ärzte und Wissenschaftler heranzuzüchten!


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ungewöhnliches Objekt in der Nähe des Sonnensystems

28.11.2010 um 08:20
@okisonline
okisonline schrieb:Damit uns die Russen nicht helfen sollten und die Amis als Befreier dastehen ,war auch kein friedliches Miteinander mit den Russen erwünscht.
Und so wurden alle wenigstens 20 Angebote der russischen Regierung zurückgewiesen!
So waren die Deutschen gezwungen die Hilfe der so netten Amerikaner in Anspruch zu nehmen weil sie auch gar keine andere Wahl hatten.
Ah, darum ging es den Glücklichen in der DDR ja so gut. Und bei der Blockade Berlins wollten die Menschenfreunde ja auch so richtig menschlich helfen
okisonline schrieb:Ein wahrlich herrlicher Marshal Plan.
Wenn man überlegt das die Sieger am liebsten alle deutschen Krautfresser tot sehen wollten,ist es doch intelligenter die Deutschen ausbluten zu lassen und zwar so:
Ja, das war er. Es gab damals durchaus Stimmen, und zwar welche mit Gewicht, die eine Reduzierung Deutschlands auf ein reines Agrarland befürworteten.

So, Schluss mit BOT, hier geht es um ein "Ungewöhnliches Objekt in der Nähe des Sonnensystems"

Warum müssen in solchen Threads immer ein paar tiefbraune Durchblicker auftauchen :(


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ungewöhnliches Objekt in der Nähe des Sonnensystems

28.11.2010 um 08:39
Es ist nicht der erste Thread, bei dem man von Thema abschweift,
aber es ist die beste Möglichkeit, zu blocken, wenn man nicht mehr
weiter weiß!


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ungewöhnliches Objekt in der Nähe des Sonnensystems

28.11.2010 um 09:37
@ramisha

Naja, wenn einer bloß blocken will kann ich ihn ja ignorieren, aber bei aus der braunen Lügenkiste hervorgekramten Meldungen wie:
Die Deutschen haben noch so ungefähr 800 Jahre Reperationszahlungen leisten.
Und zwar handelt es sich um einen zweistelligen Milliardenbetrag jedes Jahr !
Was könnte man mit diesem Geld wohl alles machen?
Die Arbeitslosigkeit z.B. komplett abzuschaffen wäre mit 20 Miiliarden möglich.

Wer die USA als Befreier sieht kann das gerne tun und den Lügenmärchen von open eyes hier glauben!
Es sind immer dieselben Lügen die von denselben Leuten hier im Forum verbreitet werden.
Wenn ich meinen Lebensunterhalt als Vorstand bei solchen Firmen verdiene, wäre es auch nicht verwunderlich dessen Ideologie zu übernehmen und solche Lügen zu verbreiten wie es hier getan wird.
Schon in den von der Hochfinanz gesponsorten UNIs wird das materialistische und profitgeile Denken gelehrt um engstirnige Ärzte und Wissenschaftler heranzuzüchten!
neige ich dazu, ein klein wenig heftig zu werden.

So, back topic.

Warte, zum Thema ist eigentlich alles gesagt - ein Neutronenstern oder ein schwarzes Loch in dieser Entfernung ist zwar wissenschaftlich interessant, aber da selbst die vorangehende Supernova uns aufgrund der Entfernung nicht kratzen konnte können wir ihre Leiche beruhigt im Grab ruhen lassen :)


melden

Ungewöhnliches Objekt in der Nähe des Sonnensystems

28.11.2010 um 09:45
Sagtmal, wie kamt ihr jetzt auf eine Politische Diskussion? Wenn es sich nicht um Adolfs Reichs-Flugscheibe (leicht unwahrscheinlich) handelt, hat dieses Objekt absolut gar-nichts mit unserem Planeten,der Menschheit und noch weniger mit unserer Politik zu tun.

Das erinnert mich an Youtube,wo unter jedem Kätzchenvideo eine solche Diskussion ausbricht!


melden
EsKommt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ungewöhnliches Objekt in der Nähe des Sonnensystems

28.11.2010 um 09:45
okisonline schrieb:Wer die Geschichte kennt der weiss auch mit welchen Märchen die Amis die Weltöffentlichkeit immer noch belügen.

Wer die USA als Befreier sieht kann das gerne tun und den Lügenmärchen von open eyes hier glauben!
Es sind immer dieselben Lügen die von denselben Leuten hier im Forum verbreitet werden.
Wenn ich meinen Lebensunterhalt als Vorstand bei solchen Firmen verdiene, wäre es auch nicht verwunderlich dessen Ideologie zu übernehmen und solche Lügen zu verbreiten wie es hier getan wird.
genau so ist es...echt pervers dass man in diesem forum nicht objektiv diskutieren kann, sondern immer nur der ansichtsweise dieser forentrolls, die sich wahrscheinlich schon hier eingekauft haben, unterliegt.


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ungewöhnliches Objekt in der Nähe des Sonnensystems

28.11.2010 um 10:07
@EsKommt
EsKommt schrieb:genau so ist es...echt pervers dass man in diesem forum nicht objektiv diskutieren kann, sondern immer nur der ansichtsweise dieser forentrolls, die sich wahrscheinlich schon hier eingekauft haben, unterliegt.
Na,dann mal objektiv: Was ist denn nun der Unterschied zwischen einem Objekt in der Nähe des Sonnensystems und einem Neutronenstern in einer anderen Galaxis?


melden
EsKommt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ungewöhnliches Objekt in der Nähe des Sonnensystems

28.11.2010 um 10:18
es macht keinen sinn, mit schulmedizinern wie dir, über derartige themen zu diskutieren. einen vorgeschmack deiner konstruktiven beiträge hast du ja schon im mondlandungsthread zum besten gegeben.


melden
Gamma7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ungewöhnliches Objekt in der Nähe des Sonnensystems

28.11.2010 um 10:36
@EsKommt

Mal auch ganz objektiv und simpel gefragt:

Was hat ein Objekt, das ja, wie sich rausstellte, nichtmal wirklich in der Nähe unseres
Sonnensystem befindet, mit Politik zu tun ? Was hat es mit den US-Amerikanern
und ihrer Nachkriegspolitik zu tun ? Das Objekt hat sich als schwarzes Loch herausgestellt.
Was hat dieses nun , bis auf die Fragestellung im Threadtitel, mit den eben genannten
politischen Dingen zu tun ?

NICHTS !


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ungewöhnliches Objekt in der Nähe des Sonnensystems

28.11.2010 um 10:40
@EsKommt
EsKommt schrieb:es macht keinen sinn, mit schulmedizinern wie dir, über derartige themen zu diskutieren. einen vorgeschmack deiner konstruktiven beiträge hast du ja schon im mondlandungsthread zum besten gegeben.
Kurz auf den Punkt gebracht: "Ich habe null Ahnung" :D

Nur so eine Frage am Rande: Hast Du so in etwa eine Vorstellung wieviele Kilometer ein Lichtjahr hat? Oder lügt da die Schulwissenschaft ebenfalls?
Der Unterschied zwischen zehn, hundert, tausend une einer Million ist Dir bekannt? Oder ist dieMathematik eine Erfindung des Bösen?

Fragen über Fragen....


melden
Anzeige
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ungewöhnliches Objekt in der Nähe des Sonnensystems

28.11.2010 um 10:50
@Gamma7
Gamma7 schrieb:Was hat ein Objekt, das ja, wie sich rausstellte, nichtmal wirklich in der Nähe unseres
Sonnensystem befindet, mit Politik zu tun ? Was hat es mit den US-Amerikanern
und ihrer Nachkriegspolitik zu tun ? Das Objekt hat sich als schwarzes Loch herausgestellt.
Was hat dieses nun , bis auf die Fragestellung im Threadtitel, mit den eben genannten
politischen Dingen zu tun ?

NICHTS !
Natürlich hat es nichts damit zu tun. Außer dass es notwendig ist, Rechtsaußen - VT - Propagandisten entgegen zu treten.

Die Frage ob es sich bei dem Objekt um ein SL oder einen Neutronenstern handelt ist sehr interessant. 50 Millionen Lichtjahre ist "nahe" genug um, zusammen mit dem geringen Alter des Phänomens, über die nächsten Jahrzehnte hin eine Riesenmenge an Daten zu liefern und damit das Verständnis für die Entwicklung bestimmter Sterntypen zu vertiefen.


melden
87 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden