Helpdesk
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Probleme mit Nadeldrucker OKI MicroLine 3390

33 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Fehler, Drucker, Hieroglyphen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Probleme mit Nadeldrucker OKI MicroLine 3390

26.12.2021 um 00:40
Wie im Titel erwähnt habe ich arge Probleme mit einem 24Pin Nadeldrucker.
Dieser steht in einer Arztpraxis und wird hauptsächlich dazu genutzt Überweisungen, Rezepte, Krankschreibungen usw. zu drucken.
Der Fehler ist äußerst kurios, entweder der Drucker funktioniert problemlos - das teilweise auch über mehrere Tage oder auch mal ne Woche - oder er druckt Zeichen die an außerirdische Hieroglyphen erinnern - aber nur in die oberste Zeile.
Tritt dieser Fehler auf, wiederholt er sich gerne auch 10 mal hintereinander, was reichlich nervig ist. Könnt euch sicher vorstellen wie erfreut Patienten sind, wenn man ihr Rezept erstmal 10 mal ausdrucken muss, bevor es irgendwie lesbar ist. Das hält dann gleich den ganzen Betrieb auf.
Im Netz fand ich einen ähnlichen Fehler für ein neueres Modell, allerdings bei Mac Computern, die Praxisrechner laufen auf Windowsbasis. Auch dort blieb ungeklärt woran es nun liegt, aber eine Veränderung der Baudrate hat wohl manchmal geholfen.
Irgendwelche brillianten Ideen wie dieser Fehler zustande kommt und wie man verhindern kann, dass er auftritt? Braucht ihr dafür irgendwelche Angaben? Leider kann ich nicht fröhlich mit dem Drucker experimentieren, da er - trotz des Alters und der Fehler - im Grunde unentbehrlich für den Betrieb ist. Egal was ich mache, es muss sichergestellt sein, dass der Drucker zumindest nicht schlechter läuft als vorher.

Ich hatte schon überlegt, ob es Sinn macht erstmal die Drucker Treiber zu updaten, da stehe ich aber vor einem neuen Problem, es gibt Treiber für verschiedene Zeichencodes. Ich kenne ANSI, aber es gibt auch einen Treiber für CEE? Ist das ein europäischer Zeichensatz? Ich steh auf dem Schlauch, Drucker sind einfach nicht meine Welt.


melden

Probleme mit Nadeldrucker OKI MicroLine 3390

26.12.2021 um 06:14
Verschenk doch den Drucker an irgendjemand den du nicht magst und kauf dir einen Neuen.

So würde ich das machen.


1x zitiertmelden

Probleme mit Nadeldrucker OKI MicroLine 3390

26.12.2021 um 06:38
Ich dachte übrigens dass diese Tierart längst ausgestorben wäre, aber wiki meint:
Nadeldrucker waren in den 1980er Jahren im Heim- und Kleinbürobereich (SOHO) weit verbreitet und wurden später durchTintenstrahl- und Laserdrucker verdrängt, sind aber immer noch vereinzelt anzutreffen (Arztpraxen, Fahrkartendrucker). Insgesamt gelten sie wegen ihres hohen Geräuschpegels und ihrer geringen Auflösung als nicht mehr zeitgemäß, werden aber als Nischenprodukt(z. B. für Durchschläge und Lieferscheine im Transport- und Logistikbereich) noch verwendet und auch noch produziert.
Scheiss die Wand an! Arztpraxen. Mit was drucken die dort? Windows 95? Auweia! Und denen soll ich meine Gesundheit anvertrauen?

Auf einer Stufe mit den Fahrkartendruckern? Rly? :/


2x zitiertmelden

Probleme mit Nadeldrucker OKI MicroLine 3390

26.12.2021 um 06:48
Zitat von YoshimitzuYoshimitzu schrieb:Verschenk doch den Drucker an irgendjemand den du nicht magst und kauf dir einen Neuen.
Ist ja nicht meiner, ich soll nur damit arbeiten. Und da die Dinger für Arztpraxen wirklich nicht billig sind, macht das auch nicht unbedingt Sinn.
Zitat von YoshimitzuYoshimitzu schrieb:Scheiss die Wand an! Arztpraxen. Mit was drucken die dort? Windows 95? Auweia! Und denen soll ich meine Gesundheit anvertrauen?
Diese Drucker machen nur die Kreuzchen auf den Scheinen, den gelben Schein oder ein Rezept wirste wohl mal gesehen haben. Von daher braucht es da auch echt nicht mehr.


melden

Probleme mit Nadeldrucker OKI MicroLine 3390

26.12.2021 um 16:33
@paxito
Ist schon sehr lange her, in einem Büro waren auch Nadeldrucker um Lieferscheine, Arbeitsaufträge mit Durchschlag zu drucken, d.h. ein Original, Kopien gleich mit als Nachweis von Unterschriften.
Wie war das nochmal?
Die Drucker wurden mit Steuerzeichen unter ASCII 32 gesteuert, allgemeine Übersicht u.a. hier, klar, nicht Drucker spezifisch:
https://www.w3schools.com/charsets/ref_html_ascii.asp

Die ASCII-Steuer-Codes sind unten auf der Seite.
Irgendwas war auch mit dem Code ^ (also das "Dachding")

Eine Vermutung:
Es wird ein Steuercode an dem Drucker gesendet, der sich in dem Bereich befindet und ist in dem angezeigtem Datenfeld auf dem Bildschirm gar nicht dargestellt - versuch es raus zu finden, bei welchen Datensätzen der Fehler vorkommt und den Datensatz in der Datentabelle anschauen, dann eben Datensatz ändern.

Mögliche Ursachen wären z.B. auch ausländische Namen, die Sonderzeichen über den Buchstaben enthalten.

Die Nadeldrucker hatten damals 1-2 Dip-Schalter-Blocks, das waren blaue Blocks mit weissen Schieber, je nach Einstellung funktionierte der Drucker.
Evtl. kann man den Drucker mit einer der Dip-Schalter-Einstellungen reseten oder optimieren.

Wir hatten z.B. das Problem, dass die Feldlängen der Personennamen zwischen den Softwareanbieter nicht identisch waren und die teilweise abgeschnitten wurden oder dass die Nadeldrucker aus heiterem Himmel unsinnige Papier- oder Zeilenvorschübe veranstaltet haben.
Das konnte aber behoben werden.


1x zitiertmelden

Probleme mit Nadeldrucker OKI MicroLine 3390

26.12.2021 um 16:50
Zitat von YoshimitzuYoshimitzu schrieb:Mit was drucken die dort?
Möglicherweise wird dort Papier mit Durchschlägen bedruckt. Welchen Tintenstrahler oder Laserdrucker würdest du denn vorschlagen?


1x zitiertmelden

Probleme mit Nadeldrucker OKI MicroLine 3390

26.12.2021 um 17:33
Zitat von schnuffonschnuffon schrieb:Eine Vermutung:
Es wird ein Steuercode an dem Drucker gesendet, der sich in dem Bereich befindet und ist in dem angezeigtem Datenfeld auf dem Bildschirm gar nicht dargestellt - versuch es raus zu finden, bei welchen Datensätzen der Fehler vorkommt und den Datensatz in der Datentabelle anschauen, dann eben Datensatz ändern.
Dann müsste es doch aber reproduzierbar sein? Sprich, wenn ich immer den gleichen Druckauftrag rausschicke, müsste immer Kauderwelsch bei rauskommen. Das ist nicht der Fall, er druckt dann gerne Dutzend Mal außerirdische Hieroglyphen, um dann am Ende doch irgendwann alles richtig auszudrucken. Drum tippe ich auf ein Problem zwischen Drucker - PC.
Zitat von schnuffonschnuffon schrieb:Mögliche Ursachen wären z.B. auch ausländische Namen, die Sonderzeichen über den Buchstaben enthalten.
Wie oben und es tritt leider auch bei Ernst Meier auf und nicht nur bei Bjørn Çedügëlæ. Bisher konnte ich zumindest keinen Zusammenhang herstellen. Vermutung vom Arzt dem die Praxis gehört: Interferenzen wenn Außerirdische die Praxis überfliegen. Vielleicht ein Fall für die Ufologie Rubrik 👽
Zitat von Peter0167Peter0167 schrieb:Möglicherweise wird dort Papier mit Durchschlägen bedruckt.
Jo, z.B. beim gelben Schein, Durchschlag für Arbeitgeber.


1x zitiertmelden

Probleme mit Nadeldrucker OKI MicroLine 3390

26.12.2021 um 18:24
@paxito

Das Problem hatten wir in einem Unternehmen mit sehr vielen Aushilfskräften, d.h. es erfolgte ein Datenaustausch mit der Knappschaft und Krankenkassen.
Ja, das Druckerproblem trat sporadisch auf und war schon merkwürdig.

Falls ich es NOCH richtig weiss, wir liessen die Feldlängen der Personendaten vom Softwarehersteller verlängern, weil ein Name in dem Feld des Softwaredrittanbieters nicht reinpasste (das Feld war zu kurz) und der Datensatz konnte nicht zur Knappschaft übermittelt werden, die Prüfsumme des Datensatzes lieferte uns den Fehler.

Danach war Ruhe in der Kiste.

Das war so etwa in den 90-er Jahren.

Evtl. besteht eine Möglichkeit den Druckauftrag als Kopie in einer Datei zusätzlich zu speichern, die Steuerzeichen sind dann in der Datei sichtbar.


melden

Probleme mit Nadeldrucker OKI MicroLine 3390

26.12.2021 um 18:35
@paxito
Lassen sich die anfallenden Arbeiten auch mit einem Laserdrucker erledigen?
Dann bitte den Kollegen doch einfach einen zu kaufen. Da wird ihm keinen Tag der Belag auf dem Frühstücksbrötchen fehlen.


1x zitiert1x verlinktmelden

Probleme mit Nadeldrucker OKI MicroLine 3390

26.12.2021 um 18:54
Zitat von paxitopaxito schrieb:Drum tippe ich auf ein Problem zwischen Drucker - PC
Yepp, das dürfte es sein ;-)
Betrachte es so, in dem Druckauftrag sind Steuerzeichen, die für den User nicht sichtbar sind, z.B. im Erfassungsfeld.
Falls das Feld wie auch immer automatisch abgeschnitten wird und so ein Kauderwelsch-Steuerzeichen entsteht, dann wird Unsinn gedruckt - man kann zwar auf den gedruckten Blättern etwas Öl und Essig drauf tropfen und als Salat unterjubbeln, aber das Problem besteht weiterhin, bis wieder ein Steuerzeichen folgt, was den ganzen Schlammasel behebt.
Dumme Zufälle hintereinander, die keinen Sinn ergeben - aber technisch verursacht.


1x zitiertmelden

Probleme mit Nadeldrucker OKI MicroLine 3390

26.12.2021 um 19:09
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Lassen sich die anfallenden Arbeiten auch mit einem Laserdrucker erledigen?
Ich denke nicht, wie @Peter0167 schrieb brauchst du ja für die Durchschläge nen Nadeldrucker. Die gibt es zwar auch zu kaufen, so ist nicht, nur macht ne Anschaffung eigentlich nicht mehr viel Sinn.
Wird ja alles umgestellt auf eAU, also auf elektronische Übermittlung (eigentlich ab 1.1., nun aber mit Gnadenfrist bis 1.6. weil immer noch nix funktioniert 🙄). Und ein guter Nadeldrucker ist gerne mal 4 stellig im Preis, für vielleicht ein halbes Jahr Betrieb bisschen doll. Und am Ende hat man Pech, kauft so ein Teil für gutes Geld und der Fehler kommt auch da wieder vor, weiß ja keiner woran es nun liegt.
Zitat von schnuffonschnuffon schrieb:Falls das Feld wie auch immer automatisch abgeschnitten wird und so ein Kauderwelsch-Steuerzeichen entsteht, dann wird Unsinn gedruckt
Ah okay, ich denke ich habe es kapiert. Ich schau mal ob man irgendwie an die Druckaufträge rankommt. Vielleicht schaffe ich es auch mal so eine Aliennachricht einzuscannen.


melden

Probleme mit Nadeldrucker OKI MicroLine 3390

26.12.2021 um 19:44
@paxito

Dokumentation des Druckers:
https://www.manualslib.de/manual/267658/Oki-Microline-3390.html#manual

Die einzelnen Seiten der Dokumentation ist online abrufbar - ein Download nicht nötig.

Falls dies zum Erfolg führt, dann ist vom Bediener jederzeit durchführbar:
RESET
Um den Drucker auf die im Menü gewählten Werte zurückzuset-
zen, schalten Sie den Drucker OFF LINE und betätigen Sie die Ta-
stenkombination SHIFT und RESET. Der Drucker wechselt in den
Zustand der Betriebsbereitschaft (ON LINE).
Quelle: https://www.manualslib.de/manual/267658/Oki-Microline-3390.html?page=49#manual

Sonst u.a.:

Testmöglichkeiten
Der Drucker verfügt über eine Reihe einfacher Möglichkeiten, die
einwandfreie Funktionsweise zu testen. Benutzen Sie einen der zur
Verfügung stehenden Tests, wenn Sie prüfen wollen, ob der Druk-
ker ordnungsgemäß arbeitet. Als Kopfzeile finden sich über den
folgenden Testausdrucken Angaben über die Programmversion
und Emulation Ihres Druckers.

usw. ...
https://www.manualslib.de/manual/267658/Oki-Microline-3390.html?page=132#manual


melden

Probleme mit Nadeldrucker OKI MicroLine 3390

27.12.2021 um 13:41
ich vermute das Problem an einer der beiden Stellen:

Schnittstelle Bidirektionale parallele IEEE1284-1994 konforme Schnittstelle, USB 2.0 (Full Speed), (optional) 100BASE-TX/10BASE-T (25 Nadeln), (optional) RS-232C/25 Nadeln


Emulation ESC/P2-Emulation, IBM ProPrinter-Emulation, IBM AGM-Emulation

Wie wird der Drucker angesteuert? USB oder Netzwerk ?

Wenn USB, dann mal ein neues Kabel verwenden, so kurz wie möglich.

Ansonsten mal schauen auf welchen "Code" die Software eingestellt ist.

Solltest du eine Lösung finden würde ich mich über die Lösung freuen. Hab ein ähnliches Problem auch mit einem Arzt.

Gerne auch näheres per PN


1x zitiertmelden

Probleme mit Nadeldrucker OKI MicroLine 3390

05.01.2022 um 11:02
@ paxito,

In Arztpraxen wird ein Nadeldrucker benötigt, da verschiedene Formulare zum ausfüllen mehrblättrig zum durchschreiben für die Weiterleitung an verschiedene Stellen wie Labore etc. sind!
Das kann natürlich jemand, der beruflich in diesem Berufsbereich überhaupt keine Ahnung hat wie sauhund z.B. nicht wissen aber überflüssige Kommentare dazu abgeben!
Schau mal unter "Drucker" nach unter welchem sich die die Hand befindet. Den Treiber für den OKI 3390 FB dafür hast Du ja runtergeladen wie Du schreibst ( FB dabei ist wichtig ), oder?


2x zitiertmelden

Probleme mit Nadeldrucker OKI MicroLine 3390

06.01.2022 um 11:17
@toni_h
Zitat von toni_htoni_h schrieb:In Arztpraxen wird ein Nadeldrucker benötigt
Langsam ändert sich das aber auch zum Glück. Bei der ein oder anderen Praxis ist es mittlerweile so das diese "Formulare" aus der Software gestaltet werden und auf Blankopapier gedruckt werden (Laser). Es gibt das Blankopapier in den gewünschten Farben und Größen. Es sollten dann nur genug Papierfächer pro Drucker vorhanden sein.

Aber auch das ist bald vorbei, "Elektronische Patientenakte" [ironie]da kann der Doc dann das Rezept per Whats App aufs Handy senden [/ironie]


2x zitiertmelden

Probleme mit Nadeldrucker OKI MicroLine 3390

06.01.2022 um 14:23
Zitat von flipperonlineflipperonline schrieb:Bei der ein oder anderen Praxis ist es mittlerweile so das diese "Formulare" aus der Software gestaltet werden und auf Blankopapier gedruckt werden (Laser). Es gibt das Blankopapier in den gewünschten Farben und Größen. Es sollten dann nur genug Papierfächer pro Drucker vorhanden sein.
So bei mir.
Der Drucker hat 4 Papierfächer, aber ich glaube es sind nur 3 in Gebrauch (müsste ich aber nachsehen). Deshalb auch mein Ansatz Beitrag von Zyklotrop (Seite 1)


melden

Probleme mit Nadeldrucker OKI MicroLine 3390

06.01.2022 um 15:17
Zitat von flipperonlineflipperonline schrieb:Langsam ändert sich das aber auch zum Glück. Bei der ein oder anderen Praxis ist es mittlerweile so das diese "Formulare" aus der Software gestaltet werden und auf Blankopapier gedruckt werden (Laser)
Ja, ich habe jetzt auch den größten Teil der Formulare auf Blankopapier gesetzt und druck das über den Laserdrucker. Nur bei den BTM Rezepten habe ich keine andere Lösung gefunden, die müssen wohl oder übel mit dem Nadeldrucker gedruckt werden (oder hat da jemand eine andere Lösung?).
Und gerade bei den BTM Rezepten sind Fehldrucke natürlich besonders ärgerlich.
Zitat von flipperonlineflipperonline schrieb am 27.12.2021:Wie wird der Drucker angesteuert? USB oder Netzwerk ?
Das ist noch ein alter Druckeranschluss, LPT Kabel.
Zitat von toni_htoni_h schrieb:Den Treiber für den OKI 3390 FB dafür hast Du ja runtergeladen wie Du schreibst ( FB dabei ist wichtig ), oder?
Ja die Treiber sind aktuell.

Im Moment ist es in der Praxis leider immer noch chaotisch, ich hoffe das ich morgen mal Zeit finde einige der möglichen Tests zu machen.


1x zitiertmelden

Probleme mit Nadeldrucker OKI MicroLine 3390

07.01.2022 um 13:34
Zitat von paxitopaxito schrieb:Das ist noch ein alter Druckeranschluss, LPT Kabel.
Parallelport, oh das ist 20 Jahre her ^^

aber da lohnt es sich wirklich mal genauer hinzuschauen auf das Kabel. Da der Druckauftrag parallel und nicht seriell Daten liefert, kann da eine "kalte Lötstelle" oder ein Wackler bei einem von (18 ? ist echtlange her) Kabeln zu sehr seltsamen Effekten führen.


1x zitiertmelden

Probleme mit Nadeldrucker OKI MicroLine 3390

07.01.2022 um 14:06
Zitat von flipperonlineflipperonline schrieb:Parallelport, oh das ist 20 Jahre her ^^
Yup, ich glaube Drucker und Kabel dürften so das Alter haben. Im Grunde fast erstaunlich, dass sie immer noch funktionieren. Neues Kabel ist bestellt, mal schauen ob es damit besser wird.
Ansonsten haben alle Tests mit diesem Gerät nix ergeben, bis auf eine Merkwürdigkeit. Die Fehler scheinen nur bei dem Rechner aufzutreten, der direkt mit dem Drucker verbunden ist. Steuert man ihn über einen anderen Rechner des Netzwerks an, gab es - bisher zumindest - keine Probleme.


1x zitiertmelden

Probleme mit Nadeldrucker OKI MicroLine 3390

07.01.2022 um 14:24
Der Drucker besitzt doch auch eine USB-Schnittstelle, bevor ich da neue Kabel bestelle, hätte ich es mal darüber probiert.

Ansonsten kann man mal im BIOS nachschauen, ob der Parallel-Port im ECP/EPP-Modus betrieben wird. Der alte SPP-Modus schafft nur eine maximale Datenrate von bis zu 150 kB/s ... ist vielleicht zu wenig für den Drucker.


melden