Filme
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

The Road - Kannibalismus nach der Apocalypse? - realistische Vision?

39 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Endzeit, Apocalypse, Kannibalismus ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

The Road - Kannibalismus nach der Apocalypse? - realistische Vision?

16.11.2011 um 14:19
Hab mir den film geholt ohne viel über ihn zu wissen - hatte nur vorher nen trailer gesehen und dachte mir der film ist sicher cool .

erst danach erfuhr ich dass der film nach einem buch eines nobelpreisträgers ist

und das sieht man dem film auch an

das ist so ziemlich der härteste film den ich je gesehen hab - kein härte ala hostel mit splatter und blutfontänen - aber das thema und die subtilen botschaften sind ein hammer und ich hab noch lange gestern über den film nachgedacht

also im film gehts darum , dass die welt stirbt (es wird nicht genau gesagt wieso) - es gibt keine tiere und keine lebenden pflanzen mehr - die meisten menschen sind schon verhungert oder haben sich suizidiert - und die die übrig sind , sind zu kanibalen geworden - verbrecherbanden ziehen durchs land und jagen menschen um sie zu fressen - und mitten drin ein vater und sein sohn , welche noch versuchen auf normale weise durchzukommen
das ganze ums menschenfressen wird mehrfach beleuchtet und erstreckt sich als extreme gefahr über den ganzen film - zum beispiel kommen sie mal an ein haus wo ein gruppe von diesen kanibalen menschen im keller hält und ihnen hin und wieder ein stück abschneidet - also ein bein oder einen arm

ihr könnt euch vorstellen , dass es eine ziemlich dreckige und grausame zukunftsvision ist

ich hab mit meiner mutter über den film gequatscht und sie meinte , dass sich die leute zusammen schliessen würden und gegen diese horden ankämpfen täten ...

... aber was ist dann - ich nehm an in dem film ist das schon längst passiert und es sidn die letzten atemzüge der menschheit , wo es nichts edles mehr gibt

also

habt ihr den film gesehen ? oder das buch gelesen (heisst ein wenig anders) - und denkt ihr es wäre möglich , dass die menschen so verrohen und es echt zu solchen zuständen kommt ?


hier noch der trailer

Youtube: The Road - Deutscher Trailer
The Road - Deutscher Trailer



melden

The Road - Kannibalismus nach der Apocalypse? - realistische Vision?

16.11.2011 um 14:47
ah ne ist natürlich von nem purlitzerpreisträger - nicht nobelpreisträger ^^


melden

The Road - Kannibalismus nach der Apocalypse? - realistische Vision?

16.11.2011 um 18:56
Wenn Menschen in Notsituationen kommt - ist er in der Lage unvorstellbares zu leisten - auch seinesgleichen zu verzehren. Es ist immer schon vorgekommen und wird halt passieren - siehe den Flugzeugabsturz in den Anden, Schiffbrüche in den letzten Jahrhunderten oder Krieg.
Schließlich ist der Mensch auch in der Lage, im Notfall Hunde, Katzen und alles andere was sich Fortbewegt zu essen. Es ist ein Überlebensmechanisums - manche können den mit ethischen und moralischen Ansichten entgegenwirken, sterben aber dafür vermutlich.


melden

The Road - Kannibalismus nach der Apocalypse? - realistische Vision?

16.11.2011 um 19:17
@RobbyRobbe

ja wobei es ein unterschied ist - einen toten zu essen - oder menschen zu jagen zu töten und dann zu essen

in dem film traut keiner keinem - jeder hat angst , dass der gegenüber ihn essen will - das ist ja das krasse

es ist ein totaler wahnsinn in dem film

und das ist halt die frage , ob uns hunger wirklich SO machen kann


melden

The Road - Kannibalismus nach der Apocalypse? - realistische Vision?

16.11.2011 um 19:32
Ich denke, wenn die Menschen lange genug solch einer Situation ausgesetzt sind bzw. nichts zu essen finden können, werden sie versuchen weiterzuziehen - ist auch das ausweglos wird es vermutlich zum Kampf um alle Ressourcen geben - es wird dann geplündert von anderen usw.
Aber ob die wirklich losziehen um anderen zu verspeisen zweifle ich an...
Sowas passiert den armen Menschen in der 3. Welt doch auch nicht - oder?


melden

The Road - Kannibalismus nach der Apocalypse? - realistische Vision?

16.11.2011 um 19:41
@RobbyRobbe

ja stimmt - guter punkt mit der dritten welt

wobei der film da schon weiter denkt

in dem film haben sich die normalen leute alle getötet oder sind verhungert - somit sind die paar die übrig sind - eben die die sowas machen - es gibt da keine exekutive mehr - keinen staat - gar nichts - und die verbrecher können sich frei ausleben und jagen dann die umherziehenden leute

ich weiss auch net ob es wirklich so kommen könnte - ich hoffe nicht


melden

The Road - Kannibalismus nach der Apocalypse? - realistische Vision?

16.11.2011 um 19:54
@Dr.Manhattan

Menschen sind immer zwangsläufig Gruppenwesen. Sie können nicht in einen Kollektiv leben (von Natur) - aber in kleinen Gruppen - es werden sich immer Gruppen bilden, die aufeinander helfen und schützen - aber in solch einen Fall halt um andere zu plündern.

Würde mann Deutschland wegen irgendetwas auflösen, hat man auch ohne Polizei, Justiz oder Armee binnen von Tagen mehre Gemeinschaften - einen Komplette Arnachie ist nicht möglich...


melden

The Road - Kannibalismus nach der Apocalypse? - realistische Vision?

17.11.2011 um 08:39
Ich kenne den Film auch und fand ihn wirklich super.

Ob Kannibalismus realistisch ist, ist schwierig zu sagen. Menschen machen in Notsituationen komische Sachen. Es gibt Stämme, bei denen ist Kannibalismus okay. Wieso sollte also, wenn es für einige bereits in Ordnung ist, das nicht irgendwann okay sein?
Man muss sich ja nur überlegen: Der Mensch ist ein Carnivore. Er isst Fleisch. Die Quelle hierfür sind Tiere. Was aber soll die Quelle sein, wenn es keine Tiere mehr gibt (wie im Film als Szenario dargeboten wird)? Da bleibt ja nicht viel. Entweder alle würden Vegetarier oder sie müssten sich alternative Nahrungsquellen erschließen, wie eben die Verwertung ihrer Toten. Ist die Hemmschwelle überschritten erscheint es mir nur logisch, dass sich Menschen irgendwann auch gegenseitig jagen und verspeisen.
Überlebenstriebe sind unsere Stärksten. Warum sollten sie uns nicht dazu treiben können, uns gegenseitig zu essen?

@RobbyRobbe
In der 3. Welt gibts sehr wohl Fälle von Kannibalismus. Zum Beispiel wird gezielt Jagd auf Albinos gemacht, weil das Verzehren ihres Fleisches Kraft geben soll, sowie die Knochen immer währende Potenz versprechen (und noch mehr entsprechender Schwachsinn).
http://www.sueddeutsche.de/wissen/aberglaube-in-tansania-toedliche-jagd-auf-albinos-1.216714
In dem Artikel steht auch sowas drin. Ich hatte vor kurzem einen entsprechenden Bericht gesehen, in dem vom zusätzlichen Verzehr gesprochen wurde.
Ich stimme dir allerdings zu, dass auch in Notsituationen Menschen sich organisieren, alleine des Überlebens willens. Ich halte es gar nicht für abstrakt, dass sich untereinander konkurrierende Gruppen bilden und diese sich im Kampf um die letzten Ressourcen nichts schenken werden...

Glücklicherweise sind das für uns nur Szenarien des Schreckens. Das wir sowas noch erleben ist wohl so wahrscheinlich, wie eine Kolonialisierung des Mars (Nein - ich halte das nicht für wahrscheinlich. Atmosphäre???Fragezeichen???).


melden

The Road - Kannibalismus nach der Apocalypse? - realistische Vision?

17.11.2011 um 09:19
@Frl.Abendroth

in dem film gibts nicht nur keine tiere - sondern auch keine pflanzen mehr - das ist ja das ding - menschen sind die einzige nahrungsquelle

man hat also die wahl zwischen verhungern oder menschen fressen :O

das fand ich ja so extrem an dem film

aber zumindest gibt einem der film ein wenig hoffnung - als sie den käfer fliegen lassen , fliegt oben ein vogel (fällt einem kaum auf)

mich erinnert das ganze an das aussterben der dinosaurier - die haben sich dann auch schon gegenseitig gefressen


für mich ist der film jedenfalls die überraschung des jahres - und werd mir auch das buch (die strasse) holen

hab selten eine so ehrliche betrachtung des menschlichen wesens gesehen
in dem film gibts keine helden - keine grosse tugend - niemand ist wirklich gut (nicht mal mortensen) es gibt einfach grössere und kleinere verbrecher - ausser dem jungen - da gibts ja eine szene wo der junge sowas sagt wie "doch papa ich muss den menschen helfen" - damit meint er dass es normal ist für ein kind menschen zu helfen - und das ihm das in dieser welt genommen wird - die szene fand ich so stark

zieht euch den film rein - das ist echt sau starkes kino


melden

The Road - Kannibalismus nach der Apocalypse? - realistische Vision?

17.11.2011 um 17:01
Zu Kannibalismus wird es nach der Apocalypse mit Sicherheit kommen, wieviele Menschen wissen denn wie man Nutzpflanzen anbaut und Tiere züchtet, oder wie man Wildtiere aufspürt und jagt. Irgendwann sind halt alle Konserven verbraucht und hält man sich an das, was man am einfachsten erlegen kann.

Kannibalismus hat es in Zeiten von Krieg und Hungersnot ja immer wieder gegeben.

Den Film muß ich mir unbedingt mal ansehen.


melden

The Road - Kannibalismus nach der Apocalypse? - realistische Vision?

17.11.2011 um 17:29
@Dr.Manhattan

Liefen da nicht vereinzelt ein paar Enten rum?


melden

The Road - Kannibalismus nach der Apocalypse? - realistische Vision?

17.11.2011 um 17:46
@Dr.Manhattan

HALLO???????


melden

The Road - Kannibalismus nach der Apocalypse? - realistische Vision?

17.11.2011 um 17:57
@outandabout_

sorry war kurz abwesend

enten ? hmm mir sind keine aufgefallen - mortsensen sagt doch das alle tiere und pflanzen tot sind

aber ich meine wie sie den käfer fliegen lassen sieht man einen vogel fliegen


melden

The Road - Kannibalismus nach der Apocalypse? - realistische Vision?

17.11.2011 um 17:59
@Dr.Manhattan

Genau das meine ich und ich glaube, es ist eine tollwütige Ente?


melden

The Road - Kannibalismus nach der Apocalypse? - realistische Vision?

17.11.2011 um 19:35
´Sehr empfehlenswerter Film. HAt mich sehr berührt. Aber ehrlich gesagt will ich mir garnicht vorstellen dass es mal so weit kommen würde.


melden

The Road - Kannibalismus nach der Apocalypse? - realistische Vision?

17.11.2011 um 23:44
An Enten in dem Film kann ich mich auch nicht erinnern. Den Käfer weiß ich noch und der Hund am Schluss auch. Vielleicht symbolisieren diese Tiere so etwas wie Hoffnung, dass doch noch nicht alles tot ist in der Welt. Genau wie der Junge, der in der grausamen Welt sein Herz noch am rechten Fleck hat. Absolut toller bewegender Film.
Kann mich zum Kannibalismus nur der Meinung von @Kerbenok anschließen. Früher oder später käme es dazu, wenn nichts mehr zu essen da ist.


melden

The Road - Kannibalismus nach der Apocalypse? - realistische Vision?

19.11.2011 um 00:19
Sobald es keine "Staatsmacht" mehr gibt und die Menschen in Anarchie leben können, dann wird auch sowas passieren wie in dem Film. Natürlich nur wenn es wirklich keine Nahrung mehr geben würde, da der drang zum Überleben der stärkste Drang des Menschen ist. Und der Mensch würde alles dafür tun um zu überleben.

Wir Menschen sind zu allem fähig...


melden

The Road - Kannibalismus nach der Apocalypse? - realistische Vision?

19.11.2011 um 10:58
Ich fand den Film langweilig und unrealistisch. Warum sollte die Gesellschaft denn in so kleine Gruppen zerfallen und von einem Tag auf den anderen zu Kannibalen werden? Und warum ist plötzlich wirklich alles zerstört, jede Stadt, selbst die Kleinstädte? Der Film geht viel zu pessimistisch mit einem möglichen Szenario der Apocalypse um.


melden

The Road - Kannibalismus nach der Apocalypse? - realistische Vision?

19.11.2011 um 11:53
Erinnert mich an mein Lieblingsspiel "Fallout"
Danke für den Tip


melden

The Road - Kannibalismus nach der Apocalypse? - realistische Vision?

23.11.2011 um 15:45
@Dr.Manhattan


Ist ja allerliebst, womit Du Dich da beschäftigst. Du ziehst an Dich heran, was Du Dir vorstellst. Darüber solltest Du Dir im Klaren sein.

Die Menschheit hat sicher keine schöne Zukunft vor sich. Aber es gibt Mächte auf der Erde, die das Schlimmste zu verhindern trachten. Was Dir passieren wird, hängt im Wesentlichen von Dir selbst ab.


melden