Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Jesus' Plan

232 Beiträge, Schlüsselwörter: Jesus Plan

Jesus' Plan

12.06.2019 um 12:47
@perttivalkonen


Da bleibt für mich doch die Frage, was man mit einem Wort Gottes anfangen soll, das seine eigenen Gebote verrät?
Wie soll ich an Gott glauben, wenn er genau das nicht tut, was er mir predigen möchte?

Klar, es ist Gott, der wird schon zwischen Recht und Unrecht unterscheiden können. Wie kann ich Wurm mir anmaßen das Wort Gottes anzuzweifeln.

Glauben geht eben nur, wenn man nicht zweifelt an Gottes Taten, auch die Abscheulichen. Womit er ja dann richtig lag, als er Abraham befahl seinen Sohn zu töten. Denn mit Zweifeln hätte der das Messer nicht angesetzt.


melden
Anzeige

Jesus' Plan

12.06.2019 um 12:50
Marsman22 schrieb:Die Bibel wurde nun schon x mal im schriftlichen verändert
Und du kannst mir auch sicher sagen, an welchen Stellen die Bibel verändert wurde und wann? Dann kennst du auch Version 1.0?


melden

Jesus' Plan

12.06.2019 um 12:53
pajerro schrieb:was man mit einem Wort Gottes anfangen soll, das seine eigenen Gebote verrät?
die Gebote gelten aber nur Menschen.
das Kind muß um 20 Uhr im Bett sein, Mama darf unbegrenzt aufbleiben.
pajerro schrieb:Glauben geht eben nur, wenn man nicht zweifelt an Gottes Taten,
hm. ich kenne Christen, die tun beides.


melden

Jesus' Plan

12.06.2019 um 12:55
Kybela schrieb:die Gebote gelten aber nur Menschen.das Kind muß um 20 Uhr im Bett sein, Mama darf unbegrenzt aufbleiben.
Gilt das auch für moralische Vorsätze?


melden

Jesus' Plan

12.06.2019 um 12:56
Kybela schrieb:die Gebote gelten aber nur Menschen.
Na klar, wie konnte ich das übersehen. Kommt mir irgendwie bekannt vor
Kybela schrieb:hm. ich kenne Christen, die tun beides
Aber das wäre dann ja ein Verstoß gegen
den Glauben so wie Gott ihn fordert.
Cachalot schrieb:Gilt das auch für moralische Vorsätze?
Natürlich, sonst wäre es ja ohne Sinn.


melden

Jesus' Plan

12.06.2019 um 12:58
pajerro schrieb:Da bleibt für mich doch die Frage, was man mit einem Wort Gottes anfangen soll, das seine eigenen Gebote verrät?
Wie soll ich an Gott glauben, wenn er genau das nicht tut, was er mir predigen möchte?
Geht es Dir hier ums Glaubenwollen oder ums Ablehnenkönnen?
pajerro schrieb:Glauben geht eben nur, wenn man nicht zweifelt
Waaaas? Glaube geht nicht ohne Zweifel. Sonst wärs ja nicht Glaube, sondern etwas, das man für Wissen hält odgl. Sobald man sich aber des Glaubenscharakters seiner Sicht bewußt ist, gehört Zweifel dazu.
pajerro schrieb:Na klar, wie konnte ich das übersehen. Kommt mir irgendwie bekannt vor
Ist aber nicht so dumm, wie Du es Dir mit einer offensichtlichen Einschränkung nur vorzustellen vermagst.
pajerro schrieb:Aber das wäre dann ja ein Verstoß gegen
den Glauben so wie Gott ihn fordert.
Du bastelst Dir da was. Und präsentierst das mal eben als ein Isso. Also auch Du...


melden

Jesus' Plan

12.06.2019 um 13:45
perttivalkonen schrieb:Geht es Dir hier ums Glaubenwollen oder ums Ablehnenkönnen?
Spielt das für die Frage überhaupt eine Rolle?
perttivalkonen schrieb:Du bastelst Dir da was. Und präsentierst das mal eben als ein Isso. Also auch Du
Wie glaubt man denn an Gott, wenn man gleichzeitig an ihm zweifelt? Man muss ja erst mal seine Existenz anerkennen. Geht das überhaupt mit Zweifeln an eben dieser? Der Weg dort hin, sicherlich mit Zweifeln behaftet, aber dann sollte man sich doch schon irgendwann sicher sein. Die grundlegenden Zweifel sollten aus der Welt sein. Wo bringen einen die Zweifel hin, wenn nicht wieder zum Ausgang? Oder gibts Kompromisse im Glauben? Also entweder Glaube ich, oder nicht.
perttivalkonen schrieb:Ist aber nicht so dumm, wie Du es Dir mit einer offensichtlichen Einschränkung nur vorzustellen vermagst.
Also doch. Gebote sind nur für Menschen da, der da oben kann tun was er will, egal wie beschissen er sich verhalten mag.


melden

Jesus' Plan

12.06.2019 um 14:20
pajerro schrieb:Wie glaubt man denn an Gott, wenn man gleichzeitig an ihm zweifelt? Man muss ja erst mal seine Existenz anerkennen. Geht das überhaupt mit Zweifeln an eben dieser? Der Weg dort hin, sicherlich mit Zweifeln behaftet, aber dann sollte man sich doch schon irgendwann sicher sein. Die grundlegenden Zweifel sollten aus der Welt sein. Wo bringen einen die Zweifel hin, wenn nicht wieder zum Ausgang? Oder gibts Kompromisse im Glauben? Also entweder Glaube ich, oder nicht.
glauben ist immer nicht 100% sicher.
wie will man sich sicher sein, wenn man glaubt?
widerspruch per se.


melden

Jesus' Plan

12.06.2019 um 14:25
BluesBreaker schrieb:glauben ist immer nicht 100% sicher.
wie will man sich sicher sein, wenn man glaubt?
widerspruch per se.
Klar, wenn du glaubst das du morgen im Lotto gewinnst, mag der Spruch vielleicht richtig sein. Aber der glaube an Gott ist ja ein Bekenntnis zu ihm. Das hat ja für mein Verständnis nix damit zu tun, das du eben nur glaubst das er da ist.


melden

Jesus' Plan

12.06.2019 um 14:38
pajerro schrieb:Spielt das für die Frage überhaupt eine Rolle?
Selbst im Wissenschaftsbereich ist klar, daß die Richtung der Frage die Richtung der Lösung beeinflussen kann. Und da bezieh ich mich nicht auf die Quantenphysik. Mit einer falschen Erwartung führt die Frage, wieso die Planeten "bei der Umkreisung der Erde" zuweilen rückläufig wandern, zu den Epizykeln, nicht zur Heliozentrik.
pajerro schrieb:Wie glaubt man denn an Gott, wenn man gleichzeitig an ihm zweifelt?
Frag das einen Atheisten, der sich dessen bewußt ist, daß Gott nicht widerlegt werden kann. Und das auch wirklich ernst meint, also das "nachher gibt es ihn ja doch womöglich" wirklich in Gedanken behält. Der sich also eingestehen kann, daß er bezüglich der Existenzfrage Gottes "glaubt".

Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob Deine Frage als "Bitte um Antwort" gedacht war oder rhetorisch, als "Argument dagegen".
pajerro schrieb:Man muss ja erst mal seine Existenz anerkennen.
Glauben ist eine Entscheidung, auch eine Überzeugung. Glauben aber ist stets auch ein Wagnis. Ein Vertrauen ja, gerne auch in extremen Fällen "über jeden Zweifel erhaben". Aber eben nur drüber stehend, nicht ohne diese Zweifel. Wer meint, daß Zweifel nicht zum Glauben dazugehören, der hält seinen Glauben für mehr als nur "Glauben".
pajerro schrieb:aber dann sollte man sich doch schon irgendwann sicher sein
Klar! Wie Paulus es formuliert (1.Korinther13,12):
Denn wir sehen jetzt mittels eines Spiegels, undeutlich, dann aber von Angesicht zu Angesicht. Jetzt erkenne ich stückweise, dann aber werde ich erkennen [...]
Keine Erkenntnis, keine Sicherheit ist im Leben vollständig, es bleiben stets Lücken und Alternativmöglichkeiten. Stehste aber erst mal vor Seinem Schemel, dann biste natürlich sicher, obs ihn gibt. Da geb ich Dir vollkommen recht.
pajerro schrieb:Oder gibts Kompromisse im Glauben?
Wie in jeder Weltsicht. Kanns geben, muß man aber nicht mit leben. Gibt sone und solche, wie überall.
pajerro schrieb:Also doch. Gebote sind nur für Menschen da, der da oben kann tun was er will, egal wie beschissen er sich verhalten mag.
Wie ich schon befürchtet habe. Du betrachtest das eingeschränkt zweipolig schwarz-weiß. Bei so simpel gestrickter Denke ist Dir natürlich nicht zu helfen.
pajerro schrieb:Klar, wenn du glaubst das du morgen im Lotto gewinnst, mag der Spruch vielleicht richtig sein. Aber der glaube an Gott ist ja ein Bekenntnis zu ihm. Das hat ja für mein Verständnis nix damit zu tun, das du eben nur glaubst das er da ist.
Der "Weltsicht"-Glaube ist nicht nur ein Rechnen mit einer Möglichkeit, sondern ein Fürwahrhalten der selben. Die Frage nach anderen Möglichkeiten bleibt aber bestehen - und damit der Zweifel. Die Entscheidung für die eine Möglichkeit und gegen die anderen Möglichkeiten ist eben das, eine Entscheidung. Ein Bekenntnis, wie Du es nennst. Aber es bleibt die Gewißheit, daß dies eben keine verifizierte Tatsachenfeststellung ist. Das ist was anderes, als auf das Glück zu hoffen, richtig zu liegen, wie bei Deinem Lottobeispiel. Welcher Lottospieler hält es für wahr, daß er bei der nächsten Ziehung den Jackpot knackt (und zwar so, daß er sich durchaus der theoretischen Möglichkeit des Nichtgewinnens bewußt ist)?


melden

Jesus' Plan

12.06.2019 um 14:49
pajerro schrieb:Da bleibt für mich doch die Frage, was man mit einem Wort Gottes anfangen soll, das seine eigenen Gebote verrät?
Wie soll ich an Gott glauben, wenn er genau das nicht tut, was er mir predigen möchte?
Wenn du so weit bist, glaubst du aber eher an Gott. Du hältst diesen Gott nur für nicht Widerspruchsfrei. Mein Unglaube passiert schon eine Stufe vorher, denn ich gehe davon aus, dass diese Widersprüche von Menschen gemacht sind. Beweisbar ist das alles nicht. Nur an Fakten kann man nicht zweifeln, obwohl und gerade dieser Bereich hier immer wieder das Gegenteil beweist ;)

Ich meine dass hier schon mal geschrieben zu haben, aber letztendlich lutscht sich jeder sein Weltbild rund.
perttivalkonen schrieb:Frag das einen Atheisten, der sich dessen bewußt ist, daß Gott nicht widerlegt werden kann. Und das auch wirklich ernst meint, also das "nachher gibt es ihn ja doch womöglich" wirklich in Gedanken behält. Der sich also eingestehen kann, daß er bezüglich der Existenzfrage Gottes "glaubt".
Hier bin ich :)
Bei mir überwiegen Zweifel, von daher glaube ich nicht, dass es einen Gott oder Götter gibt. Trotzdem halte ich mich an einige Regeln, die sich aus der Bibel ableiten lassen, vielleicht sogar mehr als der eine oder andere, der sich für gläubig hält. Wie gesagt, ich habe eine Vorstellung davon, wie mir die Welt gefallen würde.
perttivalkonen schrieb:pajerro schrieb:
Oder gibts Kompromisse im Glauben?
Wie in jeder Weltsicht. Kanns geben, muß man aber nicht mit leben. Gibt sone und solche, wie überall.
Glaube ohne Kompromisse ist für mich nahe am Fanatismus. Eine Lebenseinstellung ohne Zweifel, ohne sich selber zu hinterfragen, halte ich für gefährlich.


melden
frivol
Diskussionsleiter
anwesend
dabei seit 2016

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Jesus' Plan

12.06.2019 um 18:26
Stellt euch vor es gäbe keinen Gott und wir gestalten uns selbst und die Welt trotzdem in seinem Sinne.


melden

Jesus' Plan

12.06.2019 um 18:40
pajerro schrieb:Und du kannst mir auch sicher sagen, an welchen Stellen die Bibel verändert wurde und wann? Dann kennst du auch Version 1.0?
Ich muss es gar nicht so genau wissen, ist eben Fakt, habe es von Schriftgelehrten gehört und jeder kennt die Vorgehensweise der alten Führer, die mal eben eine Bücher- und Schriftenverbrennung veranlassten. Ist alles nicht mehr nachvollziehbar. Version 1.0 war auch schon fehlerhaft, weil ein Mensch sie erst einmal vom Göttlichen ins Schriftliche übersetzen musste.


melden

Jesus' Plan

12.06.2019 um 18:45
Marsman22 schrieb:Ich muss es gar nicht so genau wissen
Genau. Was brauch ich Fakten!


melden

Jesus' Plan

12.06.2019 um 19:38
pajerro schrieb:Wie glaubt man denn an Gott, wenn man gleichzeitig an ihm zweifelt? Man muss ja erst mal seine Existenz anerkennen. Geht das überhaupt mit Zweifeln an eben dieser? Der Weg dort hin, sicherlich mit Zweifeln behaftet, aber dann sollte man sich doch schon irgendwann sicher sein. Die grundlegenden Zweifel sollten aus der Welt sein. Wo bringen einen die Zweifel hin, wenn nicht wieder zum Ausgang? Oder gibts Kompromisse im Glauben? Also entweder Glaube ich, oder nicht.
Je nach dem wie nah du Gott kommen willst! Wenn du Gott in deiner physischen Gestalt so nah wie es geht begegnen möchtest, ist Vertrauen der einzige Weg dafür! Er wird dich oder irgend jemanden anderen aber nicht dafür bestrafen, wenn du Zweifel hast! Die Fehler die dir oder irgend jemanden anderen geschehen sind keine Bestrafungen, sondern Informationen, dass du oder ein Anderer gerade einen Fehler machst und dein aktuelles Handeln überdacht werden sollte. Gott wird niemals töten, denn jeder existierende Organismus ist von ihm erschaffen worden. Alles ist von ihm erschaffen worden, die Zeit auch. Er kennt jedes Resultat, weil er alles erschaffen hat. Und er weiß auch, dass alles im Endeffekt in den Fluss der Liebe fließen wird. Das heißt, dass er,sie,es einfach nur den Fluss der Liebe und Harmonie am fließen lässt um daraus seine Energie zu schöpfen. Deshalb darf er nicht töten, genau wie wir auch nicht, sonnst würde der Fluss unterbrochen werden und jede Materie die von ihm erschaffen wurde, würde sich auflösen. Und wenn wir töten, werden wir physisch, oder psychisch krank und leiden dadurch, aber nicht weil er uns bestraft, sonder weil wir uns von ihm entfernt haben und sich damit unsere Resonanz nicht mehr mit seiner verbindet. Daraus entsteht eine Dysfunktion die sich in jeden Organismus zeigt.


melden

Jesus' Plan

12.06.2019 um 19:43
pajerro schrieb:Also doch. Gebote sind nur für Menschen da, der da oben kann tun was er will, egal wie beschissen er sich verhalten mag.
Wenn du ein Kartenhaus baust, möchtest du doch auch nicht, dass jemand kommt und auf den Tisch haut. Das ist Gottes einzige Regel. Wir sollen ihn einfach nur mit Liebe begegnen, dann kann er,sie, es aus unserer Liebe endlich unser Paradies entstehen lassen!


melden

Jesus' Plan

12.06.2019 um 19:52
perttivalkonen schrieb:Genau. Was brauch ich Fakten!
Du bist ja nicht dumm, also weißt du auch, dass du nur Fakten beim experimentieren bekommst. Alles, was geschrieben ist, wird angezweifelt bevor es nicht durch ein Experiment von DIR bewiesen wird!


melden

Jesus' Plan

12.06.2019 um 19:59
Marsman22 schrieb:Experiment
glaubst du, dass die Wissenschaft immer mit dem Falsifikationsprinzip arbeitet?


melden

Jesus' Plan

12.06.2019 um 19:59
Marsman22 schrieb:dass du nur Fakten beim experimentieren bekommst
Faktencheck ist beileibe nicht auf Experimente beschränkt. Fakten sind Tatsachen, aber sowas brauchst Du ja nich...


melden
Anzeige

Jesus' Plan

12.06.2019 um 20:12
....."Und wenn die Steine schreien würden, ihr würdet es nicht glauben!"
Also dieser Thread ist sowas von daneben - hier geht es nur darum, gegenseitig das Vermögen des Wissens abzusprechen und nicht im geringsten um die Person Jesu der als Zimmrmann unterwegs war und niemals etwas in Anspruch genommen hat von dem, was man ihm nachsagte! Habt ihr echt nicht mehr zu bieten als dieses Halbwissen aus der Sonntagsschule?
Dann sollte man das hier dicht machen! Echt!


melden
403 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Das Eugenik Programm!46 Beiträge